Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von knightkrawler » 14.02.2013 07:35

Man sieht auch, dass die Bases nicht gestuft sind, wie in den europäischen Güssen. Das sind also amerikanische.
Was sagt uns das? Dass das Angebot Ogres aus dem Elf Quest Pack beinhaltet...
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Sinthoras » 14.02.2013 15:33

Okay, okay... ihr habt gewonnen :ok:

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von knightkrawler » 14.02.2013 15:43

Der einzige, der gewonnen hat, ist der Verkäufer dieses Angebots.
Denn es wird jemand drauf reinfallen...

Obwohl ich nicht glaube, dass der Verkäufer das mit Absicht gemacht hat, sonst könnte er gleich jeden einzelnen Oger für 19,95 € anbieten und den Rest für 39,95 € oder noch teurer.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Topquest
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 783
Registriert: 18.01.2011 12:02
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Topquest » 14.02.2013 16:02

Stimmt an den Bases siehts man auch.Habe ja selbst ein paar US Minis die haben höhere Bases.
Habe vor ein paar Jahren mal die US Versionen von HxLD und KK bei ebay günstig ersteigert und ein paar Barbarianquestpack Figuren usw...
Habe gerade über den link von Sinthoras das Verkaufsangebot aufgerufen wurde jetzt bendet.
Hat wohl hier mitgelesen vermute ich?

Wie Knight Crawler schon erwähnt hatte würde ich alle 4 Oger an einem Gebürenfreien Wochenende
für 20 euro inc.Vsk anbieten macht 80 Euro und denn Rest für 60 Euro Sofortkaufpreis.
Allso ein Umssatz von insegsammt 140 Euro , nicht schlecht wenn man gut eingekauft hat.
Aber egal , der wird schon wissen was er tut.Glaube auch nicht das Ers gewusst hat.
:D Grüße Topquest!

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Wehrter » 22.03.2013 17:18

Zurzeit zerlege ich gerade „Gegen die Ogre Horden“ und hierbei ist mir eine Frage aufgetaucht, die doch sehr verzwickt werden könnte, daher meine Frage in diesem Thema!
(Damit jeder seine Meinung ausführlich kund geben kann ;) :ok: )

Bei den Gruften der Finsternis heißt es, daß sie wie eine „normale Fallgrube“ funktionieren,
aber mit ein paar Ausnahmen!
Wenn ich mir die Erklärung durchlese, blicke ich gar nicht mehr durch! :shock:

Soweit ich es verstehe:
Löst man die Gruft der Finsternis aus, würfelt man einen KW und nur bei einem Schädel stürzt man 10 Meter in die Tiefe.
Bei einem Schild passiert was?

Dann wird sehr genau erklärt, mit welchen Rüstungen mit wie vielen Würfeln sich quasi „verteidigen“ darf um den Verlust von KK-Punkten ( :arrow: Mehrzahl!) zu verringern. Ich gehe hierbei von KW aus, aber wie hoch ist den jetzt der generelle Verlust von KK-Punkten wenn man abstürzt? :?

Beim herausklettern sehe ich es wie bei der normalen Fallgrube, aber aufgrund der Beschreibung habe ich den Verdacht, daß man beim Herausklettern am freien Nachbarfeld stehen bleiben muß und der nächste Spieler dran kommt!?? :?

Ich habe mir zur Sicherheit die GB-Version auch noch angesehen und soweit ich das englisch übersetzen kann, wird hier dasselbe beschrieben, nur daß der Hero EINEN KK-Punkt beim Absturz verlieren würde, sich aber entsprechend der Rüstung noch verteidigen darf!

Wie versteht Ihr die Erklärung?

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Wehrter » 29.03.2013 16:11

Zu meiner Überraschung sind es weniger Antworten als ich erwartet hatte :mrgreen: KEINE :lol:

Ich hatte damals die „Gruft der Finsternis“ so umgesetzt:
Das Würfeln mit dem KW hatte ich ignoriert, bzw. als überspringen gewertet.
Betritt ein Heroe das Fallenfeld, stürzte er bei mir sofort die 10 Meter hinunter. Er verliert dann 3 Körperkraftpunkte, wobei er sich noch durch seine jeweilige Rüstung wehren durfte.
Da alle meine Heroen nur mit Kettenhemd und mit Borins Rüstung unterwegs waren, war der Verlust von einem Körperkraft gewiss! :mrgreen:

Da auf meine Anfrage keine Antwort kam, bin ich jetzt doch sehr neugierig geworden, ob ihr die Gruft der Finsternis überhaupt noch benutzt oder ob ihr anstelle dieser Falle die amerikanische Fallgrube benutzt???

Außerdem möchte ich all die Herren noch erinnern, daß sie mir zugesagt hatten, mir entsprechende Fragen zum Basisspiel zu beantworten, oder gewisse Fotos zu schießen, oder andere Sprachausgaben zu übersetzen.
Ich weiß, daß es viele Gründe gibt, wieso man dies bis jetzt noch nicht machen konnte,
daher die Erinnerung, damit Ihr nicht wortbrüchig werdet :lol2:

Desweitern hätte ich noch folgende Frage:
Die Chaoszauber in „Gegen die Ogre Horden“ haben potential, unterscheiden sich aber extrem zu den amerikanischen Chaoszauber, sowie den europäischen Chaoszaubern in Morcars Magier.

Mich würde hier interessieren, ob Ihr diese drei Chaoszauber in Euren Systemen integriert habt und wie, oder ob Ihr sie weggelassen habt und warum?

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 874
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Luegisdorf » 08.04.2013 11:13

Wieder was entdeckt:

Die Nordamerikaner hatten offensichtlich auch graue (statt rote) Landsknechte:

http://www.yeoldeinn.com/hqforum/galler ... age_id=344
Bild

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1050
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von ADS » 08.04.2013 12:05

Ja das sind die Landsknechte aus Barbarians Quest. Ist aber schon lange bekannt ^^

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Wehrter » 11.04.2013 05:08

@Luigesdorf
Danke für Deinen Hinweis :ok:
Im Grunde würde ich ADS beipflichten,
aber ich bin inzwischen so oft von den verschiedenen Versionen überrascht worden,
daß ich Deinen Hinweis vermerken werde und bei DEM Nachforschungsprojekt,
daß ich noch starten werde dies auch angesprochen wird :!:
Deine Info ist somit nicht umsonst ;)

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Wehrter » 09.05.2013 17:45

In der Werbung zu HeroQuest ist wahrscheinlich die 1. Version vom Kampfwürfel zu sehen, der nie verkauft wurde und ein anderes Monsterschild hat:
HeroQuest English spot
(Bei Sekunde 15 zu sehen)

Da dieses Monsterschild sehr schlecht zu erkennen ist, haben @Ole Einar und ich entsprechende Entwürfe gestaltet, was jeder für sich meinte erkannt zu haben.

Oben meine Sicht und unten @Ole Einar seine Sicht, was auf dem Würfel abgebildet sein könnte:

Bild

Benutzeravatar
Sinthoras
Forengott
Forengott
Beiträge: 1000
Registriert: 21.04.2010 20:21
Wohnort: Lollar, Landkreis Gießen (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Sinthoras » 11.05.2013 15:22

Also, wenn ihr das möglichst nahe am Original haben wollt, sind eure Kopfversionen meiner Meinung nach zu schmal :wink:

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie viele HQ - Varianten gibt es eigentlich?

Beitrag von Wehrter » 13.05.2013 07:22

Das Schild ist im Video verdammt schlecht zu erkennen!
Nachdem wir unsere Entwürfe fertiggestellt hatten, habe ich sie mit dem Video verglichen und
Ich musste auch feststellen, daß wir beide daneben liegen.

Der Kopf im Schild scheint ein Monster zu sein.
Die Kinnpartie wäre nur beim Goblin vorhanden, aber die Ohren passen dann nicht dazu.
Mir scheint, daß man hier ein Monsterkopf genommen hat, der sich nicht auf ein spezielles Monster bezieht, sondern ein Art „neutrales Monster“ wie auf der „Streunende Monsterkarte“ benutzt hat.

Wie auch immer,
es hat ungemeinen Spaß gemacht sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und zeigt auf, daß man dem Original näher kommt, wenn man die Sachen nach seinem eigenen Geschmack herstellt :D :ok:

Übrigens,
der Schädel für den Angriff ist auch anders wie in unseren Spielschachteln ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Commissar Caos und 6 Gäste