Geldprobleme mit Optionalen Regeln

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2333
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Flint » 01.12.2005 21:29

Fudell hat geschrieben:^^ so da hab ich auch mal ne Frage die ich einfach so einschiebe *g*

Also bei mir in der Gruppe höre ich oft "Wir können eh nicht sterben!" was soll ich dagegen machen? soll ich mal alle sterben lassen oder so?
Gute Idee. Du lässt sie in einen Raum und dann sagst Du.."...so, und nun seid Ihr alle tot.."...:lol2:

...und dann baust Du ab und schickst sie nach Hause.
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 225
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 01.12.2005 22:22

Fudell hat geschrieben:^^ so da hab ich auch mal ne Frage die ich einfach so einschiebe *g*

Also bei mir in der Gruppe höre ich oft "Wir können eh nicht sterben!" was soll ich dagegen machen? soll ich mal alle sterben lassen oder so?
Also wenn das deine Spieler sagen, dann hast du (meiner Meinung nach) folgende Probleme:

1) zuviel Gold, Ausrüstung etc.. im Spiel sodass die Helden zu stark werden
2) Zuschwache, zuwenige Monster
3) Bist wahrscheinlich zu gutmütig und gibts ihnen immer nen Rettungsanker anstatt sie abkratzen zu lassen ;)

Abhilfe:
Weniger Gold, Items etc.. in den neuen Abenteuern verteilen. Anzahl und zähigkeit der Monster dabei erhöhen.
Und wenn dann von 4 Helden einer am abnibbeln ist, dann lass ihn abnibbeln ;D
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

http://hero-quest.scipione.org

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 653
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Beitrag von Zombie » 01.12.2005 22:34

Oder dies hier ausprobieren:

Validation: Patrouillen und Entsatz - Entwurf 1"

Gruß
Zombie

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimnir » 02.12.2005 00:38

Oder spiele einfach das lustige Ambossspiel mit ihnen.

"Als du den Gang betrittst, fällt ein Amboss von der Decke und erschlägt dich. Du bist tot." :)
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Taunuskrieger
Heroe
Heroe
Beiträge: 260
Registriert: 23.11.2005 09:13
Wohnort: Rödermark
Kontaktdaten:

Beitrag von Taunuskrieger » 02.12.2005 09:12

Tja, wie schon gesagt, ich bin leider nur Theoretiker. Mir fehlen einfach die Leute, mit denen ich eigene bzw. fremde Ideen ausprobieren kann. Das kommunistische System habe ich tatsächlich aus den Regeln von D&D, aber (mangels Mitspielern) konnte ich das auch noch nicht ausprobieren.

Aus früheren Zeiten (als ich HQ noch nach Originalregeln gespielt habe) weiß ich, dass zwei Probleme existieren:

Entweder bekommen die Helden nicht genug Geld, um sich ausrüsten zu können oder sie bekommen so schnell Geld, dass sie sich nach einiger Zeit nicht mehr verbessern können, was ihre Ausrüstung betrifft. Beides ist doof und gehört verbessert.

Neue Ausrüstung gibt es inzwischen ja zuhauf. Und beim Geld muss man eben ausprobieren, was sinnvoll ist. Trotzdem fand ich es ungünstig, einen Helden gleich jede Ausrüstung, die er kauft, benutzen zu lassen. Deswegen habe ich die Attribute Stärke und Geschicklichkeit (Diablo lässt grüßen) eingeführt. Jetzt haben die Helden also vier Attribute, die sie abhängig von Erfahrungspunkten, hochsetzen können. Neue Waffen können nur mit bestimmter Stärke/Geschicklichkeit verwendet werden.

Erfahrungspunkte gibt es für jedes getötete Monster. Die aus einem Abenteuer werden addiert und nachher auf die Helden verteilt. So wird auch der Zauberer, der vielleicht nicht zum Kämpfen kommt, aber die Helden immer heilt, nicht vernachlässigt. Und wenn ein Spieler später dazugekommen ist, kann man ihm einfach ein paar weniger geben.

Erfahrungspunkte für bestandene Missionen zu geben, fand ich ungünstig, da diese mal schwerer und mal leichter sind.

Für 10 Erfahrungspunkte gibt es dann einen Attributpunkt hinzu. Der Held darf sich aussuchen, welches der vier Attribute er erhöhen will. Und wenn er ein bestimmtes Level erreicht hat, wird er in den Ruhestand versetzt. Sonst wird es ja langweilig.

Benutzeravatar
Grimnir
Forengott
Forengott
Beiträge: 1157
Registriert: 25.11.2004 14:53
Wohnort: Aschaffenburg / Fraggle Rock / Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimnir » 02.12.2005 11:11

Aber wenn du nur Erfahrungspunkte fürs Monsterkloppen gibst, finden Spieler Dungeons, die eher auf Fallen und Rästelsn absieren ja zu recht langweilig und undankbar. Das ist auch nicht so einfach denke ich.

Über die Einführung von ERfahrungspunkten habe ich auch eine ganze Weile nachgedacht. Allerdings bin ich zu dem Schluss gekommen (nicht zuletzt durch Warhamemr Quest), das bei HQ ganz einfach das Gold die Erfahrungspunkte repräsentiert.
Und dann habe ich mich daran gemacht, ein Fertigkeitensystem zu schreiben, wobei man die Fertigkeiten mit der entsprechenden Goldsumme erwerben kann. Das macht das Geld auch in fortgeschritteneren Spielstadien noch sinnvoll und keinesfalls überflüssig. Außerdem hat die Methode den gewaltigen Vorteil, das ich nicht ein neues Konzept einführen muss (Erfahrungspunkte), nur um daraus resultierend ein altes und bewährtes Konzept (Gold) abschaffen zu müssen, nur um den Einsatz der Erfahrungspunkte zu rechtfertigen.
Zeremonienmeister der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

„Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?“ - Douglas Adams

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 225
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 02.12.2005 11:42

Taunuskrieger hat geschrieben:Tja, wie schon gesagt, ich bin leider nur Theoretiker. Mir fehlen einfach die Leute, mit denen ich eigene bzw. fremde Ideen ausprobieren kann.
Sorry wenn das nun etwas hart klingen mag.
Aber dann teste doch erstmal hier die Validationsregeln, da mit diesen viele solcher Probleme bereits schon erschlagen sind.
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

http://hero-quest.scipione.org

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulfhednar » 19.01.2006 11:47

Jo wenn die pleite und gefrustet sind, dann finden sie eben mal ne Kiste mehr oder so.

Und wenn sie sich beschweren, daß sie zu wenig sterben, dann kann man doch auch abhilfe schaffen.
Streunendes Monster: Minotaurus :mrgreen: oder so

Genau Grim, so mach i des auch!
Goldsuchen = Mutig, vielGold haben = viel Mutig sein, viel Mutigsein = viel Erfahrung u.s.w.
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste