Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Zombie » 04.03.2009 21:04

Wehrter schrieb zum Netz:
Durch Loretomes Hinweis habe ich mir die Karten „Wurffessel“ & „Ketten der Finsternis“ genau angesehen und denke man könnte es so praktizieren, daß der Gegner keine Aktionen ausführen kann, außer das er versucht sich aus dem Netz zu befreien.

Nur wie man daß erwürfeln sollte, habe ich z.Z. keinen blassen Schimmer
Habt Ihr hierfür ein paar Anregungen?
Hmm, der Einfachheit halber könnte man das Netz doch exakt wie die Wurffessel spielen...?


Zum Morgenstern:

Standardwaffen mit Hilfe der bunten Würfel abzustufen halte ich nicht für besonders sinnvoll. Deren zumeist geringer Einfluss auf die Trefferwahrscheinlichkeit rechtfertigt das ewige Suchen nach den richtigen Würfeln vor einem Angriff bzw. nach einem Waffentausch nicht.

Wenn man es bei 3 weißen Kampfwürfeln belässt, wäre er einem Langschwert ebenbürtig und keine neue Ausrüstungskarte zwingend notwendig. Hmm...


Loretome schrieb zur Donnerbüchse:
400 GM finde ich als Preis gut wenn sie etwas entschärft wird. So sollte sie nur kaputt gehen, wenn kein Totenschädel geworfen wird (6,25% Wahrscheinlichkeit - jeder 16. Schuss). Schaden am Helden kann sie so auch nicht mehr anrichten. Die Schadenfreude des Spielleiters ist zwar weg, aber die Helden greifen so vielleicht eher zu.
Hmm, über Letzteres habe ich lange nachgedacht und denke, dass Loretome´s Einwand wirklich gerechtfertigt ist.

Wäre dann so:

Die Donnerbüchse (400 Goldmünzen)

Aus dem trichterförmigen Lauf einer Donnerbüchse schießt du mit einer Mischung aus rostigen Nägeln und Glassplittern. Die mit Schwarzpulver gestopfte Ladung trifft mit 4 KW. Alle Akteure auf zur Schusslinie angrenzenden Feldern erleiden aufgrund der Streuwirkung automatisch 1 Treffer (entsprechend 1 Totenschädel), gegen den es sich zu verteidigen gilt.

Das Laden erfordert eine Aktion. Du kannst keinen Schild tragen.

Werden beim Schießen
keine Monsterschilde gewürfelt, ist der Lauf zerstört. Eine Reparatur ist unmöglich.

Gruß
Zombie

Benutzeravatar
Loretome
Vasall
Vasall
Beiträge: 62
Registriert: 19.01.2005 17:11
Wohnort: Großengottern/Thür.
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Loretome » 05.03.2009 09:29

Zombie (ver)schrieb:
Werden beim Schießen keine Monsterschilde gewürfelt, ist der Lauf zerstört. Eine Reparatur ist unmöglich.
Du meinst doch sicher keine Totenschädel, sonst geht das Ding fast bei jedem zweitem Schuss kaputt :lol:

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Wehrter » 06.03.2009 07:39

Zombie hat geschrieben:Zum Morgenstern:

Standardwaffen mit Hilfe der bunten Würfel abzustufen halte ich nicht für besonders sinnvoll. Deren zumeist geringer Einfluss auf die Trefferwahrscheinlichkeit rechtfertigt das ewige Suchen nach den richtigen Würfeln vor einem Angriff bzw. nach einem Waffentausch nicht.

Wenn man es bei 3 weißen Kampfwürfeln belässt, wäre er einem Langschwert ebenbürtig und keine neue Ausrüstungskarte zwingend notwendig. Hmm...
Wie Du vielleicht denken kannst, hatte mich das KW abziehen bei der Verteidigung genervt, weil man oft dies vergessen hatte :roll:

Darauf hin habe ich mich, in den mir bekannten komplizierten Systemen umgesehen, wie hier der Morgenstern gehandhabt wird, und stell Dir vor, obwohl Monsterabbildungen und Monsterfiguren mit Morgensternen dargestellt werden, habe ich keine Angaben entdecken können :shock:

Daraufhin habe ich die beschriebenen Waffen studiert und sie mit dem Morgenstern in vergleich gestellt und bin zu dem Resultat gekommen, daß der Morgenstern wie das Langschwert gewertet wir, mit den kleinen Unterschied, daß der Morgenstern mehr Patzer und kritische Treffer hätte!

Dies ließe sich nur mit den bunten Würfeln umsetzen, aber wie Du selber festgestellt hast, kommt man auch hier leicht durcheinander und es bedürfte keine neue Ausrüstungskarte!
Leider :(
:( :(

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1050
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von ADS » 06.03.2009 08:59

Wehrter hat geschrieben: Darauf hin habe ich mich, in den mir bekannten komplizierten Systemen umgesehen, wie hier der Morgenstern gehandhabt wird, und stell Dir vor, obwohl Monsterabbildungen und Monsterfiguren mit Morgensternen dargestellt werden, habe ich keine Angaben entdecken können :shock:
Willst du damit sagen das die Orcfigur mit Morgenstern auch ein morgenstern bei dir im Spiel benutzt??
Öhm.. also das wäre mir zu aufwendig...

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Wehrter » 06.03.2009 11:59

:lol: :lol: :lol:
Nee, Figur ist Figur, fast egal was sie in den Händen hält :)

Aber wenn z.B. ein Anführer mit dabei ist, habe ich spezielle Figuren, die denn Helden nicht auffallen, und wenn sie dann sich durch die besonderen Werte losschlägt, tausche ich sie mit einer Figur aus, die jedem sichtlich ist, daß diese der Anführer ist :!:

Die unscheinbaren Figuren haben unten am Sockel eine Markierung, die ich den Helden bei Streit gezeigt habe und sie waren immer verwundert, daß ich genau wusste, wo sie war :twisted:
Den Trick haben sie auch nie rausbekommen :mrgreen:

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Scipione » 07.03.2009 15:02

so (auch mal wieder hier vorbeischau)

Ich bin ehrlich, ich hab nicht alles durchgelesen hier (;

Also Erweiterung der Ausrüstungskarten war das allererste was ich damals gemacht habe, wobei ich die meisten neuen Karten bei stundenlangem rumgegoogle damals zusammengesucht habe. Es gibt viele neue Waffen, darunter auch einiges an Fernkampfwaffen (Wurfringe, Wurfspeere, Armbrüste, Bögen, Wurfpfeile, Donnerbüchse, Wurfäxte). Da ich aber Fernkampf mit Munition spiele sind diese meist weniger beliebt.
Waffen sind sehr teuer bei mir im allgemeinen, aber da viele der Leute mit denen ich damals HQ gespielt hab (leider immer noch keine neue Gruppe ): .. ) alte Diablo spieler waren, waren einfach viele Items ein Muss (:

Als weiteren Effekt sind sämtliche Rost Events dafür wesentlich härter, dann da verlieren die Heroen schon schöne Schmuckstücke teilweise (:
Auch hab ich viele Karten absichtlich doppelt, da ich es ehrlich gesagt doof finde, wenn einer etwas mehr Glück beim Goldfinden hatte, das er dann einem anderen z.B. das einzige Schild wegschnappt.
Da ich diese Daten aber leider damals wegen einem Festplatten defekt verloren habe und keinen Scanner besitze kann ich sie euch leider nicht zur verfügung stellen ):
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Zombie » 11.03.2009 21:38

Danke Loretome,

nach der Korrektur:

Die Donnerbüchse (400 Goldmünzen)

Aus dem trichterförmigen Lauf einer Donnerbüchse schießt du mit einer Mischung aus rostigen Nägeln und Glassplittern. Die mit Schwarzpulver gestopfte Ladung trifft mit 4 KW. Alle Akteure auf zur Schusslinie angrenzenden Feldern erleiden aufgrund der Streuwirkung automatisch 1 Treffer (entsprechend 1 Totenschädel), gegen den es sich zu verteidigen gilt.

Das Laden erfordert eine Aktion. Du kannst keinen Schild tragen.

Werden beim Schießen keine
Totenschädel gewürfelt, ist der Lauf zerstört. Eine Reparatur ist unmöglich.


Wehrter schrieb zum Morgenstern:
Wie Du vielleicht denken kannst, hatte mich das KW abziehen bei der Verteidigung genervt, weil man oft dies vergessen hatte
Hmm, wie kannst Du Dir da so sicher sein, wenn du seit 10 Jahren nicht mehr gespielt hast ..und vor allem nie mit einer solchen Variante? Ich vermute eigentlich eher, dass der Angreifer schon dafür Sorge tragen wird, dass der Verteidiger einen Würfel weniger nimmt.


@Scipione:
Na toll, nun müssen wir alles wieder gemeinsam von Anfang an zusammenbasteln ;-)
Wie würdest Du den Morgenstern spielen bzw. was hälst Du von der zuletzt diskutierten Variante?

Der Morgenstern

Der Morgenstern trifft mit 3 Kampfwürfeln. Dein Gegner verteidigt sich mit 1 Kampfwürfel weniger, da sich diese Waffe schwer parieren lässt.

Preis: XXX Goldmünzen

Darf nicht vom Zauberer verwendet werden.



Gruß
Zombie

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Scipione » 14.03.2009 00:49

@ zombie
ich kram bei Gelegenheit mal meinen Morgenstern raus und gugg was da drauf steht
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Wehrter » 17.03.2009 07:00

Zombie hat geschrieben:
Hmm, wie kannst Du Dir da so sicher sein, wenn du seit 10 Jahren nicht mehr gespielt hast ..und vor allem nie mit einer solchen Variante?
Das schmerzt mich doch ein wenig, weil Du die vorherigen 10 Jahre ausblendest, in denen ich vier Heldengruppen, die sich nicht kannten, geleitet habe.
Da in jeder Gruppe zusätzlich wechselnde Mitspieler waren, kam ich in den Genuss eine große Bandbreite an menschlichen Verhalten und vorgehensweise kennen zu lernen!

Ich kann Dir aufgrund dessen versichern, daß auch hier Regeln übersehen, bzw. vergessen wurden, die eigentlich leichter zu merken währen :!:
Zombie hat geschrieben:
Ich vermute eigentlich eher, dass der Angreifer schon dafür Sorge tragen wird, dass der Verteidiger einen Würfel weniger nimmt.
Genau mit diesem Grund argumentiere auch ich mit den bunten Würfeln!
Den wen sich ein Held für den Morgenstern entschieden hat, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit diese vor sich liegen haben und wenn er angreift, schnappt er sich einen weisen und Attacke :mrgreen:

Ich muß Dir noch gestehen, auch wenn ich absolut Deiner Meinung bin, übernehme ich gerne das Contra, um evtl. ein noch besseres Ergebnis zu erzielen :wink:

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Zombie » 17.03.2009 20:20

Wehrter schrieb:
Das schmerzt mich doch ein wenig, weil Du die vorherigen 10 Jahre ausblendest...
Ohhh, ich wollte Dir nicht wehtun.... :cry: verzeih und sei wieder frohen Herzens...! :D


Wehrter schrieb weiter:
Den wen sich ein Held für den Morgenstern entschieden hat, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit diese vor sich liegen haben und wenn er angreift, schnappt er sich einen weisen und Attacke...
Mit dem Nachteil, dass man bei jedem Ausrüstungswechsel immer wieder nach den verfluchten Farben suchen muss....

Wehrter schrieb noch mehr:
Ich kann Dir aufgrund dessen versichern, daß auch hier Regeln übersehen, bzw. vergessen wurden, die eigentlich leichter zu merken währen...
Du lausiger Spielleiter! ....Nee Scherz, passiert mir doch auch ... :roll:

Gruß
Zombie

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Wehrter » 18.03.2009 07:40

:lol2:

Hallo Zombie,

da ich die Mitglieder in diesem Forum sehr schätze und ich nicht als Holzfäller erscheinen möchte, war ich gezwungen meinen letzten Beitrag in dieser Form zu formulieren :wink:

Da die großen Probleme nun einmal kleine lepische Dinge sind, die man viel zu leicht übersehen kann, finde ich, daß man diese auch erwähnen sollte :)

Ich bin auch schon gespannt, was Scipione berichten wird :!:

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Wehrter » 27.08.2009 07:43

Ich habe entdeckt, daß am Samstag auf N-TV um 19.05 die Sendung „Welt der Wunder“ einen Bericht über:
Highttech Waffen der Römer
bringt.

Inwiefern es für uns von Interesse ist, kann ich nicht beurteilen,
aber wer Zeit und Lust hat, kann ja mal rein sehen.

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Wehrter » 02.10.2009 11:31

Wehrter hat geschrieben:Ich habe entdeckt, daß am Samstag auf N-TV um 19.05 die Sendung „Welt der Wunder“ einen Bericht über:
Highttech Waffen der Römer
bringt.

Inwiefern es für uns von Interesse ist, kann ich nicht beurteilen,
aber wer Zeit und Lust hat, kann ja mal rein sehen.
Nun ja,
der Bericht war nicht so der Hammer!

Was mich aber doch erstaunt hatte, dass die alten Römer einen Flammenwerfer hatten :shock:

Der römische Flammenwerfer aus dem 7. Jh. entspricht fast unserem heutigen modernen Flammenwerfer, mit dem einzigen unterschied, dass wir heute ein automatisches Drucksystem haben, während der Römer noch pumpen musste!

Wenn ich mir zum Vergleich die Waffensysteme von den Skaven aus „Herr des Schwertes“ ansehe, kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass die Skaven ihren Flammenwerfer und ihre Schusswaffe besitzen konnten, da dies Hightech-Waffen sind, die eigentlich nur von einer Hochkultur entwickelt werden könnten :?

Jedenfalls, wie sie im Regelbuch beschrieben werden.

Benutzeravatar
Grün
Heroe
Heroe
Beiträge: 351
Registriert: 02.01.2008 20:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Grün » 02.10.2009 12:10

Wo steht geschrieben das Skaven dumme Kreaturen sind?
Sie haben eine Kultur mit gesellschaftlichen Normen. Und da sie selbst ziemlich Schwächlich sind greifen sie auf Werkzeuge zurück die sie immer weiter entwickeln (wie der Mensch halt)

Ich denke das Skavenspielzeug passt sehr gut zu dem Skavenvolk (inklusive dem Rattenverachtenden Nebeneffekten. Ratten haben halt eine sehr hohe Fertilisationsrate, was macht es da schon wenn 1, 2 oder 100 Ratten bei einem Versuch draufgehen)

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Wehrter » 06.10.2009 07:24

Grün hat geschrieben:... (inklusive dem Rattenverachtenden Nebeneffekten. Ratten haben halt eine sehr hohe Fertilisationsrate, was macht es da schon wenn 1, 2 oder 100 Ratten bei einem Versuch draufgehen)
Das sehe ich ebenso :!:
Grün hat geschrieben:Wo steht geschrieben das Skaven dumme Kreaturen sind?
Sie haben eine Kultur mit gesellschaftlichen Normen. Und da sie selbst ziemlich Schwächlich sind greifen sie auf Werkzeuge zurück die sie immer weiter entwickeln (wie der Mensch halt)
Das die Skaven dumm sind, wollte ich nicht zum Ausdruck bringen.
Mit dem Rauchwerfer, bzw. Pestbringer kann ich mich ohne weiteres anfreunden.

Mit dem Flammenwerfer und der Jezzail habe ich aber dann doch Probleme. Nicht daß die Skaven diese bedienen und damit kämpfen können, sonder das sie diese Waffen herstellen.
Ich denke, wenn eine Rasse solche Waffen herstellen kann, dann müsste sie technisch betrachtet um einiges gefährlicher sein.

Besonders mit dem Hintergrund, daß die Skaven auf ihre Verluste nicht zu achten brauchen, müsste mit der Zeit eine militärische Umstellung auf diese Waffensystemen von statten gehen.

Eine weitere Frage:
Hat jemand schon die Spezialisten in HeroQuest-Werte umgewandelt :?:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste