Sidorions 3D Dungeon

Viele User haben Dungeon Projekte, Miniaturengalerien usw... Hier sind alle diese Galerien zusammengefasst

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
DerDude
Krieger
Krieger
Beiträge: 102
Registriert: 24.09.2015 21:51
Wohnort: St. Ingbert

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von DerDude » 27.05.2016 11:43

Schönes Design! Gefällt mir sehr gut! :dafuer:
Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 542
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Iwanhoa » 27.05.2016 13:35

Das passt, aber machs insgesamt nicht zu verspielt! Denk dran die teile wirken in der Masse auf Fläche wieder ganz anders!
Bild

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1681
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 27.05.2016 13:56

Ich hab das Design im neuen Dark Souls gesehen und musste die Kachel einfach bauen. :mrgreen:
Weitere Designs in Planung:
- Die Gangkacheln aus DungeonKeeper (geviertelt mit einem kleinen, auf der Spitze stehenden Quadrat in der Mitte)
- Bruchsteinplatten wie Mold #264 vom Bruce
- eingeprägte Rosette
- evtl. Grabplatten (hier muss ich noch bissi nachdenken, die sollen teilweise felderübergreifend werden)
- Parkett/Dielen
- Eingelassenes Band am Rand (ähnlich Mold #205)
- und natürlich einfache Platten mit und ohne Brüche
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 542
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Iwanhoa » 27.05.2016 14:15

Sidorion hat geschrieben: - eingeprägte Rosette
:shock: ..... ich trau mich gar nicht zu fragen........





wessen Rosette???
Bild

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1681
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 27.05.2016 14:37

Ferkel.
Ich meinte sowas:
Bild
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
mogel
Knecht
Knecht
Beiträge: 41
Registriert: 04.03.2016 23:21

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von mogel » 27.05.2016 17:03

nur für mich kurz zum Verständnis:

- Grundform aus irgend was geschnitzt
- das mit Silikon abgegossen
- dann daraus den Rohstein mit Gips gegossen
- diesen bearbeitet
- daraus wieder einmal Silikonform gemacht
- und das Fertigteil gegossen

richtig?

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1681
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 27.05.2016 18:03

Besser hätte ich es nicht zusammenfassen können.
Schritte 3-5 lassen sich auch beliebig wiederholen, um verwandte oder aufeinander aufbauende Designs zu erstellen. So könnte auf dem obigen Design eine weitere Variante mit Blume in der Mitte aufbauen und man hat schon zwei Designs, die sogar super zueinander passen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 863
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Luegisdorf » 28.05.2016 01:01

Noch ein kleiner Tipp: Um die Rohgipslinge abzugiessen würde ich günstige Schnellabformmasse statt Silikon verwenden: Schneller in der Verarbeitung, günstiger...

Für die Mehrfachgiessform dann natürlich Silikon...
Bild

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1681
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 28.05.2016 08:52

Normalerweise ja, aber in diesem besonderen Fall wollte ich mir die Möglichkeit bewahren, auch noch nach längerer Zeit weitere Rohlinge zu gießen. Diese Schnellabformmassen haben alle das Problem, dass die Formen mit der Zeit spröde werden oder sich gar verformen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 863
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Luegisdorf » 28.05.2016 12:29

Ach so, ja dann macht das Sinn. Und ja, diese Schnellabformmassen sind eigentlich wirklich exakt für einmal zum verwenden, die Formen verkümmern innerhalb weniger Stunden..., aber eben, dafür hab man innerhalb von 15 Minuten eine Form bereit zur Verwendung.
Bild

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 542
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Iwanhoa » 28.05.2016 14:14

Diese Instant Molds sind aus Alginat idR. Das hält nicht mal 2 Güsse lang und ist fast nur als Körperabformmasse zu gebrauchen also so Handabgüsse etc.

Btw. Sidorion weil Du mich doch am Treffen mal fragtest wo ich den "heiligen" Trockenbürstpinsel für die Dungeonfliessenbemalung her habe. Beim Reinigen jetzt mit Aceton kam am Stiel eine EAN Nummer zum Vorschein. Mit etwas Recherge konnte ich ihn wiederfinden.

http://www.obi.de/decom/product/LUX_Aus ... _4/2228740

Ich habe mich erstmal sowas von unverschämt mit Ersatzpinseln eingedeckt das ich bis zum Sargdeckel trockenbürsten kann :lol: .
Bild

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1681
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 04.09.2018 14:14

*abstaub* *Laken von Möbeln nehm* *Mottenkugeln aufsammel* *Vorhänge aufzieh*
Hust, hust, da hat sich ganz schön Staub angesammelt, uiuiuiui

Hiermit kündige ich offiziell den Start des neuen Modells an: Mark 3 (kurz MKIII) ist in Bau! *Fanfare*
Was bleibt gleich:
  • Dicke der Bodenplatten. Sind bisher offiziell 2,5cm, aber da die Styrodurplatten aufgrund Fertigungsungenauigkeiten etwas dicker sind, als 20mm, waren es eigentlich schon immer eher 1".
  • Die einzelnen Bodenkacheln werden weiterhin einen Rand von einem halben Feld haben. Auf diesen Halbfeldern ruhen die Wände usw.
  • Die Türen werden weiterhin auf beiden Seiten je zwei Nachbarfelder haben. Das hat sich bewährt und man spart sich extra Designs, wenn die Türe in der Ecke stehen soll.
  • Die Felder werden doch weiterhin geritzt. So praktisch das Gießen auch sein mag, die Fertigung beschleunigt sich dadurch nicht. Außerdem bleibe ich so flexibler, was die Gestaltung anbelangt.
Was wird anders:
  • Feldgröße ändert sich auf 1,25". Das ist gerade mal 1,7mm mehr als bisher, macht mich aber kompatibel zu kaufbaren Gussformen, die i.d.R. im Zollmaß gehalten sind UND ich hab mehr Platz zur Wandgestaltung. (und ganz ehrlich - mit Flintschen Ritzen ist der 3cm-Standard hier auch eher 1,25" :wink: )
  • Wandhöhe ändert sich auf 3". Damit kann ich eine evtl. vorhandene obere Etage direkt auf die Wände ablegen. Es wird auch passende Bogenelemente geben um Gänge zu überbrücken bzw. zusammen mit Säulen Arkaden zu bilden.
  • Hub der Treppenelemente ändert sich auf 1". Damit kann ich nach wie vor mit vier Treppenelementen oder Rampen eine neue Etage erreichen
  • Die Wände werden nicht mehr auf den Bodenkacheln festgeklebt. Dadurch kann ich an beliebigen Stellen Türen setzen, Wände fix durch Geheimtüren oder Einstürze tauschen und man kann sie kurz wegnehmen, wenn man sehen will, was dahinter ist (gelle, Harald? :mrgreen: )
  • Auch die Gangkacheln werden ringsherum den Rand haben statt der Halbfelder wie bisher. So spare ich mir extra Varianten für Kreuzungen, T-Stücke, Ecken und Sackgassen. Es wird magnetisierte Felder geben, die dann auf diese Ränder geklebt werden und so die Gänge verbinden (sowohl mechanisch, als auch spieltechnisch)
  • Die Türen werden nicht mehr in Wandlücken gestellt, sondern bilden eigene komplette Wandelemente (zwei Felder breit). Im Gegensatz zu den 'normalen' Wänden sind sie auch ein ganzes Feld dick und stehen so auf je zwei Bodenkacheln. Dadurch wird eine mechanische Verbindung zwischen den Räumen hergestellt, die das Verrutschen minimieren soll (wie die magnetischen Felder oben)
  • Die Wände, Türen usw. werden gegossen. Ich werde mehrere Master anfertigen und nach dem Guss noch individualisieren (Bits aufkleben, Steine abbrechen usw.). Im Gegensatz zu den Böden spare ich hier durchaus Fertigungszeit weil das Design deutlich komplexer ist und ich viel genauer arbeiten muss. Außerdem kann ich so garantieren, dass jede einzelne Wand auch wirklich senkrecht auf ihrem Stückchen Boden steht. 5kg Keraflott stehen schon zuhause rum :mrgreen:
Design:
  • Die Wände werden im gotischen Stil Rund- und Spitzbögen mit Halbsäulen kombinieren. Dazu wird es freistehende Säulen und eine Art Geländer oder Handlauf für Balustraden geben. Zu erstellende Wandelemente sind: Innenecke, Außenecke, gerade Wand (1, 2, 3, 4,und 5 Felder breit), Säule, Tragebögen(1,2,3,4 und 5 Felder), Schräge für Treppenfelder (links und rechts). Für Geländer gibts nur die Ecken und gerade Wände (1 oder 2 Felder), dafür aber in je zwei Varianten - halbes Feld für Geländer oder ganzes Feld für halbhohe Mäuerchen
  • Die Böden werden einerseits für die Gänge in Steinoptik gehalten, sollen aber andererseits für die Räume, wie das originale Brett, bunte Felder erhalten. Ich will dabei versuchen, sowohl HQM-kompatibel zu bleiben, als auch das Originalbrett nachstellen zu können. Eine oder zwei Extrakacheln sollten bei dieser Bauweise kein Problem darstellen. Als Sonderteile für die Böden fallen mir im Moment nur die Treppen ein (wieder Ecken und gerade),vielleicht gibts später noch Kanäle oder sowas
Das waren erstmal ein paar kleine Gedanken zum neuen Projekt. Richtig loslegen kann ich erst, wenn ich meine Bastelbrille habe (ja, der Konrad wird alt - nicht erwachsen, keine Angst), die sollte aber diese Woche (oder Anfang nächste) fertig werden. Dann gibts wieder viele neue Bilder, die auch permanent sichtbar bleiben, weil ich auf eine eigene Domain umstelle - den Bilderhostern trau ich nicht mehr über den Weg und der Googlescheiß scheint ja auch nicht zu funktionieren.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Commissar Caos
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 515
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Commissar Caos » 04.09.2018 20:38

Ich freu mich drauf!
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 322
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 04.09.2018 21:53

Das ist eine tolle Neuigkeit. Ich freue mich schon richtig darauf. Ganz besonders bin ich auf die Türen gespant. Da komme ich einfach nicht weiter, weil bei mir das dahinrotzen einfach nicht geht. Und durchdenkst ja viele Dinge sehr sinnvoll.

Viel Erfolg
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1681
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 05.09.2018 10:27

Hier mal ein Bild von der 2er Wand, ist aber nur ein grober Entwurf ohne Brille. Das ist jetzt nur 2,5" hoch und darum der Bogen etwas nach unten geknautscht. Später mit 3" wird es ein richtig schöner Rudbogen und dadurch werden die inneren Spitzbögen auch noch etwas höher werden.
Bild
Die Steine werden noch auf 3/4 ihrer Größe reduziert und ich muss an meiner Technik feilen, Kreise ordentlich auszuschneiden und zu gravieren. Ich habe einen Schneidzirkel, aber der ist nicht stark genug, um ganz durch die Platten zu schneiden, daher werd ich mir wohl einen Kreisaufsatz für meine Dekupiersäge bauen. Zum Gravieren nehm ich dann einen normalen Zirkel (das da oben ist von Hand graviert)

@Lagoil: Für die Türen hab ich schon ein Konzept, da wird es gestaffelte Spitzbögen geben. Stell Dir den vorderen Bogen oben zusammengeschoben als Spitzbogen vor und der hintere rutscht quasi nach links und wird etwas kleiner. Zuletzt schließlich als kleinster Bogen der Wanddurchbruch. Mal sehen, wies wird.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste