Lagoils Dungeon

Viele User haben Dungeon Projekte, Miniaturengalerien usw... Hier sind alle diese Galerien zusammengefasst

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 25.01.2017 10:45

Hallo,

ich habe jetzt viel experimentiert und kann nun Haselkätzchen abformen. Danke Xarres. Jetzt bleibt natürlich die Frage, was ich daraus mache. ??. Ich habe so eine diffuse Vorstellung den felsigen Dungeon zu verlassen und einen glibberigen biologischen Dungeon zu errichten. Das Feeling soll ungefähr wie beim Film Alien sein. Aber konkrete Ideen habe ich dazu noch nicht.

Hier sind die Bilder:

Bild

Bild

Viele Grüße
Lagoil :zwerg:

PS Die Größe des Bildes mit (img width="100") einzustellen klappt nicht. ?
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von knightkrawler » 25.01.2017 11:33

Haselkätzchen, hm?
Putziger euphemismus.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 25.01.2017 21:20

Was meinst du mit Euphemismus? Meinst du, dass der Abguss zu groß ist, um Kätzchen genannt zu werden? Das liegt aber nur an der Größe des Bildes, die ich leider nicht einstellen kann. Überhaupt weiß ich nicht, wie der männliche che Pollenstand beim Haselstrauch genannt wird. Weiß das jemand.

Die große Frage bleibt aber: was mache ich jetzt damit?

Gruss Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 01.02.2017 00:20

Hallo,

ich habe wieder eine kleine Erfahrung gewonnen, die ich gerne mitteilen möchte. Ich berichtete ja schon über meine bemalten Kacheln, bei denen ich Kreidestaub als Pigmete verwandte. Schon beim Trocknen zeigte sich, dass die Farbintensität der Kreide sich ständig änderte. Jetzt sprühte ich noch eine Lackschicht darüber und die Kreide war fast nicht mehr zu sehen. Ich vermute, dass die Kreide die Luft für ihren Farbeffekt benötigt. Jedenfalls werde ich Kreide nicht mehr als Farbquelle nutzen.

Auf dem Bild könnte ihr auf der linken Seite unlakierte und auf der rechten Seite lackierte Kacheln sehen.

Bild

Gruss Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 542
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Iwanhoa » 01.02.2017 00:34

Nein Kreidepigmente sind basisch im pH. Mit dem Sprühlack haste den pH. Wert verändert was den Pigmenten dann chemisch umbaute und die Farbe damit verloren geht. Versuche statt der kreide mal richtige Hobbypigmente. die sind Chemisch inert und pH stabil, daher behalten die auch bei Sprühlack die Farbe.
Bild

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 01.02.2017 22:08

OK,
die Chemie der Kreide scheint wohl komplexer zu sein -> Herausforderung. Insbesondere die Chemie der Farben. Ich glaube, über Farben kann man sich auch viele Gedanken machen. Zunächst ist da die Physik mit den Wellenlängen und dem Spektrum. Aber dann kommt da die Biologie ins Spiel, denn das menschliche Auge kann ja nicht alle Farben sehen (z.B. malt niemand mit ultravioletten Farben, es sei denn man möchte Vögel abschrecken). Und dann kommt noch das gelernte Sehverhalten, siehen den Farbkreis. Und schließlich kommen da noch die psychologischen Wirkungen der Farben. Bei Massiv Voodoo las ich gerade ein Tut über kalte und warme Farben.
Die Kreide hat also farbliche Eigenschaften, die sind aber denkbar ungeeignet zum malen. Künstlerpigmente sind natürlich die nächste Wahl. In ihnen steckt die menschliche Errungenschaft, Farben zu finden, die man benutzen kann, die sich nicht ändern und lange beständig sind. Das ist, für mich, eine der viele kulturellen Leistungen der Menschheit, die wir praktisch nicht mal mehr wahrnehmen.

Ich schreibe darüber so viel, weil ich mir seit einer Woche den Kopf zermatere, wie das Farbschema meines Elfen aussehen soll. Sehr schwierig.

Was anderes: Ich war Neugierig und wollte wissen wie mein bemalter Astronomer bei CMON abschneidet. Mit einer Schätzung von 5 Punkten lag ich gar nicht schlecht. Ziel für mich soll die 7,3 Punkte Grenze sein.
http://www.coolminiornot.com/409342

Viele Grüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
mogel
Knecht
Knecht
Beiträge: 41
Registriert: 04.03.2016 23:21

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von mogel » 02.02.2017 14:55

Lagoil hat geschrieben:Ich schreibe darüber so viel, weil ich mir seit einer Woche den Kopf zermatere, wie das Farbschema meines Elfen aussehen soll.
ich warte immer darauf das die Figuren mir erzählen wie sie aussehen wollen

Benutzeravatar
saM
Heroe
Heroe
Beiträge: 299
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von saM » 02.02.2017 15:31

ich frage sie immer, aber trotzdem zicken dann hauptsächlich die Ladies rum - mal wollen sie dann doch braune (vielleicht etwas mehr Kastanie?) statt schwarze Schuhe, den Rock in einer "Pflege-freundlicheren" Farbe (Wie bekomme ich da die Blutflecken jemals wieder raus?), die Haare dann auch noch passend gefärbt, getönt, gesträhnt (aber nicht sooo wild). :roll:
Aber bei den Frisuren ist Schluss - ohne Diskussion! :wink:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
HQ-Killy
Forengott
Forengott
Beiträge: 1024
Registriert: 01.03.2010 13:44

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von HQ-Killy » 02.02.2017 20:51

Lagoil, ich freue mich wirklich sehr auf deine Reise, an der du uns hoffentlich teilnehmen lässt.
Meine Skala reicht im Moment von 5,3 :lol: bis 7,8. Hat aber auch 3 Jahre gedauert.
Wie gesagt, her mit den Bildern, ich bin gespannt!!

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 17.06.2017 00:38

Hallo liebe Forennutzer,

ich bastel ja seit einiger Zeit an Gussformen für Dungeonkacheln. Die Maße sollen 3cm mal 3cm sein. Und ich möchte, dass sie natürlich wirken und vielleicht auch Pflanzenwurzeln erkennen lassen. Die biologische Komponente fehlt noch, aber immerhin wirken meine neuen Kacheln natürlicher. Ich bin schon ziemlich zufrieden. Natürlich habe ich noch ein paar Ideen, wie die Kacheln noch besser werden könnten, aber das sind nur graduelle Dinge, wie man z.B. die Winkel auf genaue 90 Grad kriegt.

Jedenfalls bin ich schon ziemlich zufrieden und finde, dass die Kacheln schon eine gewisse Dungeonstimmung vermitteln. Natürlich könnte ich neben dem Modellieren auch mit meiner Bemaltechnik noch viel mehr rausholen. Da erlaube ich mir aber anzumerken, dass viele Hirst-Arts Kacheln doch recht monochrom gemalt werden, also sie werden schwarz grundiert und weiß abgebürstet. So finde ich im Netz immer mal wieder schöne Anregungen aber so eine richtige tiefgründigen Text, wie man einen Boden bemalt habe ich noch nicht gefunden. (Ich weiß, Iwanhoa hier im Forum mal eine Bemalanleitung für ganze Räume hochgeladen hat. Und auch der gestrige Kommentar von HQ-Killy, dass er nicht mehr einfarbig grundiert, war sehr anregen.)


Bild

Bild

Hier ist noch mal eine Abbildung mit älteren Kachelmodellen, um die Entwicklung mal einschätzen zu können. Ich habe hier aber nicht alle Kacheltypen aufgelistet. Es gab auch reichlich Prototypen, die ich nicht schön genug fand, um davon einen Abgussform zu erstellen.

Bild

Und hier noch ein paar Bilder mit Figuren, um einen Größenvergleich zu bekommen.

Bild

Bild


Ich bin sehr auf eure Kommentare gespannt.
Viele Grüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
HQ-Killy
Forengott
Forengott
Beiträge: 1024
Registriert: 01.03.2010 13:44

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von HQ-Killy » 20.06.2017 21:59

HEy Lagoil
Das erste Bild sieht ziemlich cool aus.
Ich könnte mir das gut als Regiment-Base vorstellen.
Ich hätte ein wenig Angst, dass es kippelt.
Das sage ich aus eigener Erfahrung, weil ich vor Jahren mal eine Magma-Platte
nach dem gleichen Prinzip gebaut habe.
Einzelne Steinchen aufkleben.
Das ist erstmal ne Heidenarbeit.
ICh würde das heute runterschleifen, dass die Figürchen schön drauf stehen können...
Es kommt nat. drauf an, was du damit vorhast.
Bemalung solcher Massenteile nervt... Schnell fertig werden....

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 23.07.2017 23:44

Hallo HQ-Killy,

vielen Dank für die Antwort und für das Lob.

Was ich Vorhabe: Ich will keine Regimentbasen herstellen, sondern einzelne Kacheln mit einem Herz aus Eisen. Durch Magnete kann ich die Kacheln schnell austauschen und erhalten so langfristig einen sehr flexiblen Spielplan.

Ebenheit der Kacheln: Man kann Kacheln modellieren bei denen die Steine alle die gleiche Höhe haben. Dafür braucht man eine Vertiefung mit den Kachelmaßen. Bei mir war das 3cm x 3cm x 1cm. Darin lege ich ein Bett aus Fimo, oder irgeneiner anderen aushärtbaren Knetmasse. Darauf setze ich dann die Steine. Wichtig dabei ist, dass die Steine über den oberen Rand herausgucken. Dann nimmt man sich ein Brett und presst die Steinchen runter. Dadurch sind alle Steine auf der gleichen Höhe. Man muss nur nach das rausgequollene Fimo heraus modellieren.
Ich selbst machte das am Anfang so, aber ich fand das nicht natürlich genug.

So bin ich jetzt dazu übergegangen Sand zu nehmen und darauf ein paar Steine auszulegen. Davon nehme ich dann einen Abdruck und fertige eine Gipsfigur an. Diese schleife ich dann auf meine Kachelmaße und kann dann mit dieser Kachel dann einen Gussform für viele weitere Kacheln der Form machen. Mir war schon klar, dass die Figuren evtl- etwas darauf wackeln, aber bisher dachte ich, dass das kein große Problem ist.

Ansonsten werden ich mir Mühe geben, dass alle Fotos gut aussehen und nicht nur das erste von drei Bildern.

Viele Grüße
Lagoil :elf:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Commissar Caos
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 516
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Commissar Caos » 24.07.2017 09:42

Wenn du dir eh die Mühe machst einem Eisenkern in die einzelnen Kacheln einzuarbeiten, kannst du dir doch die dungeontiles aus magnetfolie anfertigen und die kacheln dann variabel darauf setzen. Dann ist alles schön fest und du bleibst flexibel.
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 25.07.2017 09:46

Hallo Commissar Caos,

das ist seit Anbeginn meinenes Schaffens der Plan. Statt Magnetfolie nehme ich kleine NeodynMagneten, die ich in Hartchaumplatten einlasse. Ich hoffe, dass ich damit langfristig sehr flexibel spielen kann. Bei meiner Arbeitssgechwindigkeit wird es aber noch lange daueren.

Viele Grüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Lagoils Dungeon

Beitrag von Lagoil » 26.07.2017 00:53

Hallo,

beim Spielen mit meinen Kindern im Kies kam mir die Idee eines neuen Hindernisses, das nicht dem üblichen Geröllhaufen gleicht. Ich habe jedenfalls diesen Typ noch nie gesehen:

Bild

Bild


Viele Grüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste