Validation: Throne absuchen! - Entwurf 3

Ein Altlager für alte, nicht mehr aktuelle Beiträge. Das Archiv für Altlasten. Diese Posts können nicht mehr editiert werden.

Moderator: Admin

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 665
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Validation: Throne absuchen! - Entwurf 3

Beitrag von Zombie » 04.03.2006 23:56

Liebe Freunde des HeroQuest!

Dieser Thread stellt eine von verschiedenen Regelergänzungen dar, die gemäß folgendem Hintergrund diskutiert und weiter optimiert werden können:

Gemeinsame Regelerweiterung: Validation des "Buches der Bücher"

Hier geht es speziell um eine Regel, die das Absuchen von Thronen beschreibt bzw. dem Dastehen der Thron-Miniatur auf dem Spielbrett einen zusätzlichen Sinn verleiht.

Der 3. Entwurf enthält nun auch einige Trankzutaten. Darüber hinaus den Eingang zu einer Katakombe.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
..........Entwurf 3..........Entwurf 3..........Entwurf 3..........
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Throne absuchen


Bild

Es können einzelne Throne untersucht werden, was aufgrund der damit beanspruchten Zeitdauer jedoch stets eine Aktion darstellt. Diese Möbel können nur einmal von einem Heroen abgesucht werden, wenn sich keine Gegner in dem Raum befinden.

Steht einer der Heroen direkt neben dem Throne, würfelt der Spieler mit 2W10 auf die Thron-Tabelle. Der erste Würfel gibt die Zehnerstelle an, der zweite die Einerstelle. Der Spielleiter liest das Ergebnis vor:

"Du findest..."

THRON-TABELLE

Ergebnis Du findest...
  • 01-02 ...die Versuchung einfach unwiderstehlich, sich einmal auf den Thron zu setzen. Als du dich auf ihn niederläßt, bricht der morsche Schemel unverrichteter Dinge in sich zusammen. Bei dem Mißgeschick schlägst du derart unglücklich mit deinem Hinterkopf auf den Boden auf, dass du dir eine Verletzung von einem Körperkraftpunkt zuziehst. Bist du allerdings ein Elf oder Alb, so ist es allein deinen guten Reflexen zu verdanken, dass du dich geschickt abrollst und keine Verletzung erleidest.
    03-06 ...direkt an den Thron angelehnt, einen verstaubten Gegenstand, der sich als ein Ausrüstungsgegenstand entpuppt. Ziehe eine Ausrüstungskarte.
    07-30 ...nichts von Bedeutung.
    31-32 ...die Versuchung einfach unwiderstehlich, sich einmal auf den Thron zu setzen. Als du dich auf ihn niederläßt, bricht der morsche Schemel unverrichteter Dinge in sich zusammen. Bei dem Mißgeschick schlägst du derart unglücklich zu Boden, dass du dabei einen deiner Goldbeutel mit W6x10 Dublonen verlierst.
    33-36 ...einen versteckten Schraubmechanismus, sofern du ein Zwerg bist. Als du den Knauf der echten Armlehne abschraubst, entdeckst du in ihrem hohlen Inneren eine vergilbte Schriftrolle. Ziehe eine Schriftrollen-Karte. Bist du kein Zwerg, findest du den Schraubmechanismus nicht.
    37-40 ...nichts. Es sei denn, du bestehst eine Intelligenz-Probe. Dann nämlich kommst du auf die Idee, das Polster aufzuschlitzen. Die Mühe wird prompt belohnt: Du entdeckst 100 Golddublonen im Federkern.
    41-42 ...eine goldene Krone im Wert von 150 Golddublonen um den Knauf der Rückenlehne hängend.
    43-44 ...die Versuchung einfach unwiderstehlich, sich einmal auf den Thron zu setzen. Als du dich auf ihn niederläßt, bricht der morsche Schemel unverrichteter Dinge in sich zusammen. Das Missgeschick verursacht einen derartigen Krach, dass die Besatzung des nächstliegenden Raumes/Ganges aufmerksam wird und die Heldenrunde sofort unterbricht, indem sie in den Raum stürmt.
    45-48 ...eine Menge aufwendiger Schnitzereien an dem antiken Stück. Erst nach Bestehen einer Intelligenz-Probe kommst du auf die Idee, die Verzierungen einmal abzutasten. Und tatsächlich, ein leichter Druck auf ein etwas erhabeneres Symbol läßt das Sitzpolster emporschnellen, wodurch das hohle Innere offenbart wird. Darin entdeckst du eine Spruchrolle bzw. einen Zauberspruch. Ziehe die entsprechende Karte.
    57-60 ...auf dem Sitzpolster eine kleine Schatulle bis zum Rande gefüllt mit kostbaren Rubinen im Wert von 200 Golddublonen.
    61-62 ...einen goldenen Zepter im Wert von 120 Golddublonen auf dem samt-grünen Polster des Thrones liegend.
    63-64 ...die Versuchung sich auf diesen Thron zu setzen einfach unwiderstehlich. Als du dich niederläßt, umfassen dich plötzlich die Armlehnen und drücken zu. Zu spät erkennst du, dass du dem heimtückischen Angriff eines Gestaltenwandlers unterlegen bist. Sein Klammergriff entspricht dem Angriff mit einem Kampfwürfel. Du kannst dich weder verteidigen noch angreifen. Entweder du befreist dich in einer der folgenden Runde selber, indem du dich nach einer bestandenen Kraftprobe aus der Falle befreist oder einer deiner Gefährten vernichtet den Gestaltenwandler (Verteidigung 1 KW) vorher.
    65-70 ...auf dem purpur-farbenden Polster eine hölzerne Tabakpfeife gar edel verziert. Bei genauerem Betrachten erkennst du, dass es sich bei dem geschnitzten Pfeifenkopf um den Kopf eines Zwergenkönigs handelt. Bist du ein Zwerg, wirst du den ideellen Fund für immer bei dir tragen. Bist Du kein Zwerg, kannst Du das Sammlerstück jederzeit an einen solchen gegen 150 Golddublonen tauschen.
    69-70 ...unter dem Thron einen alten, aber wertlosen Teppich. Wenn ihr mit der Regel "Katakomben" spielt, entdeckst du unter dem Teppich eine versteckte, geheimnisvolle Luke.
    71-72 ...einen scheinbar königlichen, aus dem Fell von Hermelinen gefertigten Umhang, den du dir spaßeshalber über die Schultern wirfst. Zu deinem Erstaunen stellst du fest, dass der verfluchte Umhang plötzlich aus zusammengenähten Eingeweiden von Hermelinen besteht. Angeekelt reißt du das glibberige Etwas von deinen Schultern. Leider bleibt eine (Zauber-) Spruchrolle (oder wenn Du keine besitzt eine Schriftrolle) in dem Mantel kleben. Angewidert wirfst Du den Mantel in die Ecke. Ziehe verdeckt eine deiner Spielkarten und lege sie ab.
    73 ...inmitten der verzierten Rückenlehne einen kostbaren Smaragd in das Holz eingearbeitet. Bei deinem Versuch ihn mit dem Schwert zu lösen, zerbricht die Klinge. Lege die Ausrüstungskarte ab. Hast Du gar kein Schwert, siehe 74-75.
    74-75 ...inmitten der verzierten Rückenlehne einen kostbaren Smaragd im Wert von 80 Golddublonen in das Holz eingearbeitet. Er läßt sich nur mit erheblichen Kraftaufwand lösen. Bestehe eine Kraftprobe, um in seinen Besitz zu gelangen. Bestehst du sie nicht, kannst du den Thron auch bis zum Ende der Herausforderung mitschleppen. Aufgrund der zusätzlichen Last darfst du dann aber nur noch mit 1 Tempowürfel weiterziehen.
    76-78 ...einen Heiltrank unter dem Thron stehend, der bis zu vier verlorene Körperkraftpunkte wiederherstellt!
    79-80 ...das hölzerne Ding irgendwie schäbig und trittst es mit einem kräftigen Fußtritt um.
    81-85 ...ein auf der Sitzfläche ausgebreitetes Minotaurenfell. Du kannst es als eine Zutat für einen magischen Trank einsammeln und zusammen mit anderen Zutaten an einem Alchemistentisch einen Trank daraus brauen. Es sei denn, du erkennst die Zutat gar nicht als eine solche...
    86-90 ...unter dem Sitzpolster eine Harpien-Feder. Du kannst sie als eine Zutat für einen magischen Trank einsammeln und zusammen mit anderen Zutaten an einem Alchemistentisch einen Trank daraus brauen. Es sei denn, du erkennst die Zutat gar nicht als eine solche...
    91-95 ...um die hölzernen Beine rankendes Schattenmoos. Du kannst es als eine Zutat für einen magischen Trank einsammeln und zusammen mit anderen Zutaten an einem Alchemistentisch einen Trank daraus brauen. Es sei denn, du erkennst die Zutat gar nicht als eine solche...
    96-100 ...die Armlehnen überzogen mit Dryadenborke. Du kannst sie als eine Zutat für einen magischen Trank einsammeln und zusammen mit anderen Zutaten an einem Alchemistentisch einen Trank daraus brauen. Es sei denn, du erkennst die Zutat gar nicht als eine solche...
Hinweis: Auf jeweils 6 Ergebnisse der Tabellen ergeben sich 1 schlechtes, 2 gute und 3 neutrale. Die positive Übergewichtung ist beabsichtigt, um die Helden zum Durchsuchen zu animieren. Anderseits wird die Gegenseite dadurch natürlich benachteiligt. Abgeholfen werden kann dem durch "Zufällige Ereignisse", die mit separatem Thread validiert werden (Mastercards), und dem Bösen dann zum Vorteil gereichen. (Das Finden von Trankzutaten gilt als NEUTRALES Ereignis, um die Übergewichtung der positiven Ereignisse beibehalten zu können,für den Fall, das jemand nicht nach der "Tränke brauen"-Regel spielt.)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ende des Entwurfes
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Gruß
Zombie


P.S.: Einwände, Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen sind wie immer gern gesehen...

eine PDF-Version dieses Entwurfes wird in Kürze an "Heroquest.de" gesandt und dort unter "Bibliothek/Die Regeln/Validation" im "Buch der Bücher"-DINA5-Format downloadbar sein... (oder per PN melden und jeder weitere Entwurf kommt per email...)

Hier der Link zur Sammlung:
Das Buch der Bücher (eine lose Regelblatt-Sammlung)

Bild

Abb.: Ein Auszug aus dem "Buch der Bücher"

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 07.03.2006 08:16

zu 01-02:

Da is wieder genau das Problem auf das ich mich in Neugliederung der Heroenklassen schon bezogen habe.

Wenn ich nu mit z.B. mit einem Gaukler als Helden spiel wird der sicherlich drauf bestehen auch solche Reflexe zu haben.
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Kyle_Nemesis
Vasall
Vasall
Beiträge: 50
Registriert: 07.09.2005 18:01
Wohnort: BaWü/Nähe HD

Beitrag von Kyle_Nemesis » 07.03.2006 08:39

Eigentlich alles OK...
was ich nur im allgemeinen zu den Listen zu bemängeln habe ist dass sie so vorhersehbar sind.
Alle Neuen Ideen werden mehr oder weniger hinten angehängt. Die Trankzutaten sind immer bei den hohen Würfelergebnissen.
Wäre eventuell nett wenn man das alles mehr abwechseln könnte, dass nicht klar ist wenn man ne 90er würfelt dass man eine Trankzutat hat sondern dass die auch in den niedrigen kommen und dafür oben ne Falle oder so

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimnir » 07.03.2006 10:22

Was die Frage der Eingliederung neuer Ideen angeht, bin ich ja schon lange und überall für schicke Kartenstapel ;)
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Benutzeravatar
Psyborg
Heroe
Heroe
Beiträge: 283
Registriert: 02.02.2005 15:53
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Psyborg » 07.03.2006 11:43

@Grim: 100% FULL ACK!! :dafuer: :ok:

Die ganze Tebellenwürfelei hat irgendwie garnix mehr mit der Grundidee von HQ zu tun, daß es für Schätze eigentlich ja Karten gibt. Und Fundsachen, wie sie in Tischen, Schränken und Thronen vorkommen sind ja auch Schätze. Auch negative Ereignisse sind schon erfolgreich im "klassischen" Schatzkartenstapel verwirklicht.

Ich finde die Möglichkeit Möbel zu durchsuchen echt gut. Sie verleiht den Möbeln endlich einen Sinn. Aber diese Tabellen sind so... so ... so unromantisch.
Ne tolle Karte mit ner schicken Rückseite fände ich echt stylischer.

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 444
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Beitrag von TheManOnTheMoon » 07.03.2006 13:05

Der vorteil der List ist, es geht schneller. Für Karten muss sich wieder jemand hinsetzten, den Text zu kürzen das er drauf passt und gegebenfals noch ein passendes Bild dafür suchen.
Und ich muss sagne, ich hab schon so viel Karten, ich weiß schon gar nicht mehr, wie ich die alle auf den Tisch bekomme.

Um auch was dafür zu sagen:
Dann sollte man sich mal überlegen, wie viel Karten pro Möbelteil! Ich denke da mal so im bereich von 20 Stück pro Möbel, eher sogar 30!
Ich denke es wird nicht an der umsetzung liegen, sondern viel mehr an dem arbeitsaufwand!
Als Grundlage kann man ja die Tappelen verwenden.
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Benutzeravatar
Psyborg
Heroe
Heroe
Beiträge: 283
Registriert: 02.02.2005 15:53
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Psyborg » 07.03.2006 13:09

Klar, die Sache mit den Karten ist viel Arbeit. Aber wenn man sich die Ergebnisse ansieht (z.B. Flints Schatzkarten) ist er doch schon berechtigt.

Kann ja auch jeder machen wie er will. Vielleicht könnte man 2 Versionen machen: Einmal die Tabelle und dann eben noch einen Kartensatz, der genau das enthält, was auch schon in der Tabelle steht.

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 07.03.2006 14:35

Darfst du gerne machen Psyborg :P Zwingt dich ja niemand die Validation zu spielen :P
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Fudell
Krieger
Krieger
Beiträge: 143
Registriert: 09.10.2005 09:43
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Fudell » 07.03.2006 15:58

hehe so jetzt kommt mal wieder zivi modus an:

wieso macht ihr nicht für alle Möbel einen Stapel von vielen karten, das is doch dann auch spanend!
Ich bin der Validationscontest Champ 2005... Kann ich diesen ehrwürdigen Titel auch 2006 verteidigen? ^^

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar » 08.03.2006 07:45

Wieso nicht einfach Magic the Gathering spielen, da gibts Karten bis zum Abwinken :lol3:
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimnir » 08.03.2006 08:53

@Ulfhednar

Und wieso nicht einfach Rolemaster oder D&D spielen, da gibts auch Tabellen bis zum Abwinken um mal gleiches mit gleichem zu kontern ;)


Ein eindeutiger Vorteil der Kartenstapel (oder auch des allgemeinen Möbelkartenstapels) wäre allerdings die leichte ERweiterung bei irgendwelchen neuen Regelauswüchsen.

Wir haben nun Kräuter, die es zum Brauen alchemistischer Tränke gibt? Kein Problem, machen wir mal fluchs 6 neue Kräuterkarten und als Ausgleich auch zwei schlechte KArten und gut ist. Oder wir setzen uns halt hin und schreiben ein dutzend Möbeltabellen um...
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Taunuskrieger
Heroe
Heroe
Beiträge: 270
Registriert: 23.11.2005 09:13
Wohnort: Rödermark
Kontaktdaten:

Beitrag von Taunuskrieger » 08.03.2006 09:25

Ich denke auch, dass man mit Schatzkarten besser dran ist. Ich hab auch schon mit Chips gespielt. Da steht gar kein Text mehr drauf, nur die Bilder. Zugegeben, anfangs muss man schon mal öfter in die Regeln gucken, was man da eigentlich gefunden hat, aber später kennt man das auswendig. Ist doch mit den Schatzkarten genauso, oder lest ihr euch immer durch, was unter dem Bild des schulterzuckenden Affen (ist doch einer, oder?) steht?

Was das Einsortieren der Trankzutaten in die unteren Bereiche der Tabelle betrifft, das ist absolut überflüssig. Wenn die Würfel nicht präpariert sind, verändert das die Wahrscheinlichkeit, eine Zutat zu finden, nicht im geringsten. Das ist rein subjektiv.

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar » 08.03.2006 11:47

@Grimi :lol3:
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 08.03.2006 12:43

Jop, zum Thema Erweiterbarkeit habter vollkommen recht.
Aber man muss halt auch mal dann den Praktischen Sinn vor Augen haben:

Wohin mit den ganzen Karten?
Ich mein, Schatzkarten, Ausrüstungskarten, Zauberkarten, Schriftrollen, Spruchrollen, Gefechtskarten, Schicksalskarten, Klassenfertigkeitskarten ... dazu dann noch einige Stapel an Möbelsuchkarten... da muss man sich ja bald n Saal mieten.

Kräuter die z.B. gefunden werden, sollten ja theoretisch vom Spieler einbehalten werden weil es sonst den Prozentualen Anteil von "gut" und "schlecht" ändern würde, das geht aber nicht da sie sonst im Folgeabenteuer auch nichtmehr enthalten wären -> Brauch man wieder n Ablagestapel.

Wenn ich Tabellen benutz, dann hab ich halt nur n paar Papierle auf der Meisterseite rumliegen, das vereinfacht doch schon. Klar sind die Aufwendiger zu ändern. Ich würd die sowieso von Zeit zur Zeit umschreiben damit man nichmehr vorraussehen kann was bei welcher Zahl auf einen zukommt. Aber das is ne Sache von vielleicht 1-2 Stunden für den Meister ab und an mal (Jenachdem wieviel Arbeit er sich bei der Forumlierung macht).

Dazu hat das ganze auch Lagertechnische Aspekte, n paar Listen Lagern sich einfach leichter als n paar Kartenstapel :P

Und man darf ned vergessen das es auch n bissi Abwechslung ist, mal ne Tabelle auszuwürfeln als immer nur ne Karte zu ziehen.

Also ich würds bei Tabellen lassen.
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimnir » 08.03.2006 14:19

Kräuter die z.B. gefunden werden, sollten ja theoretisch vom Spieler einbehalten werden weil es sonst den Prozentualen Anteil von "gut" und "schlecht" ändern würde, das geht aber nicht da sie sonst im Folgeabenteuer auch nichtmehr enthalten wären -> Brauch man wieder n Ablagestapel.
Also das ist ja mit Tränken aus dem Schatzkartenstapel ähnlich. Den behalten bei mir auch die Spieler, bis sie in einsetzen, und solange kann er eben nicht wieder gefunden werden.


Tja, ich setzt halt nicht ganz so viele Stapel ein.
Aber sicher muss das jeder für sich klarmachen. Trotzdem ist Heroquest für mich eher ein Spiel der Karten anstatt ein Spiel der Tabellenwürfelei. Da steh ich einfach nicht so drauf in diesem Zusammenhang, das gibt es eben bei zu vielen anderen Spielen. Denn dann könnte man ja konsequenterweise auch die Schatzkarten und Spruchrollen udn os wieter abschaffen und alles in Listen füllen.
Dann bin ich aber wieder einen Schritt weiter in Richtung Pen&Paper und weg vom einfachen Brettspielfeeling, das ich bei Heroquest sehr schätze.
Da hab ich seitenweise Listen und Tabellen (je nach System natürlich)

Von da her werde ich niemanden dazu zwingen, extra für mich seine Ideen nochmal in Kartenform umzusetzen (das wär ja noch schöner). Aber Tabellen bei Heroquest brauch ich nun wirklich nicht oder nur in den seltensten Fällen. :)
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste