Heroquest Super Modular 3D

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Mulambo
Heroe
Heroe
Beiträge: 343
Registriert: 27.02.2014 20:22
Wohnort: Österreich

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Mulambo » 05.06.2016 17:55

Manche mögen mich jetzt für bescheuert halten, aber wäre die einfachste Lösung nich alles vorweg mit BlueTac, Kinderknete, was-weiß-ich,... zusammen zu pappen? Klingt etwas schräg, aber das Zeug sollte doch genug Haftung haben, und geht später Rückstandslos wieder entfernen :pfeif:

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 855
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Luegisdorf » 05.06.2016 22:29

Sorry, ein paar Fragen übersehen:

Vertikale Kombinationsblöcke
Nein, gibt es nicht. Aber ja, eigentlich hätte man einige Sockelelemente mit den Feldelementen kombinieren können, würde das Bauen erleichtern, aber: So wie es jetzt ist, kann ich eine Herausforderung komplett auf Ebene der Sockel austragen...

Serie erstellen und verkaufen
Ich wusste, dass diese Frage früher oder später auftauchen würde und fühle mich geschmeichelt. Aber dafür ist mir der Aufwand schlicht zu gross... Aber Nachbauen soll erlaubt sein :ok:

Knete zum zusammenhalten
Ja würde wahrscheunlich funzen, aber den Zusatzaufwand kann ich mir glaub sparen :wink:
Bild

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1613
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Sidorion » 06.06.2016 08:23

Also ich bin begeistert. Das ist alles sehr stimmungsvoll und in sich harmonisch gestaltet. Respekt.

Was mir weniger gefällt ist, dass die Wände auf den Feldkanten sitzen und so die angrenzenden Felder beschneiden. Dadurch werden die Räume kleiner und man hat weniger Platz, um Figuren hinzustellen bzw. mit der Hand reinzugreifen (Allerdings wird auch der Dungeon insgesamt kleiner, weil die Felder für die Wände wegfallen. Hat auch Vorteile).
Außerdem wärs mit persönlich zu modular. Pro Feld musst Du bis zu vier mal in die Kiste greifen (unten die Arkade, ein Distanzstück, die eigentliche Fliese und die Wand). Vielleicht kannst Du ja die Räume erstmal außerhalb vorbauen und dann mit Gummibändern zusammenhalten, während Du sie in den Dungeon setzt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Moosgummi um die 'Lego'-Nasen das Spiel beim Stapeln reduziert. Hier wären konische Nasen evtl. besser gewesen. Die Aufbauzeiten würden mich auch interessieren.
Aber das ist Gemecker auf hohem Niveau und jeder hat seine eigenen Vorlieben :mrgreen:
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2335
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Flint » 06.06.2016 08:25

Wow... Hut ab vor dieser Arbeit. Seitdem wir HQ-Modular begonnen haben, haben Kelis und ich uns oft gefragt, wollen wir das? Als wir dann Zombies tolle Sachen gesehen haben, kam irgendwann die Vernunft. So oft spielen wir dann nun auch nicht mehr, als das sich das lohnen sollte. Und WENN wir spielen... dann ist es eine Bier und Bretzel Runde, in der ich keine Lust habe, den Aufbau zur Hauptsache zur machen. Abgesehen von der Stauung all der Elemente... nichtsdestotrotz... das ist schon eine geile Sache, die Du da gebaut hast. Respekt... :ok: :ok: :ok:

Hierzu allerdings:::
Luegisdorf hat geschrieben:Keine Gussform hält ewig (nein - KEINE!)
müsste man "ewig" mal definieren. Ich benutze noch heute für unsere "Ready-to-play-Dungeon"- Kunden unsere ersten Formen von 2006. Ein Ende ist da nicht abzusehen. Die Dingen sind immer noch so geschmeidig wie am ersten Tag. Ich befürchte, das die bis in mein Rentenalter halten... :mrgreen:
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
Gareth Jax
Novize
Novize
Beiträge: 18
Registriert: 29.06.2015 14:15
Wohnort: Korschenbroich
Kontaktdaten:

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Gareth Jax » 06.06.2016 09:19

Wahnsinn... ich bastel gerade an ein paar Klötzen mit Wandtexturen, damit man mal einen kleinen Teil des Dungeons eine Ebene "erhöhen" kann, um so einen kleinen 3D Effekt zu schaffen. Dabei wird einfach das Overlay oder Stück Modular Dungeon "oben drauf" gepackt.

Aber das ist ja schon ganz großes Kino was du hier vorstellst! Hast du schon einmal über kickstarter nachgedacht? :D

Nein Spaß, aber das spricht mich mehr an, wie der ganze Dungeon fertig Kram den ich mir im Netz so angeschaut habe.
- He was a renowned Weapons Master, skilled in every weapon known to man. No one could defeat him, so he claims, and many people who saw his battles can testify to that.

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 225
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von saM » 06.06.2016 11:38

@Sidirion: "...und so die angrenzenden Felder beschneiden"
kann ich so nicht nachvollziehen, da die Kantenlänge regulär 30mm hat im Gegensatz zum Orginal mit 22,5mm - oder hab ich da irgendwo einen (Alters-bedingten) Denkfehler?
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 542
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Iwanhoa » 06.06.2016 11:40

Flint hat geschrieben: müsste man "ewig" mal definieren. Ich benutze noch heute für unsere "Ready-to-play-Dungeon"- Kunden unsere ersten Formen von 2006. Ein Ende ist da nicht abzusehen. Die Dingen sind immer noch so geschmeidig wie am ersten Tag. Ich befürchte, das die bis in mein Rentenalter halten... :mrgreen:
Das liegt daran Flinty, das ihr mit euren Formen Keramin verarbeitet, das kaum bis keine effektive Auswirkung auf das Silikon selbst hat. Luegisdorf verarbeitet darin aber Biresin G36. Dies setzt wie alle Resine mit der Zeit Harzreste im Silikon ab, womit die Formen mit der Zeit rissig und brüchig werden. Die Zeitspanne bis die Form ruiniert ist während der Gußzyklen ist eigetnlcih nur durch die hinterstehende Pflege zu beeinflussen, aber sterben müssen alle Gußformen die mit Resin befüllt werden mit der Zeit.

Was die Kantenlänge betrifft @saM. Obs am Alter liegt weis ich nicht^^ Aber er meinte das die äussere Felder kleiner sind als die inneren. Und das ist nciht so schön, DENN die 3cm die wir hier alle für Feldgrößen benutzen sind ja keine Spaßzahl, sondern wurden über viele Jahre in unzähligen Spielen als der "Goldene Schnitt" der Spielfeldgröße ermittelt. Es ist die perfekte Balance zwischen "entgültige Brettgröße" und "gute Figurenplazierbarkeit". Macht man da dann Wände hin wirds wieder eng.
Bild

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 225
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von saM » 06.06.2016 11:51

.... oder ihr füttert eure "fetten" Heroen zu gut!? :lol3:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 855
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Luegisdorf » 06.06.2016 12:59

Stimmt schon, die Wände schmälern den Platz, aber falls es es Stellen gibt, wo's beim Spielen zu echten Priblemen kommt, kann ich die Wand ja 'mal hopps' wieder wegnehmen.

Zum Fertigkram von Netz: Hätte ich jemals was gesehen, das mich optisch und technisch wirklich überzeugt hätte, hätt' ich sicher zugeschlagen und mir den Aufwand erspart, aber irgendwie hat mich das Kaufzeugs noch nicht überzeugt...

Zum Formenbrechen: Ich muss natürlich zugeben, dass meine Teile nicht unbedingt formenfreundlich sind (Überstehendes, scharfe oder schroffe Kanten)... und das trägt schon auch bei, dass die Formen mal eher reissen...

Das mit dem Vorbauen ist übrigens eine glänzende Idee die mir auch schon gekommen ist :idea:
Bild

Benutzeravatar
Goregrinder
Heroe
Heroe
Beiträge: 277
Registriert: 14.09.2011 13:07
Wohnort: Bergstrasse

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Goregrinder » 06.06.2016 22:28

Ich hatte ja schon mal versucht, Warhammer Quest Bodenteile mit Schaumstoff nachzubauen und diesen eine Art Sockel zu geben, das man z.B. 3D Falgruben darstellen kann.
Aber was Du da gemacht hast ist einfach großartig anzusehen! Ich denke auch, das Du viele Abenteuer damit spielen kannst, da der Aufbau vielleicht ein wenig umständlich, aber dafür 'super' variabel ist!
Wahnsinn! Wahnsinn! Wahnsinn!
We’re all stories, in the end… just make it a good one, eh?
The 11th Doctor

Bild

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 855
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Luegisdorf » 06.06.2016 22:52

Danke Gori

Ja, der Aufbau hat's in sich. Habe heute mal eine Zeitmessung gemacht: satte 1.5 Stunden bis ich die 'Spirale des Todes' aus KV komplett gebaut hatte. Oft hatte ich mich auf mit dem Abzählen der Felder vertan, und musste drum das ganze noch rücken oder andersweitig korrigieren. Allerdings darf ich sagen, dass der Aufbau auch Spass macht ... irgendwie ist es ein wenig wie Lego für Erwachsene :lol:

So und das sind die neuen Ergebnisse:
Die Todesspirale
(nach Original-Plan, allerdings muss ich mir da mal was hübscheres einfallen lassen. Einerseits kann ich das noch viel mehr wie eine Spirale gestalten und andrerseits bin ich ja nicht mehr auf die fixe Raumaufteilung des Originalspielbretts gebunden ... Aber es kommt tatsächlich ein wenig HdR-Feeling auf [Moria])

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Zwergenschmiede

Bild

Bild

Bild

Bild


Und noch ein 'Leckerli' :wink:

Bild

Habe übrigens festgestellt, dass ich die Türen nicht immer optimal platzieren oder/und öffnen kann. Und weil das ganze oft nicht ganz im Winkel ist, gehen die Türen auch schnell mal selber auf oder fallen wieder zu. Hier muss ich wohl jeweils etwas improvisieren müssen ...
Bild

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 855
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Luegisdorf » 07.06.2016 22:10

Die Chaosgrube

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und noch "Ein kleiner Unfall":
(Das Bild stammt alledings noch aus der Zeit, als die Feldelemente noch ohne Farbe - also weiss, waren)
Bild
"Aaargh!*@!! Welcher hirnlose Goblin hat denn diesmal die Fallgruben wieder nicht korrekt markiert?!!"


Ich hoffe, eure Augen werden befriedigt 8)
Bild

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1036
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von ADS » 07.06.2016 23:05

Einfach nur Wow.
Aber das Auf und Abbauen würde mich glaub stressen.. ich mein mir dauert es ja schon zu lange zwischen 2 normalen HQ Modular Questem abzubauen und entspreched grob für die nächste Ebene vorzubereiten.. :pfeif:
Und ich spiele halt gerne mal 2-4 Questen am Stück wenn ich schon zum Zocken komme.

Benutzeravatar
Commissar Caos
Heroe
Heroe
Beiträge: 471
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von Commissar Caos » 08.06.2016 17:28

Wirklich ganz wunderbar Herr Luegisdorf! Ich bin wirklich ganz verzückt! Das sieht einfach nur umwerfend aus. Unglaublich was du dir für eine Arbeit gemacht und durchgezogen hast. Solche heroen braucht die alte Welt!
Bei so einem tollen 'Brett' würd ich mir keinen Kopf um den Aufbau machen. Das Ding zu bespielen ist ein Event und da gehört der Aufbau mit zum Erlebnis. Ich hätte jedenfalls nichts dagegen dir fachsimpelnd dabei zuzusehen. Die Tiefe des Bretts bringt super feeling. man fühlt sich gleich noch verlorener. Da würde ich wirklich gerne mal drauf spielen! Für meinen Geschmack würde ich die Kiste noch tiefbraun lackieren. Die helle Sperrholzoptik wird dem Innenleben nicht gerecht und lenkt den Blick vom Wesentlichen. Was du dann als nächstes ganz dringend brauchst ist ein (custom)Tisch im Zombie-Stil, in welchen du das Board versenken kannst, so dass die oberste Spielebene auf Tischniveau liegt. Das macht das Tiefenfeeling komplett und man hat nicht das Gefühl in eine Kiste hineingreifen zu müssen. Ganz nebenbei werden die toten Winkel verringert und das ganze ist praktikabler zu bespielen. Eine Idee, um den Aubau zu erleichtern wären fertige Räume und Gangsektionen die du en bloc aufstellen kannst. Du wirst die Einzelfeldmodularität bei einer normalen Quest wahrscheinlich höchstens bei der Hälfte aller Räume brauchen. Das würde auch der Stabilität zu gute kommen. Nur aus interesse gefragt: Warum hast du 2 Tiefenebenen gewählt? Eine Tiefenebene hätte doch für Fallen etc. auch gereicht. Meine spontane Antwort wäre einfach weils noch geiler aussieht und ichs kann! :lol: Aber vielleicht hast du ja noch andere Gründe. Deine Mauersektionen sind geschlitzt. Wie hast du das gemacht? Hast du die Schlitze nachträglich reingefräst/sägt oder hast du mit einer Gußeinlage gearbeitet. Die Türen bestehen aus 2 Teilen wegen der Schlitzung, oder?
Also wenn ich das nächste mal in der Schweiz bin komm ich vorbei. Das hast du jetzt davon!

anerkennende Grüße
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 225
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Heroquest Super Modular 3D

Beitrag von saM » 08.06.2016 20:12

... und der Tisch sollte - wie schon an anderer Stelle vorgestellt - drehbar sein!
Farbwechselnde LEDs für die Beleuchtung der einzelnen Ebenen und Räume würden das Ganze noch verfeinern.
Und wenn dann noch diverse Soundmodule eingebaut werden, die beim "betreten" die entsprechenden Geräusche produzieren, ist dieser Dungeon nicht mehr zu toppen..........ausser durch ferngesteuerte, bewegliche Figuren.
Hab ich was übersehen? 8)
Ach ja - gerade noch eingefallen: die Mumien müssen stauben, die Skelette klappern und die Zombies stinken!!! :lol3:
Luegisdorf - lass dir deinen tollen Dungeon nicht madig machen - wer es anders will, soll loslegen! :wink:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste