Schnell-Starter-Set

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
SirDenderan
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 784
Registriert: 26.10.2006 11:03
Wohnort: Ende der Welt....SI
Kontaktdaten:

Re: Schnell-Starter-Set

Beitrag von SirDenderan » 01.01.2012 14:40

Ich habe z.Bsp. dem Sohn eines Freundes ein Dungeonslayers geschenkt.
Eine Mappe mit den Regeln und einigen Dungeon2Go. Dazu ein paar tiles um eine modularen Dungeon zu bauen und einige flats von onemonk.

Nun hat der zehnjährige seinen ersten Abend als SL verbracht und ist begierig darauf mehr zuspielen (sowohl mit seinen Eltern und mir wie auch mit seinen Kumpels).

Bei Dungeonslayers ist das aber auch kein Problem, da alles free to play ist und kopiert werden darf.

Das gößte Problem ist bei HQ immer noch da (c) auf Regelwerk und die Questen.
Aber wenn dieses umgangen werden kann, und ein kleines Einsteigerset mit wenig Kosten herzustellen ist, kann soetwas als Geschenk (Ostern, Geburtstag, Nikolaus) oder giveaway(Cons) einige neue Spieler anlocken.

Ich finde die Idee des Einsteiger-Sets sehr interesant und werde da auch weiter dran arbeiten.
________________________________________________________

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage ?
________________________________________________________

veronero
Novize
Novize
Beiträge: 19
Registriert: 22.12.2011 09:06
Wohnort: Markgräflerland

Re: Schnell-Starter-Set

Beitrag von veronero » 02.01.2012 11:43

Dungeonslayer liest sich wie ein umfangreiches schnellstarterset :D
Tatsächlich scheint das System sehr offen für die 3D-Arbeit und Figürchen. Das Probesystem ist sehr einfach. Die Würfel reduzieren sich auf einen W20. Und auch das Ergebniss der Probe wird direkt mitgeliefert. Das finde ich für Junioren sehr einleuchtend. Auf den ersten Blick.
Übrigens habe ich nebenher mit der Produktion begonnen. Styrodur lässt sich "bezeichnen". Das finde ich ganz großartig. Kommt mir entgegen.
-----

von nichts ne ahnung

Benutzeravatar
Bothag
Vasall
Vasall
Beiträge: 57
Registriert: 29.03.2011 17:36
Wohnort: Bonn

Re: Schnell-Starter-Set

Beitrag von Bothag » 12.01.2012 15:02

Von der Idee her nicht schlecht aber es ist dann kein Heroquest mehr.
Als Standalone Einstiegsdungeoncrawler lässt sich sowas sicher bewerkstelligen und auch an unsere Slayerkollegen bringen.
Aber Heroquest ist und bleibt nunmal Heroquest und dafür muss man schon wenn man HQ spielen will via E-bay,Amazon, oder weiss der Geier woher eine Grundbox erstehen. Denn mal im Ernst Leute es geht doch nichts über das Feeling des Originals.
Vodka und Eis macht die Leber kaputt, Whiskey und Eis macht das Hirn kaputt, Cola und Eis macht die Zähne kaputt ! Also Leute tut euch einen Gefallen und lasst um Himmelswillen das Eis weg!

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Schnell-Starter-Set

Beitrag von Grimnir » 12.01.2012 15:08

Das Feeling des Originals wird aber durch das simple und eingängige Würfelsystem und die Optik durch Figuren und Räume getragen. Dafür braucht man nicht unbedingt die Grundbox, von der man sich meist eh bald verabschiedet. Eine Grundbox zu erstehen ist sicher der simpelste Weg, genügend Spielmaterial zum losspielen auf einen Schlag zu erhalten. Aber wirklich notwendig ist es nicht unbedingt. Alles andere macht halt deutlich mehr Arbeit, die für einen Einsteiger häufig noch nicht gerechtfertigt ist.
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste