Levelsystem für Monster?!?

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Gilldrim
Knecht
Knecht
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2018 11:16
Wohnort: Österreich

Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Gilldrim » 21.02.2018 11:14

Hallo :)

Vorab ich habe noch keine großen HeroQuest Erfahrungen :wink:
Ich habe lediglich das Herausforderungen-Heft aus dem Grundspiel mit der US-Version abgeglichen
und auf deutsch neu zusammengesetzt.
Noch bin ich dabei, dass ich die Chaoszauber, zusätzliche Artefaktkarten usw. hinzufügen möchte
und anschließend will ich und meine Spielgruppe endlich anfangen zu spielen.
Von uns hat tatsächlich noch keiner je HeroQuest gespielt :mrgreen:

Anyway warum ich das geschrieben habe ist, dass ich darauf hinweisen wollte, dass wir noch keine HQ
Erfahrungen haben.
Vielleicht ist also deshalb meine Frage auch überfüssig, falls sie keinen Sinn macht oder es bessere Lösungen gibt :wink:

Nun zur eigentlichen Frage:
Es gibt ja eben auch die stärkeren US-Monsterwerte.
Aber wenn sich die Helden mit der Zeit mehr Ausrüstung kaufen werden sie ja auch stärker.
Da habe ich die Vermutung, dass dann irgendwann der Zeitpunkt kommt wo die Helden, trotz US-Monsterwerte,
vielleicht trotzdem übermächtig werden?!?

Da habe ich mir gedacht warum gibt es kein Levelsystem für die Monster?
Sprich dass die Monsterwerte zB. nach jeder 5. Quest oder so auch steigen.
Als Beispiel:
Die Orks haben von Quest 1-5 im Angriff 3 Würfel und 1 KKP.
Von Qust 5-10 haben sie aber dann schon 4 Angriffswürfel und vielleicht 2 KKP usw.
So ungefähr stelle ich mir das mit jedem Monster vor.

Denn bei Videospielen leveln die Gegner meist ja auch mit.
Da denke ich zB. an DragonAge wo man die freie Möglichkeit hat, dass man entweder zu den Zwergen, Menschen, Elfen oder Magiern geht.
Egal wo man als erstes hingeht bzw. später dann wo anders hingeht, dadurch das die Gegner mit einem mitleveln sind die
Gegner nie zu stark aber auch nicht zu schwach.

Deshalb dachte ich wäre sowas vielleicht auch für HeroQuest interessant?!?
Vor allem wenn man die Erweiterungen nach dem Grundspiel spielt.
Ich habe schon gehört, dass die Heroen bei jeder Erweiterung wieder mit den Startwerten anfangen sollten.
Da die Erweiterungen zu leicht sein würden wenn die Heroen ihre Ausrüstung und Artefakte aus dem Grundspiel oder aus einer anderen Erweiterung
in die jeweilige Erweiterungen mitnehmen würden, selbst wenn man nach den US-Herausforderungen Heften aus den Erweiterungen spielen sollte würden sie zu leicht sein.
Und das die Heroen je Erweiterungen wieder Gold sammeln müssen um ihre Ausrüstung wieder zusammen kaufen zu können.

Mit einem Monsterlevelsystem könnte man dann aber doch seine Ausrüstung aus dem Grundspiel mitnehmen und auch in die
anderen Erweiterungen bzw. von Erweiterung zu Erweiterung.

Könnte das vielleicht eine Idee sein? Oder gibt es sowas vielleicht schon?
Oder sind dann doch die bunten Würfel (wo zB. 2 Monsterschilde oben sind) dann doch einfacher zu handhaben?

Wie ich schon schrieb, meine HQ Erfahrungen halten sich in Grenzen :lol:
Ich wollte meine Idee einfach mal so in den Raum werfen und wäre auf Feedback von Leuten gespannt die sich eben mit
HQ auskennen und sagen können ob das eine interessante Idee ist oder nicht :wink:

Was haltet ihr also davon? :)

Schöne Grüße
Gilldrim :chaos:

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 720
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Xarres » 21.02.2018 13:03

Ich stehe solchen Ansätzen eher skeptisch entgegen, das ist aber auch schon bei PC Spielen so. Wenn Monster mit den Helden mitleveln macht für mich die ganze Levelei gar keinen Sinn mehr und man kann es auch gleich lassen. Sinn des Levelns sollte zumindest bei PC Spielen sein, dass man schwierigere Bereiche leichter bestehen kann - Schafft man diesen noch nicht, so muss man halt weiter leveln bis man ihn bezwingen kann.

Wenn ich im Laufe einer Quest bemerke, dass die Helden es zu leicht haben, dann stelle ich ein paar mehr Monster in den Raum oder ersetze schwächere durch stärkere. Dann stehen in einem Raum halt mal nicht 3 sondern 4 Orks - oder 2 Orks und 1 Fimir etc. je nachdem ob es grade in die Quest passt und wie stark die Helden sind.

Es ist immer davon auszugehen, dass die Quests für genau 4 Helden geschrieben wurden. Nehmen weniger teil, so ist der Schwierigkeitsgrad bereits erhöht worden, nehmen mehr teil, so müssen halt Maßnahmen ergriffen werden. Die Regulierung über Angriff/Verteidigung/KK hielt ich früher mal für gut, heute halte ich davon Abstand. Lieber mit Monstermenge und Typ jonglieren. Oder halt bei 5-6 Helden die Monster mit blauen KW (zwei schwarze Schilde auf dem Würfel) verteidigen lassen.

Für mich sind die Original-Quests lediglich zu lockeren "Wegweisern" heruntergestuft. Ich halte mich im groben dran, modifiziere aber gerne hier und da ein Wenig um das Spiel spannend zu halten und voran zu treiben.
Bei mir im Questplan gibt es auch seit Jahren keine fest eingezeichneten Monster mehr, sondern nur noch die Angabe welche und wie viele Monster im Raum sind. Aufgestellt werden die dann je nach Lust und Laune. Mal stehen die Orks um einen Tisch, mal befinden sie sich bereits in Erwartung der Helden in Lauerstellung (Bogenschützen hinter dem Tisch oder am anderen Ende des Ganges, Speerträger hinter Nahkämpfern etc.).

Wenn die Helden lange warten bis sie die nächste Tür öffnen, dann mach sie selbst mal auf und lasse zwei Orks heraus spazieren. Um Fair zu bleiben lasse sie nicht angreifen weil sie überrascht sind plötzlich vor den Helden zu stehen - Den Raum und alle Monster darin baust du schön auf, lässt die Monster aber in dieser Runde noch nicht agieren. Warum muss immer alles schön nach Schema "F" laufen? ...als wenn die Orks tagelang in einem Raum herumhocken würden und sich nicht mal in einen anderen Raum bewegen, bis endlich ein Held die Tür öffnet um sie zu befrei... äh.. erschlagen...

Als HQ-Master/Böser/"Mentor-Morcar-Schizo" ist man halt nicht wie bei z.B. Descent ein Gegenspieler der gewinnen will, sondern wie beim Rollenspiel der Dreh- und Angelpunkt der die Geschichte zusammenhält und voran treibt. Er sorgt dafür, dass der Abend spannend bleibt, die Spieler gefordert werden und alle einen geilen Abend haben, an den man sich gerne erinnert.

Also kurz gesagt - Mach dir keine Sorgen, dass die Helden zu stark in eine Erweiterung gehen. Dreh falls nötig etwas am Questplan ohne zu unfair zu werden, dann läuft's auch ;)

Benutzeravatar
Gilldrim
Knecht
Knecht
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2018 11:16
Wohnort: Österreich

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Gilldrim » 21.02.2018 13:25

Naja das ganze ist, finde ich, eine Gradwanderung.
Denn einerseits macht das Leveln Spaß, da man neue Fähigkeiten oder Waffen ect. lernt/bekommt und man
somit eine Entwicklung im Charakter sieht.
Andererseits wird aber das Spiel zu langweilig, wenn man plötzlich imba ist und man plötzlich alle Gegner wegschnetzelt ohne wirklich auf Gegenwehr zu stoßen.
Also ist für mich der Sinn dahinter, dass man einfach Spaß hat das der Charakter eine Entwicklung durchmacht.
Denn einerseits wäre ein Spiel eben fad wenn es sowas wie Skillbäume ect. nicht gäbe, andererseits wäre es aber auch langweilig wenn man sich
plötzlich durch die Gegner kämpft ohne das sie einem was anhaben können, da man schon zu mächtig ist.

Ok die Idee das man die Monster im Raum/Gang selbst plazieren darf wie man will gefällt mir :twisted:
Danke für deine Antwort und Tipps :)
Zuletzt geändert von Gilldrim am 23.02.2018 10:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 720
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Xarres » 21.02.2018 16:13

Charakterentwicklung finde ich sehr wichtig um die Motivation oben zu halten auch sollen die Helden ja stärker werden um größere Kämpfe und dickere Gegner zu bezwingen. Das ganze auch nur mit Ausrüstung zu machen wie es im Grundspiel von HQ vorgesehen ist reicht mir natürlich auch nicht ;)

Sind von mir auch alles gut gemeinte Ratschläge - Ich spiele HQ schon seit 1990 und habe es zig mal aufgepumpt und wieder abgespeckt, weil es zu ungunsten der Spielzeit und des Spielflusses ausgefallen ist. Weniger ist meist doch mehr. Für MEHR spielt man Descent, Massive Darkness usw.

Das anheben der Monsterwerte finde ich halt nur unglücklich. Warum sollten alle Goblins am Anfang einer Heldenlaufbahn A2, V1, KK1 haben und wenn der Held stärker wird sind auch auf einmal alle Goblins mit A3, V2, KK2 so stark wie Orks...

Die Warhammer Welt gibt so viele Kreaturen her und Miniaturen hierfür sind heutzutage dank Reaper Bones, Warhammer Fantasy Armeeverkäufen etc. zu hauf zu haben.
Warum nicht irgendwann Schwarzorks und Trolle dazu stellen, Tiermenschen angefangen vom kleinen Ungor über Gors und Bestigors zu Minotauren, Skaven Clankrieger über Sturmratten bis zu Rattenogern, Echsenmenschen von Skinks bis Sauruskriegern, Dunkelelfen, Chaoszwerge, niedere Dämonen, Untote Fluchritter etc. ... (kennst du dich in der alten Warhammer Welt etwas aus?)
Ist natürlich eine Sache die ein gewisses Budget voraus setzt aber das Spiel ungemein bereichert.

Kommt auch drauf an wie hoch du mit den Helden willst, wie schnell sie an neue Fähigkeiten und Ausrüstung kommen können usw.
Nach jeder Quest gleich Talentpunkte, zig KK/IN Upgrades zu verteilen bringt irgendwann natürlich die Balance durcheinander. Ich persönlich halte auch nix davon wenn die Helden mit Angriff 15, Verteidigung 10, KK 30 und IN 20 daher kommen und mit ihren 120 Sonderfertigkeiten um sich schmeißen. Alle paar Abenteuer mal nen Punkt KK oder IN bis zu einem Maximum, alle paar Abenteuer können sie gegen Gold ihrer Klasse entsprechend eine Fähigkeit lernen, immer mal wieder ein Artefakt finden (und auch wieder verlieren!).... all das hält die Helden schon bei der Stange.

Du hast als Dungenmeister immer die Möglichkeit einzugreifen wenn es brennt. Sind die Helden nicht gefordert, dann stell im nächsten Raum anstatt der 2 Goblins, 3 Orks rein. Kriechen die Helden bereits zur Mitte der Herausforderung auf dem Zahnfleisch, dann pack ihnen im nächsten Raum laut Questplan nicht 4 Chaos Krieger vor die Nase sondern nur 2... Bau ne Truhe mit nem Heiltrank ein, lasse sie subtil irgend etwas hilfreiches finden oder kürze die Quest ab... die Macht liegt bei dir 8)

Was du letztendlich aus deinem HQ machst entscheidest letztendlich du selbst und solange du und deine Leute daran Spaß habt ist doch alles im Lot :D

Benutzeravatar
Gilldrim
Knecht
Knecht
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2018 11:16
Wohnort: Österreich

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Gilldrim » 21.02.2018 18:14

Nun ich bin dankbar für jeden Ratschlag :)
Uiuiui das ist schon lange. 1990 bin gerade mal geboren worden :lol:

Naja mit der Warhammer Welt bin ich nur solala vertraut.
Mit dem Tabeltop habe ich gar keine Erfahrungen. Aber ich kenne eben noch StarQuest und Warhammer 4k - Verbotene Welten.
Aber das wars dann auch schon :D

Super danke nochmals für deine Tipps :wink:

Schöne Grüße
Gilldrim :chaos:
Zuletzt geändert von Gilldrim am 23.02.2018 10:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von ADS » 21.02.2018 20:11

Hatte mal ein levelsystem, das wurde irgendwann so zäh das ich das komplette Regelsystem weider entschlackt habe.
Erstens hatten die Charaktere ein haufen Sonderfertigkeiten und selbst der kampf gegen ein paar Level 3 Orks konnte ewig dauern.
Und wenn dann ncoh ein paar Chaoskrieger Taktisch gespielt dazukamen wurde aus einem schnellen gemetzel ein Rundenlanges weichklopfen..^^

Ich nutze zur Stärkung einfach zusätzlich die Bunten Würfel. Meist benenne ich in einem Raum wenn mehrere Monster enthalten sind einen zum Elitekämpfer. Dieser hat dann z.B. Schwarze Würfel im Angriff und blaue in der Verteidigung (oder nur eines von beiden). Alternativ kann mna auch mal ein oder zwei Monster dazustellen wenn die Spieler einfach nur durchmarschieren...

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Grimnir » 22.02.2018 15:12

Als sehr simple Levelvariante kann man die Monster auch einfach je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad mit grünen, weißen oder schwarzen Kampfwürfeln angreifen lassen. Ist zumindest erstmal simpler, sich die farbigen Kampfwürfel zu ordern (Links hier im Forum) als auf das komplette Monsterarsenal der Warhammerwelt oder anderer Fantasyspielwelten zuzugreifen. Neue Monster sind doch immer eine größere Anschaffung und irgendwie ist es ja auch schade, wenn man dann die normalen Goblins und Orks zugunsten von Schwarzorks und Wasweißichnochalles im Schrank stehen lässt.
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Benutzeravatar
Gilldrim
Knecht
Knecht
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2018 11:16
Wohnort: Österreich

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Gilldrim » 22.02.2018 17:11

Ok gut, danke für deine Antwort :)
Ja die bunten Würfel habe ich mir schon bestellt.

Schöne Grüße
Gilldrim :chaos:
Zuletzt geändert von Gilldrim am 23.02.2018 10:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gilldrim
Knecht
Knecht
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2018 11:16
Wohnort: Österreich

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Gilldrim » 22.02.2018 17:18

Danke für deine Antwort :)
Die bunten Würfel habe ich mir schon bestellt.
Ok ja gute Idee! Da wir sowiso erst mal das Grundspiel und die 4 Erweiterungen durchspielen wollen,
sind andere Monster aus der Warhammer Welt eh noch nicht relevant.
Vielleicht mache ich ja dann auch mal eigene Quests bzw. Kampagnen und kaufe mir dann Figuren
aus der Welt dazu :wink:
Aber da ich Gloomhaven bei Feuerland vorbestellen werde, werden wir uns nach der HeroQuest Saga (Grundspiel + 4 Erweiterungen)
wohl über diesen Dungeon Crawler stürzen :lol:
Aber für HeroQuest wird immer noch Zeit sein, mal schauen :wink:

Schöne Grüße
Gilldrim :chaos:
Zuletzt geändert von Gilldrim am 23.02.2018 10:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1692
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Sidorion » 23.02.2018 09:34

Hallo Gilldrim, Du musst nicht jedes Mal, wenn Du auf einen Beitrag antwortest, diesen komplett zitieren. Wir sind hier alle willens UND in der Lage, nach oben zu scrollen und selber zu lesen, auf was Du antwortest. Danke.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Gilldrim
Knecht
Knecht
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2018 11:16
Wohnort: Österreich

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Gilldrim » 23.02.2018 10:34

Hallo Sidorion,

da hast du Recht. Sorry das habe ich unbewusst gemacht, dass ich auf
"Zitieren" geklickt habe anstatt auf normales antworten.
Hab die Zitierungen auch schon gelöscht :wink:

Schöne Grüße
Gilldrim :chaos:

Benutzeravatar
saM
Heroe
Heroe
Beiträge: 299
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von saM » 23.02.2018 10:41

es ist ja auch die Frage, mit welchen Heroen ihr spielt: Original oder andere Variante.
In unserer Runde haben z.B. dir Magie-begabten feste Zauber, die sie unterschiedlich oft nutzen können, dafür aber mit 2 grünen KW beginnen und je nach Erfolgen diese nach und nach durch weiße und schwarze ersetzen. Tja da wird der Aufstieg langsam und mühsam und sogar die Gobos freuen sich über die (noch) unfähigen blutenden Anfänger - und ich mich mit ihnen! :twisted:
Ganz nebenbei: warum sollte der Chaoskrieger nicht auch mal einen Heiltrank dabei haben oder der Ork eine Flasche Blutbier? :pfeif:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Gilldrim
Knecht
Knecht
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2018 11:16
Wohnort: Österreich

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Gilldrim » 23.02.2018 11:05

Also wir haben nur das Grundspiel und alle 4 Erweiterungen.
Also spielen wir auch nur mit den Original Helden und Monstern.
Wir sind jetzt eben nicht so in der Thematik/Welt von HeroQest drinnen. Wie ich schon schrieb,
wir werden es alle zum ersten Mal spielen :wink:
Und da wollen wir mal einfach die Original-Lore durchspielen.

Also werden wir eben vorerst alles mal im "Original" durchspielen, mit Hausregeln abgewandelt.
Mit Ausnahme eben, dass wir mit den US-Herausforderungen, US-Monsterwerten, Chaoszauber usw.
spielen werden.
Die bunten Würfel habe ich bestellt, da ich die speziellen Würfeln interessant fand.
Inwieweit wir sie einbauen werden muss ich mir noch anschauen :wink:

Das die Monster auch Heiltränke dabei haben finde ich einen sehr guten Vorschlag!
Wenn die Helden sich zu einfach durch den Dungeon metzeln werden, werde ich mal den einen oder anderen
Heiltrank für ein oder zwei Monster einbauen :twisted:

Inwieweit wir dann auch mal das Spiel ausbauen werden (wenn wir das Grundspiel und alle Erweiterungen durchgespielt
haben) weiß ich noch nicht.
Wir spielen ja auch viele andere Spiele. Ob wir dann eben auch Zeit und Geld in HeroQuest reinstecken wollen um
nach den 46 Herausforderungen noch weiter zu machen bin ich mir eher unsicher.
Denn es gibt ja auch noch viele weitere coole Spiele die von uns auch gespielt werden wollen :wink:

Wir wollen HeroQuest mal spielen, da es eben ein Dungeon Crawler Klassiker ist und
sozusagen zum "vorglühen" bevor dann Gloomhaven auf deutsch rauskommt.
Nach HeroQuest werden wir uns über dieses Spiel stürtzen, falls es dann schon raus ist :wink:

Schöne Grüße
Gilldrim :chaos:

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Grimnir » 26.02.2018 00:16

Seit im November Gloomhaven bei mir eingetrudelt ist kommt auch kaum noch ein anderes Spiel auf den Tisch. Ist auf jeden Fall ein tolles Spiel. Heroquest ist da eher ein Langzeit-Hobbyprojekt, an dem ich immer mal bastel und Dinge erweitere, auch wenn ich nur selten zum spielen komme.
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Topquest
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 783
Registriert: 18.01.2011 12:02
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Levelsystem für Monster?!?

Beitrag von Topquest » 26.02.2018 08:54

Bei mir ist es ähnlich ich habe seit Ende '17 Massive Darkness ein sehr schönes Spiel und Zombicide BP +Wulfsburg
ein fast noch schöneres Spiel was gerade öfters im Einsatz ist.
HQ ist mein Langzeithobby wo ich am meisten Zeit mit bauen und entwickeln verbringe.

Mir wurde das spielen nach altem System schon seit Jahren zu langweilig.
Habe dann mit Modular begonnen und dann Styrodur für mich als Lieblingsmaterial entdeckt.
Seither arbeite ich jährlich seit ca 8Jahren an neuen Projekten.
Wie HQ Freilandquest, HQ Cityquest , HQ Waterworld , Crypt Quest (eigenes Spiel) und aktuell an meinem neuen
Chaosfestungsquest-projekt mit Anhängern aller 4 Chaosgötter der WH Welt.

Ach übrigens die Entscheidung die farbigen Würfel zu nutzen ist die Richtige.
Das hat bei mir auch alles verbessert und viel mehr Spaß beim Spielen gebracht und tut es stets
weiter da ich das HQ Kampfsystem bei all diesen tollen und komplexen HQ Spielen immer beibehalten habe.
Alles ist so einfacher und direkter einfach das Beste Kampfsystem ever !

Grüße Topquest !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste