Sidorions 3D Dungeon

Viele User haben Dungeon Projekte, Miniaturengalerien usw... Hier sind alle diese Galerien zusammengefasst

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1729
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion »

Nein, die bleiben so. Ich habe Möbel in dem hellen Holz, das würde mit Lasur nicht passen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
saM
Heroe
Heroe
Beiträge: 319
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von saM »

Aber Mattlack, damit die Blutspritzer nicht einziehen?
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1729
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion »

Weiter gehts im Dungeonbau. Ich habe lange überlegt, wie ich die neuen Spielfelder gestalten will. Ich habe einige 3D-Designs erstellt und ausgedruckt, aber hat mir alles nicht so recht gefallen. Auch die Frage der Herstellung von immerhin über 630 Spielfeldern hat mich beschäftigt. Ausdrucken würde zu lange dauern und zu teuer werden, Abgießen ist auch sehr zeitaufwändig und darüber hinaus eine Ferkelei. Beide Varianten werden auch sehr schwer.
Auch die Frage, was aus dem alten Dungeon werden soll, hat mich beschäftigt. Zum Einlagern oder entsorgen ist er zu schade, einen Käufer zu einem angemessenen Preis zu finden scheint unmöglich. Wiederverwenden fiel für mich zunächst aus, da die Felder 30mm haben statt der neuen 31,7mm (1,25"). Also habe ich ein Teststück gemacht und ein Gangsegment zerlegt und alle Felder probehalber mit einer Manschette versehen:
Bild

Das sah garnicht schlecht aus und so habe ich mich entschieden, die alten Kacheln zu recyclen und im neuen Dungeon wiederzubeleben. Also habe ich mir meinen Proxxon genommen und das aus den alten Räumen gemacht:
Bild

Ich habe Streifen aus Styrodur geschnitten, die einmal um das Feld herumreichen. Ursprünglich wollte ich zusätzlich eine Mauerpappe aus dem Modellbahnbereich aufkleben. Da die Streifen aber 0,1mm zu dick ausgefallen sind, passen die Felder so nicht mehr in die Kacheln und sie werden außenrum einfach nur schwarz.
Also muss ich jetzt um jedes Feld einen Streifen kleben und hinterher die Seiten schwärzen. Die ersten Räume habe ich aber schon fertig:
Bild Bild
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Commissar Caos
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 560
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Commissar Caos »

Das sieht nach Arbeit aus! Das Ergebnis spricht aber für sich. :ok:
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1729
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion »

Der nächste Bauabschnitt ist fertig:
Bild

Das sind die 1er, 3er, 6er und 8er geraden Gänge (170 ganze und 76 halbe Felder). Es fehlen noch die 0er, 2er und 4er geraden Gänge, die Gangecken und -Enden, die T-Stücke und die Kreuzungen. Das wären dann nochmals 38 Kacheln mit 96 ganzen und 136 halben Feldern.

Die Felder sind wie bei den Räumen vom alten Dungeon übernommen. Allerdings habe ich hier nur die oberen 4mm übernommen und den Rest durch neue Sockel ersetzt. Das ging schneller, als das Manschettenkleben.

Bei den Gängen ist die Magnetisierung anders, als bei Räumen. Die Stirnseiten sind jeweils mit Nord-und Südpol versehen, sodass jede Stirnseite an jeder anderen haftet. Die Seiten der Gänge sind neutral (mit eingeklebten Nieten), damit jeder Raum mit jeder Seite haftet
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Antworten