Neugliederung der Heroenklassen

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 29.11.2005 09:20

Auch ne Idee ;)
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Taunuskrieger
Heroe
Heroe
Beiträge: 274
Registriert: 23.11.2005 09:13
Wohnort: Rödermark
Kontaktdaten:

Beitrag von Taunuskrieger » 30.11.2005 10:02

Mal sehen, ob zu den angesprochenen Punkten nacheinander meinen Senf abgeben kann, oder ob ich was vergesse:

1. Einteilung:

Ich würde alles, was so kreucht und fleucht, in vier Gruppen einteilen. Ich gehe davon aus, dass die Extreme starker Krieger und schwacher Zauberer sind. Dazwischen gilt es abzustufen:

a) Krieger (Barbar, Zwerg, Ritter, ...): Alle Helden, die stark sind und zuhauen können. Ich sehe den Zwerg als Krieger mit einer Spezialfähigkeit, die ihn allerdings in seinem kämpferischen Können nicht einschränken muss.

b) Kämpfer (Dieb, Assassine, ...): Alle Helden, die etwas intelligenter und dafür schwächer sind.

c) Kampfmagier (Alb, Paladin, Dunkelelf, ...): Kämpfer, die über magische Fertigkeiten verfügen.

d) Zauberer (sollte klar sein): Alle die Helden, denen man den Umgang mit Waffen eher nicht zutraut, die aber ordentliche Zauber draufhaben.

Mir fällt gerade ein, dass man mehrere Einteilungen kombinieren könnte. Beispielsweise noch in, wie es angesprochen wurde, Licht und Schatten. Eine kleine Tabelle zu jedem Ausrüstungsgegenstand (in diesem Fall vier Spalten[Gruppen] und zwei Zeilen[Licht +Schatten]) kann dann Auskunft darüber geben, wer ihn nutzen kann und wer nicht: Einfach ein + oder - in die entsprechende Zelle schreiben. Klappt auch, wenn man andere Einteilungen wählt. Problematisch (unübersichtlich) wären noch weiter gestaffelte Eigenschaften, da die Tabellen dann zu kompliziert würden.

Eine andere Variante: Mit der obigen Einteilung kann man beispielsweise folgende Werte den Gruppen zuordnen:

Krieger: Kampf 2, Zauber 0.
Kämpfer: Kampf 1, Zauber 0.
Kampfmagier: Kampf 1, Zauber 1.
Zauberer: Kampf 0, Zauber 2.

Unter den beschreibenden Text des Gegenstandes brauchen dann nur zwei Zahlen, die die Mindestanforderungen darstellen. Ein Gegenstand mit den Anforderungen 1,0 kann dann von Kampfmagiern, Kämpfern und Kriegern benutzt werden. Um das ganze hübscher zu machen, kann man statt der Zahlen auch Fäuste und Zauberstäbe o.ä. verwenden.

Nutzt man diese Art der Beschreibung, so kann man offenbar noch andere Gruppen erfinden. Insgesamt gäbe es folgende neun Kombinationsmöglichkeiten:
0,0 (was ziemlich dämlich wäre)
0,1
0,2
1,0
1,1
1,2
2,0
2,1
2,2
Die letzten beiden sind schon ziemlich heftig, finde ich. Die könnte man NPC's geben. Wollte man noch feiner unterteilen, erhöht man einfach den maximalen Wert.

Es ließen sich (theoretisch unbegrenzt) auch weitere Eigenschaften hinzufügen, z.B. technisches Wissen, Grundcharakter (0=böse, 2=gut oder so) und so weiter. Intelligenz und Körperkraft gibt es ja schon, wenn man wollte, könnte man auch die hinschreiben. Ich versuche mal, demnächst eine Beispielkarte zu entwerfen.

Diese Werte sollten für jeden Helden von Anfang an feststehen und nicht veränderbar sein. Das würde dann auch der Idee von Grimnir entsprechen, nur muss man nicht unbedingt zwischen Zwerg und Barbar unterscheiden.

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 30.11.2005 10:10

Hi Taunuskrieger.

Problem an der Sache ist (Ich versuchs mal mit Zahlen etwas anschaulich zu machen)

Es gibt momentan im Netz eine unbekannte Anzahl an Helden.
Ich selber besitze (in ausgedruckter Form) über 50 Helden (Wobei ich nicht alle einsetze)

Nun müsste man diese in das Schema bekommen und es wird sicherlich bei dem einen oder anderen eine kleine Streitfrage werden wo er genau dazupasst.
Deshalb bin ich von meinem Ursprünglichen Gliederungsversuch auch abgekommen

Was also haben alle Helden gemeinsam auf dem man aufbauen kann?
Ganz einfach: Die Grundwerte für INT und KK.

Wegen dieser "Einsicht" bin ich auf die Wertegliederung gekommen.
Definitionen wie "Alle die Helden, denen man den Umgang mit Waffen eher nicht zutraut" sind leider zu schwammig und werden den einen oder anderen "Streitfall" hervorbringen.

Das nächste Thema: Die Sache der Neugliederung macht nur dann Sinn, wenn man die bestehenden Regeln etc.. nicht umschreiben muss, weil sonst wended keine diese neue Gliederung an ;)

Vondaher bin ich momentan eigentlich sehr zufrieden mit meiner Gliederung mit den Einwänden von Grimnir.
Also eine Einteilung basierend auf INT und KK von den STARTwerten der jeweiligen Helden. Wenn es daran noch was zu kritisieren gibt, dann bitte raus damit ;D
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Jyivindar
Vasall
Vasall
Beiträge: 89
Registriert: 15.09.2005 15:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Jyivindar » 30.11.2005 11:03

hätte als einwand nur besondere Charaktere gehabt.
besser gesagt eine anmerkung für solche chars.

Der Zwergenslayer z.b. könnte ja somit locker Platte tragen - darf er aber nicht.
--> Nicht vergessen solche besonderheiten im Heldenblatt zu vermerken ;)

das wars auch schon.
I fully support this view. HQ needs more nymph paladin prostitutes.

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 30.11.2005 11:09

Jyivindar hat geschrieben:hätte als einwand nur besondere Charaktere gehabt.
besser gesagt eine anmerkung für solche chars.

Der Zwergenslayer z.b. könnte ja somit locker Platte tragen - darf er aber nicht.
--> Nicht vergessen solche besonderheiten im Heldenblatt zu vermerken ;)

das wars auch schon.
Jop, wobei bei solchen Fällen es ja nicht die Aufgabe der Gliederung ist sowas mit einzuplanen. Sondern die Beschränkungen müssen schlicht und ergreifend auf dem Heldenblatt stehen.
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Taunuskrieger
Heroe
Heroe
Beiträge: 274
Registriert: 23.11.2005 09:13
Wohnort: Rödermark
Kontaktdaten:

Beitrag von Taunuskrieger » 30.11.2005 21:01

Ich glaube nicht, dass es zu Streitereien kommt. Jeder sollte selbst entscheiden, was sein Held für einer ist. Meine Formulierung ist deswegen so schwammig, weil ich da keinem reinreden will. Es sollte klar sein, dass mit dem Beispiel "Alle die Helden, denen man den Umgang mit Waffen eher nicht zutraut" alle Zauberer gemeint sind.

Eine Änderung der Regeln ist eigentlich nicht notwendig. Die Klassifizierung hilft einfach nur, bestimmte Gegenstände für bestimmte Heldenklassen zuzulassen bzw. zu verbieten. Mit den Regeln hat das nur insofern zu tun, dass man dieses Zulassen/Verbieten auch befolgt.

Die Idee ist zugegeben auch eher theoretischer Natur gewesen. Das soll nicht heißen, dass es nicht anwendbar ist. Ich habe nur das Gefühl, dass Int und KK nicht reichen, um die Helden ausreichend zu klassifizieren, mir fehlt nur leider ein Beispiel. Dazu muss ich mir eure Helden und die Waffen, die von den einzelnen benutzt werden können, erst einmal ansehen.

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar » 03.02.2006 08:07

Ein hauffen Deutscher, die sich kleine Schubkästchen basteln um etwas zu "klassifizieren und in "Ordung" zu bringen, wenn ihr so weitermacht kauft ihr euch demnächst GARTENZWERGE! :lol3: :lol3: :lol3: :lol3: :lol3: :lol3: :lol3: :lol3:

:ok: setztn weitermachen :ok:
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar » 03.02.2006 08:08

:mrgreen:
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 03.02.2006 08:48

Wird das nun ein "Wie bekomm ich meine Postingzahl möglichst schnell hoch" Event Ulf, oder warum postest du grad in allen Threads die du findest 2mal hintereinander (Im Abstand von 1-4 Minuten)
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Fudell
Krieger
Krieger
Beiträge: 143
Registriert: 09.10.2005 09:43
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Fudell » 03.02.2006 08:49

*g* naja das führt am Ende noch soweit, dass der Barbar in der Barbaren Klasse, der Zwerg in der Zwergen Klasse etc landet ^^ naja ich weiß nicht ob man das braucht für HQ, dass man weiß wozu der Held gehört, aber es gibt doch immer nen Krieger, nen Zauberer, nen Hauptheld und nen Zwerg ist in jedem RPG ob Pen&Paper oder Virtuell so ^^
Ich bin der Validationscontest Champ 2005... Kann ich diesen ehrwürdigen Titel auch 2006 verteidigen? ^^

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar » 03.02.2006 09:31

klar Scipi :lol:

Ne ich musste nur noch nen Lacher nachsetzten, allerdings haste Recht es gibt schon ne Menge Helden mitlerweile, aber man muss die ja nicht alle einsetzten, ich hab auch 14 und die sind tatsächlich auch eingeteilt in sowas wie Klassen, das kommt aber nur zwischen den Questen zum Tragen, wenn es drum geht den Heroen zu verbessert. In den Questen selber möcht ich halt möglichst wenig solche speziellen Dinge haben, aber das kann doch jeder halten wie er will. I bin immer gespannt wie andere HQ Spielen. :wink:
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 03.02.2006 10:50

Ich hab sehr viele Helde.
Der Thread entstand damals eigentlich aus einem Grund:

Es ging darum das Items nur von gewissen KLassen benutzbar sind/waren (z.B. Panzerrüstung: Nur vom Barbar nutzbar)
Da es aber einige Helden gibt die diese auch nutzen könnten (zB Paladin) war die frage wie man dieses neu formuliert oder die alten Formulierungen in einer Tabelle für andere Helden aufschlüsselt.

Deswegen diese Eintelungsversuche.
Ich mein wenn ihr es nicht wollt ist es mir egal, ich hab mein System ;)
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Dragonis
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 973
Registriert: 14.01.2005 18:23
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragonis » 03.02.2006 13:23

Sollte man nicht eher
festlegen wie ein Held aufzubauen ist, als zu klasifizieren.

So sollte z.B Körperkraft und Intelligenz zusammen nicht 10 überschreiten
mindestens 2 Punkte sollte aber in jedem vorhanden sein.

daraus ergibt sich als stärkstes Wesen der Barbar bzw. nichtmagische Krieger

das Schwächste Wesen eben dann der Zauberer bzw. Magische Wesen

der Angriffs bzw. Verteidigungswert sollte zusammen nicht 5 überschreiten
wobei sich aus diesen beiden Werten auch die Zusatzfähigkeiten schlüsseln.

das heist ein Krieger kann einen Angriff von 3 und eine Verteidigung von 2 haben allerdings dadurch keine Zusatzfähigkeiten mehr.

ein Zauberer durch seine 3 Zuberspruchsätze eben nur 1 Angriff und 2 Verteidigung.

ein halbmagier hat somit etwas mehr Inteligenz weniger Körperkraft und ausgeglichene Angriffs und Verteidigungwerte (max4) aber einen Zaubersatz.

wenn man den unbedingt einen Palladin haben will, welcher die Werte eines Barbaren hat und einen Zaubersatz so sollte zumindest die Bewegungsgeschwindigkeit herabgesetzt werden.

solche grundlegende Regelungen würde ich einer klassivizierung vorziehen.
Dragonis

Wenn die lebenden zu Feinden werden, kann nur die Welt der Toten Rettung bringen.

Bild

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 03.02.2006 13:35

Dragonis, mir ging es nicht hierbei um die Erstellung von Helden, sondern um die Einteilung der Itembeschränkungen.

z.B. Wie bringe ich es fertig ein Schwert herzustellen, welches NUR von Magie begabten Klassen getragen werden sollte, aber nicht von den Nahkämpfern?

Deswegen kam ich auf den Schlussansatz mit den Werten. So kann ich z.B. ein Schwert erstellen mit dem Zusatz "Erfordert Mindestens 6 INT" (INT bezogen auf den STARTWERT des Charakters)

Nochmal zum Ursprungsproblem:
Es wurden neue Karten erstellt auf denen Sachen standen wie etwa "Darf nur vom Barbar benutzt werden". Da ich aber sehr viele verschiedene Helden bereits habe, war mir diese Einschränkung zu hoch gesetzt, da andere Helden durchaus auch die Berechtigungen auf solche Items bekommen sollten (RP Technisch und auch einfach aus dem Grund, damit eben NICHT immer die 4 Standardhelden gespielt werden)

Dieses Problem ist nicht durch eine Festelegung der Heldenerschaffung erschlagen.
Allerdings kann es auch nicht schaden hier Richtlinien zu vergeben ;)
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar » 03.02.2006 14:33

@scipi
genau aus diesem Grund hab ich das auch gemacht :) sobald du eben mehr heroen einsetzt wird das bei solchen Karten notwendig.

Ich bin echt gespannt auf Dein Regelsystem, vieleicht sollt ich erst bei Dir spielen und dann Du bei mir, ich schätze unsere Systeme sind sich nicht unähnlich :P
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste