Sidorions 3D Dungeon

Viele User haben Dungeon Projekte, Miniaturengalerien usw... Hier sind alle diese Galerien zusammengefasst

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 13.09.2011 21:27

Ja, es ist soweit! Ich mach' auch in 3D. Hat ewig gedauert, das Material ranzuschaffen (bin kein Freund von Bestellungen).
Ich hab mir bei Eredrian einiges abgeguckt, aber auch neue Überlegungen angestellt.
Ich wollte auch Wände haben und hab mich zunächst damit abfinden müssen, dass sie entweder sehr niedrig ausfallen oder auf der Außenseite montiert werden müssen.
Habe mich für Letzeres entschieden und aus der Not eine Tugend gemacht. An den Seiten der Elemente, wo Wände hinsollen kann man doch auch gleich ein halbes Feld zugeben, weil man dieses zwischen zwei Elementen sowieso veriert.
Bei einer Feldbreite von 3cm sind das 1,5cm, d.h. die Wand rückt einen ganzen Zentimeter vom Feld weg. Das ist genug Platz für die meisten Minis. Einzig der Gargoyle und die Oger ragen weiter vor und die sind groß genug, um über die Wandhöhe von 3cm wegzukommen.
Als zusätzlichen Effeckt stoßen jetzt zwei benachbarte Elemente Rücken an Rücken aneinander, was eigene Türelemente überflüssig macht. An den Stellen, wo die Möglichkeit einer Türe vorgesehen ist, wird einfach ein Stück der Mauer herausnehmbar gestaltet. In die entstehende Lücke setz ich einfach meine Hirsttüren. Das einfach gei-el aus, da diese etwas dicker als 1cm sind und so der Türrahmen vorsteht. Zusätzlich stellt die Türe dann ein eigenes Feld dar (je eine Hälfte auf jedem Element) und auch vor den Türen stehende Minis haben genug Platz. Bleibt eine Mini in der Türe stehen, wird diese eben kurzfristig beiseite gestellt.
Ist aber noch viel Arbeit, die da vor mir liegt. Ich hab Euch mal zum Anfüttern einen 2er Gang prototypisch fertiggemacht:

BildBild

Der Winkel, in dem ich fotographiert habe, entspricht in etwa auch dem Blickwinkel beim Spielen. Man verpasst also nix, sogar Fallenchips sollten sichtbar sein.
Es wird auch Endstücke geben, damit ein Gang auch mal enden, bzw. ein Raum an der Stirnseite anliegen kann. Die einzelnen Segmente werde ich magnetisch koppeln. Dazu kommt immer links ein Blech und rechts ein Magnetetikett dran.

@Eredrian: Dein Selitron hab ich nicht um's Verrecken finden können, ich nehm' jetzt Ökolit. Das ist auch eine Trittschalldämmung, hat aber den Vorteil, dass es nicht auf der einen Seite geriffelt ist. Dadurch kann ich auch mal eine andere Wandgestaltung machen. Ich denke da an z.b. Fachwerk oder sowas.
Zuletzt geändert von Sidorion am 22.04.2014 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Eredrian » 14.09.2011 10:17

Hey das macht doch Hunger auf weitere Bilder. Auf jeden Fall schön, dass noch jemand in die 3. Dimension geht. Hast du denn schon weitere Überlegungen angestellt, wie du den Dungeon strukturieren willst, neue Ebenen, neue Räume etc? Der Vorteil an deinem Wandsystem ist ja auf jeden fall, dass du da nachträglich noch Wandverzierung oder Krimskrams hinzufügen kannst, ohne den Helden die Fläche zu nehmen. Kennst du den Duni von Deuc? Hier nochmal der Link, für mich kam das damals aus Platzgründen nicht in Frage, aber vielleicht regt dich das bei deinem Erschaffen an.
Was das Selitron angeht, das hab ich auch nur in einem erlesenen Baumarkt in Hagen gefunden, seither nie wieder. Danach immer nur diese glatten Tritttschalle, vom Prinzip her sind die aber alle gleich. Ich denke ich muss mir auch noch ein glattes besorgen, gerade wenn ich beide Seiten strukturieren will, würde das ansonsten stören.

Als Tipp könnte ich dir noch mitgeben, mache auch die Seiten der Wände und die Bodenplatte an den Seiten. So kannst du dann zB Gänge direkt an Räume stellen, ohne eine Tür davor zu stellen oder Treppen anbauen.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 14.09.2011 10:40

Na neue Ebenen werd ich wie Du mit Treppenelementen zugänglich machen. Ob sich Gänge irgendwann überkreuzen werden, kann ich mir aber nicht vorstellen, da die einzelnen Etagen mindestens 8cm hoch sein müssen (2cm Styrodur plus 6cm für die Minis). Das wären vier Ebenen und sowas braucht dann doch Platz (bei vier Feldern je Ebene wären das 16 Felder allein für die Treppen).

Wandverzierungn und Krimskrams werden garantiert folgen, dafür macht man ja Wände^^. Hab auch schon eine Idee für Fackeln: Fimo am Zahnstocherende. Den Zahnstocher steckt man einfach in die Wand und fertig ist der Lack. Muss aber erstmal schaun wie das mit dem Holz beim Backen wird.

Dieser 3D Dungeon aus Hirstzeug sieht ganz nett aus, aber er krankt an einem (wie ich finde wichtigem) Detail. Die Räume sind nicht beliebig kombinierbar, da die Mauer immer nur auf einem Element steht. Da sind unsere Systeme besser.

Danke für den Tipp, aber das wird nicht nötig sein (ich werds tropsdem machen, wegen der Optik):
Die Gänge werden so nie direkt an Räume stoßen. Sollte ein Gang als Sackgasse enden, wird ein Endstück angesetzt, das im Prinzip nur aus dem 1cm Abstand und den dazugehörigen Wänden besteht. Soll da ein Raum hin, gibts in diesem Endstück wieder eine abnehmbare Wandsektion. Ich werd heute abend mal fix was zusammenkleben, damit Du Dir das besser vorstellen kannst.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 652
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von CorranHorn » 14.09.2011 10:44

deine geomterische lösung für die wand gefällt mir! der schmale streifen als abstand und platzhalter zur wand ist wirklich gut um das brett bespielbar zu halten. wenn ich dich richtig verstanden habe, nutzt du 30mm als basis für die spielfelder? insgesamt auf jeden fall ein schöner einstieg in die 3D Welt. freue mich bereits auf mehr bilder.

Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Eredrian » 14.09.2011 11:15

Zu deinen Übrkreuzungen:
Du weichst ja von meinen Maßen ab, 3x3 cm Grundfläche und 3cm Wand. Das würde bei dir ja bedeuten, dass du nur 3 Elemente brauchst (3x 3 cm/Wand), um eine Raumhöhe zu erhalten. Das heisst Würfel oder Säulen in dem Format würden in dein System passen. ganz theoretisch müsste dein Raum dann eigentlich auch 3 cm hoch sein, damits passt. In meinen System krankt es aber auch, da ich unter Räumen noch eine 0,5 cm-Platte habe, die haut das Format raus und das kann ich nur kompensieren, wenn ich die Höhe bei den Unterlegern weglasse. Bei mir ists daher schon zu spät, um das zu ändern.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 14.09.2011 11:29

Insgesamt hab ich eine Elementhöhe von 5cm (2cm Bodem plus 3cm Wand), d.h. ich brauche eh schon drei Ebenen (Lagen Styrodur), um mit der Unterkante des oberen Elements über die Oberkante des unteren Elements zu kommen.
Das ginge zur Not auch, ist mir aber zu niedrig. Da kann man keinen Barbaren hinstellen. D.h. eine Etage sind bei mir vier Ebenen. Wenn jetzt der untere Raum noch ein Podest hat, wirds richtig schwierig^^.
Ich werd aber auf jeden Fall Treppen bauen und auch Untersetzer, sonst hätt ich ja gleich bei Flints flachen Fliesenfeldern für fertig verfugte verschieden verbindbare fiese Verliese bleiben können^^.
Säulen dachte ich eigentlich nur als Zierelemente einzusetzen (die würden dann eben auch nur 3cm hoch sein, damit sich der Oger abstützen kann). Vielleicht juckt mich ja irgendwann der Hafer^^.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 14.09.2011 19:34

Zu den Endstücken:
Falls eine Tür an der Stelle gewünscht ist, wird einfach das Stück Wand weggenommen und eine Tür hingestellt.

BildBild

Das Gleiche wird an verschiedenen Stellen in den Gängen möglich sein. Auch die Räume werden je drei bis vier solche abnehmbare Segmente haben.

Im Falle von Geheimtüren wird auch getauscht, allerdings gegen eine noch zu gestaltende Geheimtüre.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Eredrian » 15.09.2011 08:56

Ah, die Idee des Endstücks ist nicht schlecht, die werd ich dann adaptieren. Da bin ich ja gespannt wie ein Flitzebogen, wie du das dann tatsächlich umsetzt...

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 15.09.2011 09:36

Naja, das ergab sich ja quasi zwangsläufig. Der anliegende Raum hat ja ein halbes Feld Rand außenrum. Wenn man da nun den Gang direkt anflanscht, kommt die Geometrie durcheinander.
Zudem hatte ich die Idee mit den Endstücken schon bei meinem Hexdungeon. Hier hatte ich die Wände im Feld, allerdings nur ca. 5mm hoch. Dadurch musste ich an manchen Stellen Lücken in den Wänden lassen, damit man weitere Elemente anlegen konnte. Diese Lücken waren aber unschön, also wurden Blindstücke angesetzt. Guckst Du hier.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 19.09.2011 10:27

So, Bilder gibts erstmal keine neuen, aber ich hab einigens geschafft. Alle Gangsegmente sind fertig geschnitten und graviert, auch acht Meter Wände sind so weit vorbereitet (waren nur 4000 Backsteine zu ritzen). Habe drei Kreuzungen, fünf T-Stücke, zehn Abbiegungen und je 5 4er, 3er, 2er und 1er Gangstücke. Die T-Stücke, die Ecken und die 4er Gänge werden jeweils die Möglichkeit bieten, einen Raum anschließen zu lassen.
Die Magnetkopplungen an den Stirnseiten sind auch angebracht. Ich habe mich jetzt für Beilagscheiben entschieden (Hab einen Discounterbaumarkt umme Ecke, die verticken die nach Gewicht), die so versenkt wurden, dass sich eine plane Oberfläche ergibt. Die Magnetfolie werd ich nicht versenken, die ist nur 0,8mm dick, damit kann ich leben.
Weiterhin steht jetzt mein System zur Fixierung der rausnehmbaren Wandstücke. Ich werde in die Stücke links und rechts je eine Lasche einlassen, die in eine zugehörige Lücke in der Wand passt. So kann man das Stück nach oben abziehen, aber es fällt nicht von alleine raus.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 25.09.2011 12:33

Ich hab jetzt alles fertig bemalt. Hab auch schon ein paar Elemente fertig zusammengeklebt. Die Ecken werden mit Gerungsschnitten gemacht, damit man keine Stirnseiten von den Platten sehen muss:
Bild

Hier noch eine kleine Impression, wies dann im Spiel aussehen wird:
Bild

Nicht wundern, dass da ab und an noch bissi grün durchscheint, die ganzen Kanten und Rückseiten müssen noch geschwärzt werden.

So, das war jetzt zum Anfüttern :mrgreen: Mehr Bilder gibts demnächst.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Dragonis
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 973
Registriert: 14.01.2005 18:23
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Dragonis » 25.09.2011 21:01

gefällt mir bisjetzt ganz gut,
aber ist das durchgehen durch eine tür bei dir nun ein feld zusätzlich ?
Dragonis

Wenn die lebenden zu Feinden werden, kann nur die Welt der Toten Rettung bringen.

Bild

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 25.09.2011 22:08

Ja, ist es.
Betreten (und bekämpft) werden kann es von beiden angrenzenden Feldern. Steht eine Figur auf dem Feld, nimmt man kurzfristg den Torbogen weg.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 16.10.2011 12:08

Hallo Leute, das Projekt lebt noch. Ich habe die Gangelemente fertig:
Bild

Jetzt werde ich mich auf die Räume stürzen.
Zunächst werde ich die flintschen Sets nachbauen, damit ich die Moduarquests zumindest anäherungsweise spielen kann. Hier habe ich aber noch ein 'kleines' Problem zu lösen:
Die Sets sehen vor, dass man aus den gleichgestalteten Räumen größere Räume kombinieren kann. Dem stehen aber die Wände im Weg. Falls hier jemand eine sinnvolle Idee zu hat, möge er sich mir bitte mitteilen. An abnehmbare Wände hab ich schon gedacht, das wird nix. Das ist zu fummelig und die Ecken müssten auch extra Teile werden, das wird zu instabil.

Danach kommen die HQ-Overlayräume, wie der Brückenraum und der Schädelraum dran.
Dann noch ein paar Treppenelemente, wobei ich hier wohl je Feld zwei Stufen einplanen werde. Dadurch kann die Mini dann auf 2,5x3cm stehen, das muss reichen. Außerdem werden die einzelnen Ebenen 2,5cm hoch sein. Dadurch kann ich zwar keine zwei Treppenelemente unmittelbar aufeinander folgen lassen, aber ich brauche weniger davon.
Zum Schluss kommen die Warhammerquesträume. Die sind schick.

Der Innenausbau mit Fackeln&Co. wird parallel durchgeführt werden.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Wehrter » 16.10.2011 16:41

Sidorion hat geschrieben: ... Hier habe ich aber noch ein 'kleines' Problem zu lösen:
Die Sets sehen vor, dass man aus den gleichgestalteten Räumen größere Räume kombinieren kann. Dem stehen aber die Wände im Weg. Falls hier jemand eine sinnvolle Idee zu hat, möge er sich mir bitte mitteilen.
Die Frage dürfte hier wohl lauten:
Möchtest Du mehr den HeroQuest Style?

In diesem Fall orientiere Dich am originalen Brett! (Raum Größe und Anzahl sind somit vorgegeben, evtl. daß Du ein paar mehr machst, wie zB. einen zweiten 3x4)

Die speziellen Räume willst Du Dir sowieso machen, da wäre nur noch zu überlegen, ob Du ein paar weitere Größen dazu nimmst, wie zB. einen 7x8 Raum und/oder 5x8.

Im Grunde mußte dies alles ausreichen, aber da Du auch noch die Warhammer Räume bauen willst, müsstest Du dann genügend Räume besitzen :mrgreen:

Was mich neugierig macht ist,
baust Du Dir auch die Treppenüberleger aus Karak Varn nach?

Ach noch was:
Sidorion hat geschrieben: ... Danach kommen die HQ-Overlayräume, wie der Brückenraum ...
Wieso habe ich noch von Niemanden gelesen, daß er die Schlucht aus „Herr des Schwertes“ nutzt. Mit der dazugehörigen Seilbrücke hätte man mehr Möglichkeiten, dies in den Questen einzubinden. Entweder hängt die Brücke bereits und ist die einzige Passage um darüber zu kommen. Oder die Helden müssen sie erst aufhängen, wie in etwa in den Herr des Schwertes Regeln. Und man könnte die Option einbringen, daß man diese Brücke auch kappen kann :twisted:

Dies lasse ich jetzt ganz neugierig am Schluß mal so stehen :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste