Neue Heroquest-Version von Gamezone

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Tea
Vasall
Vasall
Beiträge: 80
Registriert: 29.03.2016 12:16

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Tea »

Er hat von Anfang an nie richtig kommuniziert! Und das Ding mit seiner Zweifirma um sich rechtlich allem zu entziehen.
Von daher finde ich die Strafe, sollte er sie kriegen, völlig gerechtfertig.

vysogota
Krieger
Krieger
Beiträge: 131
Registriert: 16.07.2016 15:53

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von vysogota »

Seh ich auch so. Er hat es sicherlich nicht in betrügerischer Absicht gestartet, danach aber... sagen wir mal.. immer die schlechtesten Entscheidungen getroffen. Keine Kommunikation, sich aus der Affäre ziehen, nicht zu Fehlern stehen etc. Bin gespannt, was die Justiz ganz am Ende dazu sagen wird.

Vainamoinen
Novize
Novize
Beiträge: 18
Registriert: 10.07.2017 18:57

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Vainamoinen »

Der genannte Digital Sculptor dürfte Juan Miguel López Barea sein. Zumindest hoffe ich, dass er es ist, denn seine Arbeit für das Spiel ist ja über jeden Zweifel erhaben. Dass ihn Dionisio nicht mal bezahlt hat, zeigt allerdings, wie früh er zahlungsunfähig oder eben -unwillig gewesen ist.

Für mich zeigt dieser Prozessverlauf, dass es nie einen klaren Plan gegeben hat, der hätte aufgehen können, und dass Dionisio bereits in den ersten Monaten streng nach Methode Trump arbeitete: erstmal niemanden bezahlen, auf Zahlungsforderung warten, dann nachverhandeln. Und auch wenn die Crowd-Funding-Aktion selbst nicht als Betrug geplant war – Leute nicht zu bezahlen und nicht mal das Gespräch suchen, das ist eben doch ein Szenario des Betrugs und der Insolvenzverschleppung. Dafür kann der Mann in der Tat in den Knast wandern.

Nicht zu der Gerichtsverhandlung aufzutauchen, kommt übrigens bei jedem Richter gut. Da weiß man gleich: Der Mann ist völlig unschuldig. :pfeif:

Immerhin dürfte die Misere dafür sorgen, dass sich "HeroQuestFrance" nie wieder blicken lässt. Das ist doch immerhin etwas.

Daemonkiller
Ritter
Ritter
Beiträge: 185
Registriert: 15.03.2007 13:42

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Daemonkiller »

Kennt ihr das, wenn ihr nach Monaten in das Forum zurück kommt. Diesen Beitrag sucht und seht das ein aktueller Kommentar dabei ist und ihr hofft es gibt irgendwelche News und das ist es nur irgendwer der was belangloses drunter geschrieben hat?

HELLO MY FRIENDS! TROTZ ANGESTRENGTER SUCHE FINDET IHR MAL WIEDER NICHTS! ;)

vysogota
Krieger
Krieger
Beiträge: 131
Registriert: 16.07.2016 15:53

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von vysogota »

Daemonkiller hat geschrieben:
27.04.2020 00:51
Kennt ihr das, wenn ihr nach Monaten in das Forum zurück kommt. Diesen Beitrag sucht und seht das ein aktueller Kommentar dabei ist und ihr hofft es gibt irgendwelche News und das ist es nur irgendwer der was belangloses drunter geschrieben hat?

HELLO MY FRIENDS! TROTZ ANGESTRENGTER SUCHE FINDET IHR MAL WIEDER NICHTS! ;)
ja, ist mir gerade wieder passiert. :D

Hab lange selbst nicht mehr geschaut. Gibt es denn von irgendwoher noch was Neues? In den Foren, die ich besuche, tut sich gar nichts mehr bzgl. HQ25.

Daemonkiller
Ritter
Ritter
Beiträge: 185
Registriert: 15.03.2007 13:42

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Daemonkiller »

Na letzter Stand ist doch das er verknackt wird, ich denke damit ist die Geschichte zu Ende. Bin mal gespannt was mit dem Zeug passiert was fertig ist. Ob das irgendwann mal in irgendwelchen ominösen Quellen verkauft wird. Ist ja bei dem Evil Dead 2 Board Game Kickstarter auch passiert.

vysogota
Krieger
Krieger
Beiträge: 131
Registriert: 16.07.2016 15:53

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von vysogota »

Im Sinne einer "guten" Geschichte sollte diese noch zu Ende erzählt werden, find ich. ;) Ist er noch immer untergetaucht? Wurde er bereits verknackt? Was passiert mit GZ und natürlich mit dem Material? Denke auch, dass letzteres unter der Hand weggehen wird... .

Orkspalter
Novize
Novize
Beiträge: 3
Registriert: 27.10.2015 06:22

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Orkspalter »

Any News?
Oder kennt jemand ein vergleichbar gutes Spiel das ein bisschen komplexer ist?

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 726
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Xarres »

Ich glaube der Drops ist gelutscht, da kommt nix mehr.

Alternativen gibt es in Hülle und Fülle, außerdem kommt über zig Kickstarter-Projekte jährlich einiges dazu.

z.B.
- Sword & Sorcery
- Maus und Mystik
- Descent
- Dungeon Saga
- Gloomhaven
- Star Wars Imperial Assault
- Der Herr der Träume
- Warhammer Quest Silvertower / Schatten über Hammerhal
- Shadows of Brimstone
- Hellboy
- Zombicide Black Plage / Green Horde
- Darklight Memento Mori
- Massive Darkness
- D&D Boardgames (Castle Ravenloft / Wrath of Ashardalon / Legend of Drizzt / Temple of elemental Evil)
...um nur einige zu nennen...

Aktuell laufen noch ein paar interessante Kickstarter wie "Darkest Dungeon" oder "Bardsung".

Benutzeravatar
Commissar Caos
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 607
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Commissar Caos »

Mir tuts nur ein wenig wegen der Miniaturen leid. Da waren schon ein paar schöne Stücke dabei die ich gerne gehabt hätte. :roll:
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Rainusch
Vasall
Vasall
Beiträge: 55
Registriert: 20.12.2012 22:39
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Rainusch »

Hallo Commissar Caos,

mit den Miniaturen könnte ich dir vielleicht weiterhelfen :wink:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Orkspalter
Novize
Novize
Beiträge: 3
Registriert: 27.10.2015 06:22

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Orkspalter »

Und was würded ihr mir empfehlen wenn ich nach einer richtig guten Alternative schaue? Unbedingt mit Miniaturen, mit Kampagne, einfach zu lernen und mit Charakterentwicklung. Es sollte nicht ewig dauern. Glaub da fällt dann ein Gloomhaven oder sword and sorcery raus. Was meint ihr?

Massive darkness hab ich schon viel gehört
Wie auch Maus und Mystik.

Aber welches würded ihr KAUFEN?


Benutzeravatar
Commissar Caos
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 607
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Commissar Caos »

Rainusch hat geschrieben:
07.11.2020 12:55
Hallo Commissar Caos,

mit den Miniaturen könnte ich dir vielleicht weiterhelfen :wink:
Ist die Grundlage für die Diggis Scans der Originale? Soo dringend brauche ich die Figuren auch nicht, dass ich sie nachdrucken lassen müsste. Da reicht mir der Lychmire Dungeon aus. Aber danke für das Angebot! Hast du einen brauchbaren Resindrucker zuhause?
Grüße
Orkspalter hat geschrieben:
22.12.2020 16:46
Und was würded ihr mir empfehlen wenn ich nach einer richtig guten Alternative schaue? Unbedingt mit Miniaturen, mit Kampagne, einfach zu lernen und mit Charakterentwicklung. Es sollte nicht ewig dauern. Glaub da fällt dann ein Gloomhaven oder sword and sorcery raus. Was meint ihr?

Massive darkness hab ich schon viel gehört
Wie auch Maus und Mystik.

Aber welches würded ihr KAUFEN?
Maus und Mystik ist toll für Kinder.

für Erwachsene würde ich Descent empfehlen. das zündet aber nur bei einer beständigen Gruppe, die Bock drauf hat.
Orkspalter hat geschrieben:
24.12.2020 01:02
Wussted ihr das:

https://hasbropulse.com/products/heroquest-game-system
ja, gibt es hier auch irgendwo einen Thread zu.
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 726
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Neue Heroquest-Version von Gamezone

Beitrag von Xarres »

Zombicide Black Plage & Green Horde
Meine Frau und ich spielen dies sehr häufig.
Ist zwar nur bedingt ein Dungeon-Crawler, aber es macht wahnsinnig viel Spaß. Die "Überlebenden" (also die Helden) müssen in einer Zombie-Verseuchten Stadt verschiedene Aufgaben erfüllen, diese sind von Quest zu Quest unterschiedlich. In jeder Quest starten die Helden bei Null und verfügen nur über eine Basis-Ausrüstung. Indem Räume durchsucht werden können die Helden an bessere Ausrüstung gelangen um effektiver die langsam immer zahlreicher wachsenden Zombie-Horden zu bekämpfen. Je mehr Zombies die Helden erschlagen, Je schneller steigt der Gefahrenlevel und desto mehr Zombies kommen pro Runde auf das Spielbrett. Diese Situation nötigt die Helden, so schnell es geht die Missionsziele zu erfüllen um die Quest zu gewinnen bevor die Zombiemassen sie erdrücken.
Das Spiel wird ohne Spielleiter gespielt und ist ein kooperatives "Alle gegen das Spiel"-System und somit auch Solo spielbar.

Sword & Sorcery
Hier haben wir die ersten beiden Kampagnen durch (Grundspiel und "Portal der Macht"-Erweiterung). Hat auch sehr viel Spaß gemacht und wir werden demnächst auch die anderen beiden Erweiterungen in Agnriff nehmen ("Drohende Finsternis" & "Vastarious' Hort").
Wird ebenfalls ohne Spielleiter gespielt und ist ebenfalls ein kooperatives "Alle gegen das Spiel" System mit einer sehr umfangreichen Gegner-KI. man kann es zwar Solo spielen, dies kann aber sehr Zeitintensiv sein. Hier ist ein hohes Maß an Micro-Management erforderlich und am Anfang wird man sehr häufig ins Regelbuch schauen müssen. Die Spielerfahrung lohnt sich aber! Das Spiel ist sehr Storybasiert aufgebaut, so dass man schon ein gewisses "Abenteuerfeeling" vermittelt wird.

Massive Darkness
Tja... meine bessere Hälfte und ich mögen dieses Spiel im Prinzip. Wir haben es mehrfach auf dem Tisch gehabt und zu zweit gespielt - Dabei haben wir nach Lust und Laune jeder entweder einen oder zwei Helden gespielt. Dieser Dungeon Crawler ist im Zombicide Black Plague Universum angesiedelt und dank der Crossover-Karten aus dem Kickstarter ist einiges aus ZC in MD einsetzbar, was den Pool an Gegnertypen und spielbaren Helden erhöht. Auch dieses Spiel ist ein "Alle gegen das Spiel"-System welches auch Solo gespielt werden kann (1-6 Helden).
Die Aufmachung und die Charakterentwicklung (Ausrüstung und Skill-Tree) hat uns angesprochen. Das Spiel ist soweit auch ganz in Ordnung nur leider... ist es kaputt.... ziemlich kaputt, denn das Balancing ist eine Katastrophe.
Dieses Spiel ist nicht als Dungeon Crawler mit Kampagnensystem konzipiert, jede Quest ist wie bei Zombicide eine One-Shot Mission - Die Helden starten also in jedem Spiel bei Null (Basis-Ausrüstung, 0 Erfahrungspunkte und nur die Standard-Fähigkeiten des Helden und seiner zugeordneten Klasse). Dies ist soweit auch nicht schlimm wie ich finde, denn die Helden steigen mit voranschreiten der laufenden Quest auf, finden bessere Ausrüstung, sammeln Erfahrungspunkte und können mit diesen neue Fähigkeiten auf dem Skill-Tree freischalten. Gleichwohl werden die Gegner immer stärker. Leider sind diese am Anfang viel zu stark bzw. die Helden viel zu schwach - Dies kippt aber bei ca. der Hälfte der gespielten Quest, denn ab einem gewissen Punkt werden die Helden übermächtig und die Gegner viel zu schwach. Mit zig Hausregeln kann man dem entgegen wirken, aber das kann meiner Meinung nach nicht der Weg sein - Ich will so ein Spiel auspacken und losspielen können und verlasse mich darauf, dass es ausreichend getestet wurde und man nur seinem Geschmack entsprechend ein paar Stellschrauben drehen kann, wenn erforderlich.
Massive Darkness hat eigentlich nur wegen der Verwendbarkeit einiger Helden in Zombicide und aufgrund der Tatsache, dass der neue Kickstarter (Massive Darkness 2) Besserung verspricht und das meiste Material aus MD1 verwendbar bleibt, meine Sammlung nicht wieder verlassen.
Das Spiel verfügt trotzdem über eine große Fanbase auf Facebook, welche am Spiel herumschraubt und es spielbarer gemacht hat.

Dungeon Saga
Habe ich zwar schon seit Jahren bei mir liegen aber noch nie gespielt. Dies liegt einfach daran, dass man mindestens 2 Spieler braucht (idealerweise 3 oder 5). Ich habe hier bereits durch das lesen der Regeln und das ansehen mehrerer Let's Plays auf Youtube den Eindruck, dass es von allen Dungeon Crawlern da draußen am ehesten an HQ heran kommt. Es wird ein Spielleiter benötigt, der den Bösen spielt, außerdem stehen auf der Gegenseite immer 4 Helden. Das Spiel ist jedoch so aufgebaut, dass der Böse die Helden erledigen "will", also gewinnt wenn die Helden versagen.

Maus & Mystik
Ein sehr schönes Spiel, wieder ein "Alle gegen das Spiel"-System ohne Spielleiter. Wir haben es endlich seit letzten Dezember 2020 in unserer Sammlung und die ersten zwei Kapitel (also die ersten zwei Quests) gespielt.
Ja, es mag wohl schön mit Kindern sein, aber nur mit Hilfe von Erwachsenen und nur mit Kindern, die 90+ Minuten pro Quest still sitzen können. Durch die zeitliche Begrenzung jeder Quest (eine Zeitleiste wird vorangetrieben welche beim erreichen des Endes mit der Niederlage der Spieler endet) und die recht knackigen Kämpfe ist schon etwas taktisches denken und vor allem Sitzfleisch erforderlich.
Das Kampfsystem ist quasi das von HQ, denn es werden Kampfwürfel geworfen welche 3 Schwerter für Nahkampf, und 2 Schilde für die Verteidigung haben, dies wird mit 2 Bögen für Fernkampfangriffe und einem Symbol für Käse erweitert. Außerdem wird der Bewegungswurf und das Suchen oder bestehen von Talentproben über einen Stern auf dem Würfel bestimmt (50/50). Durch eine recht intelligente Aufteilung passt alles auf einen 6-Seitigen Würfel, was zig Spezialwürfel für Bewegung, suchen etc. einspart :ok: . Würfelt ein Held beim Angriff oder der Verteidigung Käse, so erhält er Käsemarken. Diese stellen sozusagen "Manapunkte" dar, mit dessen Einsatz entweder Fähigkeiten eingesetzt oder neue Fähigkeiten erlernt werden können. Auf der Gegnerseite lässt "Käse" die Zeit voran schreiten und setzt die Spieler somit unter Druck (wenn Gegner beim Angriff oder der Verteidigung Käse würfeln wird die Zeit voran getrieben).
Das Setting ist niedlich gewählt, denn die Helden sind (achtung Spoiler ;)) Mäuse und die Gegner entsprechend Ratten, Kakerlaken, Tausendfüßler und Spinnen.
Eine klare Empfehlung.

Descent
Ich habe die erste Edition gespielt und auch noch bei mir im Regal stehen (wird dieses aber wohl in den nächsten Wochen über die Bucht verlassen). Wie sich die zweite Edition spielt weiß ich leider nicht. Mir hat Descent damals nicht wirklich gefallen, ich kann aber nicht genau sagen warum - Vielleicht weil es mir zu hektisch war und von überall auf einmal immer neue Monster spawnen. Man ist sozusagen am Dauerkämpfen, bis das Ziel erreicht wurde. Hier ist der Böse ebenfalls ein Spieler, dessen Ziel es ist die Helden auszuschalten um zu gewinnen - Das Kampagnen-System soll aber sehr gut sein. Mir hat ein wenig die Tiefe bei den Abenteuern gefehlt - Ich habe aber damals nur 2 oder 3 Spiele gemacht und das ist über 15 Jahre her, von daher ist meine Kritik eher subjektiv zu betrachten. Zu dieser Zeit habe ich auch verstärkt meine eigene Hero Quest Version ausgebaut und diese haben wir viel lieber auf dem Tisch gehabt ;)

Antworten