Eredrians 3D-Dungeon

Viele User haben Dungeon Projekte, Miniaturengalerien usw... Hier sind alle diese Galerien zusammengefasst

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Eredrians 3D-Dungeon

Beitrag von Eredrian » 02.08.2010 21:44

Hallo zusammen, ich hatte an anderer Stelle schon einmal gesehen, dass andere Spieler ihre Dungeons vorgestellt haben und man möglichst ein eigenes Thema starten sollte. Nun hier ist es, bisher steckt noch alles in den Anfängen, der gesamte Dungeon ist primär für Warhammer Quest ausgelegt, da die Einzelräume im Prinzip nur die 3D-Umsetzung der Pappräume darstellen. Wers nicht kennt, es ähnelt ein wenig den HQ-Modular nur mit anderen Räumen. Ich habe aber vor, weitere Räume herzustellen, die den Feldgrößen von Hero Quest entsprechen und ich sie daher für beide Systeme nutzen kann, dann entspricht es HQ-Modular. Im Nachhinein ärgert mich nur, dass ich etwas ungenau gearbeitet habe und die Räume nicht exakt abschließen, so bin ich doch genötigt, mir später Türen herzustellen, um neue Räume aufzudecken.
Einige Räume verfügen über verschiedene Höhenstufen, was regeltechnisch eine Rolle spielt und den Dungeonverlauf etwas aufpeppt.

Bild

Bild
Bild
Bild
Bild

WIP

Bild
Bild
Bild

*edit by Flint*

Threadtitel angepasst.
Zuletzt geändert von Eredrian am 30.04.2012 21:44, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
SirDenderan
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 784
Registriert: 26.10.2006 11:03
Wohnort: Ende der Welt....SI
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von SirDenderan » 03.08.2010 04:01

Nett....


Wie hast du die gemacht ?


...erzähl doch mal !
________________________________________________________

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage ?
________________________________________________________

Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Eredrian » 03.08.2010 11:49

Dankeschön.

Also ich hol kurz aus und liste auf, was ich dafür benutzt habe und was der Spaß ungefähr gekostet hat, da ich möglichst darauf achte, das so günstig wie möglich herzustellen:

Styrodurplatte (60x120x2cm) ca. 4€ (Baustoffabteilung) >0,7qm
Laminatunterlegfolie (schwarzes Selitron 14x0,5qm Platten, keine Rolle!) ca. 14€/7qm (Laminatabteilung)
Styroporkleber 3€/500 ml
Holzleim 3€/500 ml
Filz-Reststücke (optional) 1-2€/0,5qm
Nadeln, Draht und weiteren Kram, den man eh im Haus hat.

Nachdem ich nun einen Dungeon habe, wie auf dem ersten Bild, blieben mir noch die Häldte der Styrodurplatte und 12 Selitronplatten, der Verbrauch ist also minimal, einzig der Styroporkleber ist alle.

1) Mein Dungeon sollte mit Feldern von 2,7cm x 2,7cm aufgebaut werden, damit würden sowohl Mnins mit 20x20 mm^2 als auch mit 25x25mm^2 Bases gut Platz haben, große Monster sollten auch problemlos aufgestellt werden können. Also nahm ich die Styrodurplatte und malte mir die Räume auf. Malen bedeutete, dass die 3D-Struktur, die man sieht, ebenfalls mit Kuli/Bleistift "gemalt" wurde, das Material ist weich genug dazu, aber weitestgehend formstabil. Für die Etagenräume glat die einfache Regel, eine Etage=Plattenhöhe. Daher so ein Raum aus zwei Platten zuzüglich kleinen Abfallstücke, die eine Treppe bilden. Damit die Räume noch stabiler werden, hab ich ihnen Holzreste (0,5mm hoch) als Boden verpasst. Tjo, nachdem ich damit zufrieden war und die Räume bemalt hatte, klebte ich Wände an.
2) Für die Wände kam nun erstmals die Selitronplatten zum Einsatz. Hier hab ich gut aussuchen müssen, wollte ich doch keine Rolle nehmen, da die Wände ja gerdlinig sind. Per Zufall war das Günstigste auch noch das beste Paket, da die Platte auf einer Seite gefurcht sind. Eine Furche ist ca. 2mm hoch und damit die ideale Größe für Ziegelstein, es musste lediglich noch einmal mit Bleistift diese Linie und die Querlinie des teins "gemalt" werden (Selitron lässt sich einfach mit spitzen Stiften beschreiben. Für meinen Dungeon hab ich 8 "Linien" benutzt, damit zwar eine Wand zu sehen ist (3 Linien Ziegel), man aber immer noch an die Figuren kommen kann und den Überblick behält. Etwaige Lücken und Kanten, die ich nicht vermeiden konnte, hab ich dann mit Styroporkleber verschmiert. Wenn das Zeug hart wird, ist das nciht wie Holzleim, sondern eher wie Modelliermasse. Bei der Bemalung konnte ich mir die Grundierung schenken, ist ja schwarz und dann nur noch einmal schräg mit grau trockengebürstet und mit weiss Akzente gesetzt, fertig.
3) Zum Abschluss hab ich dem Ganzen mit Holzleim eine Filzschicht spendiert. Das macht es materialschonend, alles auf nem Tisch aufzubauen und den nicht zu zerkratzen (benötigt glatte Oberfläche). Allerdings hab ich da das Problem, dass ein Dungeon nicht mehr auf ner Warhammerplatte benutzt werden kann (zu rauh)
4) Feintuning mit Skeletten, abgebrochenen Schwertern und Sonstigem (Bild 4, ganz rechts) hab ich mir vorgenommen, wenn alle Räume spielbar sind, das ist mir wichtiger.
5) Die Spezialräume wurden nach dem gleichen prinzip gebaut, aber mit mehr Details versehen.
Gefängnis
Bild
Hier wurde mit nem Bastelmesser ein Kreis ausgeschnitten und in die Aussenwand des Gullis Steine gemalt. Anschließnd wurde es bis nach unten immer dunkler bemalt, um a) den Pfusch mit den Holzbrett zu kaschieren ;) und b) da es ein echt tiefes Loch ist und man nicht bis zum Boden sehen darf. Anschließend noch Kokusnussfasern als Stroh und ein rot gefärbstes, zerknülltes Papiertuch aufgeklebt, fertig.

Die Brücke (Bild 3)
Der Grundriss sind 8x5 Felder, darauf wurden dann zu jeder Seite 2x 2x5er Platten geklebt, in der Mitte 2x 2x2er rund geschnitten und an den Brückenstegen jeweils noch Plattformen angebracht. Ein paar Zahnstocher dienen als fiese Speerfalle, für Wackelkandidaten. Die Brücke selbst ist drehbar und besteht aus Holzstielresten (nach der monatelangen Fütterung mit Eis, haben die Mitspieler so auch ihren Beitrag geleistet). unten wurde einfach ein Nagel angebracht, der dann einfach so in das Styrodur gedrückt wurde, läuft. Eigentlich müsste ich noch einmal lasieren, damit das Holz besser zur Geltung kommt und dunkler wird.

Kreuzweg der Verdammnis
Bild

Wie zu sehen noch nicht fertig, aber so ist auch zu erkennen, wie die Räume aufgebaut sind. Urpspsrünglich hatte dieser Raum einen eckigen 2x2 Felder großen Drehkörper, ließ sich aber schlecht drehen und es war wenig Platz für die Krieger. Daher wurde diese Version mit verlängerten Feldern gebaut, er ähnelt auch einem 4x4 Felder Raum von HQ, weiss aber nicht wie der heisst. Ein weiteres Problem ensteht auch bei 5+ Krieger, da er Raum eindeutig für 4 Kriegerabenteuer geschrieben wurde oder gibt das etwa neue Spieltife?
Zuletzt geändert von Eredrian am 30.04.2012 20:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
stenny
Vasall
Vasall
Beiträge: 92
Registriert: 25.05.2010 12:26
Wohnort: BaWü / Nähe Rottweil

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von stenny » 03.08.2010 12:55

Nicht uninteressant. Gefällt mir.

Ach... willkommen im Club der Styrodur-Kritzler (mach ich auch). :ok:
Grüße aus dem Schwarzwald

Sven

Benutzeravatar
Artax
Knecht
Knecht
Beiträge: 42
Registriert: 24.01.2005 21:42
Wohnort: Buseck nähe Gießen
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Artax » 03.08.2010 12:58

Sieht richtig cool aus, der Raum mit dem Viereckigen Muster aus Totenköpfen ist richtig schön geworden.
Take it Easy

Es sprach der Space Commander "Over und Out"

etepetete
Krieger
Krieger
Beiträge: 101
Registriert: 16.02.2005 22:37

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von etepetete » 03.08.2010 13:09

Hallo,

da sind sehr schicke Räume bei, vor allem die vielen verschiedenen Motive sehr gelungen.

bin auch an einer Version aus Styrodur bei.. mal sehen wann es soweit ist.

Nutzt du auch Türen? Würd emich interesieren, wie du das regelst. Mein Dungeon ist auch auf diese 2 Feldbreite ausgelegt, nur mit den Türen ist es ein nicht perfekter Kompromiss.


Grüße

Benutzeravatar
robert
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 620
Registriert: 14.01.2005 17:16
Wohnort: Berlin

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von robert » 03.08.2010 17:48

na aber hallo - das iss ja mal wat - tolle ideen haste da umgesetzt .---
nich sauer sein aber ich werde wohl bei dir mal ein bissl wat kopieren für mein dungeon.

ich finds klasse. weiter so - und immer schön fotos reinstellen .
gruss robert

Benutzeravatar
Skullhamma
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 526
Registriert: 12.07.2010 08:17

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Skullhamma » 03.08.2010 18:11

Geile Sache! Ich bin zwar auch Styrodur-Kritzler, aber dennoch bleibt mir schleierhaft, wie du diese Boden-Texturen hinbekommen hast - ich meine diesen porösen Eindruck, nicht die Risse! Verrätst du uns das Geheimnis?
Wenn man einem Feind den Schädel vom Rumpf schlägt, dann ist es barbarisch. Macht man daraus ein Trinkgefäß, dann ist es Kultur.

http://skullhamma.tumblr.com/

Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Eredrian » 03.08.2010 18:58

Schön, dass es gefällt. Nachmachen ist eine Form von Anerkennung, also nur zu!

Bei den Türen hab ich nur ein Konzept im Kopf, aber noch nix umgesetzt. Da ich aber mit Basegrößen wie bei Warhammer mit Monstern (2x2 Felder) spiele, muss ich auf jeden Fall Doppeltüren bauen, da sonst nie ein Oger oder Minotaurus durch die Tür kommen würde und die Krieger sie so abballern könnten. Was vorgeschlagen wurde, die Figuren zu überlappen will ich auch nicht, da sonst irgendwann die schöne Bemalung abgeht. Im Prinzip bräuchte ich Türen, wie Stenny sie gezeigt hat, nur doppelt so breit. Für spezielle Gegebenheiten (Geheimgänge, Engpässe) werden dann auch mal Einzeltüren herhalten, soll aber nicht die Regel sein.
Zu dem Styrodur, da muss ich gestehen, hab ich nicht viel mit zu tun. Die Platte ist halt an Ober- und Unterseite rauh, ist ja eigentlich auch für den Bau gedacht. Wenn man genau hinguckt, kann man auf ein paar Bildern erkennen, dass die Schnittflächen dann glatt sind.

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Wehrter » 04.08.2010 07:43

Beeindruckend!!!

Was mir besonders gefällt, sind die kleinen Einzelheiten, wie der Dreck, Müll und unbrauchbare Waffen, was so herum liegt.

Ach was schreibe ich, dies entspricht einem Modelbau oder eine Maßstabsgerechte Umsetzung realistischer Orte.

Wenn ich mir die Bilder immer wieder so ansehe, bin ich der Überzeugung, daß Du jederzeit den Reichstag oder Schloß Neuschwanstein perfekt nachbauen kannst!

Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Eredrian » 04.08.2010 09:51

Na, wenn du da mein Talent nicht etwas überschätzt, ich bin froh, das geschafft zu haben, so dass es nicht windschief ist.
Was mir relativ leicht fällt, ist Formen zu assoziieren:

Bild

Ein Kohlebecken, gemacht aus "Müll". Jeder hat bestimmt noch ein paar Ü-Eier zuhause rumfliegen, notfalls ging auch eine Toffifeepackung. Einfach auf Höhe schneiden, Styroporkleber reintupfen, so dass ein paar Fäden rausgucken, anmalen, fertig ist das Kohlebecken mit Flamme.

etepetete
Krieger
Krieger
Beiträge: 101
Registriert: 16.02.2005 22:37

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von etepetete » 04.08.2010 10:41

Tipp zur Bodenstruktur:
Ich nutze dafür einen Stein (mit vielen scharfe Ecken und Kanten -Schiefer-) den ich rüberrolle, bzw wie ein Stempel nutze. Oder wenn es noch wilder sein soll, wie irre :mrgreen: auf dem Styrodur rumkloppe. Gibt schön unregelmäige Strukturen die sich gut Trockenbürsten lassen.

Benutzeravatar
Ragnarök
Knecht
Knecht
Beiträge: 23
Registriert: 31.07.2010 22:52

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Ragnarök » 05.08.2010 21:00

Kann mich dem nur anschließen, wirklich beeindruckend diese Bodenbeschaffenheit. Hast auch tolle Ideen zur Dungeon-Gestaltung. :wink:

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Sinthoras » 07.08.2010 00:43

:dafuer: :shock:

sieht super aus!

einziger kritikpunkt: Die bretter auf denen die Heroen auf dem einen Bild stehen sind mir vom aussehen her etwas "zu neu". :wink:

Benutzeravatar
Eredrian
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 502
Registriert: 27.07.2010 20:24
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: 3D-Dungeon

Beitrag von Eredrian » 07.08.2010 11:43

Naja, die sind halt auch noch nicht bemalt. ;) Bisher hab ichs verschusselt, mir nen Holzlack zu besorgen und drüber zu pinseln. Danach versuch ich, die etwas abzuwetzen und anzustauben, aber Hauptsache es dreht sich. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste