Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Zombie » 29.01.2009 21:52

Am letzten Wochenende war HQ angesagt. (Mussten doch mal die „neue Taverne“ ausprobieren, zu der ich flugs ein neues Abenteuer komponiert habe...)

Bislang spielen wir „nur“ mit den Standardwaffen, wenn´s um die Einkleidung im Dorfe geht...
Beim Anblick des Waffenständers, der während des Spiels durchsucht werden konnte, meinte einer der Spieler, dass er gerne einmal einen Morgenstern ausprobieren würde...
Geht nicht, weil bislang nicht vorgesehen und theoretisch äquivalent zum Langschwert (Angriff 3) oder zur Streitaxt (Angriff 4).

Allerdings fiel mir bei genauerem Nachdenken auf, dass sowohl Langschwert als auch Streitaxt als Bihänder gehandhabt werden, d.h. es darf kein Schild nebenbei getragen werden.

Praktisch könnte die Einführung eines Morgensterns Sinn ergeben, spielte man ihn mit 3 Angriffswürfeln und würde zusätzlich das Schild erlauben...

Da das Langschwert 250 und die Streitaxt 400 GM kosten und der Morgenstern von der Wertigkeit dazwischenliegt, wäre ein Preis von 300 GM angebracht.

Wie denkt Ihr darüber, habt Ihr käufliche Waffen eingeführt, die sich sinnvoll in die bisherige Produktpalette einreihen?

Gruß
Zombie

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 720
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Xarres » 29.01.2009 21:56

Seit wann erlaubt denn das Langschwert keinen Schild? Das hab ich ja noch nie gehört...?

Benutzeravatar
Valerigon
Vasall
Vasall
Beiträge: 79
Registriert: 22.03.2005 16:33

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Valerigon » 29.01.2009 22:50

Würde den Preis von 300GM für den Morgenstern als Einhandwaffe gerechtfertigt halten.

Wenn man sich jedoch nach der US Edition richtet,

Broadsword 3 Würfel 250GM
Longsword 3 Würfel + Diagonal 350GM
Axt 4 Würfel, zweihädig 450GM,

so würde ich den Morgenstern genauso wie ein Langschwert behandeln.
Bis in den Tod und darüber hinaus.
Zur Ehre verpflichtet, zum Dienen geboren.

Benutzeravatar
Saruman
Heroe
Heroe
Beiträge: 349
Registriert: 01.09.2005 17:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Saruman » 30.01.2009 08:03

Bei mir ist das Langschwert -nach altem Regelwerk- auch eine Einhandwaffe.
(Mein Barbar hat diese als Startwaffe)

Darüber hinaus hab ich meine Ausrüstung ja komplett umgestellt
auf farbige Kampfwürfel. Finds schade, dass sie "nur" bei einigen Zusäten
und / oder magischen Gegenständen zum Tragen kommen sollen...

Guckst du: http://www.vallbracht.net/pdf/karten/Ausruestung_1.pdf

(geht bis "Ausruestung_7")
"Sein Blick durchbohrt Wolken, Schatten, Erde und Fleisch...!"

Neue Quests: HeroQuest goes Mittelerde!
oder hier:
Download Komplett-Paket

Kyle_Nemesis
Vasall
Vasall
Beiträge: 50
Registriert: 07.09.2005 18:01
Wohnort: BaWü/Nähe HD

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Kyle_Nemesis » 30.01.2009 08:27

Hallo,

man könnte ja den Morgenstern automatisch die beiden Diagonalen Felder mit 1 KW weniger angreifen lassen.
d.h.

Y X Y
OMO
OOO

X wird angegriffen z.B. mit 3 weißen KW
Y wird automatisch mit 2 weißen KW angegriffen egal ob Freund oder Feind
M ist der Morgenstern
O wird nicht angegriffen

zum Abschwächen könnte man ja einführen dass bei einem schwarzen Schild im Angriff der Angreifenden sich selbst verletzt und der Angriff fehlschlägt, d.h. die Schädel nicht zählen.

Gruß
Nem

Benutzeravatar
Loretome
Vasall
Vasall
Beiträge: 62
Registriert: 19.01.2005 17:11
Wohnort: Großengottern/Thür.
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Loretome » 30.01.2009 10:29

Ich halte die Erweiterung der Standardausrüstung mehr als sinnvoll. Ich selbst habe den Ausrüstungsstapel mehr als verdoppelt. Das ist bei mir aber auch notwendig, denn jedes Teil ist nur mit einer Karte vertreten - es gibt nichts doppelt. Noch nicht mal Tränke. Ab nächster Woche stelle ich was online.

Der Morgenstern hat bei mir 3 Angriffswürfel, man kann aber auch ALLE (nicht nur Monster) 4 Nachbarfelder mit 1 Kampfwürfel angreifen wenn man möchte. Kosten: 350 Gold.

Kyle-Nemesis, deine Idee gefällt mir auch gut. Doch das eigene Verletzen finde ich nicht so gut, dann lieber den Angriff auf die Diagonalfelder abschwächen.

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von ADS » 30.01.2009 10:44

Bei mir senkt der morgenstern Automatisch die Verteidigung des gegners um 1 Würfel und hat 2 KW Angriff. Als größere Variation gibt es noch den Dreschflegel mit 3KW (Beidhändig), welcher dem gegner ebenfalls 1 Verteidigungswürfel nimmt.

Zusätzliche Waffen welche es bei mir noch gibt:
Bullenpeitsche, 2KW Angriff, Reichweite 2 Felder, kann also damit gegner Attackieren welche 2 Felder wegstehen.
Magierdegen, 4KW Angriff Grün!, eine "stärkere Waffe" für die Magier, aufgrund der zerbrechlichkeit aber nur Grüne Würfel, und Rost zerstört bei mir eine solche Waffe. Heist auch allgemein wenn eine Waffe durch erstmaliges Rost grüne KW bekommt, und der Spieler bekommt ein zweitesmal Rost ab ist diese Waffe schrott.

Benutzeravatar
Steiner
Krieger
Krieger
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2006 18:18

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Steiner » 30.01.2009 16:24

Also ich würde mich freuen noch mehr Ausrüstungskarten und Varianten hier zu sehen, da
ich zu doof bin Karten selbst zu erstellen.
Gruß
Steiner

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von ADS » 30.01.2009 16:50

Sorry nutze leider keiner Ausrüstungskarten.

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Zombie » 31.01.2009 00:33

Xarres schrieb:
Seit wann erlaubt denn das Langschwert keinen Schild? Das hab ich ja noch nie gehört...?
Wie gesagt, wir spielen bislang mit den deutschen Standardwaffen, da gibt es ja kein Breitschwert. Aus den Darstellungen der Barbarenfigur „Rogar“ hatten wir einfach abgeleitet, dass er kein Schild tragen kann.

Saruman schrieb:
Darüber hinaus hab ich meine Ausrüstung ja komplett umgestellt
auf farbige Kampfwürfel. Finds schade, dass sie "nur" bei einigen Zusäten
und / oder magischen Gegenständen zum Tragen kommen sollen...
Habe mir alle Deine Karten mal genauer angesehen...(Fehlerteufel: die Taschen sind preislich nicht ganz äquivalent)
Sind eine Menge toller Dinge dabei, auf die man zurückgreifen könnte...(wenn man die bunten Würfel sein Eigen nennt)



Steiner schrieb:
Also ich würde mich freuen noch mehr Ausrüstungskarten und Varianten hier zu sehen, da
ich zu doof bin Karten selbst zu erstellen.
Also wenn ich den Ideenreichtum der Gemeinde so lese, bekomme ich direkt Lust, jede Waffe einzeln zu validieren, um am Ende „DAS SET ALLER SETS“ zu erhalten... aber mal sehen, in welchem Umfang das ganze wirklich Sinn macht...

ADS schrieb:
Sorry nutze leider keine Ausrüstungskarten.
Karten zu haben ist immer dann hilfreich, wenn es wieder heißt: „Du findest einen Ausrüstungsgegenstand. ZIEHE eine Karte aus dem Ausrüstungskartenstapel!“


Zurück zum Morgenstern:
Die bisherigen Spielvarianten kamen von Kyle_Nemesis, Loretome und ADS.

Variante 1:
3 Kampfwürfel direkt, sowohl links und rechts des Gegners gleichzeitig 2 Kampfwürfel, Patzer bei einem schwarzen Schild

Variante 2:
3 KW direkt oder je 1 KW gegen die 4 Nachbarfelder

Variante 3:
2 KW und Gegner verteidigt sich mit 1 KW weniger



Meine persönliche Meinung:
Mir gefällt die Variante 2 am besten, da sie sehr realistisch beide Kampftaktiken, sowohl den Frontalangriff als auch den Rundumschlag eines Morgensterns (Wirbelbewegung durch Kette) berücksichtigt.

Gruß Zombie
Zuletzt geändert von Zombie am 02.02.2009 20:26, insgesamt 1-mal geändert.

Rainer
Vasall
Vasall
Beiträge: 96
Registriert: 24.05.2007 19:41

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Rainer » 31.01.2009 10:59

Ich halte die ganzen Rundumschlagsvarianten für vollkommen unrealistisch. Ein Morgenstern, der rundum geschwungen wird, trifft nicht alle Umstehenden, sondern möglicherweise einen dieser und bleibt dort hängen. Die anderen Umstehenden werden nicht getroffen. Das mit dem Patzer hab ich auch schon überlegt für andere Waffen, ist so aber ebenfalls nicht zu gebrauchen, da die Patzerwahrscheinlichkeit mit zunehmender Würfelzahl steigen würde. Allgemein finde ich eine Ausdifferenzierung der Waffen ausgesprochen schwierig, will man sie sinnvoll gestalten. Vielleicht wäre es hilfreich einfach mal festzuhalten, was für Optionen es überhaupt gibt:

1. Zahl der KW erhöhen (irgendwie klar oder?)
2. Trefferwahrscheinlichkeit/Verteidigung variieren. (durch ändern der Farbe. Oder: Du triffst auch bei Monsterschilden, du verteidigst dich auch/nur mit Monsterschilden, ... etc. (geht imho sehr gut, verwende aus Prinzip keine bunten KW))
2. Rüstungsbrechend (senkt die Anzahl der Verteidigungs KW des Gegners, der Gegner muß einen Schild ignorieren/neu werfen oder die Rüstung wird gesenkt, sofern man mit dieser Regelerweiterung spielt (vgl. Xarres HQD))
3. Rückschlag (Der Gegner wird zurückgeworfen vgl. ebenfalls HQD)
4. Hohe Reichweite ( Diagonalangriff, Angriff über ein Feld hinweg (vgl. Speer bei HQD))
5. ...

Für einen Morgenstern stelle ich mir folgendes Profil vor:
Morgenstern: 3KW - bei einem erfolgreichen Treffer kannst du den Gegner zwingen einen geworfenen Schild neu zu werfen. Das gilt jedoch auch für dich, wenn du angegriffen wirst. Preis: etwa um das Langschwert herum.

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von ADS » 31.01.2009 16:38

Da Rundschlag eine Barbarenfähigkeit bei mir ist, kann ich diese keiner Waffe geben ohne nich den Barbaren dadurch abzuschwächen. ;-)

Naja anderseits muss ich sagen, die Alltimefavoriten bei mir sind:
Streitaxt 4KW (Zweihändig)
Hellebarde 3KW (Zweihändig / Diagonal)
Langschwert 3KW (Einhändig)
Kurzschwert 2KW (Einhändig / Diagonal)


Dazu noch diverse Schusswaffen mit 3-4 KW

Benutzeravatar
Valerigon
Vasall
Vasall
Beiträge: 79
Registriert: 22.03.2005 16:33

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Valerigon » 31.01.2009 19:56

Das Einführen einer Neuen Waffe ist doch nur dann sinnvoll, wenn sie sich von allem bisherigen unterscheidet und etwas neues bietet.
Von den vorgeschlagenen Varianten gefällt mir noch 3 am Besten.
Bis in den Tod und darüber hinaus.
Zur Ehre verpflichtet, zum Dienen geboren.

Benutzeravatar
Saruman
Heroe
Heroe
Beiträge: 349
Registriert: 01.09.2005 17:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Saruman » 02.02.2009 10:01

Zombie hat geschrieben: Habe mir alle Deine Karten mal genauer angesehen...(Fehlerteufel: die Taschen sind preislich nicht ganz äquivalent)
Sind eine Menge toller Dinge dabei, auf die man zurückgreifen könnte...(wenn man die bunten Würfel sein Eigen nennt) (...)
Hallo Zombie,
Gut aufgepasst! Aber es ist Absicht. Nach dem Motto "Wer zuerst kommt, mahlt zuest".
Die weiteren Taschen sollen teurer sein. :twisted:
"Sein Blick durchbohrt Wolken, Schatten, Erde und Fleisch...!"

Neue Quests: HeroQuest goes Mittelerde!
oder hier:
Download Komplett-Paket

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Erweiterung der Standardausrüstung sinnvoll?

Beitrag von Zombie » 02.02.2009 20:25

Rainer schrieb:
Ich halte die ganzen Rundumschlagsvarianten für vollkommen unrealistisch. Ein Morgenstern, der rundum geschwungen wird, trifft nicht alle Umstehenden, sondern möglicherweise einen dieser und bleibt dort hängen. Die anderen Umstehenden werden nicht getroffen.
Hmm, ich hatte die Variante 2 derart verstanden, dass man die 4 Figuren auf den angrenzenden Feldern allesamt streift. Daher trifft der Morgenstern ja auch nur mit je 1 Kampfwürfel.

Aus Deinem Einwand könnte Variante 4 entstehen:

Variante 4 “Streifen und Treffen”:
3 Kampfwürfel direkt oder aufteilen der Treffer (Schädel) auf zwei Gegner, die auf den 4 Nachbarfeldern stehen.


Bildlich dargestellt, wird ein Gegner gestreift, der andere getroffen...

Rainer stellte u.a. eine weitere Option dar:
2. Rüstungsbrechend (senkt die Anzahl der Verteidigungs KW des Gegners, der Gegner muss einen Schild ignorieren/neu werfen oder die Rüstung wird gesenkt, sofern man mit dieser Regelerweiterung spielt (vgl. Xarres HQD))
Da die Variante von Xarres wohl die komplexeste darstellt (und die ich erst wieder nachlesen müsste), könnte die einfachere rüstungsbrechende, Variante lauten:

Variante 5 “Rüstungsbrechend”:
3 Kampfwürfel direkt, der Gegner verteidigt sich mit einem Kampfwürfel weniger.


ADS schrieb:
Da Rundschlag eine Barbarenfähigkeit bei mir ist, kann ich diese keiner Waffe geben ohne nicht den Barbaren dadurch abzuschwächen.
Nunja, unter solcher Voraussetzung wäre meine bevorzugte Variante nun die Nummer 5.


Gruß
Zombie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rainusch und 9 Gäste