Skullhamma's StarQuest-Universum

In dieses Forum könnt Ihr alles mögliche zu anderen (Brett)Spielen schreiben. Sachen die Euch gefallen, interessieren oder die es demnächst zu kaufen gibt. Weiterhin können hier aktuelle Kickstarter-Projekte diskutiert werden oder Eure eigene Kreationen diskutieren.

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
gon
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 530
Registriert: 04.02.2005 11:56
Wohnort: dortmund wickede

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von gon » 27.04.2014 13:33

habe noch was gefunden was in dein konzept beim bemalen passen könnte bemalte figuren aus ultra maries, die habe ich mal beim spiel dabei gehabt. space punker :) wobei der besitzer die wohl auch langweilig fand und gesichtsbemalung verteilt hat.

BildBild
BildBild

Benutzeravatar
Skullhamma
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 526
Registriert: 12.07.2010 08:17

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Skullhamma » 27.04.2014 17:15

Vielen Dank, mein lieber Gon! Die Kollegen auf den Fotos waren auch in der Advanced Space Crusade Box, ich besitze bereits zwei Squads. Wann ich aber mal dazu komme die anzumalen, weiss ich nicht. Grüße,

Skully :)
Wenn man einem Feind den Schädel vom Rumpf schlägt, dann ist es barbarisch. Macht man daraus ein Trinkgefäß, dann ist es Kultur.

http://skullhamma.tumblr.com/

gon
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 530
Registriert: 04.02.2005 11:56
Wohnort: dortmund wickede

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von gon » 27.04.2014 20:23

space crusade advane fehlt mir noch, wobei du bestimmt dann auch tyranidattack hast. das sind wirklich spiele die mir noch fehlen. wobei bei star quest mir aufgefallen ist wie unterschiedlich die orks sind vom warhammer 40k die alten , wobei die gretchins die hässlichsten bzw die langweiligsten sind. die spätern orks z.b black reach waren die wohl coolsten.

Benutzeravatar
Skullhamma
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 526
Registriert: 12.07.2010 08:17

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Skullhamma » 27.04.2014 20:26

Tyranid Attack hab ich leider nicht, dafür aber das Original-Space Hulk samt der Deathwing Erweiterung. Was die Orks angeht, bin ich eher old-school drauf... alles nach 1992 fand ich zu Gorilla-mäßig. Aber da sind wir halt alle verschieden. :)
Wenn man einem Feind den Schädel vom Rumpf schlägt, dann ist es barbarisch. Macht man daraus ein Trinkgefäß, dann ist es Kultur.

http://skullhamma.tumblr.com/

Benutzeravatar
Loki80
Novize
Novize
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2014 10:11
Wohnort: Bochum

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Loki80 » 14.05.2014 11:53

Sehr, sehr geile Sachen hier!

Nachdem mein HQ Modular große Fortschritte macht, konnte ich letztes Jahr nun auch wieder ein SQ ersteigern und bin auch schon fleissig am Figuren pinseln.

Bei den Marines hab ich allerdings folgendes Problem; Mir sind leider einige Haltestifte an Waffen abgebrochen, da die wohl schon seit einigen Jahren in den Figurens steckten.
Hat jemand da evtl. Erfahrung mit kleinen Magneten? (Hatte das mal in einem anderen Forum gelesen).

Ich weiß leider über WH nicht so ganz viel, aber würde gerne Figuren, speziell die Marines teilweise ersetzen.
Da hab ich allerdings das Problem, daß ich nicht weiß, welche Figuren nun auswechselbare Arme/Waffen haben. Lässt sich das irgendwo auf den Packungen sehen oder gibts da eine Liste? Hab mir den 2003er Katalog geholt, nur lässt sich das daraus auch nicht ableiten.

Wie löst ihr das Waffen-Problem mit alternativen Spielfiguren? Es baut ja darauf auf, daß man seine Marines zu Beginn variabel austatten kann, also ggf. die Waffen wechselt. Oder habt ihr dann für jede Waffe eine individuelle Figur?


Ich plane übrigens in Zukunft aus SQ mal so ein "Ufo"-Szenario zu basteln, also ähnlich dem PC/Videospiel, wo dann abgestürzte/abgeschossene Ufos und die Umgebung untersucht wird.

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 720
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Xarres » 14.05.2014 20:25

Ich habe meine ganzen Space Marines (aka "GSG") mit Magneten versehen. Kauf dir dazu eine Handvoll "Neodym Magnete" - Ich habe damals 2mm Durchmesser Rundscheiben, 1mm dick genommen.

Schneide den Stecker bei den Waffen ab und bohre mit einem Handbohrer ein ca. 1 bis 1,5 mm tiefes und ca. 2,5 mm breites Loch in den nun sichtbaren Kreis, wo der Stift einmal war. In das Loch klebst du mit Sekundenkleber den Neodym Magneten ein. Achte darauf, dass die Magnete in den Waffen immer die gleiche Polseite haben! Am besten du stapelst die Neodym-Magnete aufeinander, so dass du eher einen Magnetstab bekommst - Normalerweise werden die auch so geliefert. So kannst du die Magnete auch gut in die Waffen bzw. die Figuren hineindrücken. Nimm dir einfach den Stab aus Neodym-Magneten und drücke ihn so weit in die Öffnung, dass ein Magnet darin versenkt ist. Ziehe dann den Stab vorsichtig zur Seite weg, so sollte ein Magnet im Loch bleiben.

Bei den Figuren verfährst du ähnlich. Fülle das Loch der Figur mit einem abgeschnittenem Waffenstift aus. Dann bohrst du wieder ein Loch hinein, welches etwa so Tief wie ein Magnet ist (ca. 1 bis 1,5 mm). Auch hier versenkst du einen Magneten auf die oben beschriebene Weise, dieses mal aber vom ANDEREN Ende des Magnetstabes. So kannst du sicher stellen, dass die Magnete in den Figuren auf die der Waffen passen und sich nicht abstoßen.

Achte immer darauf, dass die Magnete bündig mit der Figur oder Waffe abschließen. Es ist auch nicht schlimm wenn der Magnet ein klein wenig heraussteht. Sitzt er zu tief, kann es sein, dass die Waffe nicht hält, weil sich die Magneten nicht berühren können.

Das Grundspiel sollte insgesamt 42 Magnete für die Space Marine Figuren & Waffen benötigen (3 Teams aus je 5 Figuren, 3 Lasern, 3 schweren Waffen und 3 Commanderwaffen = 3 x 14). Da ich das Spiel aber zwei mal habe, hab ich auch das Team der Chaos-Marines mit Magneten versehen. Auch der Dreatnought hat bei mir Magnetisierte Waffenplattformen, weil mir mal eine der Steckverbindungen abgebrochen ist. Wenn du dann auch noch die Dreadnought Erweiterung hast, solltest du dir gleich 100 Magnete kaufen - dafür zahlst du ca. 20 Euro.
Zuletzt geändert von Xarres am 15.05.2014 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

gon
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 530
Registriert: 04.02.2005 11:56
Wohnort: dortmund wickede

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von gon » 15.05.2014 07:27

ja magnete sind da wirklich hilfreich, hätte ich das anfang der 90er gewusst. bei mir sind so einige abgebrochen, so gar rucksäcke!! :x mein glück war aber am ende hatte ich soviel sq zeug. das ich nie mehr die waffen wechseln musste. aber wohl auch nicht mehr kann.


btw früher habe ich die so repariert . mit einer kerze stecknadeln(gekürzr) heiss gemacht, die glühende nadel in den marine gebohrt denn noch schnell die waffe angedrückt. und vola verschmolzen.
wobei wenn die zu heiss war wurde es schief. :twisted:

Benutzeravatar
Loki80
Novize
Novize
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2014 10:11
Wohnort: Bochum

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Loki80 » 26.05.2014 14:46

So, Magnete sind da und Bohrer wurde auch wieder ausgegraben. Schon mal Danke für eure Tips, werde mich am Wochenende mal dranmachen :ok:

Woran erkenne ich bei den GW-Figuren, ob die abnehmbare Armgelenke/Waffen haben? Oder gibts da irgendwo eine Übersicht?

Benutzeravatar
Nalfein76
Krieger
Krieger
Beiträge: 132
Registriert: 13.01.2013 19:05
Wohnort: Tropen (so wie Bottrop, Castrop, Frintrop...)

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Nalfein76 » 26.05.2014 17:44

da ich meine kugelförmigen Arm/Kopfgelenke bei Tyras z.B. zwecks Austauschmöglichkeit für alle Kombis mit Waffen/Köpfen mit diversen Biowaffen etc. wasauchimmer da möglich ist versehe folgende Übellegung:

Das Teil wovon es mehrere gibt (Waffen) ohne Magnet, dafür ein Stück Waffen-Pin/Kugel absägen daß es mit Nagel (s.u.) dieselbe Länge hat (sollte auch bei den Stiften gehn, Tyra Waffen sind notorisch rund an der Kontaktfläche) und dann einen Nagel (bei Tyras mit Rundkopf) in den Pin reinstiften; sowohl hinter Kopf als auch Nagel selbst kleben (mehr Klebefläche; hält besser!) GUT TROCKNEN LASSEN!!!! Der Magnet reißt sonst den Nagel raus!

Den Magnet dann nur in den Torso oder das Teil das man immer verwendet (keine "Verpolung" möglich) und man spart jede Menge Magnete, braucht aber dann auch stärke, weil halbe Leistung da nur auf einer Seite einer ist; 4-6mm "Stangen" gucken bei den meisten Torsi links und rechts in der richtigen Entfernung aus dem Kugelgelenk raus, so daß man den Kugelkopf des Arms einfach draufsetzen kann. Länge ausprobieren, je nachdem was man bestücken will, zur Not kann man eine 4mm Stange auch mit 1mm diicken Magnet drauf und mit eingekebt auf 5mm verlängern etc.

2 Tips:
nur wichtige Modelle so bearbeiten (bei 1000 Kleinviechern wird man wahnsinnig; fragt nicht wieso ich mir da so sicher bin ;) )
und
vorher testen, ob der Kugelkopf Nagel genug Eisen enthält um zu halten oder im schlimmsten Fall nur Messing ist und man unter Gefluche alles wieder rausfummeln muß weil nix passiert wenn man's dran hält... ;) Nein, auch da: NICHT fragen....!

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Mophus » 27.05.2014 00:39

@Nalfein: Ich hoffe Du hast die beiden Erfahrungen, die Du uns als Tipps gegeben hast, unabhängig voneinander gemacht. :mrgreen:

Benutzeravatar
Nalfein76
Krieger
Krieger
Beiträge: 132
Registriert: 13.01.2013 19:05
Wohnort: Tropen (so wie Bottrop, Castrop, Frintrop...)

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Nalfein76 » 27.05.2014 14:36

hehe, ja.... Termas und Genestealer mit Optionen und Magneten auszustatten hab ich nach ner Weile aufgegeben und beschlossen noch ein oder 2 Regis zu kaufen und komplett mit der andern Option einfach zusammenzubaun ohne Magnete (bei geringer Anzahl wie Space Hulk wär ein bißchen "veränderbar" durch drehbare Arme oder Waffenoptionen ja gut, ABER 10000 Mann mit Magneten ausstatten bringt einen echt um, selbst MIT 50% Magnete spar-Trick....)

und

der 2te war eine Spezial/Einzelfigur, wo ich mir anfänglich gedacht hab "ah, messingbeschichteter Nagel, also rostfrei, ruiniert nicht die Bemalung egal wie naß es wird, super!" und nach dem Zusammenbau gedacht hab "wtf? Wieso hät das nicht? Komplett Messing ohne Eisen drin??? Hätte ich das VORHER testen sollen????" :lol:

Der Hinweis mit dem rosten ist übrigens zu bedenken: Gute Nägel mit viel Eisen und gut magnetisierbar ROSTEN wenn sie nicht beschichtet* sind oder einzeln/gründlich grunidert werden.... Sollte man drauf achten, sonst verfärbt sich da immer mal wieder was ins bräunliche, auch wenn die Nägel bei Beachtung der Tips an Stellen sind, wo man es fast nicht sieht. Nervt trotzdem...

*beschichtet aussehn KANN wie erwähnt heißen: ist massiv nicht-Eisen ;) Eissennagel und selbst ansprühn ist sicherer

Benutzeravatar
Skullhamma
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 526
Registriert: 12.07.2010 08:17

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Skullhamma » 28.01.2016 16:09

Zombicide meets HeroQuest. :wink:
Mein SF-Dungeon ist fast fertig, jetzt müssen nur noch die Türen mit der Post ankommen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wenn man einem Feind den Schädel vom Rumpf schlägt, dann ist es barbarisch. Macht man daraus ein Trinkgefäß, dann ist es Kultur.

http://skullhamma.tumblr.com/

gon
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 530
Registriert: 04.02.2005 11:56
Wohnort: dortmund wickede

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von gon » 28.01.2016 16:20

das ist doch sehr schön. wenn die figuren angemalt sind wäre es doch eh zuschade die nur für ein spiel zu benutzen. und mit den hq bzw sq regeln geht es auch locker von der hand.

die michon ist die selber gebaut?

Benutzeravatar
Skullhamma
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 526
Registriert: 12.07.2010 08:17

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Skullhamma » 28.01.2016 17:15

Nein, die ist von Studio Miniatures. Die haben mittlerweile sogar eine Zweite, die noch viel cooler aussieht. Eigentlich haben die fast alle Walking dead Charaktere.
Wenn man einem Feind den Schädel vom Rumpf schlägt, dann ist es barbarisch. Macht man daraus ein Trinkgefäß, dann ist es Kultur.

http://skullhamma.tumblr.com/

Benutzeravatar
Skullhamma
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 526
Registriert: 12.07.2010 08:17

Re: Skullhamma's StarQuest-Universum

Beitrag von Skullhamma » 02.03.2016 16:09

Genestealer sind gerade wieder in Mode. ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wenn man einem Feind den Schädel vom Rumpf schlägt, dann ist es barbarisch. Macht man daraus ein Trinkgefäß, dann ist es Kultur.

http://skullhamma.tumblr.com/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast