Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
Ruglud
Knecht
Knecht
Beiträge: 22
Registriert: 19.06.2008 00:00
Wohnort: nähe Stuggi

Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Ruglud »

Hi Leude,

Ich hab ein paar Heroen entworfen. Die meisten gibt es zwar schon in irgendeiner Form, aber trotzdem unterscheiden sich meine glaube ich.

Da ich zur Zeit am Gotrek und Felix lesen bin und auch ein begeisterter Zwergenspieler bei Warhammer bin, bin ich zur Zeit etwas im Slayer rausch :D

ich habe hier einen entwurf für einen Zwergenslayer, ich habe versucht ihn möglichst nahe an der originalvorlage von Warhammer zu halten warum er auf den ersten Blick etwas heftig erscheint. aber nicht vergessen er darf keine Rüstung tragen :D

Trollslayer

8 KK
2 I
AT3
VT2

Slayerfertigkeit, Der Slayer wirft immer gleichviele Kampfwürfel wie der Gegner VT Würfel hat. Es sei den er hätte sowieso mehr.

Slayeräxte, er kann sich entscheiden seine Äxte als Bi hand oder Dual zu tragen. Als Bihand reduziert er die VT des Gegners um 1, als Dual erhält er eine zusätzliche AT.

Trägt keine Rüstung. Die 2 VT kommen durch die natürliche Wiederstandsfähigkeit der Zwerge.

Er hat den Slayereid abgelegt, und geschworen zur Sühne seiner Untat ein wahrlich großes Verhängnis zu suchen.

Der Slayer muss immer auf den vermeindlich stärksten Gegner zustürmen und versuchen diesen zu bekämpfen.

Er hat die Möglichkeit zu einem Riesen-, Drachen- und Dämonenslayer aufzusteigen. Indem er eines dieser Geschöpfe eigenhändig erschlägt.

Er erhält als Riesenslayer +1KK
Als Drachenslayer +1VT und einen extra VT gegen Flammenattacken
Als Dämonenslayer +1 AT

Sollte der Slayer erfolgreich sein seinen Eid zu erfüllen darfst du seine Untat aus dem Buch des Grolls zu streichen.

So mal schauen was ihr sagt.

Aso bei uns wir nur eine leicht modifizierte art der Grundregeln gespielt, aber Monsteranpassungen kommen schon vor.
:)
Grüße Ruggi
-------------------------------------------------------------------------------
COME TO THE DARKSIDE! we have cookies!

Benutzeravatar
Ruglud
Knecht
Knecht
Beiträge: 22
Registriert: 19.06.2008 00:00
Wohnort: nähe Stuggi

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Ruglud »

Der Bretonische Questritter

KK 6
I 4
AT 2
VT 2

Der Segen der Herrin
Sollten die KK des Ritters auf 0 sinken darf er einen KW werfen wenn er einen Schild wirft, hat die Herrin des Sees ihre Hand über Ihn gehalten und er überlebt den tödlichen schlag mit einem KK.

Das Rüstzeug des Edelmannes
Als wohlhabender Ritter Bretonias verfügt der Ritter über die jeweils besten Rüstungen. Für jede Rüstung die der Ritter trägt darf er 1 Würfel mit dem er keinen weißen Schild beim verteidigen geworfen hat wiederholen.

Das Ritter- und QuestgelübteAls Ritter Bretonias muss er die 3 Wege bestreiten.
Als Questritter hat er zuerst schonmals das Rittergelübte abgelegt welches Ihn dazu verpflichtet jedem schwächeren zu helfen. Der Ritter muss sofort jedem der unter seiner aktuellen KK liegt im Kampf unterstützen ungeachtet der Situation und seines eigenen Wohls.
Als Questritter hat er sein Schild abgelegt, und muss nach Möglichkeit mit einer 2Handwaffe ausgerüstet sein. Ansonsten mit einer normalen Handwaffe ohne Schild.
Grüße Ruggi
-------------------------------------------------------------------------------
COME TO THE DARKSIDE! we have cookies!


Benutzeravatar
Ruglud
Knecht
Knecht
Beiträge: 22
Registriert: 19.06.2008 00:00
Wohnort: nähe Stuggi

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Ruglud »

Aus irgendeinem Grund zeigt es mir die Ganzen bilder in dem Threat hier im Geschäft nicht an werd mir das wohl daheim mal anschauen müssen :D
Grüße Ruggi
-------------------------------------------------------------------------------
COME TO THE DARKSIDE! we have cookies!

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 667
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Zombie »

Zum Questritter:

Habt Ihr den schon mal gespielt?
Würde mich interessieren, wie das Gelübte ankommt...
Der Kerl scheint dem Tode geweiht...
:wink:
Gruß
Zombie

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 455
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von TheManOnTheMoon »

Ich glaube sobald ein Zauberer mitspielt, wird der Bretonische Questritter zum Leibwächter für den Zauberer.
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Tharion
Knecht
Knecht
Beiträge: 21
Registriert: 13.12.2007 22:21
Wohnort: Nordfriesland

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Tharion »

[quote="TheManOnTheMoon"]Ich glaube sobald ein Zauberer mitspielt, wird der Bretonische Questritter zum Leibwächter für den Zauberer.[/quote]

Hat aber doch (zumindest in der Theorie) etwas :D
zwei Helden, die Quasi in einer Symbiose zusammen arbeiten "müssen".
Besonders in "Ego-Gruppen" (also jeder-für-sich-und-das-Meiste-für-mich Gruppen) hat das doch einen gewissen Reiz :mrgreen:

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 455
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von TheManOnTheMoon »

Also Ego Gruppen überleben nicht lang.

Das meiste für mich, kann man umgehen, indem man alles Gold was gefunden wurde, am Ende der Quest aufteilt.
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Benutzeravatar
Ruglud
Knecht
Knecht
Beiträge: 22
Registriert: 19.06.2008 00:00
Wohnort: nähe Stuggi

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Ruglud »

Also ich muss sagen der Questritter hat sich eigendlich recht gut gemacht wir haben ihn aber noch etwas verändert. Anstelle des Rerolls bei VT hat er nun einfach ein erhöhtes Startkapital bekommen sowie ein Ritterliches einkommen. Außerdem darf er ähnlich dem edelmann einen "Knappen" (Landsknecht) dabei haben.

Sowie die Möglichkeit eines Tages zum Gralsritter aufzusteigen, wodurch er wieder Schild tragen kann und er noch einen Reroll für die Herrin bekommt.

Haben dann noch einen Technikus und einen Weißen Löwen entworfen werde die demnächst auch noch posten.
Grüße Ruggi
-------------------------------------------------------------------------------
COME TO THE DARKSIDE! we have cookies!

Benutzeravatar
Ruglud
Knecht
Knecht
Beiträge: 22
Registriert: 19.06.2008 00:00
Wohnort: nähe Stuggi

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Ruglud »

Technikus

KK 5
INT 5
AT 2
VT 2

Schwarzpulver experte

Muss sich am anfang der Herrausforderung für eine Waffe entscheiden.
Hochlandlangbüchse: 1 KW Distanz, reroll, -1 VT
Muskete: 1KW Distanz bei Treffer -2kk
Bündelmuskete: 3 KW Distanz + Stern, Stern -1 treffer

Dynamit
1 x 9Felder 1KW, Treffer = 1 KK ohne schutzwurf

kann sich zwischen den Herrausforderungen neues Dynamit machen 500Gold

Stellt Tränke selber her, bekommt deshalb die Tränke günstiger.

Ausrüstung wie Zauberer



Weißer Löwe von Carc

KK 6
INT 4
AT 2
VT 2

Löwenangriff
1 reroll bei AT

Löwenumhang
1 reroll VT
Immun gegen Speerfallen (nicht gegen Schatzkarte Speerfalle)

kein Schild, muss wenn möglich mit Bihänder ausgerüstet sein, wenn nicht nur 1 Waffe

Hoffe ich hab es richtig zusammen bekommen hab meine Aufschriebe nämlich nicht da.

Werd es zur not nochmal verbessern. Sind alle im Versuchsstadium und erst einmal gespielt.
Grüße Ruggi
-------------------------------------------------------------------------------
COME TO THE DARKSIDE! we have cookies!

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 667
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Zombie »

Den Technikus finde ich äußerst abwechslungsreich...würde ihn zu Beginn aber nicht lange wählen lassen, sondern ihm eine fixe Flinte verpassen.
Auch würde ich die mitgeführten Dynamitstangen auf eine max Anzahl begrenzen.
Wie ist die Wirkung zu vertsehen? 9 Felder werden mit jeweils einem KW verwundet? Oder beziehen sich die 9 Felder auf die Distanz?

Gruß
Zombie

Benutzeravatar
Moses Bad
Krieger
Krieger
Beiträge: 135
Registriert: 10.11.2005 17:22
Wohnort: Kaff, aka Heilbronn

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Moses Bad »

Mh, also wenn ich an einen Techniker denke, habe ich da als oller SR-Spieler am ehesten irgendwelche kleinen oder Untersetzten Wichte vor Augen, die ohne ihren Schraubenkasten das Heulen kriegen.
Zombies Einwand wegen der Waffe kann ich mich nur anschliessen.
Ich würde ihn jedoch von den Werten wie einen Zauberer ausstatten, also KK 4 und Intelligenz 6.
Aufgrund seiner etwas "assozialen Art" (siehe verrückter Erfinder) gelingt es ihm nicht, Landsknechte anzuwerben (Ausgleich folgt unten).
Ob ich mich mit Dynamit anfreunden kann weiss ich nicht. Meine Gedanken diesbezüglich wären jedoch:
Der kann das Ding nur entsprechend seiner KK weit werfen, verletzt also kürzer (alternativ KK x 1,5 aufgerundet, bei Verletzung entsprechend modifiziert).
Der Schaden sollte im Zielfeld 3 KW sein, angrenzend 2 KW.
Bei der Herstellung der Dynamitstangen sollte ein Intelligenzwurf von nöten sein, ansonsten sprengt sich der Gute selbst in die Luft, ähnlich wie Tränke die der Zauberer zwischen den Herausforderungen herstellt vergeigen kann, nur drastischer eben.

Was ich dem Jungen geben würde, um seinen Sinn als Techniker zu erhöhen wäre, ähnlich wie sich Zauberer Zutaten kaufen können, er sich Metalle und so kauft.
Daraus bastelt der sich entsprechend zu überlegender Regeln so Viecher wie man sie aus MK schon kennt, Golems.
Diese müsste man dann natürlich mit Werten versehen.
Begrenzen würde ich ihn allerdings auf max. zwei Golems, wegen laufender Wartung, für mehr hat er einfach nicht die Zeit instand zu halten.

Geht ihm ein Golem in einem Dungeon kaputt, kann er ein paar Teile vielleicht aauf dem Weg nach draussen wieder einsammeln, um die Kosten für einen Ersatz etwas zu drücken.

Das alles sind wie immer Kurzschlussideen Marke Brainstorming und keinesfalls Foolproof.
Helden sollen am Ende einer Queste Bluten, und nicht aussehen wie Laufstegmodells!

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 667
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Zombie »

Moses Bad schrieb:
Ob ich mich mit Dynamit anfreunden kann weiss ich nicht. Meine Gedanken diesbezüglich wären jedoch:
Der kann das Ding nur entsprechend seiner KK weit werfen, verletzt also kürzer (alternativ KK x 1,5 aufgerundet, bei Verletzung entsprechend modifiziert).
Der Schaden sollte im Zielfeld 3 KW sein, angrenzend 2 KW.
Wenn sich zufällig 9 Gegner auf einem Haufen befinden, würde ich dem Spielleiter das Würfeln für jeden Gegner ersparen, besser die Spieler aktiv werden lassen, ähnlich unserer "All or Nothing Box":

Bild

Diese Ausrüstung ist eine Art Notfall-Bombe für besonders heikle Ausgangssituationen (siehe "Planet Terror")
Daneben gibt es noch die Zeitbombe mit einem Treffer geringerer Wirkung.
Eine Dynamitstange spielen wir mit einem Treffer von 2 im Zentrum. Angrenzende Felder 1 Treffer.

Das Zeugs ist nicht käuflich, sondern wird in den Ausrüstungsstapel gemischt, wenn gemäß Möbelsuchtabelle aus dem Stapel gezogen werden darf...

Sollte ich einen Technikus entwerfen, würde ich ihn -wie Moses Bad es vorschlug-, Dynamitstangen bauen lassen... aber nur wenn dieser vor einem Alchimistentisch stünde.

Gruß
Zombie

Benutzeravatar
Saruman
Heroe
Heroe
Beiträge: 353
Registriert: 01.09.2005 17:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Saruman »

:?
Hhhhhhhhmmmmmmmm...

Ich hatte früher schon einmal erwähnt, dass mit diese ständige neue Heroen entwerfen
gar nicht gefällt... Schon gar nicht diese Vermischung von Charakteren...
Kampfmagier, Zwergenbarbar, Zauberritter und Elbenriese... Nööööö..... :abgelehnt:

:wink:

Und der "Technikus" fällt ganz durch... demnächst kommt einer mit Laserschwert... :lol:
Ist mir alles zu mordern... Sprengstoff würd ich mal einbauen bei einem Endgegner oder so,
aber nicht als gängies Mittel...

Aber das ist natürlich meine Meinung...
Ich bleib beim Barbaren, Zwerg, Alb, Zauberer... evtl. Druide oder so... aber dann reichts mir...

Viel Spaß weiterhin...
VLG aus Hamburg
"Sein Blick durchbohrt Wolken, Schatten, Erde und Fleisch...!"

Neue Quests: HeroQuest goes Mittelerde!
oder hier:
Download Komplett-Paket

Benutzeravatar
Moses Bad
Krieger
Krieger
Beiträge: 135
Registriert: 10.11.2005 17:22
Wohnort: Kaff, aka Heilbronn

Re: Ruggis Heroenentwürfe - Bitte auseinanderreissen :D

Beitrag von Moses Bad »

Ich geh hier mal ca 75% offtopic

Saruman?
Du konntest genug lesen um zu sehen was Ruglud für Ideen hatte, wie das Dynamit.
Aber es reichte nicht aus, um das Topic zu lesen?
Heroenentwürfe impliziert "neues Zeug von Spinner für Spinner zum gemeinsamen rumspinnen" (wer sich nun beleidigt fühlt, seis drum).
Deine Aussage ist zwar eine Kritik aber in keinster weise konstruktiv.
Ich kann mich irren, aber ich bin mir sicher, Ruglud will etwas ausbalanciertes und fragt darum die hiesigen Forenspinner um Rat (hey, ich hab auch was dazu geschrieben, ergo - Spinner ich bin).
Was kommt von dir?
Mag ich nicht.
Das hast du schon divers geschrieben, wie du ja auch sagtest. Du willst keine Helden oder Monster entwerfen. Ist ok. Aber dann spar dir doch auch, deinen Senf zu sowas abzugeben.
Braucht dein Ego das?
Musst du wo du es siehst diesen Krempel einwerfen?
Und wenn einer Laserschwerter oder von mir aus den Todesstern einbauen will, ist es dein Problem?
Nein, in keinster wiese, solange du nicht in dieser Gruppe mitspielst.
Und solange kannst du dir, denke ich, solche Aussagen komplett sparen.

So, Flint darf nun mit mir böse sein, aber manchmal geht mir dieser Krempel einfach auf den Keks und dann lass ich es denjenigen wissen - bottom line!
Helden sollen am Ende einer Queste Bluten, und nicht aussehen wie Laufstegmodells!

Antworten