Die kleine Ideen- und Gedankensammlung

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von Sinthoras » 25.01.2012 15:23

Wehrter hat geschrieben:Bei negativen Tränken haben wir nur das Gift
Naja, was heißt denn "nur". Von Giften gibt es ja verschiedene Variationen. Beispielsweise ein Gift gegen KP und eins gegen IP. Je nach Hausregel können da aber noch einige weitere dazu kommen. Man denke da nur mal an die Elder Scrolls Reihe.
Hier mal als kleine Anregung, weiß nicht ob euch das irgendwie hilft, da das ganze dann doch etwas komplex wird...
http://almanach.scharesoft.de/index.php/Trank

Benutzeravatar
SirDenderan
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 784
Registriert: 26.10.2006 11:03
Wohnort: Ende der Welt....SI
Kontaktdaten:

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von SirDenderan » 25.01.2012 23:58

ein gift könnte:

-langsam machen (halbe bewegung)
-reflexe verlangsamen (Verteidigunng -1 KW)
-Sinne verwirren (Angrif -1KW)
-Angst vor Gobbos hervorrufen
-Halluzinationen hervorrufen (nächster Angriff gegen anderen hero)
________________________________________________________

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage ?
________________________________________________________

Benutzeravatar
Grün
Heroe
Heroe
Beiträge: 351
Registriert: 02.01.2008 20:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von Grün » 26.01.2012 05:54

ein Gift könnte:

- Die Zunge lähmen (Keine Zauber mehr wirken)
- Das Schmerzempfinden steigern (Immer wenn man, egal durch was, Schaden erleidet erleidet man einen Schadenspunkt mehr)
- Die Kampfreflexe beeinflussen (Man verteidigt mit Monsterschilden)
- Blind machen (Halbe Bewegung (da vorsichtiges gehen) und Halbe Kampfwürfel (da man nix sieht)
- Krämpfe verursachen (Gegner des Helden treffen diesen leichter (+1 Kampfwürfel) da er durch Krämpfe geschüttelt wird)

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von Wehrter » 28.12.2012 21:00

Auf Wunsch von ADS berichte ich hier über die Kampfwürfel, die hier im Hintergrund zu sehen sind:
Bild Bild


Ich habe meine eigenen Kampfwürfel gestaltet.
Sie bestehen aus den Ideen von Morcar, wurden durch Grün sein System erweitert und meinen Schlussfolgerungen beendet.
Das heißt, daß die Würfel NUR noch das weiße Schild besitzen (gilt für Monster und Heroen), den HQ-Schädeln und einen speziellen Schädel, der eine 6 Symbolisiert. Bei der Würfelseitenaufteilung kam es dazu, daß eine Würfelseite mit einem leeren Feld belegt wurde.
(Dies ermöglicht eine Erweiterung zum Thema: Patzer)

Mir gefiel Grün seine Schilderung, daß man einen speziellen Angriff machen konnte.
In seinem System wurde beim Angriff mit dem Schwert bei sechs 6en der Gegner geköpft.
Da wir bei HQ max. 4 KW für den Angriff haben, beginnt es für diese Spezialattacken bei den 3 KW-Waffen.

Durch die Neuorientierung reichen mir vier Farben:
Grün: 3 Schilde, 2 Schädel :arrow: davon ein Spezialschädel für die 6
Weiß: 2 Schilde, 3 Schädel :arrow: davon ein Spezialschädel für die 6
Rot: 1 Schild, 4 Schädel :arrow: davon ein Spezialschädel für die 6
Gelb: 4 Schilde und 1 Schädel :arrow: ist der Spezialschädel für die 6
Vom gelben Würfel habe ich nur einen, und von den anderen Farben jeweils 6 Stück.

Ein Bild habe ich noch.
Dies ist entstanden, als ich den gelben KW noch nicht hatte:
http://imageshack.us/a/img145/5221/wrfelw.jpg

Für die genauen Effekte hatte ich mich hinter den Kulissen mit ein paar Leuten schon unterhalten, habe mich diesbezüglich aber noch nicht entschieden, wie ich es genau umsetze!

Die Würfel habe ich in einem Bastelladen gekauft. Die sind aus Holz und haben eine Kantenlänge von 18mm. Die Würfelbilder wurden ausgedruckt, bemalt und ausgeschnitten und dann mit Wasser verdünnten Holzleim aufgeklebt. Zum Schutz kam noch eine Schicht verdünntem Leim über die Würfelbilder.

Im Nachhinein mußte ich feststellen, daß der Leim auf Wasser reagiert, daher würde ich die nächsten Würfel anstelle des Leims mit Tapetenschutz aus dem Baumarkt aufkleben.
Zuletzt geändert von Wehrter am 16.07.2013 14:14, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Die erste Bestellung bei Merlinas zauberhafte Miniaturen

Beitrag von Sinthoras » 02.01.2013 21:31

Wie genau wirkt sich dann diese Spezialattacke aus :?:

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die erste Bestellung bei Merlinas zauberhafte Miniaturen

Beitrag von Wehrter » 03.01.2013 04:41

Mein Gedanke war, daß der alleinige Besitz der Waffe den speziellen Angriff NICHT beinhaltet! Der Heroe muß sich diese Fähigkeit erst erwerben indem er bei einem Waffengroßmeister für Gold dies erst erlernt. So lernt er nur für diese spezielle Waffe (zB. Langschwert) diesen Effekt.

Die Wirkung ist im Spielgeschehen leicht umzusetzen. Würfelt man im Angriff drei der Sechserschädel (merke, dieser ist nur einmal auf dem Würfel vorhanden!) ist ein normales Monster ohne Verteidigung besiegt. Beim Langschwert bietet sich das Köpfen an ;)

Bei der Streitaxt, die 4 KW besitzt, beginnt diese spezielle Angriff ebenfalls mit 3 KW, was natürlich bedeutet, daß hier die Wahrscheinlichkeit höher liegt wie beim Langschwert.

Die Wahrscheinlichkeit sieht wie folgt aus:
3KW = 0,5%
4KW = 1,6%
5KW = 3,5%
6KW = 6,2%

Ich tendiere aber mehr dazu, daß diese Fähigkeit nicht mit Trank oder Zauber besser werden sollte. In einem solchen Fall würde zuerst die Waffe ausgewürfelt, wenn der KILL nicht passierte rollen die restlichen Angriffswürfel.

Für die Monsterseite steht diese Fähigkeit auch zur Verfügung :mrgreen:
Da dieser Angriff erst erlernt werden muß, haben ihn deswegen nur bestimmte Zwischen- und Endgegner!

Weiter bin ich mit meinen Überlegungen aber noch nicht :!:

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Die erste Bestellung bei Merlinas zauberhafte Miniaturen

Beitrag von Sinthoras » 05.01.2013 05:50

Hmm klingt gut durchdacht und sinnvoll einsetzbar :)

Benutzeravatar
Grün
Heroe
Heroe
Beiträge: 351
Registriert: 02.01.2008 20:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Die erste Bestellung bei Merlinas zauberhafte Miniaturen

Beitrag von Grün » 05.01.2013 06:40

1. Nicht Grün sein System, sondern DungeonCrawl welches Grün spielt (Ehre wem Ehre gebührt)
2. Mit einem Schwert kann man jemanden Köpfen, mit einer Axt in zwei Teile scheiden (und dabei angrenzende Figuren mit Blutbespritzen was in der nächsten Kampfrunde zu nachteilen führt) und mit Hämmern kann man den Erdboden erschütern was auch ganz nett is....
3. Back2Topic

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von Wehrter » 05.01.2013 10:50

Im vorderen Bereich ist ein Ständerfuß zu sehen, für den ich drei Standarten gefertigt habe:
Bild

Hier meine Version von der Standarte von der Armee der Untoten:
Bild
Der weibliche Barbar (auch ein Versuch) greift die Standarte an.

Im Abenteuer Gegen die Ogrehorden, in der Herausforderung „Das Lager der Ogre Horden“ finde ich, daß im zentralen Raum etwas Besonderes gehört, wie z.B. eine Standarte, daher die Ogerstandarte:
Bild
Rechts sieht man anhand vom Untotenbanner, wie die Banner am Stiel mit dem Seil befestigt sind.

Von irgendeinem System oder Buch habe ich die Orkeinheit „Gelbe Kralle“ in Erinnerung, deswegen habe ich diese Standarte angefertigt:
Bild
Links sieht man meinen Versuch Anfang der 90er Jahre, wie ich versucht hatte einen Spiegel zu gestalten :oops:

Für die Standarten hatte ich im Internet Bilder gesucht, die ich dann per Hand entsprechen nachgezeichnet und umgestaltet habe. Eingescannt, nachbearbeitet und auf Recyclingpapier ausgedruckt.
Die Bilder wurden dann ausgemalt und zur Stabilisierung mit Wasser verdünntem Leim auf Vorder- und Rückseite bestrichen.

Die Holzstangen sind Zahnstocher, die bemalt wurden und ebenfalls mit Wasser verdünntem Leim bestrichen wurden.
Die Länge der Zahnstocher reichte gerade so, aber bei meinen nächsten Bannern werde ich Schaschlikspieße benutzen.

Die Querstange wurde einfach durch Löcher im Papier durchgesteckt.
Das Seil ist ein Nähmaschinenfaden, der an beiden Enden von der Querstange festgeknotet und zur Sicherheit zusätzlich festgeklebt wurde. Die Stange wurde oben mit einen Messer eingeritzt und der Faden dort eingeklemmt.
Zuletzt geändert von Wehrter am 18.05.2013 05:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von Wehrter » 12.01.2013 18:39

Wie wird Deine Standarte auf dem Spielbrett eingesetzt?
Wie bereits erwähnt, habe ich im Lexicanum die Standarten entdeckt und mir gefiel bereits die oberflächliche Beschreibung, so daß ich dies umsetzen mußte ;)

Hier der Link zu den magischen Standarten

Für HeroQuest habe ich mir gedacht, daß die Standarte entweder als Auftragsziel (zerstört die Standarte) oder als „Zufällige Begengnung“, oder als Nebenauftrag eingebunden wird.

Die Standarte befindet sich in einem Raum, der gefunden werden muß, oder zufällig entdeckt wird.
Die Standarte selber kann sich verteidigen und besitzt Körperkraftpunkte, so wie die drei Barrieren in Morcars Magier.
Zusätzlich wirkt jeder Standarte einen Zauber :!:
Dies hängt jetzt von der jeweiligen Vorstellung ab, was die Standarte von der jeweiligen Einheit oder Rasse bewirken soll!

So kann z.B. eine Standarte von einer Monsterart (z.B. Orks) die Attacke +1 erhöhen, solange ein Ork sich im Raum befindet.
Oder die Standarte greift mit ihrem Zauber die Heroen direkt an, so verströmt sie z.B. Panik und jeder Hero muß in seiner Runde, und solange er sich im Raum befindet eine Intelligenzprobe ablegen, indem er einen oder zwei W6 würfelt und seinen Intelligenzwert nicht überschreiten darf. Ist er darunter oder gleich, kann er normal agieren, ansonsten darf der „Böse“ mit der Heroenfigur ziehen.
Dies nur so als Beispiel! Es bieten sich viele Varianten an, was man so einbringen kann ;)
Zuletzt geändert von Wehrter am 05.05.2013 17:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von ADS » 12.01.2013 20:28

Oh..
Jetzt erst gesehen die Würfel. :-)
Gefällt mir..
najo ich tüftel auch noch an meinem Gelben Würfel..^^

Benutzeravatar
don danielito
Ritter
Ritter
Beiträge: 197
Registriert: 11.02.2013 18:51
Wohnort: Kassel

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von don danielito » 06.06.2013 08:28

Hoffe ich bin hier in der "kleinen Ideen - und Gedankensammlung" richtig ;)

Möchte mich ja gern ebenfalls aktiv am Vorankommen der Community beteiligen und nicht nur von eurer super Vorarbeit der letzten Jahre profitieren :p

Mir kam da ein weiter Kniff, eine weitere Finesse um das Spiel spannender, unvorhersehbarer zu machen. Hoffe es wurde noch nicht vorgeschlagen ;)

KONTER:
-----------

Sollte eine Figur (ob Held oder Monster) bei einem Angriff NUR schwarze Schilde würfeln, ist dieser so misslungen, dass der Angegriffene sofort einen Gegenangriff starten kann.
Die Chance auf diesen Konter ist recht gering, jedoch gegeben.
Zudem ist die Wahrscheinlicheit bei kampferprobten Figuren mit hoher Anzahl an KW recht gering, während ein Nahkampfunerfahrener (zB Zauberer) oder jemand der mit nem Messer mit 1KW angreift, eher Gefahr läuft das sein Nahkampfangriff fehlschlägt und er einen draufbekommt.

Werde das auf jedenfall mal in unserer Runde einführen und euch gerne auf dem Laufenden halten wie es angenommen wurde ;)

Gruß, Don (Daniel)ito
Phantasie macht die Realität lebenswerter...

Benutzeravatar
Adamas
Vasall
Vasall
Beiträge: 67
Registriert: 17.02.2011 18:40

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von Adamas » 06.06.2013 10:02

Sowas in der Art gibt es ja auch bei Advanced HeroQuest, heißt dort aber Patzer und gibt dem Gegner die Möglichkeit einen sofortigen Gegenangriff zu starten. Je Nach Waffe liegt die Wahrscheinlichkeit hier bei eins zu zwölf, bzw. eins zu sechs.

Ansonsten gibts ja noch die optionalen Gefechtskarten, die auch diverse Gegenangriffe erlauben.

Alles in allem ist die Idee nicht ganz neu, der Ansatz jedoch schon.

Bin gespannt auf den Praxisbericht :ok:

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von knightkrawler » 06.06.2013 16:33

Ich hatte die Idee auch, aber ganz schnell nach einigen Playtests verworfen.
Da ich nach den amerikanischen Regeln spiele (mit meinen Hausregeln) , muss der Zauberer GESTÄRKT werden.
1 Monsterschild beim Angriff mit Dolch oder Knüppel ist zu gefährlich, der Zauberer verkommt zum Mitläufer mit Heilkräften.
______________________
Wirklich GANZ schnell verworfen...
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wehrter's kleine Ideen- und Gedankensammlung

Beitrag von Wehrter » 07.06.2013 07:15

Ich bin der Meinung, sowie in sämtlichen Systemen die ich kenne ist das Verhältnis anders herum!

Kleine Waffen sind handlich und man kann seinen Angriff daher leichter zum Ziel führen, ein Patzer ist hier gering.
Große Waffen sind unhandlicher, bzw. sind Präzisionswerkzeuge, bei denen es einer Beherrschung dieser bedarf und es besteht hier weit aus höher die Wahrscheinlichkeit, daß man mit diesen Waffen einen Patzer landet.

Um den Patzer und den darauf folgenden Konter ins HeroQuest einzuführen würde ich sagen, daß dies erst bei Waffen ab DREI Kampfwürfeln geschehen sollte.
Ein Patzer ist bereits mit 3 Schwarzen Schilden geschehen!
Bei der Streitaxt steigt somit die Wahrscheinlichkeit einen Patzer zu bekommen.

So in etwa ist es ja auch im „Herr des Schwertes“ geregelt ;)

Die Wahrscheinlichkeit sieht wie folgt aus:
3KW = 0,5% --> jeder 200ste Angriff ist ein Patzer
4KW = 1,6% --> jeder 63ste Angriff ist ein Patzer
5KW = 3,5% --> jeder 29ste Angriff ist ein Patzer
6KW = 6,2% --> jeder 16ste Angriff ist ein Patzer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste