Schnelles Zaubern

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

JackTower
Novize
Novize
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.2009 20:25

Schnelles Zaubern

Beitrag von JackTower » 14.02.2012 20:23

HiHo zusammen. Ich schreibe nicht viel aber ich lese immer artig mit ;)

Mir ist gerade eine Idee gekommen wie man das Spiel ein wenig spannender gestallten könnte.
Bevor ich aber jetzt nen Roman dazu schreibe, erstmal die kurzform ob sowas überhaupt angenommen wird oder vollkommender Schwachsinn ist.

Die Überschrift sagt ja noch nich viel aus.
Also.
Wie wäre es wenn zaubernde Heroen die möglichkeit hätten während des Spiel egal zu welcher Zeit einen Schnellzauber durchzuführen. Nix heftiges. Eher so kleine Sachen wie zb. Alb greift Monster an. Kein Schädel. Schnellzauber "Sicherer Treffer" der bewirkt das das Monster auf jeden Fall mit 1 Schädel angegriffen wird.

2 beispiel:
Der "Böse" ist am Zug und zieht mit einem Orc richtung Zauberer. Der Spieler des Zauberers bekommt Schiss und führt einen Schnellzauber aus der ihm erlaubt noch während des Zuges des Bösen Spielers, 1 W6 Würfel zu werfen um sich mit den geworfen Augen wegzubewegen.


Da gibt es sicherlich noch mehr Spielraum. Auch der Böse sollte dann solche Schnellzauber bekomme. Jeder Char 3 damit es nicht zuviel wird. Ganz individuelle Dinger. Der Zwerg was mit Fallen um sich oder seine Mitstreiter zu retten. Barbar zb kampfschrei der jedes Monster 3 Felder zurückstößt.
Oder Oder.

Gruss Jack

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Sinthoras » 14.02.2012 21:27

Die Idee klingt eigentlich ganz interessant. Das einzige Problem, das ich dabei sehe ist, dass die Balance des Spiels verloren gehen könnte, wenn z.B. der Zwerg mit Fallenschnellzaubern Fallen noch entschärfen kann, obwohl schon einer reingelatscht ist. Passiert das zu oft, machen die Fallen ja keinen Sinn mehr. Sowas müsste man dann eben bei der Erstellung solcher Zauber beachten.

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 652
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von CorranHorn » 15.02.2012 07:23

Die Mechanik kennt man aus Magic the Gathering als "Unterbrechungszauber". Ich habe über das Thema auch schon nachgedacht, mir persönlich bringt das die Spielbalance und den Spielfluß zu sehr durcheinander. Andersrum würde ich diese Mechanik den Helden erst an die Hand geben wenn sie schon einige Quests absolviert hätten. Für mehr Kurzweiligkeit im spiel genügt mir die zufällige Zugreihenfolge.

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2358
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Flint » 15.02.2012 07:56

Schliesse mich an. Um das zu kompensieren, stelle ich 2 Monster mehr rein. Und was haben wir dann erreicht ?
Die Heroen sind eh immer stärker als die Monster, oder wieviele Spiele hast Du schon gespielt, in denen alle Heroen vor Ende des Dungeons platt sind ? ;)
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
Dragonis
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 973
Registriert: 14.01.2005 18:23
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Dragonis » 15.02.2012 15:03

Dagegen den Zauberer etwas aufzuwerten spricht in erster Linie nichts, vorallem ein dauerhaft einsetzbarer kleiner Kampfzauber währe durchaus Praktisch.
(Fernkampf mit 1KW z.B.)
Beim Barbaren habe ich generell den Berserker mit drin, d.h. der Barbar kann einmal pro Quest in den Berserkerwahn verfallen und fürt dann einen Rundumschlag aus, indem er alle um sich stehenden Gegner und auch Mitstreiter mit 2 KW angreift.
Der Alb hat beim schiessen generell die möglichkeit einen Angriffswurf zu wiederholen.
Beim Zwerg weis ich im Mom nicht so recht was er zubekommen sollte, er hat bei mir Magieresistenz, d.h. bei Magischen angriffen, kann ein Verteidigungswurf wiederholen.
Dragonis

Wenn die lebenden zu Feinden werden, kann nur die Welt der Toten Rettung bringen.

Bild

ZasZ234
Novize
Novize
Beiträge: 10
Registriert: 07.06.2007 17:18

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von ZasZ234 » 16.02.2012 13:31

Generell ist dagegen nichts zu sagen schnelle Effekte zu haben - es gibt ja auch die Gefechtskarte "Finte" in den Validationen.

Eine andere Regelerweiterung die mir dazu einfällt (ich hab sie auch in diesem Forum schon erwähnt gesehen, wenn ich mich recht entsinne) sind die Schicksalspunkte, die quasi den selben Effekt haben wie eine "Finte": Durch bezahlen eines Schicksalspunktes kann man einen einzelnen Würfel eines Würfelwurfes wiederholen.
Ich persönlich habe einen selbstgebrauten Heroencharakter "Seher", dessen Hauptfähigkeit es ist Schiksalspunkte in die Herausforderung mitzubringen bzw. zu generieren und ansonsten auf (Grundspiel) Alb-Niveau kämpft.

Fazit: Bestimmte Zauber und Gefechtskarten zu haben, die Sachen neu würfeln lassen ist okay. Die existierenden Heroen haben allerdings schon einen ausgewogenen Pool an Fertigkeiten. Nicht jede Fähigkeit braucht "automatisch" jedem Charakter zur Verfügung zu stehen - ich finde es interessanter tatsächlich Heroen zu haben, die sich spürbar voneinander unterscheiden aber individuell recht simpel und kompakt sind.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1694
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Sidorion » 08.03.2012 14:17

Hierzu ist mir eine Variante aus meinem LieblingsRPG eingefallen. Dort gibt es einen Zauber, der Magiern die Möglichkeit eröffet, ihren nächsten Zauber nicht ganz zu Ende zu sprechen. Nun muss der Zaubernde, wenn er diesen zweiten Zauber endlich aussprechen will (beliebig lange später), keine Vorbereitungen mehr durchführen und benötigt auch nur einen Bruchteil der normalen Zauberzeit.
Allerdings hat die Sache auch Nachteile:
Dadurch, dass dieser Zauber im Kopf des Magiers bereitgehalten wird, kann er keine Zauber wirken, solange dieser nicht ausgelöst oder aufgegeben wurde.
Zudem muss der Zauber zweimal mit Mana bezahlt werden. Einmal beim 'Merken', der Merkzauber kostet nämlich immer so viel wie der zu Merkende und einmal beim Aussprechen.

Zieht man diese beiden Nachteile in Betracht, spricht eigentlich nichts dagegen, daher mein Regelvorschlag:
Der Zauberer kann, sollte er eine Runde lang aussetzen, einen seiner Sprüche sofort einsetzbar machen. Diesen Zauber darf er dann unter den Bedingungen, die für Tränke gelten, einsetzen. Er darf allerdings keinen anderen Zauber aussprechen, solange er einen Zauber bereithält. Der bereitgehaltene Zauber darf jederzeit aufgegeben werden, dann ist er allerdings verloren, als ob er ausgesprochen worden wäre.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Raven
Knecht
Knecht
Beiträge: 28
Registriert: 02.12.2018 15:53

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Raven » 20.08.2019 09:27

Mir kommt grade der Gedanke, den Zauberer etwas interessanter zu machen indem ich ihm einen Basiszauber gebe, den er in jeder Runde aussprechen kann. Quasi wie ein Fernkampf mit dem Bogen oder der Armbrust. Nur was einfaches wie ein Arkanes Geschoss. 1kw weiß oder so.

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1694
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Sidorion » 20.08.2019 09:42

In meinen Ausrüstungskarten (findest Du hier) gibt es einen Zauberstab, der dem Magier erlaubt, einen Fernangriff mit zwei weißen Würfeln zu machen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Raven
Knecht
Knecht
Beiträge: 28
Registriert: 02.12.2018 15:53

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Raven » 20.08.2019 14:31

Danke dir. Aber da ich zur Zeit weder Laptop noch pc habe kann ich keine zip öffnen. Geht schlecht auf nem iPad 3... :oops:
Hast du den genauen Namen der Karte. Wahrscheinlich hab ich die ja schon. Ist das ne normale ausrüstungskarte?

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1694
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Sidorion » 20.08.2019 16:05

Kommt darauf an, wie du normal definierst - Die hab ich mir selber ausgedacht :lol3: . Sie heißt einfach Zauberstab und ist ne Fernwaffe wie die Armbrust.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Thrasher
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 531
Registriert: 16.01.2005 21:59
Wohnort: Allersdorf

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Thrasher » 20.08.2019 19:54

Hier die Karte von Sidorion:
Bild

Raven
Knecht
Knecht
Beiträge: 28
Registriert: 02.12.2018 15:53

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Raven » 20.08.2019 20:07

Cool. Dankeschön.
Diese Karte kenne ich noch gar nicht. Ok. Vielleicht hat es ja seit letzten November ein Update gegeben und ich Gaby nicht mitbekommen.... :cry: :oops:

Sehe gerade ein Preis auf der Karte. Den muss der Zauberer erstmal kaufen.
Ich dachte an einen Stab oder Zauber den er von Anfang an hat. Darum ja auch der Gedanke an einen KW.

Benutzeravatar
Thrasher
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 531
Registriert: 16.01.2005 21:59
Wohnort: Allersdorf

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Thrasher » 20.08.2019 20:21

Klar muss der dafür blechen :lol3:
Man bekommt nichts geschenkt.
Zu deinem Vorschlag:
1 KW ist zu wenig. Auf lange Sicht bringt das bei den Gegnern nix mehr. 2 KW für den Fernangriff sind da schon Pflicht.
Bei mir gibt's für den Zauberer nen Knüppel. Angriff 3 KW auch diagonal.
Dazu noch 4 KW Verteidigung und 30 Zauber. Bisher hat sich der Spieler noch nie beschwert das sein Heroe langweilig zu spielen ist. Ganz im Gegenteil, der ist irre wichtig für die ganze Gruppe.

Raven
Knecht
Knecht
Beiträge: 28
Registriert: 02.12.2018 15:53

Re: Schnelles Zaubern

Beitrag von Raven » 20.08.2019 21:03

Ok. Ich dachte an einen Stab für Fernkampf und an ein kurzschwert für den Nahkampf.
Oder doch vielleicht einen Stab für beides. Zaubern ist ja nun mal Fernkampf mMn.
Aber er sollte dann auch Schäden anrichten können wenn er mal abseits der Gruppe in Bedrängnis gerät.
Soll aber nicht einem Gandalf gleichen der zig Gegner kaputt zaubert und gleichzeitig noch Gegner mit einem Schwert himmelt...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste