HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von knightkrawler » 24.01.2013 12:58

Mir gefällt deine bisherige Version, konnte sie aber bis jetzt nur überfliegen.
Ansonsten bin ich Sidorions Meinung.

Für die ganzen Eigenamen würde ich mir Alternativen einfallen lassen, die mehr nach Fantasy europäisch/amerikanischem Einfluss statt nach phonetischer Üvertragung aus dem Japanischen klingen.
Dafür werde ich am Wochenende Vorschläge machen.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Wehrter » 25.01.2013 04:49

Auch ein Dank an Dich :)

OK, soweit es sich zeigt, werde ich mir den Unterschied von Schwarze Garde vs. Dark Company als Vorbild nehmen und entsprechend die Texte überarbeiten.

Da die Namen Japanisch, Englisch und japanische Fantasiegebilde sind, ist dieser Mix nach meiner Ansicht schon störend.
Wenn wir jetzt die Namen entsprechend anpassen, dann müßte man auch die Karte neu gestalten, damit man auch dort die Namen wiederfindet! Wer macht dann das? Oder besser, wer kann das??

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1693
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Sidorion » 25.01.2013 08:00

Ich würde die Namen möglichst auch japanisch lassen. Ist doch auch ein japanisches HQ oder?
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von knightkrawler » 25.01.2013 08:13

@Sidorion:
Das Problem dabei ist, dass viele der "japanischen" Eigennamen nur englische Bezeichnungen sind, die phonetisch japanisiert wurden.
Bei einer Übersetzung ins Deutsche haben wir dann einen Dreisprachenmix... nicht schön.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1693
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Sidorion » 25.01.2013 08:20

Dann würde ich aber nur diese übersetzen, die 'echt' japanischen aber lassen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Sinthoras » 25.01.2013 14:09

@Sidorion: Ich persönlich mag aber keine japanischen Elemente in meinem HQ und die anderen anscheinend auch nicht :wink:

Benutzeravatar
Steiner
Krieger
Krieger
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2006 18:18

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Steiner » 25.01.2013 14:18

Macht doch einfach ne doppelte Ausführung. Eine japanische und eine für die, die es lieber anders haben.

Auf jedenfall großes Lob für Eure Arbeit. :ok:
Gruß
Steiner

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1693
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Sidorion » 25.01.2013 14:20

Dann muss Wehrter eben zwei Versionen machen :mrgreen:

..ed: Steiner war schneller....
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Wehrter » 25.01.2013 17:38

:lol3:
Ihr seid mir eine Bande :lol:

Daß ich mehr an das Original ran rücken muß, ist ja bereits entschieden ;)
Die japanischen Namen machen mir weniger was aus, mich ärgert mehr andere Dinge, die in den Texten enthalten sind, von daher hätte ich sowieso für mich was eigenes gestaltet.

Damit die japanischen Namen nicht mehr vorhanden sind, kann man sie ganz leicht mit anderen Austauschen. Das wäre mir aber dann doch zu billig!
Ich hatte ja schon diesen Gedanken, wie man das japanische Abenteuer beginnen lassen könnte:
Wehrter hat geschrieben:Aufbruch nach Nersk

Mit gesengtem Haupt tritt Mentor hervor und sein bedrückter Blick trifft auf Euch:
„Meine Freunde, durch Loretome, dem Buch der Bücher habe ich eine Besorgnis erregende Nachricht entdeckt. Als unser Zeitalter geboren wurde, zogen unsere Ahnen in dieses Gebiet und begannen die Grundfeste unseres heutigen Kaiserreiches zu errichten. Eine zweite Gruppe unserer Ahnen zog in den fernen Osten und begründeten auf einer Inselgruppe ihre Königreiche. In dieser Frühzeit flammten Kriege mit den benachbarten Völkern und Rassen auf und der Kontakt brach zu ihnen ab und sie gerieten in Vergessenheit.
Als die alten Götter aus der Vorzeit unsere Welt verlassen mußten, verbargen sie auf einer kleinen Nebeninsel Namens Nersk dieser Inselgruppe drei Heiligtümer. Ihre Hinterlassenschaft hält unsere Welt in den uns bekannten Grundfesten zusammen.
Durch Loretome mußte ich nun erfahren, daß der Fimir Berag mit seiner Horde auf der Insel eingefallen ist und es ihm gelang in blutigen Kämpfen die Heiligtümer in seinen Besitz zu bringen und diese auf der Insel in einem Versteck am Fuße des Vulkans Brandbrock verschleppte. Es ist nicht abzuschätzen welche Katerstrophen unserer Welt bevorstehen, wenn er in dem Besitz dieser Heiligtümer bleibt.
Es ist nun Eure Aufgabe, Euch auf die Insel zu begeben, in das Versteck einzudringen, die Heiligtümer wiederzufinden und Berag für seinen Frevel zu töten. Jeder von Euch, der diese Aufgabe übersteht und die Heiligtümer dem Herrscher der Insel übergibt, wird von ihm mit 50 Goldmünzen belohnt.
Seid aber gewarnt meine Heroen, um diesen Auftrag zu erfüllen müßt Ihr zusammenstehen.“


Ich würde hier die Aufgaben und die Bretter unberührt lassen, aber die Einführungs- und Abschlußgeschichte würden absolut neu entstehen, so wie die aufgeführte Geschichte.
Dies bedeutet, daß daraus eine >WehrterVersion< entstehen wird! :mrgreen:

Benutzeravatar
Psyborg
Heroe
Heroe
Beiträge: 283
Registriert: 02.02.2005 15:53
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Psyborg » 28.01.2013 08:27

Also ich finde, dass man zunächst so nah am Original bleiben sollte, wie es nur irgendwie geht.
Das hilft, das gesamte Original-Material zu sammeln und zu bewahren. Das wäre dann sozusagen die "Offizielle Originalübersetzung".

Von dieser Basis ausgehend, können dann in einem zweiten Schritt die verschiedenen Anpassungen (von z.B. Namen und Rahmenhandlungen) gemacht weden ( -> WertherVersion). Ich glaube, wenn ihr in diesem frühen Stadium schon anfangt, eigene Veränderungen zu machen, weiß nachher keiner mehr, was original ist und was nicht. Und in ein paar Jahren ist dann die Verwirrung so groß, dass wieder einer ne eigene Übersetzung machen muss/will.

Dass das Original oft holprig und nicht sehr elegant ist, haben wir ja bei dem deutschen Original-Material schon gesehen. Trotzdem bildet es die deutschlandweite Grundlage für sämtliche Anpassungen, Verfeinerungen und Erweiterungen durch die Fans.

Ich bitte euch also nocheinmal, so nah am Original wie möglich zu bleiben.
Übrigens habe ich großen Respekt vor der Arbeit, die hier geleistet wird!

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von knightkrawler » 28.01.2013 10:43

Um die Original-Übersetzung zu bewahren, habe ich hier alles gepostet.
Japanisch -> Englisch -> meine Übersetzung, die aber definitiv noch zu verfeinern wäre.
Auch Unklarheiten und Ungereimtheiten sind noch mindestens so lange drin, wie der Rest vom Questbuch, des Regelbuchs und der Kartentexte nicht übersetzt worden ist.
Ich bearbeite meine Übersetzung gerne weiter, wenn mir alle Texte zur Verfügung stehen. Dann bleibe ich auch nah am Original, um den Zweck, wie Psyborg ihn angeführt hat, zu erfüllen.

Aber erstmal steht die unverfälschte, holprige erste Übersetzung mit unveränderten Eigennamen in diesem Thread gepostet.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Wehrter » 29.01.2013 07:43

@Psyborg
Auch Dir danke ich für Deine Meinung und Worte!

Nachdem ich gestern Deinen Beitrag gelesen hatte, hatte ich keine Lust typisch Deutsch zu reagieren und zog es lieber vor Deine Worte auf den Grund zugehen und auch eine Nacht darüber zu schlafen.

Analyse:
Mein Grundgedanke war auch, daß man das am naheliegenste Original erhalten bleiben muß, so war und ist mein Vorhaben die Übersetzungen von @knightkrawler als Quelle zu erhalten.

Die Arbeit, die in den bisherigen erarbeiten Questen steckt, sind für mich NUR Notizzettel.
Sie zeigen auf, welche Fehler in der Geschichtshandlung vorhanden sind, wo die Spannung und Überraschung für die Heroen genommen wird und die anderen Kleinigkeiten.

Diese Fehler beruhen teilweise darauf, weil man eben nur diese halbe Seite zur Verfügung hatte, wo der gesamte Text untergebracht werden musste.

Ich denke, daß ich nun wie folgt vorgehen werde:
Als erstes werden die Questen erneut von knightkrawler seiner Übersetzung erarbeitet und auf eine Seite alles dargestellt. Hierzu werde ich für das erste spartanisch Vorgehen, indem ich die Darstellung völlig außeracht lasse, da die Textmenge doch sehr hoch ist.

Dann werden wir weiter sehen ;)

@knightkrawler
Würdest Du bitte Quest 7 und Quest 8 nochmal überprüfen, wo sich Dir der Fehler mit der DREI eingeschlichen hat und die entsprechenden Beiträge bearbeiten. Bearbeiten deswegen, daß ich nicht aus versehen wieder den alten Beitrag erwische und ich mich wieder wundere ;)
Du kannst Dir Zeit lassen, da es ein Weilchen dauern wird bis ich bei diesen Questen angelangt bin.

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von knightkrawler » 29.01.2013 08:03

Kein Problem, mach' ich.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von knightkrawler » 30.01.2013 14:19

Wehrter hat geschrieben:@knightkrawler
Würdest Du bitte Quest 7 und Quest 8 nochmal überprüfen, wo sich Dir der Fehler mit der DREI eingeschlichen hat und die entsprechenden Beiträge bearbeiten. Bearbeiten deswegen, daß ich nicht aus versehen wieder den alten Beitrag erwische und ich mich wieder wundere ;)
Du kannst Dir Zeit lassen, da es ein Weilchen dauern wird bis ich bei diesen Questen angelangt bin.
Fehler identifiziert und im originalen Post ausgebessert. Ich habe die Anzahl 3 in majikayos Übersetzung hineingelesen.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: HeroQuest Versionen: JAPANISCHES QUESTBUCH

Beitrag von Wehrter » 01.02.2013 19:17

Also, daß man so nah wie möglich am Original bleibt, ist besonders in der 1. Quest sehr schwierig, da hier speziell der Titel die unknackbare Nuß ist!

knightkrawler seine Übersetzung ist gut, aber soweit ich mich hineingesteigert habe, müßte dieser Titel zum einen das Auftauchen, bzw. das Einsteigen der Heroen in dieses Abenteuer begründen, zum anderen soll der Titel auch aussagen, daß diese Inselwelt in einer Bedrohung steckt und man fordernd nach Erlösern bittet.

Irgendwie hängt mir der Titel: „Weckruf nach Helden“ in meinen Hinterkopf. Ich weiß nicht, ist das noch am nächsten am Original? Hört er sich nicht ein wenig komisch an???

Egal,
hier zuerst die Übersetzung von knightkrawler,
dann folgt meine Darstellung, daß es dem Original nahe kommt:
knightkrawler hat geschrieben: Abenteuer 1: Sammelt Eure Kräfte!
„Auf [Neef Island/der Riffinsel, Felseninsel oder ähnliches; oder Eigenname] gibt es drei Schätze, vererbt von den [Guardians of Old/Alten Wächtern]. Doch die Schätze wurden gestohlen und die Insel wird seit einiger Zeit belagert. Es heißt, eine Schar von Monstern, angeführt von einem Fimir namens Berag, stecke dahinter. Eure Aufgabe ist es nun, in deren Versteck am Fuße des Vulkans [Fyuji/ich schlage etwas vor, was die Bedeutung des engl. Wortes fury (Wildheit) tragen könnte oder ähnlich klingt] einzudringen, Berag zu besiegen und die drei Schätze zurück zu bringen. Wenn es Euch gelingt, erhält jeder von Euch 50 Goldmünzen. Heroen, ihr müsst zusammenhalten, um dieses Abenteuer zu bestehen!“

Das Ende des Abenteuers:
Jeder Heroe, der dieses Abenteuer besteht und an der Wiederbeschaffung der drei Schätze beteiligt ist, erhält 50 Goldmünzen, die er auf seinem Persönlichkeitspass notieren darf.
Der Herrscher der Riffinsel teilt Euch folgendes mit:
„Gut gemacht! Wie versprochen überreiche ich jedem von Euch 50 Goldmünzen. Ich sehe nun, was in Euch steckt. Soviel sehe ich, dass ich Euch um folgendes bitten muss: Ihr dürft niemandem ein Wort davon verraten! Würdet Ihr diese nächste Aufgabe für mich erfüllen?“

-- weiter zu Abenteuer 2 --
Abenteuer 1: Ruf nach Mächtige!
Auf der Insel Neef liegen drei Heiligtümer, die von den Alten Hütern von einst hinterlassen wurden. Die Insel wurde vor geraumer Zeit überfallen und besetzt und die Heiligtümer geraubt. Es wird berichtet, daß dies unter der Führung von der Fimir Berag mit einer Heerschar Monstern begangen wurde. Es ist jetzt Eure Aufgabe, daß Ihr am Fuße des Vulkans Fyuji in ihr Versteck eindringt, Berag tötet und die Heiligtümer wiederfindet und zurück bringt. Wenn Ihr diese Aufgabe erfüllt, erhält jeder von Euch 50 Goldmünzen. Heroen, um diesen Auftrag erfolgreich auszuführen müßt Ihr einander beistehen.

Abschluß dieser Herausforderung:
Wenn die drei Heiligtümer gefunden und Berag besiegt wurden, erhält jeder Heroe, der die Treppe lebend erreichte 50 Goldmünzen, die er sich auf seinen Persönlichkeitspaß notieren darf.
Der Herrscher von der Insel Neef verkündet Euch folgendes:
„Hervorragend! Wie versprochen überreiche ich jeden von Euch 50 Goldmünzen. Durch Eure Tat kann ich erkennen, daß Ihr erfolgreiche Kämpfer seid. Daher kann ich unter der Bedingung des Stillschweigens es wagen eine Bitte aussprechen. Würdet Ihr für mich eine Aufgabe ausführen?“
Meinungen? Verbesserungsvorschläge? Hinweise?

:arrow: Ach ja,
Neef scheint ein deutsches Wort zu sein :?
Jedenfalls heißt eine deutsche Stadt so, und Neef ist in Deutschland auch ein Familienname.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste