Neues HQ Spielbrett - Tipps und Ideen

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2362
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Flint »

Robert, mit zu klein meine ich die Feldgröße von einem Zoll. Mit 2,54 cm ist ein HA-Stein leider nur 3,4 mm größer als das Originalbrett (nMn. 2,2 cm).
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
robert
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 620
Registriert: 14.01.2005 17:16
Wohnort: Berlin

Beitrag von robert »

:shock: ahaa da haste wohl recht.
deshalb habe ich auch alle räume um eine reihe erweitert ,so haben die möbel usw mehr platz.
gruss robert

Ijuka
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2006 06:37
Wohnort: Remagen

Beitrag von Ijuka »

@ alle,

vielen Dank für die Blumen :-)

Ich habe das Spielbrett noch einmal neu gezippt ... diesmal die 300dpi Datei.

Wenn das entzippen trotz test wieder nicht klappt, bitte die Dateiendung .zip gegen .jpg tauschen. Zippen bringt im jpg Format bei einer halbwegs vernümftigen Kompression wie in diesem fall nur 200KB.

Greetz
Ijuka
"Keep thinking out of the box"

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 722
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xarres »

Auf dem HQ-Treff habe ich ja stolz meinen Modular-Dungeon präsentiert. Wie auch einige wissen möchte ich das Aussengelände noch einmal neu gestalten und suche nun eine geeignete Unterlage für die Elemente.

Da ich nun nicht wieder alles bauen will um eine Woche später festzustellen, dass sich der Untergrund hoch biegt, was für ein Material sollte ich eurer Meinung als Untergrund für meine Elemente verwenden? Ich habe vor mit Leim und Sand darauf zu arbeiten. Das Material sollte ebenfalls nicht viel dicker als 5mm sein, wenns geht sogar dünner, da ja noch was draufgeklebt wird. Es sollte leicht und präzise zu schneiden und vor allem Preiswert sein... Quadratmeter 10 bis 15 Euro ist die absolute Schmerzensgrenze.

Von Sperrholz oder Spanplatten möchte ich mich lieber fern halten, da ich was den Biegeeffekt angeht schlechte erfahrungen gemacht habe.

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 722
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xarres »

So, habe mir heute nachmittag in einer plastik-firma eine 1x2 meter große "pvc schaum"-Platte mit 2mm dicke bestellt... kostenpunkt ca. 13 euro pro m². Das soll man mit einem cutter-messer anreißen und dann sauber abbrechen können - morgen kann ich die bestellung abholen, mal sehen ob das zeug was taugt.

Benutzeravatar
Jyivindar
Vasall
Vasall
Beiträge: 89
Registriert: 15.09.2005 15:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Jyivindar »

also, ich würde bei

dicken platten folgendes nehmen:

wenns modular sein soll, dann würde ich dir MDF Platten empfehlen.
dicke 1 cm. kannst du dir im Baumarkt auch zuschneiden lassen und wenn du glück hast, dann kostet es dich nichts (das zuschneiden)
m² kostet nicht die welt (glaube so 8EUR )
habe aber mal gehört von jemanden, der viele Warhammerplatten gebaut hat, daß sich sogar diese Teile irgendwann verziehen sollen.

--> allerdings waren das auch immer riesen Teile, die der hatte. der ist nur glücklich geworden, als er sich welche vom Schreiner hat machen lassen- wobei er auch hier erst nach dem 3.ten Schreiner eine unkaputtbare platte hatte :D

für kleinere Platten, so im (sagen wir 20x20cm Bereich) finde ich gibts nichts besseres. vielleicht bissi schwer, aber anderes Material ist das in der Dicke auch!


bei Dünnen platten

plexiglas, 100x50, 4 mm so um die 10EUR+versand bei ebay. kann aber vielleicht etwas biegsam sein, wenns zu dünn ist. aber richtiges Acrylglas (nicht plexi) ist schon sehr hart. vielleicht hält der sand usw. nicht so gut, vorher evtl anrauhen oder was weiß ich.


Aluminium:
leicht, stabil, aber zerkratz den tisch, ist teuer (m² bei 2mm 35EUR ) und bei 2-3 mm (die es braucht um stabil zu sein) auch nicht soo leicht.

Stahlplatte das selbe, nur stabiler, wenns dünner ist. aber schwerer.



hmmm.. somit schein plexi gut für dich geeignet zu sein. wenns etwas dicker sein soll ne holzplatte /MDF
I fully support this view. HQ needs more nymph paladin prostitutes.

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 543
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Beitrag von Iwanhoa »

hmmm Kappa Schaumpappe ist für solche Anwendungen doch mehr als ausreichend, der Trick ist es dünne Metallfolie mit einem guten Sprühkleber an der Unterseite aufzubringen. Mit der Folie verzieht sich da nix mehr.

Gruß Iwan
Bild

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 722
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xarres »

Hab die PVC Hartschaum-Platte grade abgeholt und angefangen die ersten Elementböden abzutrennen - Funktioniert wunderbar, einfach nen mm mit nem cutter einschneiden und dann runterknicken, macht einmal *knack* und ich hab ne saubere trennung, ab und an muss ich zwar doch noch überstehende bruchstellen beseitigen, aber das ist nix schlimmes.

Ja, MDF ist zwar schön, aber wie du schon sagst zu dick und zu schwer. Mein Grundbrett ist aus MDF. Und finde mal nen Zuschnitt, der 3x3 cm grosse Elemente schneidet...

Plaxiglas hab ich auch schon dran gedacht, aber der Typ im Plastik-Shop hat mir PVC Schaumplatten empfohlen und bisher scheint es gut zu klappen, ich muss jetzt nur sehen ob der Leim zu starken Zug auf das Plastik ausübt.

Aluminium ist mir, wie du schon sagtst viel zu teuer.

Stahlplatte genau so, auch muss ich es noch selbst schneiden können.

Ach ja, und Kappa... ist zwar gut, aber biegt sich auch zu stark und ich hab auch keinen bock unter jedes Element auch noch Metallfolie zu kleben.. womit wir wieder bei Sprühkleber sind und ich hasse Sprühkleber mittlerweile

Benutzeravatar
Thrasher
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 535
Registriert: 16.01.2005 21:59
Wohnort: Allersdorf

Beitrag von Thrasher »

Hallo Xarres. Bin echt gespannt wie es dir mit deiner Schaumplatte ergeht. Die wollte ich nämlich auch schon fast für meine Overlays verwenden. So ganz spontan würd ich nämlich sagen das, wenn du da mit Leim drauf gehst, die sich mit der Zeit verzieht weil du keinen Gegenzug hast. Ich würd auf die Unterseite auf alle Fälle was kleben, z. B. Backpapier. Als alternative Platte gäbs da noch eine Rückwandplatte. Die ist aus MDF 3mm dick und hat auf einer Seite eine Beschichtung, also einen Gegenzug.

Gruß Thrasher

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 722
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xarres »

Also ich hab gestern die ersten Elemente mit Leim und Sand versehen und bis jetzt noch keine Verformungen... mal sehen wie es in einer Woche oder über längere Zeit aussieht.

Benutzeravatar
Dragonis
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 974
Registriert: 14.01.2005 18:23
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragonis »

So meine Bodenplatten für den 3D Dungeon snd in der Final nur noch Lasieren

hier mal ein erstes Bild

Bild


Bild

Die Platten sind aus Plastikkarton und die vertiefungen, etc. mit Kugelschreiber Hammer Messer usw. erstellt.

Anleitung folgt
Dragonis

Wenn die lebenden zu Feinden werden, kann nur die Welt der Toten Rettung bringen.

Bild

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2362
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Flint »

Auch eine sehr schöne Idee. Und warscheinlich nicht so aufwendig, oder ?

Sieht klasse aus. Mach nicht zu viele Teile..:)
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar »

Sehr schön, gute Methode und wahrscheindlich sehr schnell !
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Benutzeravatar
Dragonis
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 974
Registriert: 14.01.2005 18:23
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragonis »

hat mich 1 Wochenende gekostet inkl. bemalung
mehr will ich momentan nicht machen erst wenn ich noch etwas brauchen sollte.
nach dem selben prinzip will ich mir noch ein HQ Brett bauen mit 3x3 Feldern
wenn man den Dreh raus hat gehts eigentlich sehr flott.

wie gesagt Anleitung bebildert folgt.
Dragonis

Wenn die lebenden zu Feinden werden, kann nur die Welt der Toten Rettung bringen.

Bild

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2362
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Flint »

Na, wer von Euch kann sich vorstellen, was das hier wohl ist... 8)

Bild

HQ-Modular V.2 :mrgreen:
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Antworten