[Tutorial] Bases gießen

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Commissar Caos
Heroe
Heroe
Beiträge: 471
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

[Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Commissar Caos » 04.09.2017 23:10

Hey Leute,
Hier mal ein kleiner Bericht, wie ich meine Bases gieße.
Da ich unbedingt Sonderformen im HQ-Stil brauche, habe ich mir die Mastermodelle aus Plastikcard gebastelt. Gebastelt habe ich eine 42x42mm Monsterbase, eine 25x54mm Kavalleriebase, eine 25mmx25mm Standardbase und eine 30x30mm Standardbase.
Von diesen Bases habe ich dann aus Silikon eine Form erstellt. Passend zu der Form muss man sich auch noch einen Deckel aus Silikon basteln.

Für die Formen nehme ich als erstes eine glatte Oberfläche, auf die ich Doppelseitiges Klebeband klebe

Bild

Die Form für die Form baue ich aus Legosteinen.

Bild

Das Gußteil und die Gußform-Form klebe ich auf das Klebeband

Bild

Das Silikon mische ich in nem einfachen Mischbecher an. Ich nutze dieses Silikon. Aber es gibt viele andere.

Bild

Das Silikon bedächtig, aber zügig eingießen. Ne Stunde ziehen lassen und dann kann man ausbetten.

Bild

Für den Resinguß nutze ich dieses Resin. Aber auch hier gibt es viele andere.

Bild

Bild

Bild


Das Resin mische ich in Schnapsgläsern an. Mit kleinem Einsatz am Taschenrechner kann man ziemlich genau die benötigte Menge ermitteln.

Bild

Wenn man das Resin anmischt muss es schnell gehen. Die Formen müssen vorbereitet sein. Das Guß funktioniert mEn am Besten, wenn man schnell und konsequent gießt. Bloß nicht vertüdeln.

Bild

Direkt nach dem Gießen, solange das resin noch flüssig ist, werden die Deckel auf die Formen gebracht. Hier muss man aufpassen, dass man keine Lufteinschlüsse darunter produziert.

Bild

Ausbetten kann man nach 10min. Dann ist das Resin allerdings noch sehr weich. Lieber ne Stunde warten. Dann ist es Endhart. Wenn alles gut geklappt hat, sieht das ganze so aus.

Bild

Nach dem Ausbetten, mit dünnem Grat.

Bild

Nach minimaler Nacharbeit haben 4 schnieke neue HQ Bases das Licht der Welt erblickt!

Bild

Nach 2 Wochen Gießen-im-Vorbeigehen hab ich ordentliche Ausbeute gemacht.

Bild

Das reicht erstmal für mein Klassik-HQ. Jetzt kann ich mich ans Grundieren machen und bald endlich wieder die Pinsel schwingen! :ok:
Zuletzt geändert von Commissar Caos am 04.10.2017 23:12, insgesamt 4-mal geändert.
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 637
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Bases gießen

Beitrag von CorranHorn » 05.09.2017 08:16

Sehr schönes Tutorial! Da werde ich fast ein wenig neidisch auf das Ergebnis, wenn alle Minis am Ende stilecht auf solchen Basen stehen. Und am besten noch nach Oldschool Look ausgewählt wurden. Aber auch mir als Mixer von modernen Miniaturen hilft es, denn mein Vorrat an Warhammer Rechteckbases wird auch irgendwann erschöpft sein und dann muss ich wohl auch selbst giessen. Bin sehr auf das weitere Projekt gespannt!

Benutzeravatar
Lagoil
Heroe
Heroe
Beiträge: 280
Registriert: 14.01.2012 23:56
Wohnort: Zwischen Bremen und Hamburg und Hannover
Kontaktdaten:

Re: Bases gießen

Beitrag von Lagoil » 05.09.2017 10:15

Hallo Commissar,

das ist sehr interessant und gut gemacht. Warum nimmst du Deckel nicht einfach eine Glasscheibe?

Viele Grüße
Lagoil :zwerg:
Sprich keine leeren oder zum Lachen reizende Worte.

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1036
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Bases gießen

Beitrag von ADS » 05.09.2017 12:40

Boar, total geil. Hätte ich auch gerne. :-)

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2335
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bases gießen

Beitrag von Flint » 05.09.2017 14:21

Lagoil hat geschrieben:
05.09.2017 10:15
Hallo Commissar,

das ist sehr interessant und gut gemacht. Warum nimmst du Deckel nicht einfach eine Glasscheibe?

Viele Grüße
Lagoil :zwerg:
Ich wette, das geht nur, wenn all seine Formen EXAKT auf dem Mikrometer die gleiche Höhe haben...Ansonsten braucht es 4 (kleine) Glasscheiben. Die sind wohl eher schwer zu besorgen... :) Und man sieht schon auf dem ersten Bild, das die Formen unterschiedliche Höhen haben.
Desweiteren glaube ich, das es schneller geht, das überstehende Resin von dem "Deckel" abzufummeln, als es von einer Glasscheibe herunterkratzen zu müssen. Silikon hat irgendwie eine eingebaute "Restmaterialabweisung" bzw. "Selbstreinigungsfähigkeit".

Cooles Teil, Chaos, die Idee mit dem Deckel fand ich ganz gut. Wir haben damals bei einteiligen Resinformen immer mit einem China-Spachtel "abgezogen". Da musste man blitzschnell reinigen, oder der Spachtel war im Eimer.

Habe mal den Threadtitel um das Wort [Tutorial] ergänzt, ok?
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1036
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von ADS » 05.09.2017 15:05

Sag mal sind die Falltüren und Fallgrubenmarker auf Bild 2 auch selbst gemacht?
Und könnte man da irgendwie welche erwerben. Suche schon lange hab aber nie was passendes gefunden.. :-/

Topquest
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 783
Registriert: 18.01.2011 12:02
Wohnort: Baden Württemberg

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Topquest » 05.09.2017 17:57

:D Sehr schön was man alles noch so machen kann.
Ich habe jetzt alle meine neueren Dungeon Minis (HQ , WHQ usw...) auf Runde Bases umgestellt da Sie so felexiebler bei der Aufstellung sind wie ich finde.

Aber Respekt das ist schon sehr stylisch und vorallem sehr einheitlich mit deinen Bases!
Tolle Arbeit !

Von mir kommt auch bald was Neues (kleines Heroquest-Projekt) binn gerade akriebisch am Arbeiten daran!
:D Grüße Topquest!

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1038
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Mophus » 05.09.2017 20:27

Sehr schönes Tutorial. Das Problem mit den flachen Rückseiten habe ich bisher auch mit einem Spachtel wie Flint gelöst, wollte beim nächsten Mal aber auf eine (Plexi-)Glasplatte setzen. Die Idee mit den flexiblen Silikonblöcken ist noch besser. Das Vorgehen werde ich gleich für meine AHQ-Bases und alten Schilde kopieren. Schnapsgläser sind auch ein guter Tipp für die kleinen Mengen Resin.

Nebenbei: der Guss sieht sehr sauber aus.

Welches Resin (Hersteller, Produktname) und welches Silikon hast du benutzt?
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 542
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Iwanhoa » 06.09.2017 10:07

Also wenn man Mold release auf die Glasscheibe dünn aufsprüht kann man auch eine Glascheibe nehmen. Wenn man die abzudeckende Seite mit den Gusslingen eprfekt eben haben will nimmt man halt eben genau das, eine Glascheibe und baut da seinen Formenkasten fix drauf. SChaut mal bei Hirsts Arts rein, da gibt es ein schönes bebildertes Resincast Tutorial mit Glasscheiben.
Bild

Benutzeravatar
Commissar Caos
Heroe
Heroe
Beiträge: 471
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Commissar Caos » 10.09.2017 16:34

Hey Leute,
Ich hab das Tutorial ergänzt. Leider hab ich's nicht mehr geschafft eure Fragen zu beantworten. Das hole ich aber noch nach.
Grüße
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 702
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Xarres » 10.09.2017 18:31

Leider kann man die neuen Bilder nicht sehen... :(
Die alten Bilder sind aber noch da.

Benutzeravatar
Commissar Caos
Heroe
Heroe
Beiträge: 471
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Commissar Caos » 10.09.2017 21:01

So, Bilder sind gefixt. Müsste jetzt für alle sichtbar sein?!
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1036
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von ADS » 11.09.2017 08:21

Bilder sind da. :-)

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1038
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Mophus » 11.09.2017 09:40

Bilder sind da, bis auf das mit dem Silikon. Da sehe ich nur ein "Durchfahrt verboten" Schild.

Nochmals Danke für die Anleitung. Solche Beiträge bereichern ein Forum ungemein. Ich fände es gut, wenn es eine eigene Sektion für Berichte solcher Art gibt. Sonst gehen diese mit der Zeit unter. Wenn man nicht weiß, was es zu finden gibt, hilft einem die Suchfunktion nicht weiter.
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
Commissar Caos
Heroe
Heroe
Beiträge: 471
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: [Tutorial] Bases gießen

Beitrag von Commissar Caos » 04.10.2017 23:31

Das Bild des Silikons müsste jetzt auch sichtbar sein. Was die "Deckel" angeht hat Flint eigentlich schon alles gesagt was es zu sagen gibt. Silikon-Deckel sind nach Bedarf in benötigter Größe herzustellen. Glas müsste man zuschneiden und vor jedem Guß mit Antihaft behandeln. Insgesamt unpraktisch. Die Falltüren sind aus der "Minen von Moria" Starterbox. Das kann man meines Wissens nach noch kaufen. Lohnt sich auch, da noch viel anderes schönes Dungeoninventar enthalten ist. Die Fallgrubenmarker sind selbstgemacht. Verkaufen werde ich die allerdings nicht. Dafür ist mir der Aufwand zu groß extra welche zu gießen. sorry. :?
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste