Printquest - HQ aus dem Drucker

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Printquest

Beitrag von Sinthoras »

Grün hat geschrieben:Besonders gut hast Du das 2 Euro Stück hin bekommen
:lol3:

Benutzeravatar
Morvagor
Vasall
Vasall
Beiträge: 52
Registriert: 03.01.2014 09:29
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Printquest

Beitrag von Morvagor »

Hast du denn noch Bilder vom Rest?

Benutzeravatar
Dakeyras
Knecht
Knecht
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2014 14:31
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Printquest

Beitrag von Dakeyras »

mich würde interessieren was dich der Spaß kostet. ich liebäugele auch schon seit einiger Zeit mit nem 3D Drucker, nur bin ich noch unentschlossen...
Peace of Mind

Benutzeravatar
Nalfein76
Krieger
Krieger
Beiträge: 132
Registriert: 13.01.2013 19:05
Wohnort: Tropen (so wie Bottrop, Castrop, Frintrop...)

Re: Printquest

Beitrag von Nalfein76 »

der Drucker vom Typ Extruder Technik hier scheint eine überraschend gute Auflösung zu haben. Aber für Figuren in Originalgröße und ohne (großes) nachbarbeiten und gleich Gießformen draus bauen (können) würd ich auf Resin/UV-Gießharz Aushärter Technik setzen. Ausreichend gute Extruder (bei denen man immer schichtartig etwas an Spuren des Baus sieht...) kosten immer noch zu viel, ab 450 würd ich sagen, und das ist dann nicht der beste, zum selbst zusammennageln etc.
Die Firma die wegen Patenbruch verklagt wurde hatte mal für 600 inkl Elektronik aber exklusive Beamer (den man braucht) Sets im Angebot via Internet. Quasi "wie mache ich aus meinem Projektor einen 3D-Drucker?"-Umbausets...
Seit dem sie verklagt werden find ich das Angebot aber nicht wieder... Wären auf jeden Fall 600 besser angelegte Euros als für nen Fernseher oder so... Das Geld hätte man schnell wieder drin. Apropos: kann mir einer 600 Euro pumpen? :lol:
Zuletzt geändert von Nalfein76 am 22.01.2014 18:00, insgesamt 1-mal geändert.

Tannemann
Krieger
Krieger
Beiträge: 106
Registriert: 15.02.2009 18:23
Wohnort: Nord-Süd OWL

Re: Printquest

Beitrag von Tannemann »

Na ja,

So günstig war die Anschaffung der Geräte dann doch nicht. Das ist auch das einzig Teure an der ganzen Sache. Druckmaterial für die Hasen dürfte im einstelligen Centbereich liegen.

Mit den Selbstbausätzen kleinerer Unternehmen habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht, es wird immer mit max. Auflösung geworben, die allerdings nur theoretisch möglich ist und nie gezeigt wird. Ich habe so ein Teil mal getestet, mit ungenügendem Ergebnis.

Was die Genauigkeit angeht. Der gezeigte Druck hat eine Auflösung von 0,1 mm. Allerdings schaue ich mir in der nächsten Zeit mal ein Gerät mit max. 0,02 mm Dicke an, nicht nur theoretisch, sondern gezeigt. Das ist auf jeden Fall in der engeren Planung.

Die Anschaffung der Geräte (Drucker, Scanner, Beamer) liegt, wenn man vernünftige Ergebnisse erreichen will, allerdings deutlich im 4stelligen Bereich.

Ist aber für mich ok, das ist mittlerweile genauso ein Hobby wie HQ für mich geworden, weil ich da meine Kreativität ausleben kann.

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2395
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Printquest

Beitrag von Flint »

Tannemann, könntest du denn mal den ersten Post korrigieren? Da die Bilder mittlerweile fehlen, wird aus Post 1 gar nicht ersichtlich, worum es geht. Zur Not verweist du auf Seite 2...das es da entsprechend weitergeht.
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Tannemann
Krieger
Krieger
Beiträge: 106
Registriert: 15.02.2009 18:23
Wohnort: Nord-Süd OWL

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Tannemann »

Done, ich hoffe, ich komme endlich mal dazu Fotos einzustellen...

Soviel zu tun, so wenig Zeit, ausnahmsweise wäre es JETZT mal cool, ein Elb zu sein ;)

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Mophus »

@Nalfein76: Warum sollte man Gussformen eines 3D-Drucks machen? Ist das nicht so, als würde man einen Text ausdrucken, um ihn dann von Hand abzuschreiben?

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 544
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Iwanhoa »

Nein ist es nicht. Wie Nalflein schon schrieb, So schön so ein 3D Druck auch ist, er hat Schwächen und das vor allem bei der Auflösung (zumindest in dem Preissegment in dem wir Normalsterblichen so einen Drucker kaufen). Der Karnickel scheint ja auf einem Filamentgespeisten Extrusionsdrucker aus ABS oder der allseitsbeliebte Sirupkunststoff PLA. Da diese Drucke gerade wenns ins kleine geht sehr dazu neigen die einzelnen Schichten in Form von minikleinen Rillen zu zeigen, sollte man jeden Druck noch nachbearbeiten und entspechend Glätten. Das geht zB. mit eienr Kombination von schleifen und bepinseln mit Mikrofüllmasse. Wenn Du die Schweinerei hinter Dir hast biste Froh wenn Du davon eine Form machen kannst und den Rest verhältnissmäßig Bearbeitungsfrei reproduzieren kannst.
Wer über so ein Spielzeug für zuhause nachdenkt, ich kann die Makibox empfehlen. Habe selbst schon auf eienr gedruckt und meine ist im Zulauf. Für den Preis ein schnäppchen.
http://makibox.com/

Welcher Drucker ist denn für 0,02mm zu haben? Ich denke nicht Du meinst keinen Filamanti, oder? Einziger der mir zu den genannten Preisen einfiele wäre der Form1 von Formlabs ist aber Lasersintherer. Solltest Du den ins Auge fassen wäre ich brennend an einem Erfahrungsbericht interessiert.
Bild

Tannemann
Krieger
Krieger
Beiträge: 106
Registriert: 15.02.2009 18:23
Wohnort: Nord-Süd OWL

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Tannemann »

Man nehme man mir den folgenden Post bitte nicht übel:

Also:

der 0,02 mm Drucker ist der Ultimaker2 aus den Niederlanden. Meinen Drucker replicator2 von makerbot, habe ich mittlerweile auf 0,05mm Schichtdicke eingestellt und auch schon einiges damit gedruckt, Drucke aber weiterhin meistens mit 0,1mm da der Druck ansonsten recht lange dauert (was bei 0,1mm 2,5 Std. dauert, dauert bei 0,05mm 5 Std.)

Ja man sieht die Schichten... wenn man ganz genau hinsieht. Wenn man sich aber jetzt einmal vor Augen führt, das sich der Drucker selbst nicht sauber entfernte Grate der Gussformen bzw. die Klebeflächen von zusammengesetzten Figuren erkennbar druckt, kann man sich vorstellen, wie genau man gucken muss.

Ich persönlich glätte mein Drucke nicht, bevor ich sie bemale, ich verwende eine andere Grundierung, die nicht ganz so dünn (und Gott sei Dank auch nicht so teuer) wie GW-Krams ist, dann werden auch die meisten "Schichten" überdeckt.

Davon abgesehen: Ich drucke und bemale Figuren zum Spielen, dafür sind die Figuren ALLE in guter bis sehr guter Qualität. Auf das Nievau eines Spritzgusses komme ich nicht, keine Frage, aber ich habe im privaten Bereich auch bis jetzt kaum Güsse gesehen, die kommerzielles Niveau erreicht haben. Mir ist von Anderen, die die Drucke persönlich in Augenschein nehmen konnten (auch hier aus dem Forum) schon mehrfach gesagt worden, das sie nahe an Güsse herankommen.

Genau die o. g. Argumentation hat mich bis jetzt davon abgehalten, viele Bilder zu veröffentlichen, denn: Figuren, die in Natura bemalt zu 95% nicht von Spritzgüssen zu unterscheiden sind, sehen durch Blitz und Megapixeleigenschaften teilweise semioptimal aus, sodass eine sehr saubere Figur weitere Diskussionen mit sich bringt, die nur theoretischer Natur sind. Wie ein Ausdruck eines Bildes NIE die Wirklichkeit darstellt (Falbverfälschen, etc.) stellt ein Bild einer Figur NIE den tatsächlichen Zustand dar.

Thema Lasersinther: Die sind meines Wissens ab einem Preis von 150.000 € zu haben, davon abgesehen, das der Betrieb äusserst gesundheitsschädlich ist.

Bitte nicht falschverstehen, ich will hier keinen zum Kauf eines 3D-Druckers verleiten, aber mir geht das (meistens) schlecht informierte Meckern und Schlechtmachen, ohne wirklich Ahnung zu haben, langsam ziemlich auf den Zeiger.


Ich, für mich, habe die Anschaffung des Druckers zu keiner Zeit bereut, er bringt mich bei der Ausüberung meines Hobbys wesendlich weiter, in Bereiche, die ich mit Styrodor, Balsaholz und Heisdrahtschneider NIEMALS gekommen wäre.
Zuletzt geändert von Tannemann am 12.03.2014 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2395
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Flint »

Tannemann hat geschrieben:Na, ich meine aus dem Post, ein klein wenig "herablassende Gutmütigkeit" erkennen zu können, Vielleicht irre ich mich. Wenn, dann nehme man mir den folgenden Post bitte nicht übel:
Achtung, ab jetzt liest der Mod mit. Die persönlichen Zwischenhiebe, die hierauf programmiert sind, könnt Ihr Euch gleich sparen.... denn dann komme ich mit dem Hammer.

Also bitte SACHLICH weiter.... :ok:
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Tannemann
Krieger
Krieger
Beiträge: 106
Registriert: 15.02.2009 18:23
Wohnort: Nord-Süd OWL

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Tannemann »

Flint hat geschrieben: Achtung, ab jetzt liest der Mod mit. Die persönlichen Zwischenhiebe, die hierauf programmiert sind, könnt Ihr Euch gleich sparen.... denn dann komme ich mit dem Hammer.

Also bitte SACHLICH weiter.... :ok:
Ist hoffentlich in "besser" geändert.

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 544
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Iwanhoa »

O.o Hä?
Nene von herablassender Gutmütigkeitwar bei mir aber nicht mal im Ansatz was gemeint, da haste was vollkommen in den falschen Hals bekommen.

Wogegen ich mich allerdings verwehre ist das ich von genannten Thema keine Ahnung hätte und irgendwelche populistischen Standartfloskeln hier durch die Gegend werfen wollte. IM GEGENTEIL. Ich bin selbst begeistert von der Technik und nutze Sie beruflich für den Prototypenbau, wobei dies bisher aufgrund der Bauteilgrößen dort im Auftragsprint passiert. Miniaturen zu Drucken verfolge ich seit ca. 3 Jahren und so Gut Du deinen Filamentdrucker auch einstellen magst, für ein professionelles Ergebnis reicht es halt leider noch net. Ist ja nicht schlimm, dafür gibt es Wachsdrucker in der Schmuckindustrie, oder halt Lasersintherdrucker, die das sehr schick machen. Das man durchaus passable Ergebnisse mit den Teilen machen kann, sieht man ja auch an Deinem Hasen, aber ich habe halt bisher auch in natura wenige Drucke gesehen, die mich wirklich überzeugten.
Die gesundheitlichen Belastungen kann man nicht besser machen atm, aber wenn du an diesen Geräten ebenso große Freude hast wie ich, kann ich Dir wie gesagt das FORM1 Projekt von Formlabs ans Herz legen. Ist ein Lasersintherdrucker für 2.500€ der die Oberflächengüte erericht, die man bei Miniaturen sehen will. ich bin da Backer und bin sehr gespannt wie das Teil schlussendlich performen wird. hatte bisher leider noch keine Gelegenheit an einen Druck von einem der Betageräte zu kommen.
Bild

Tannemann
Krieger
Krieger
Beiträge: 106
Registriert: 15.02.2009 18:23
Wohnort: Nord-Süd OWL

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Tannemann »

Dann ist ja gut ;)

Und mit der "keine Ahnung" meinte ich definitiv nicht dich (hab schon gelesen, dass du dich damit beschäftigt hast) sondern diverse andere, die mir im Laufe der letzten Zeit begegnet sind. Großes Rumgetöne in großer Runde, wie Kacke diese Teile doch sind, etc. Wenn man dann mal nachfragt (leider immer NICHT in großer Runde) stellt sich raus, das die allenfalls mal ein Bild von nem 3D Drucker gesehen haben ;)

Hmm, den form1 werd ich mir mal angucken, wäre evtl. was für Drucker Nr. 3 8) .

Mugazombi
Knecht
Knecht
Beiträge: 27
Registriert: 14.04.2013 15:59
Wohnort: Vorarlberg

Re: Printquest - HQ aus dem Drucker

Beitrag von Mugazombi »

wow, dass die Wartezeiten so hoch sind hab ich echt nicht gedacht ;)
Jetzt versteh ich auch warum das mit dem Drucken in der FH fast nicht möglich ist. Nur weiter so!
Aber die Heilige Handgranate für die Helden fehlt noch um den Hasen zu besiegen.

Antworten