Eine Unterkunft für die Heroen...

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Lutz the Animal
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2018 14:00
Wohnort: Krefeld

Eine Unterkunft für die Heroen...

Beitrag von Lutz the Animal » 09.07.2018 14:07

Hallo zusammen,

ich habe mir schon öfters Gedanken gemacht was die Heroen mit ihrem ganzen Gold zwischen den Herausforderungen anfangen sollen. Da kam mir die Idee, dass Sie sich vielleicht nicht nur in der Herberge ausruhen möchten, sondern vielleicht ein schönes Häuschen einrichten in dem Sie ihren Lebensabend genießen können. Dazu habe ich einmal einen Regelbogen erstellt:

Bild

Leider habe ich dieses Regelwerk bisher noch nicht ausführlich getestet, deshalb denke ich das von den Werten der Möbel noch einiges angepasst werden muss. Vielleicht "beißen" sich diese regeln auch mit anderen ?!

Was haltet ihr von dieser Idee? Würdet ihr euren Heroen ein warmes Plätzchen zum Nächtigen gönnen?


Gruß Lutz
:barbar: "Ich werf eine Golddublone in den Raum um die Falle auzulösen."
:zwerg: "Eine Golddublone!!!" *spring*

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 296
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Eine Unterkunft für die Heroen...

Beitrag von Lagoil » 09.07.2018 15:54

Hallo Lutz,
also technisch sieht es mir so aus, dass die ganze Unterkunftregeln nur dem Verwalten und Bewaren der Gegentände dient. Also für das reine Spielen finde ich das überflüssig. Falls du aber eine Art Rollenspielkomponente beim Spiel haben willst, könnte es Spaß machen. Aber dort würde ich tatsächlich dann auf irgendein bestehendes Rollenspielsystem zurückgreifen. Falls man beispielsweise eine Villa hat, möchte man natürlich auch mal Feste darin feiern, wichtige Personen empfangen und andere Digne machen. Willst du für alles eigene Regeln aufstellen?

Man könnte jeden Spieler natürlich zubilligen, seinen eigenen Dungeon aufzubauen. Die Helden plündern also alte Dungeons, um neue Dungeons zu bauen. Das wäre dann ein ewiger Kreislauf und der berühmte Dungeonerhaltungssatz bleibt bestehen: Die Anzahl der Dungeons ändert sich nie.

Alternativ könnte man auch für jeden Gegenstnd zwischen Abenteuern Unterhalt verlangen, da werden die Spieler auch sich genau überlegen, was sie wirklich brauchen. Aber auch das finde ich nicht schön. Ich möchte einfach stilvoll Monster verkloppen und Schätze sammeln. Du must mal darauf achten wie wenig kampffähig die ganzen Figuren sind, sie sind ganze Zeit nur beim posen.

Viele liebe Grüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
Lutz the Animal
Novize
Novize
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2018 14:00
Wohnort: Krefeld

Re: Eine Unterkunft für die Heroen...

Beitrag von Lutz the Animal » 09.07.2018 17:05

Hallo Lagoil,

du hast recht, es handelt sich im Grunde um ein reines Lagersystem. Dieses macht natürlich auch nur Sinn, wenn die Heroen nur eine begrenzte Anzahl Gegenstände und Goldmünzen mit sich führen dürfen.
Hintergrund ist die Idee, das man gesammelte Gegenstände nicht zum halben Preis verkaufen muss um neuen Platz zu schaffen, sondern diese aufbewahren kann um Sie in späteren Herausforderungen zu verwenden. So müsste man diese nicht für viel Gold neu kaufen.
Man darf ja z.B. auch nur 2 Artefakte tragen. Findet man ein drittes, könnte man dieses einlagern und vielleicht in der nächsten Herausforderung für ein anderes verwenden.
Ich denke dass ich nach einigen Tests auch feststellen werde das einige Werte viel zu hoch angesetzt sind.
Der eigentliche Hintergrund dieser Idee war eigentlich das Herstellen zufälliger Gegenstände für die nächste Herausforderung. Das kommt im Nachhinein jedoch sehr kurz fällt mir auf :D

Gruß Lutz
:barbar: "Ich werf eine Golddublone in den Raum um die Falle auzulösen."
:zwerg: "Eine Golddublone!!!" *spring*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste