Sidorions 3D Dungeon

Viele User haben Dungeon Projekte, Miniaturengalerien usw... Hier sind alle diese Galerien zusammengefasst

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1668
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 20.02.2019 14:23

Hier liegt ein Missverständnis vor, die Felder sind fest verklebt. Die Magnete benutze ich, um die Wände an die Bodenkachel zu klipsen (dort läuft später ein Metallband rundherum). Die Wände werden auch gegossen, da ist kein Hartschaum involviert.
Steht weiter oben aber genau beschrieben, sogar mit Bild, musst nur bissi zurückblättern :wink:

Tatsächlich überlege ich im Moment, die Felder herausnehmbar zu machen. Dieser Rahmen, den ich oben gezeigt habe (und der dann die Wände trägt) ist hier der entscheidende Punkt. Wenn ich den Deckel nicht oben drauf, sondern unten klebe und oben nur einen Rahmen, der die Mitte frei lässt, wird die Bodenkachel zu einer prima Schachtel, in die man dann die einzelnen Felder einfach hineinstellt (ähnlich dieser Würfelpuzzles aus dem Kindergarten).
Die Felder selber werden dann ca. 22mm hoch (genauer gesagt 19,4mm Hartschaum mit 3mm gegossener Fliese drauf) und können einzeln ausgetauscht werden, z.b. gegen eine Fallgrube oder eine Treppe nach unten oder Lava oder ein Overlay.
Die einzigen Felder, die nicht getauscht werden können, sind die unter den Türen und da, wo zwei Gangteile aneinanderstoßen.

Ist aber noch nicht spruchreif, das muss ich erst testen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 23.02.2019 23:21

Hallo Sidorion,
das ist alles hochinteressant. Du möchtest also deine Kacheln lose in dem Rahmen halten? Ich bin ja auch bei einzelnen Kacheln, und erhoffe mir immer noch, dass ich dadurch langfristig flexibler bin. Jedesmal wenn ich ein neues Konzept haben werde, kann ich alle meine bisherigen KAcheln wiederverwenden. Wird dein Spielfeld wirklich nur 1qm groß? Das wären bei KAcheln der Größe 3x3qcm nur 33 mal 33 Felder?

Ich empfinde diese LAserschneidegeräte ziemlich genial und vielseitig einsetzbar. Nur muss man bei den Modelle aufapssen, dass sie nich zu mathematisch aussehen. Ich habevor mir mit einem Lasercutter negativFormen ausschneiden zu lassen. Diese fülle ich dann mit Ton. Nachemer getrocknet ist, kann ich mir die Tonziegel herausnehmen und damit dann eine Wand oder Türbogen zusammenkleben. Bei Bodenkacheln hat es schon ganz gut geklappt. Der Ton hat eine schöne Oberfläche, die an Ziegelsteine erinnert.

Ich verfolge auch deine Gedanken zu den Bögen und Säulen. Meiner Kenntnis nach gibt es noch kein gutes Konzept für Säulen. Also ein Modulares Konzept, indem man dann Säulen, Pfeiler, Kreuzrippen und Bögen möglichst elegant und flexibel zusammenstecken kann.

ich wünsche dir weiterhin viel Spass bei deiner Arbeit.
Viele Grüße
Lagoil :zwerg
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1668
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 25.02.2019 11:53

Die Gesamtfläche von 1m² ergibt sich durch die Flächen aller Kacheln. Da muss aber jeweils rundherum ein halbes Feld abgezogen werden. Es sind insgesamt 609 reine Spielfelder, also etwas mehr, als 24*24. Das reicht massig, du musst dabei ja auch berücksichtigen, dass die Gänge viel kürzer sind, als im originalen Brett, die Quests sind kompakter.
Zu Bögen, Kreuzrippen usw. habe ich mir keine Gedanken gemacht, bei mir gibts keine Gewölbe, sondern nur Wände und die freistehenden Säulen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 26.02.2019 00:32

So wenige Kacheln reichen schon für ein Spiel aus? Das ist doch mal eine positive Nachricht für mich.

So komplette Kreuzrippengewölbe sind wohl unpraktisch, weil sie dann immer im Weg stehen. Aber wenn auf den Kapitellen die Kreuzrippen im Ansatz beginnen, könnte es reizvoll aussehen. Ich bin jedenfalls gesapnnt wie es weiter geht.

Viele Grüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 718
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Xarres » 26.02.2019 08:37

Lagoil hat geschrieben:So wenige Kacheln reichen schon für ein Spiel aus?
Reicht völlig aus ;)
Wenn man das Originalbrett zum Vergleich nimmt, hat dieses eine Größe von 26 x 19, was insgesamt 494 Felder ausmacht - Wenn man das modifizierte Brett mit Doppelgängen außen herum und einer Verbreiterung des Mittelgangs in der horizontalen nimmt, dann kommt man auf 28 x 22 mit 616 Feldern.
Von daher hat Sidorion mit seinen 609 Feldern eine Kachelmenge, die sich in einer ähnlichen Region abspielt.
Mauern etc. habe ich dabei jetzt allerdings nicht berücksichtigt.

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 27.02.2019 08:57

OK,
wer rechnen kann, ist klar im Vorteil. danke für die Hinweise.
Gruss Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1668
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 27.02.2019 09:23

@Xarres: Wände sind bei der Berechnung nicht dabei, die sind extra. Allerdings kommen bei 17 Türen und 4 Geheimtüren noch 21 Felder dazu, danke für den Hinweis...
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1668
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 11.03.2019 12:58

Kleines Update:
Ich habe jetzt mal die Zuschnitte von Deltadog zusammengebaut und testweise mit Metallstreifen versehen.
Bild

Eine zweite Testkachel hab ich online lasern lassen und auch schon zusammengebaut. Außerdem ist eine größere Bestellung raus.
Die 3D-Drucksachen fertigt gerade SirDenderan für mich, da freu ich mich auch schon drauf, dann kann ich mit dem Bau der Wände beginnen.

Zunächst werde ich mich aber mit der Gestaltung der Bodenfliesen beschäftigen bis die bestellten Sachen da sind.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 13.03.2019 22:02

Theoretisch war mir immer schon klar, dass man sich immer weiter verbessern kann, aber wenn es jetzt praktisch wird, ist es sehr beeindruckend. ICh wünsche dir weiterhin viel Spaß bei deinen Werken.

Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1668
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 25.03.2019 13:38

@Lagoil: Danke. You ain't seen nothin', yet :mrgreen:

Nicht viel herzeigbares ist passiert, aber ich hab die Moosgummiteile für unter den Wänden fertig gemacht. Dazu hab ich alles mit Inkscape aufgezeichnet, dann ausgedruckt und ausgeschnitten. Wer Bedarf hat: Ich hab 548 ausgestanzte Löcher zu verschenken.
Dann hat der liebe SirDenderan mir die ausgedruckten 3D-Teile geschickt. Die Teile sehen sehr geil aus.
Dann hab ich angefangen, die Felder zu designen.
Gestern war ich bei meinem Schmied, Vollnieten für die Gangseiten zu holen. Ich brauche bei Gängen neutrale Seiten, damit ich jeden Raum überall anschließen lassen kann.
Am Wochenende gehts dann zu Ivanhoa, die Kacheln lasern.
Alles in allem kommen sozusagen gerade die Einzelteile zusammen, die dann 'nur' noch gepuzzled und anschließend vervielfältigt werden müssen.

Ein Problem hab ich aber noch: Wie bekomme ich die einzelnen Felder aus einer Kachel raus, ohne den ganzen Dungeon auseinanderzureißen? Mir fallen da drei Varianten ein, die mir aber alle nicht wirklich gefallen:
1) Magnete - das erfordert aner ein Eingießen von Eisenpulver in die Felder oder Einlegen von Beilagscheiben o.ä. Das würde das Brett aber noch schwerer machen
2) Haken, der zwischen zwei Feldern durchgeschoben wird und dann unter die Fliese greift - das müsste ein sehr schmaler Haken sein und ich fürchte, das würde mir alles zerkratzen
3) Irgendwas klebriges - Da fürchte ich Rückstände auf der Feldfliese
Ich bin für Vorschläge offen, aber die Gang- bzw. Raumkachel selber darf dabei nicht bewegt werden. Es geht hierbei um die Situation wenn ein Heroe eine Fallgrube auslöst.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 26.03.2019 21:50

Hallo Sidorion,

wenn ich dich richtig verstehe, willst du die Kacheln nach oben rausziehen können. Könnte da nicht eine Pinzette funktionieren, deren beiden Enden in gegenüberliegende Fugen geschoben werden und dann kann man die Kachel greifen und nach oben wegziehen. Dafür müsste man aber eine passende Pinzette finden.

Viele Grüße
Lagoil
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1668
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 27.03.2019 13:41

@Lagoil: Daran hatte ich auch schon gedacht, mal sehen, was sich da bauen lässt und ob das dann funktioniert.

Ich hab das Eckendesign nochmal angepasst:
Bild

Ich hatte erst befürchtet, die Bögen fortzuführen würde zu herzchenförmig werden, aber die Winkel sind doch klein genug, damit das nicht ins Auge fällt. Manchmal ist es echt besser, wenn man die Dinge mal wirklich in 3D erstellt, das Kopfkino hat oftmals falsche Vorstellungen, was Proportionen angeht.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 02.04.2019 00:37

Hallo Sidorion,
das sieht schon sehr vielversprechend aus. Bei dem nach vorne kommenden Winkelstück würde sich anbieten, die dahinterliegende Wand rund nach hinten einzudellen. dadurch würde Platz für eine Statue odereinen Brunnen geschaffen. Aber insgesamt sehr spannend.

Viele Grüße
Lagoil
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1668
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Sidorion » 02.04.2019 08:14

Ja, das wäre eine Idee für die individuelle Gestaltung. Für die allgemeinen Außenecken geht das aber nicht. Die Rückwand muss so bleiben, weil dahinter ja eine Innenecke sein kann, weil ein Raum anschließt.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Sidorions 3D Dungeon

Beitrag von Lagoil » 02.04.2019 14:47

Ok, dass passt also nicht.

Dann würde ich die harte Kante abrunden. Anssonsten dachte ich noch daran, dass der Schlussstein an der Ecke sich gut für einen Neidkopf oder etwas ähnliches eigenen würde. Hier würde ich über eine Vorrichtung nachdenken, dass man dort besonders gut Deko anbringen kann.

Dann fällt mir auf, dass die überlappenden Bögen Dreiecke einschließen. Hast du darüber nachgedacht, die Dreiecke nach hinten zu versetzen?

Möchtest du oberhalb der Bögen noch ein Mauerwerk durch Fugen andeuten?

Wie wirst du die Türen auffüllen? Wilst du extra Teile herstellen, bei denen die Tür noch im Rahmen drin ist? Oder sollen die Türen ohne Rahmen selbst stehen können und herausnehmbar sein?

Sehr spannend.

VieleGrüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast