Farben für Miniaturen

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Mophus »

Coat D'arms hat die Farben auch schon früher für GW produziert:

http://www.brueckenkopf-online.com/?p=9149

Handelsware wie Pinsel, Werkzeuge, ...

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1001
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Sinthoras »

:shock: Ich dachte immer, die werden von Citadel selbst hergestellt.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1742
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Sidorion »

Hab mir am Samstag ne Flasche Emsal Vollglanz gekauft und muss sagen: Woohooooo!!!!
Das Zeug ist einfach genial als Malmittel. Ich habe statt Wasser den (unverdünnten) Vollglanz genutzt, um die Farben leicht zu verdünnen. Es vermischt sich nahezu sofort mit der Farbe. Bei Wasser muss man viel länger rühren, um eine gleichmäßige Konsistenz zu erhalten und verschätzt sich dadurch oft im Mischungsverhältnis.
Die Farbe verliert auch nicht so schnell an Deckkraft, da man mit 'dickeren' Mischungen malen kann. Die Farbe wird 'streichzart', sodass sie auch bei dickerer Konsistenz in kleine Ritzen und Löcher fließt.
Früher musste ich auf das Styrodur immer Tonnen von Farbe aufbringen, weils entweder nicht gedeckt hat oder die Vertiefungen farbfrei blieben. Das gehört nun der Vergangenheit an *freu*.
Ach ja, und glänzen tuts auch nicht mehr, als nur mit Farbe bemalt. Bei Minis wäre aber dennoch ein Mattlack angebracht, denke ich.
An Washes hab ich mich noch nicht versucht, Bericht folgt aber, sobald ichs gewagt habe.

p.s.: Außerdem wird die Nase beim Malen durch den angenehmen Orangenduft verwöhnt :lol3:
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 660
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von CorranHorn »

@mophus
schon okay. eine entschuldigung ist nicht wirklich notwendig. du kannst natürlich jeder zeit eine eigene meinung haben und vertreten, daneben gibt es eben auch immer andere meinungen. und hier war es mir wichtig meine sicht aufzuzeigen bzw. zu erwähnen, dass viele leute durchaus dankbar sind, dass es AP gibt.

@sidorion
ich wollte dir gerade empfehlen noch ein alternatives produkt anzsuchauen und stelle mit erschrecken fest: ich male bereits seit 3 oder 4 jahren mit VOLLGLANZ! (gelbe flasche, orangenduft) :lol:
du hast recht, das zeug ist wirklich gut um farben in der deckkraft zu verdünnen, ohne die viskosität zu stark runterzusetzen. ich benutze es auch statt wasser um meine farbtöpfe nass zu halten. im gegensatz zu meinem rezept für washes hat es allerdings den nachteil, dass es fleckig (mit rändern auftrocknet). dagegen hilft der gute vallejo thinner. deswegen glaube ich auch weiterhin, dass der AP quickshade mehr ist als nur vollglanz+pigmente.
tip: vollglanz mit hochpigmentierten farben kombiniert hat ein top deckkraft!

@alte GW farben
es ist richtig, dass die alten farben von coat d'arms kamen. leider sind die relativ schwierig zu bekommen. da mein altes goblingrün zu ende geht und der farbton deutlich gelber ist als von den neuen GW farben, habe ich mich mal damit beschäftigt. letztlich bin ich jetzt auf eine spezielle mischung aus AP goblingrün und einem neuen GW grün (elysian?) ausgewichen.
Zuletzt geändert von CorranHorn am 14.01.2013 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Mophus »

Hach - Goblin Green. Diese Farbe verbinde ich mit dem Einstieg ins Warhammerhobby. Davor kannte ich nur Revellfarben und Heroquest. Ein Freund von mir hat mir eine alte Dose GG überlassen. Die Maleigenschaften waren im Vergleich zum Laubgrün von Revell von einem anderen Stern. Ich besitze heute noch dieses Töpfchen und ein weiteres mit denen ich meine Orks und Goblins bemale. Außerdem habe ich hunderte Bases mit dieser Farbe bemalt.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1742
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Sidorion »

CorranHorn hat geschrieben:das zeug ist wirklich gut um farben in der deckkraft zu verdünnen, ohne die viskosität zu stark runterzusetzen
Es geht auch andersrum: Verdünnen ohne Deckkraftverlust. Ich verwende die Farben ausm Baumarkt in diesen Tuben (hab in nem Restpostenladen das Stück für -.49€ ergattert, kosten normal 2,5€ und mehr für 300ml). Da hat die Farbe eher die Konsistenz von Zahnpasta und lässt sich unverdünnt nicht gut streichen.
CorranHorn hat geschrieben: im gegensatz zu meinem rezept für washes hat es allerdings den nachteil, dass es fleckig (mit
rändern auftrocknet)
Die Flecken kommen vom unregelmäßigen Trocknen. Die Pigmente wandern entlang der Oberflächenspannung an den Rand der Pfütze. Je länger dieser Prozess währt, umso deutlicher werden die Ränder.
Probier mal, den Vollglanz statt Wasser mit Fensterreiniger zu mischen. Der Reiniger verdunstet sehr schnell, sodass die Pigmente keine Zeit haben, diese Ränder zu bilden. Noch besser müsste es mit Reinigungsalkohol, gehen.
Ist aber nur so eine Überlegung, das muss ich erst austesten, hab aber ähnliche Empfehlungen schon im Netz gelesen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 660
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von CorranHorn »

wie gesagt ich habe kein problem damit... vallejo thinner ist mein zaubermittel

Es enthält vermutlich tatsächlich etwas alkohol (geruch leicht stechend, minzig, KEIN mineralölverdünner). ich mische es 1:1 mit glaze medium (entspricht etwa vollglanz) und dann 1:1 mit der farbe. acrlypaste habe ich noch nie ausprobiert, ich habe zu gute erfahrung mit flüssigen farben aus töpfchen von citadel, AP und vallejo.

Benutzeravatar
HQ-Killy
Forengott
Forengott
Beiträge: 1030
Registriert: 01.03.2010 13:44

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von HQ-Killy »

Habe das hier in den letzten Abendstunden gefunden.
Absolut sensationell.
Was ich mir daraus nehme, ist, dass ich mal versuchen werde, eine weiß grundierte Mini zu washen und danach anzumalen.
Durch den Wash sind die Vertiefungen automatisch dunkler, was ja sinnvoll ist.
Jedenfalls sind seine anderen Videos auch der Oberhammer...

Jeder der anmalt, sollte sich das mal antun!
Schönen Sonntag noch ihr lieben! :wink:

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 660
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von CorranHorn »

Das habe ich auch schonmal empfohlen :pfeif:

http://hq-cooperation.de/forum/viewtopi ... ung#p37626

Benutzeravatar
HQ-Killy
Forengott
Forengott
Beiträge: 1030
Registriert: 01.03.2010 13:44

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von HQ-Killy »

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :oops:
Wie peinlich :oops:
Zumal es noch in einem eigens von mir eröffneten Thread steht...
:oops:

Benutzeravatar
Goregrinder
Heroe
Heroe
Beiträge: 277
Registriert: 14.09.2011 13:07
Wohnort: Bergstrasse

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Goregrinder »

Interessant, es geht um Washes. Dazu möchte ich einen alten Thread von mir nochmals ins Gedächtnis rufen, bei dem CorranHorn den entscheidenden Tip gegeben hat (dafür nochmals 1000 + 1 Dank!). Letztlich ist es von der Maltechnik her nichts anderes als das Herstellen einer Lasur. Bodenpflegemittel kann helfen, ist aber meines erachtens nach nicht so gut steuerbar wie die Spezielmittel. Ich benutze für Dungeon-Tiles entweder Schmincke Acryl Malmittel oder GAC-500 der Marke Golden (siehe hier). Diese ist spezialisiert auf alles was mit Malmitteln, Pasten, Gel, Strukturmittel, ... zu tun hat. Bei denen bekomm man auch (in großen Mengen) den Thinner. Diese macht, das die Oberflächenspannung aufgehoben und die Trockungszeit verlängert wird, was bei einem Maler z.B. den Pinselstrich einheitlicher werden lässt. Für Minis benutze ich das Malmittel 72069 Glaze von Vallejo, zusammen mit dem OPEN Thinner von Golden. Man kann mit ca. 8 ml (7 ml Glaze + ca. 1 ml Thinner + eine breite Pinselspitze Schwarz) sechs HQ-Orks washen und hat noch was übrig.
Ich arbeite schon länger nicht mehr ausschließlich mit einer Marke, sondern nutze Citadell/GW/Hobby Line/Dragon Color/... War lange überzeugt von Vallejo, aber nachdem mir nun einige klumpig und damit unbrauchbar geworden sind, komme ich von der Marke ein wenig ab. Habe alte Citadel Farben (die Runden, die vor der Sechseckigen!), welche immer noch gut sind, trotz mindesten vierjähriger Lagerung auf einem nicht gut isolierten Speicher. Im Verhältnis dazu habe ich wesentliche mehr fast volle Vallejo Fläschchen wegwerfen müssen, da sie sich im Zustand der Austrocknung befanden. Die viel gepriesene Dosierung ist auch zweischneidig, da man gerne mal zu viel dosiert und weniger braucht als auf der Mischpalette letztlich vorhanden ist. Trotzdem würde ich immer wieder ein Auge auf diese Produkte werfen, da sie viel mit Pigmentierungen jonglieren und auch Pigmente anbieten, was sie von dem GW-Einheitsbrei abhebt.
We’re all stories, in the end… just make it a good one, eh?
The 11th Doctor

Bild

Benutzeravatar
Goregrinder
Heroe
Heroe
Beiträge: 277
Registriert: 14.09.2011 13:07
Wohnort: Bergstrasse

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Goregrinder »

Passt vielleicht/hoffentlich auch hier rein:
Ich hatte mal von der Firma Miniature Paints einen spitzen Acryl Mattlack auf Wasserbasis. Dieser ist leider kaputt gegangen (haftet nicht mehr gut auf Untergrund -> weißer Film auf Figur) und ich suche dringend einen neuen. Nun habe ich schon einige ausprobiert (Marabu Aqua Mattlack, Hobby Line Acryl Mattlack auf Wasser- und Kunstharzbasis), die sind aber alle mehr oder weniger Siedenmatt. Kennt Ihr einen Acryllack (Basis egal), der wirklich wirklich matt ist? Ohne Reflektion oder schimmer? Bin ein wenig verzweifelt und hoffe auf Hilfe.
We’re all stories, in the end… just make it a good one, eh?
The 11th Doctor

Bild

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 660
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von CorranHorn »

äh... sprühdose oder zum pinseln?

pinseln: ich bin mit vallejo sehr zufrieden
sprühen: ArmyPainter wurde extra konzipiert, um den glanz vom dippen wegzubekommen und soll recht gut sein, ich kann leider keine erfahrung bieten

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 925
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Luegisdorf »

Bin zu ein paar D&D-Figuren (Erweiterung ewiger Winter) gekommen und frage mich, ob die für HQ geeignet sind.

Masstab und Stil würde ich sagen ja, aber das Material macht mir ein wenig Sorgen:

Das ist nicht Plastik, sondern Gummi! Kann man den stabilisieren? Kann man die auch mit Grundierung und Acryl bemalen? Was passiert, wenn jemand eine bemalte Figur krümmt?
Bild

Topquest
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 783
Registriert: 18.01.2011 12:02
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Topquest »

Habe das D & D Zeugs auch in meiner Sammlung.Hatte bisher noch keine Zeit oder besser gesagt Lust
Sie zu bemalen.Sollte aber kein Problem sein.Learning by doing hilft da immer.
Sind halt nicht ganz so schön , Gummi miese Details usw..
Greife lieber auf GW zurück.

Valeijo Plack Primer ist das beste was es gibt zum grundieren mit Pinzeln.
Benutze es zur Zeit wieder massenhaft bei meiner neuen D-Elfenarmee.
Ein sehr großes Projekt zur Zeit.
Arbeite schon seit 4 Wochen daran.Und brauche noch ca 30h also 2 Wochen denke ich.
Benutze das Schwarz auch fürs normale bemalen da ich den Seidenmatten leichten Glanz sehr gut
für Dunkle Rüstungsteile usw... nutzen kann.Passt ja gut zu D-Elfen.
Benutze ein schwarz,lila,gold Farbchema .Manchmal etwas türkis für die Korsaren und dann halt Metallton(schwarz + silber + wenig braun) für die Waffen.
Das reicht da zuviele Farben unralistisch wirken , ist Erfahrungssache.
Meine älteren Modelle sind eider oft meisten noch viel zu krell/bunt bemalt.
Zuletzt geändert von Topquest am 01.02.2013 19:29, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten