Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Luther O.
Knecht
Knecht
Beiträge: 44
Registriert: 20.12.2014 12:31
Wohnort: NRW

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Luther O. » 05.02.2015 18:17

Ich hoffe das passt hier rein, wenn nicht, sagt mir bitte, wo es hinsollte.

Ich bin ja gerade dabei mit HQ durchzustarten (siehe meine Fortschritte beim Bemalen der Minis)
Ich hab das standard Grundspiel, aus dritter Hand, hier und werde wohl demnächst mal eine kleine runde nötigen, mit mir die ersten Herausforderungen zu spielen.
Meine Frage ist nun: Wie gehts weiter?
Was könnt ihr mir empfehlen, um meine "HQ Experience" zu maximieren?
Also, welche neuen Regeln sind gut, was ist mit den alternativen Würfeln, welche Erweiterungen sollte ich unbedingt mal testen und so weiter.
Ich hoffe ihr könnt einem HQ-Neuling da weiterhelfen.

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von knightkrawler » 05.02.2015 21:59

Ich empfehle, die amerikanischen Regeln erst mal Wort für Wort zu spielen und nach den ersten 14 Questen weiterzuschauen, was Euch passt und was nicht. Es gibt nicht viel Falsches an Vanille-HQ, nur ein paar Ungereimtheiten, die jede Gruppe für sich selbst lösen kann.
Es muss nicht gleich ein umgeschriebenes Regelsystem sein.

Es gibt eine Unmenge an Hausregeln, die eben dadurch entstanden sind, dass bestimmte Gruppen mit bestimmten Einzelspielern verschiedene Sachen verbessern, ausarbeiten oder erweitern wollen. Das solltest du mit deiner Gruppe auch so machen.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Luther O.
Knecht
Knecht
Beiträge: 44
Registriert: 20.12.2014 12:31
Wohnort: NRW

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Luther O. » 05.02.2015 22:22

Warum die Amerikanischen Regeln? (wo bekomm ich die her?)
Und was ist Vanilla-HQ?

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von knightkrawler » 05.02.2015 23:27

Die amerikanischen Regeln sind schwieriger und ermutigen die Heroen zur Taktik und zur Kooperation.
In der HQ-Datenbank müsste es eine ins Deutsche übersetzte Version geben.
(Helft mir hier mal aus, Leute, ich bin mir da nicht sicher und will kein gefährliches Halbwissen verbreiten).
http://www.hq-datenbank.de/

Vanille-HQ heißt "normales, reguläres" HeroQuest, das man exakt dem Wortlaut der Regeln folgend spielt.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2357
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Flint » 06.02.2015 07:54

Luther O. hat geschrieben:Warum die Amerikanischen Regeln? (wo bekomm ich die her?)
Und was ist Vanilla-HQ?
Wie schon gesagt, sind die US-Regeln etwas härter... u.a. haben die Monster dort mehrere Körperkraftpunkte... aber die Unterschiede halten sich in Grenzen. In meinem Zusatzregelwerk (welches Du auf der Homepage der HQ-Cooperation herunterladen kannst) sind alle guten Dinge beider Regelversionen zu einer vereint worden. In der Monstertabelle sind die entsprechenden Änderungen eingebaut.

Für GENAUE Unterschiede sollte "Wehrter" mal was sagen, das ist der Spezialist für diese Art Fragen. Aber ich glaube, mit ein wenig Suche wirst Du hier im Forum den einen oder anderen Thread finde, in dem das schon thematisiert wurde.
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Wehrter » 06.02.2015 17:25

Eigentlich habe ich bereits sämtliche Unterschiede (Europa vs. Amerika) in diesem Thread aufgelistet:
viewtopic.php?f=3&t=1636

Sollte irgendwas unklar sein,
einfach mich kontaktieren, denn so erfahre ich,
wo ich was falsch, bzw. unverständlich beschrieben habe! ;)

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Mophus » 07.02.2015 14:36

knightkrawler hat geschrieben:Ich empfehle, die amerikanischen Regeln erst mal Wort für Wort zu spielen und nach den ersten 14 Questen weiterzuschauen, was Euch passt und was nicht. Es gibt nicht viel Falsches an Vanille-HQ, nur ein paar Ungereimtheiten, die jede Gruppe für sich selbst lösen kann.
Es muss nicht gleich ein umgeschriebenes Regelsystem sein.

Es gibt eine Unmenge an Hausregeln, die eben dadurch entstanden sind, dass bestimmte Gruppen mit bestimmten Einzelspielern verschiedene Sachen verbessern, ausarbeiten oder erweitern wollen. Das solltest du mit deiner Gruppe auch so machen.
Dieser Aussage schließe ich mich mit der Ergänzung an, dass du auch die ersten vier amerikanischen Erweiterungen gefolgt von "The Dark Company" erst mal "Vanilla" durchspielen solltest. Barbarian und Elf Quest würden daran ansetzen, sind aber nicht so gut ausbalanciert. Zusätzlich gibt es noch die offiziellen Heroquest Artikel in Magazinen (Die Hallen von Durrag Dol, Die Augen des Chaos, Die Rache des Wettermannes, Das Wirtshaus des Chaos). Außerdem wurden in zwei Büchern die Solitär-Herausforderungen "Ein Grollen des Donners" und "Spießrutenlauf" veröffentlicht. All diese Herausforderungen sind auch als Übersetzung in der HQ Datenbank vorhanden.

Wenn du das durchhast wirst du ein Gespür dafür haben, ob du etwas ändern möchtest. Ich würde nicht mit irgendwelchen überarbeiteten Regelsystemen beginnen.

Benutzeravatar
Luther O.
Knecht
Knecht
Beiträge: 44
Registriert: 20.12.2014 12:31
Wohnort: NRW

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Luther O. » 09.02.2015 13:01

Danke für die Infos. Ich werd mir dann mal die US Regeln durchlesen. Das klingt erstmal wirklich interessanter als die deutsche Version.

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Sinthoras » 10.02.2015 01:03

Ansonsten sind das bereits erwähnte Regelwerk von Flint und das Regelwerk von ADS sehr empfehlenswert (Meine Meinung :wink: ). Aber wenn du mit ner komplett neuen Runde einsteigst, würde ich auch erstmal die US Regeln nehmen.

Benutzeravatar
Naglfar
Krieger
Krieger
Beiträge: 134
Registriert: 22.11.2008 13:17

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Naglfar » 13.02.2015 21:20

Ich hätte mal ne Frage zu den Wölfen aus EQ.

Diese befinden sich ja auf ner 2-Felder Base. Wie werden diese gespielt?
Ziehen die trotzdem nur ein Feld vor oder gelten die beiden Felder als 1?
Dasselbe Problem hab ich z.B. auch bei Kreaturen (wie der Mantikor aus DSA oder Riesenoger aus Claymore) die ich auf ner
4Felder Base habe. Ich hab diese Figuren noch nie benutzt weil ich mir einfach unschlüssig bin wie ich sie ziehen soll. bzw. können die bei euch durch türen? Und wie bewegen sie sich um Ecken? könnte ja sein dass sie mal anecken. ^^
Wie macht ihr das?
"Und schließlich gibt es das älteste und tiefste Verlangen, die große Flucht, dem Tod zu entrinnen"
Bild

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Wehrter » 14.02.2015 06:33

Hallo Naglfar,
frage mich bitte nicht von wo überall ich folgende Regelungen her habe,
aber ich finde sie passen einfach zu unserem Spiel. ;)

Für den Tempozug bei Figuren mit Bases mit mehreren Feldern bestimmst Du eine Ecke der Base, die auf einen Feld liegt. (z.B. EQ-Wolf der Kopfbereich, oder vom Ogir aus Claymore die linke vordere Ecke). Mit diesem von Dir Bestimmten einem Feld ziehst Du ganz normal wie bei Monstern mit der Base mit einer Feldgröße.
Beim originalen HQ-Brett haben wir Ein Feld breite Gänge. Die originalen großen HQ-Figuren können dies auch passieren, da ihre Base 2x1 ist.
Solltest Du aber Monster mit 2x2 einsetzen, sind diese definitiv zu groß für diese Gänge!
Diese Monster stammen ja aus anderen Spielen, wo sie aber von diesen Spielbrettern her frei bewegen können.

Passieren von Engstellen:
Auch diese großen Monster können sich wie die anderen Monster normal auf dem Spielbrett bewegen, also auch durch Türen gehen (schlüpfen hindurch) und über Fallgruben springen.
Aber bei Engstellen wie Türen und Fallgruben muß man darauf achten, daß sie komplett diese Stelle passiert haben.
(Also nicht, daß ein Teil vor und hinter der Tür ist, oder mit einem Teil der Base die Fallgrube bedeckt)
Sollte dies nicht möglich sein, endet für das Monster der Zug vor der Tür oder Fallgrube.
(Als Hintergrund dient die Vorstellung, daß dieses Monster sonst in der Tür eingeklemmt wäre oder Teilweise in der Grube hängen würde. Dies würde nämlich verursachen, daß dieses Monster mit weniger Würfeln angreifen und verteidigen könnte.
Das gleiche gilt auch, wenn Du z.B. einen 2 Feldbreiten Gang mit einer Schlagfalle verengt hast. Hier kann sich dieses Monster auch hindurch schlüpfen. ;)

Große Monster angreifen:
Da sie so groß sind, bieten sie eine größere Angriffsfläche, so daß man z.B. den EQ-Wolf mit maximal 6 Heroen mit normalen + 4 Heroen mit Diagonalwaffen angegriffen werden könnten.

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1047
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von ADS » 14.02.2015 11:13

Nutze ein 3x3 (cm) Brett dann passen die alle jeweils auf ein Feld. Oder pass die Base an. Ich würde mir da keine komplizierte Regelung ausdenken, z.B. Warhammer Oger die auf 4x4 (cm) Basen stehen stelle ich halt immer so hin das sie ihr Feld komplett bedecken und der Rest der Base halt auf den umliegenden Feldern ist. Sie bewegen sich dann trotzdem ganz normal Feld für Feld vorwärts, und da die basen der anderen Figuren meist kleiner als 3x3 ist kann man auch noch schön andere Figuren neben Figuren auf Großen Basen stellen.
Einzig bei den großen Gargantun Drachen aus D&D mit ihren 10x10 cm Basen benötige ich eine Sonderregel.
Zur zeit testen wir:
Für diese großen Viecher gilt einfach ihre Base als Feldgröße also 3x3 Felder (oder 4x4 felder) auf dem Brett sind für die Drachen 1 Feld Bewegung.

Benutzeravatar
Thrasher
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 531
Registriert: 16.01.2005 21:59
Wohnort: Allersdorf

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Thrasher » 18.02.2015 13:16

Servus.

Flint mal ne Frage an dich:
Du spielst den Zwerg ja mit magischer Resistenz. Bist du mit dem Skill zufrieden? Oder wird der Zwerg nur noch wenig mit Zauber angegriffen?
Ich bin grad am überlegen etwas ähnliches einzubauen. Bin mir aber noch nicht ganz sicher wie ich es machen soll. Evtl wollte ich ihm bei einem Zauber einfach 1 KW mehr Verteidigung geben. Deine Regelung gefällt mir zwar auch, nur bin ich nicht sicher ob sie nicht zu stark ist.

Gruß Thrasher

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2357
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Flint » 19.02.2015 17:40

Total zufrieden. Zumal die Resitenz ja auch für gute Zauber (also aus den eigenen Reihen) gilt. Morcar überlegt sich immer 2x ob man den Zwerg angreifen soll.... und wenn es eng wird, überlegt der eigene Zauberer auch 2x. Endet meisten in "ach, Mist, was soll's...." und großem Gelächter. Ausgang: Glücksabhängig.... wie im echten Leben. Spiegelt aber die generelle Idee der Zwerge durch GW wieder.

Würde ich nie mehr anders spielen wollen.
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
Thrasher
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 531
Registriert: 16.01.2005 21:59
Wohnort: Allersdorf

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Thrasher » 19.02.2015 22:26

Ach so, du spielst das auch bei den guten Zaubern :shock:
Soll heißen der Zwerg muss auch bei einem Heilzauber werfen ob er ihn nicht abwehrt?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste