Fantasiefilme a la Herr der Ringe

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 659
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Fantasiefilme a la Herr der Ringe

Beitrag von CorranHorn »

Mal abgesehen davon, dass Geschmäcker ja imemr unterschiedlich sind...
finde ich mich jetzt zum ersten Mal in der Situation wieder, dass ich die Bücher NICHT kenne. Das führt zu dem interessanten Effekt, dass ich maximal die Videospiele zum Vergleichen im Kopf habe und daher viel entspannter an die verfilmte Serie herangegangen bin. Ich habe nach wie vor große Probelem mit Peter Jacksons Herr der Ringe, der Hobbt war kaum auszuhalten und Harry Potter gegen Ende der Filmreihe auch absolut fürchterlich. Vielleicht bin ich durch Marvel mittlerweile geschult darin Filme als eigenes Universum unabhängig von anderen Medien zu begreifen, wenn ich die Bücher nicht gelesen habe.

Da ich wie gesagt nur die Videospiele als Referenz (für Welt und Charaktere) habe, fand ich sowohl die Kulissen und Effekte, als auch die Schauspieler ziemlich gut. Horroreffekte vorhanden, aber nicht zu viel für mich. Stimme von Henry Cavill im Englischen echt nah am von mir gewohnten Ton, angenehm mürrisch und Wortkarg. Als Superman konnte ich ihn überhaupt nicht leiden. Ja okay, Triss Merigold hätte viel stärker rote Haare haben dürfen und Ynnefer ist mir an sich unsympathisch. Das größte Manko war eigentlich nur die verworrene Erzählung, die sich erst ab Mitte der ersten Staffel aufklärt. Hier wären Jahresangabe sehr hilfreich gewesen.

Für mich haben viele Szenen großartiges Potential für HQ Questen, sowie Inspiration für Gestaltung von Dungeon und Außenwelt.

Antworten