Ausrüstungen im Spiel

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Sparti
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 29.09.2018 19:57

Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Sparti » 29.09.2018 20:03

Hallo zusammen,
gerade in diesem Moment sitzen meine Geschwister und ich zusammen und haben nach vielen Jahren wieder mit Hero Quest angefangen...
Wir können uns in einem Punkt nicht ganz einigen, Thema Ausrüstung, wir finden im Regelbuch wird das nicht ganz genau beschrieben:
Wie oft können Ausrüstungen gekauft werden? Jede Karte nur einmal? Jeder Charakter kann soviel Ausrüstung kaufen wie Gold zur Verfügung steht?


Ich danke euch für eure Meinungen :)

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1496
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Wehrter » 30.09.2018 07:16

Darüber haben viele Spielgruppen sich den Kopf zerbrochen!
Ich hatte es so umgesetzt, daß sämtliche Rüstungsteile unbegrenzt vorhanden sind,
so daß Alb, Barbar und Zwerg jeder mit Kettenhemd, Schild, Helm und Langschert ausgerüstet waren.
Übrigens, Handbeil und der Harnisch wurden nie gekauft, bzw. fast nie!

Es gibt auch Spielergruppen, die nur die Ausrüstung zur Verfügung stellten was an Karten da war.
Je nachdem welche Kartenversion in Deinem Basisspiel vorhanden ist, konnte man nur jeden Ausrüstungsgegenstand einmal haben, bzw. in der ersten Kartenversion Helm und Schild zweimal.
Hier kommt aber das Problem zu Tage, wenn man in der Herausforderung „Die Festung des Chaos“ spielt, daß man ein zusätzliches Schild findet!
Da ab hier bereits alle Karten weg sind, stellt sich die Frage, ob man jemanden sein Schild weg nimmt?

In der Amerikanischen Version gibt es keine Ausrüstungskarten, da sind die Ausrüstungsgegenstände auf einen Bogen abgedruckt, woraus sich diese Frage erst gar nicht stellt, wie oft was vorhanden ist!

In der japanischen Version ist es aber tatsächlich so geregelt, daß die Ausrüstungsgegenstände wirklich nur einmal zu kaufen sind,
ABER es steht auf jeder Ausrüstungskarte genau drauf, welcher Charakter welche Waffe und Rüstung bekommt, und das wiederum fehlt in der europäischen Ausgabe.
Bis auf den Zauberer kann sich jeder Charakter alles zulegen.
Außer Du besitzt die 2. Kartenversion, dann sind da Tarnkappe und Armschutz nur für den Zauberer. ;)

Übrigens, wenn Du Dir die Regelerklärung in „Gegen die Ogre Horden“ durchliest, wird die Lanze regeltechnisch neu erklärt und erhält dadurch einen neuen Aspekt, daß man Gegner mit einen freien Feld zwischen dem Monster und den Charakter angreifen kann.
Für das europäische Gesamtregelwerk finde ich diese Funktion nicht empfehlenswert!

Sparti
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 29.09.2018 19:57

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Sparti » 30.09.2018 12:13

Vielen Dank für deine Antwort! :)

"...so daß Alb, Barbar und Zwerg jeder mit Kettenhemd, Schild, Helm und Langschert ausgerüstet waren.
Übrigens, Handbeil und der Harnisch wurden nie gekauft, bzw. fast nie!..."

- kein Harnisch macht Sinn, sich nur mit einem Würfel zu Bewegen kann tödlich sein. mit Kettenhemd, Schild und Helm hat jeder 5 Würfel an Verteidigung, das ist schon enorm!
Aber warum Langschwert? Klar, Zwerg und Alb haben damit einen Angriffswürfel mehr, aber warum keine Streitaxt? 4 Würfel im Angriff, welches Monster bleibt da noch stehen? Da lasse ich doch gerne das Schild liegen...

Also ich lese daraus, jeder spielt anscheinend anders :)

Ich habe noch ein Thema:
Mein Barbar hat z.B. aktuell das Kettenhemd, Helm, Streitaxt und eine Armbrust. Darf diese ebenfalls von jedem einmal gekauft werden?
...und darf ich während einem Dungeon die Waffen nach Lust und Laune wechseln? Das ist auch immer so ein Streitthema gewesen... :/

Benutzeravatar
Anderas
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 27.08.2014 14:17

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Anderas » 30.09.2018 14:05

Ja das regelt wirklich jeder wie er will. Ich habe extra Ausrüstungskarten bei Printerstudio machen lassen, und dann die Regel dass es jede Karte nur einmal gibt. Aber kein Problem weil es mehr Karten sind.

Ich habe außerdem die Regel dass man die Ausrüstung in der Hand nur vor der Aktion tauschen kann, nicht danach.
Also keine Attacke mit der Streitaxt danach Verteidigung mit dem Schild. Auch nicht schießen weitergeben schießen weitergeben mit einer einzigen Armbrust in der Gruppe.

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1496
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Wehrter » 01.10.2018 04:53

Da die Regeln sehr schwammig formuliert sind, kann ich Anderas nur bestätigen,
daß sich daraus eigenständige Hausregeln entwickelt haben.
Als Beispiel findest Du auf der Hauptseite der hq-cooperation Flint sein Regelwerk, daß von einigen komplett, oder nach Geschmack teilweise übernommen wurde.
Es gibt noch weitere Regelwerke, wie z.B. das von unseren geschätzten ADS, der wiederum Elemente von Flint’s Regelwerk eingearbeitet hat.
Nicht zu vergessen sind auch die Valitationen von werten Zombie, die auch in einigen Spielergruppen inbegriffen sind.
Um es kurz zu machen, hier im Forum findet man viele Überlegungen und ausgearbeitete Werke! :)

Aber zurück zum Streitaxt-Problem:
Ich hatte mir damals Streitaxt und Schild fotokopiert und eine Wendekarte daraus erstellt.
Als Beispielcharakter nehmen wir jetzt den Barbaren.
Barbar, mit Kettenhemd, Schild, Langschwert und Streitaxt ausgerüstet ist am Zug.
Auf seinen Persönlichkeitspaß liegt die Wendekarte mit dem Schild noch oben.
er entschließt sich, daß er mit seinen Zug einen Ork angreift.
Er zieht zu dem entsprechenden Ork und verkündete, daß er mit der Streitaxt angreift.
Es wurde die Wendekarte umgedreht, daß die Streitaxt sichtbar wurde und er griff mit 4 Kampfwürfeln an.
Er wurde danach von Monstern angegriffen. Da er die Streitaxt aufgedeckt hatte, durfte er sich dann nur mit 3 Kampfwürfeln verteidigen, weil das Schild hier abgelegt war, um eben mit der Streitaxt angreifen zu können.

Ich musste die Wendekarte einführen, weil wir Morgens um 4 uns nicht immer sicher waren, mit welcher Waffe der jeweilige Charakter vor einer Minute noch angegriffen hatte. :kloppe:

Benutzeravatar
saM
Heroe
Heroe
Beiträge: 257
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von saM » 01.10.2018 11:02

@ Wehrter: deine Idee mit den Wendekarten finde ich schon fast genial! :ok:
Bleibt nur die Frage: ist das umdrehen - also der Waffen-/Ausrüstungswechsel - eine Aktion, oder kann man das beim laufen so nebenbei durchführen?
Schließlich sind die beidhändige Barbarenstreitaxt und das Schild nicht unbedingt handliche Requisiten, vom Langschwert in der anderen Hand mal ganz abgesehen. :pfeif:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Irian Horger
Knecht
Knecht
Beiträge: 49
Registriert: 10.04.2018 21:04

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Irian Horger » 01.10.2018 16:06

Ich spiele das so, wie in Flints Regelwerk. Bogen und Hauptwaffe kann man ohne Aktion wechseln, da der Bogen locker über der Schulter hängt, alle anderen Waffen, die man wechselt, kosten eine Aktion, da die irgendwo auf dem Rücken vertaut sind.

Und ich hab mir meinen Ausrüstungskartensatz so ausgedruckt und einlaminiert. Dachte auch erst, es sollten ja in der Stadt für alle Schilde da sein usw, aber ich glaube, mit einem festen Satz Karten spielt es sich spannender, da jetzt die Helden abwägen müssen, wer was bekommt. Kann mich erinnern, dass wir das als Kinder auch so gespielt haben und das hat super geklappt.

Bild

Ich mache eine kleine Einstiegsherausforderung vor Sir Ragnars Rettung und habe dafür den Heroen lediglich zwei Dolche, den Knüppel und ein Knochenmesser zugeteilt. Das macht es knackig für den Anfang. Die Herausforderung ist aber nicht schwer, dient lediglich als Einstieg und man findet bald das Ork Terror und eine Lanze. Und mit dem "neuen" Zauberer aus Flints Regelwerk sollten die Heroen das schnell schaffen.

Auch habe ich die Ausrüstung teurer gemacht, damit die Helden nicht gleich die besten Sachen nach der dritten Herausforderung bekommen. Sie sollen sich das verdienen. Könnte natürlich bei meinem Schatzkartensatz von 65 Karten schwer werden, an viel Gold zu kommen, ohne ein paar Überraschungen zu erleben, hähähä :pfeif:

Sparti
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 29.09.2018 19:57

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Sparti » 01.10.2018 21:12

Eure antworten helfen echt weiter, super! :D
Wir werden beim nächsten Spieleabend die Regel mit den Wendekarten einführen, hat uns sehr gut gefallen!

Aber was anderes, ich sehe auf deinem Bild, Irian Horger, Dolche, Knochenmesser, großes Breitschwert, ein anderes, mir nicht bekanntes Schild, ebenso wie einen anderen Helm und den Bogen...habe ich bei Hero Quest was verpasst? Wo finde ich diese Ausrüstungskarten?

Sparti
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 29.09.2018 19:57

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Sparti » 01.10.2018 21:22

...und Schatzkartensatz von 65 Karten?? Was ist da los?? :dafuer: :dafuer:

Irian Horger
Knecht
Knecht
Beiträge: 49
Registriert: 10.04.2018 21:04

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Irian Horger » 01.10.2018 23:38

Das ist leicht.
Die meisten Sachen habe ich von der HQ Cooperation heruntergeladen und für mich mit dem Hero Quest Card Creator in eine einheitliche Form (Texte, alle Bilder s/w, kleine Änderungen) gebracht. Dann ausgedruckt und laminiert.

Das extra Schild und der Helm sind von den Werten identisch zu den Originalen. Ich habe lediglich das Bild geändert, damit es abwechlungsreicher ist und man jeweils zwei hat zum kaufen. Das Knochenmesser war ne Idee von mir. Die billigste und günstigste Waffe. 1 weißen KW. Dann zwei Dolche, auch 1KW aber man kann sie werfen und den Stock, ebenfalls 1 KW aber auch über Eck. Und so fangen meine Heroen meine allererste Quest an. Der Barbar hat natürlich den 1 KW extra, wie in Flints Regelwerk beschrieben. Die anderen Waffen und Ausrüstungsgegenstände findest du auch auf der Seite der HQ-Cooperation.

Und die meisten neuen Schatzkarten ebenfalls. Ich habe mir alle runtergeladen, einige für meine Bedürfnise geändert und einige neue dazuerfunden.

Hier ein paar Beispiele:

Zum Beispiel gibt es bei mir mehrere "Nichts" oder Müll-Karten.
Bild

Auch kann man mitten im Raum Trankzutaten finden, nicht nur in den echt coolen Möbelsuchtabellen (Hab ich erwähnt, dass ich die auch angepasst, ausgedruckt und einlaminiert hab? Ich liebe dieses Laminiergerät! :lol: )
Bild

Hier ein Beispiel, wie ich eine Karte von Flint leicht angepasst habe. Den Trollmist. Der Text ist identisch, doch das Bild hat mir nicht gefallen, also hab ich es aufgepeppt mit einem Hintergrund. Rechts daneben eine Idee von mir. Die Spinnweben. Die kleinen Spinnen hab ich als Figuren zu Hauf.
Bild

Und die Bilder meiner 2 KKP Heiltränke.
Bild


Ich hab noch so viele Ideen......Bastle gerade an einem Naturkartensatz für meine Außen-Herausforderungen. Da gibt es bald auch ein eigenes Brett mit Wald Wiese und Gebirge.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1496
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Wehrter » 03.10.2018 12:52

Hallo saM :)

Deine Frage bringt mich jetzt ins Grübeln!
Korrekt geantwortet muß ich sagen:
Einerseits ja, aber gleichzeitig auch wieder nein.

Wir haben uns damals kaum Gedanken zu den Regeln gemacht!
Erst wenn jemand was unfair oder blöd empfunden hat, wurde nach einer brauchbaren Lösung gesucht, mit der die Heroen und der Böse (icke) leben konnten.

Aber kommen wir nun zur Erklärung unserer Umsetzung.
Wenn der Heroe am Zug war, hatte er die klassischen Möglichkeiten:
Ziehen, Angreifen oder Suchen. Beim Angreifen stand dem Heroen die freie Wahl, welche seiner Waffen er benutz (die er aber zuvor gefunden oder gekauft haben musste!), genauso konnte er frei entscheiden, ob das Kettenhemd oder den Harnisch sich anzieht, dies musste aber vor seinen Bewegungszug entschieden werden.
Kurz gesagt, wenn der Heroe am Zug war, konnte er frei entscheiden, aber diese Entscheidung hatte aber solange Bestand bis er wieder dran kam!

Hoffe es ist soweit verständlich beschrieben, ansonsten müsste ich ein Video drehen. ;)
Habe nachgesehen, und ich habe die Kärtchen von damals noch :)

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Scipione » 04.10.2018 11:17

Denke mal da gibt es einige Unterschiede, wie das hier so gehandhabt wird.
Ich hab da eine etwas komplexere Herangehensweise, denke mal das wird einigen aber zuviel sein (;

Bei mir ist das so geregelt:

Die Helden müssen bestimmen was sie ausgerüstet / angelegt haben.
Zusätzlich hat jeder Held einen "Trankgürtel" in dem er 2 Tränke/Schriftrollen packen kann, die er ohne Aktion nutzen darf
Des weiteren haben die Helden einen Rucksack, dieser ist auf "Anzahl Gegenstände" limitiert (Basiert auf KK)
Restliche Items wandern in den Rucksack und dort etwas rausholen etc kostet eine Aktion
Man kann sich aber einen Waffengürtel kaufen, mit dessen Hilfe man ohne Aktion zwischen zwei Waffen wechseln kann.
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1638
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Sidorion » 04.10.2018 12:58

Das mit den Tränken mache ich anders. Wenn jemand einen Trank im Stapel findet, bekommt er die Trankkarte. Die behält er so lange, bis er den Trank trinkt, dann kommt die Karte wieder zurück in den Ablagestapel. So ist das Horden von Tränken unmöglich und man muss keine spezielle Regel dafür einführen bzw. Buch führen, welcher Trank nun wo verstaut ist.
Daran ändern auch die paar Questtränke nichts, die man sich dann einfach auf dem Heroenpass vermerkt.

Angenehmer Nebeneffekt ist, dass der Trank dadurch nicht erneut gefunden werden kann. Die Heroen sind also ermutigt, ihre Tränke auch tatsächlich einzusetzen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1045
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von ADS » 08.10.2018 18:44

Sehe das wie Sidirion.
Alles wird durch Karten geregelt. bei mir auch die Questtränke. Bei diesen Heiltränken suche ich einefach einen Heiltrank aus dem Trankstapel raus.

Sparti
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 29.09.2018 19:57

Re: Ausrüstungen im Spiel

Beitrag von Sparti » 27.11.2018 14:25

Hallo zusammen und vielen Dank für die vielen hilfreichen Beiträge! :)

wir (sind zu dritt), spielen nun inzwischen folgendermaßen:
jeder darf alles an Ausrüstung kaufen was ihm beliebt, solange natürlich das Gold passt, Spieler A (Barbar und Alb), inzwischen, ich würde sagen ultimativ ausgestattet, habe ich als "böser" Spieler keine Chance mehr einem der Chars einen Körperkraftpunkt abzuziehen, aber der Spielspaß ist dennoch da :)
Speiler B (Zauberer und Zwerg), bekommen immer wieder eine verpasst, der Zauberer starb bisher 3x im ersten Abenteuerbuch^^

Beim Tod verliert der Char all das Gold was gesammelt wurde und die Ausrüstung, was mich zu einer Frage bringt -> wie spielt ihr?
Wir haben noch 3 Dungeons im ersten Buch zu spielen (Buch der Herausforderungen), beim wechsel in das nächste...wo ich mir selbst nicht sicher bin, währe es das Buch "Karak Varn" oder "Rückkehr des Hexers"...
bleiben die einmaligen Beutekarten erhalten oder bleiben sie den Chars ausgerüstet? Auch wenn sie sterben sollten?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast