Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Scipione » 20.06.2008 14:21

Hmm .. mir fällt der Name nicht mehr ein -.- ...

Kommt davon wenn man schon länger kein HQ mehr spielen konnte..

Es gab / gibt hier eine Validation mit Aktionskarten für Helden und Meister, die jene (glaub sogar je nach Stufe) auf die Hand bekommen und ausspielen können.

Desweiteren empfehle ich die das Thema "fimirzauber" auch mal, da gibts dann noch n paar "Aktionkarten" (;
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von ADS » 21.06.2008 14:15

Scipione hat geschrieben:Es gab / gibt hier eine Validation mit Aktionskarten für Helden und Meister, die jene (glaub sogar je nach Stufe) auf die Hand bekommen und ausspielen können.

JOa das sind die Gefechtskarten, aber die finde ich wenn ich ehrlich sein soll bescheiden. Außerdem beisen die sich mit meinen Talenten, da die gefechtskarten eigentlich auch nur Sondermanöver sind. ^^
Und Fimirzauber, Skavenzauber, Orkzauber, Chaoszauber, Gobbozauber, Hexerblibs usw kommen eh nur zum Einsatz wenn ein entsprechend Magiebegabter Hoschie von dennen rumspringt ^^

EDIT: Quote Repariert. ^^
Zuletzt geändert von ADS am 22.06.2008 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter Sieland
Vasall
Vasall
Beiträge: 99
Registriert: 25.03.2008 20:36

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Peter Sieland » 21.06.2008 20:59

ja die kann mann nicht immer benutzen
wird dann gleich für die nächste karte gesperrt
die darf dann nicht gezogen werden
sind aber für den meister ganz lustig

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von ADS » 22.06.2008 20:47

:?:

hä??? was will er uns damit sagen?

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Zombie » 23.06.2008 21:58

Liebe Freunde des HeroQuest!

Tharion wollte wissen:
Wäre es denn noch möglich, irgendwo die "alten" Versionen dieser Validationstregeln zu bekommen? Würde mir diese gerne mal ansehen
Die Threads von Entwurf 7 bis 9 findest Du im Archiv. (Natürlich keine alten PDFs downloadbar)
Noch ältere Entwürfe wurden im "alten Forum" diskutiert...und sind nicht mehr nachlesbar...es sei denn, ich schicke dir sie als PDF per email...(P/N)
Auf meiner Festplatte befinden sich zudem auch alle zugehörigen Posts, die ich zu den jeweiligen Entwürfen verfasst habe, so dass praktisch der komplette Diskussionsverlauf nachvollziehbar ist...


Tharion gab bekannt:
Bezüglich der Karten kann ich das bei den "Zwischen den Herrausforderungen" ja noch Verstehen, aber z. B. für die Möbelsuchtabellen...? Ich persönlich Ziehe lieber eine Karte von den 20 Stapeln , die ich habe anstatt mich durch etliche Zettel zu wühlen, bis ich die richtige Tabelle gefunden hab.
Mit der Meinung stehst Du natürlich auch nicht alleine da. Die Frage nach Karten für die Möbelsuchtabellen kam hier schon einige Male auf, stieß bei der Mehrheit allerdings nicht auf Interesse. Praktisch verzögert die Suche nach einer Tabelle das Spiel auch nicht, weil man die Möbelsuchtabellen bereits aufschlagen kann, sobald die Gruppe einen Raum mit Möbel betritt...

Psyborg merkte an:
Bei mir wird das Spiel auf dem Brett entschieden und nicht im Dorf.
Zwischen den Herausforderungen darf man bei mir nur, was man sonst in der Herausforderung nicht darf. Z.B. Ausrüstung, Tränke, Zauber (ver-)kaufen , Landsknechte anheuern und den Heiler besuchen.
Ganz recht, so ist diese Validationsregel eigentlich aufgebaut... mit einigen zusätzlichen Optionen, dienlich um den Heroen ihr Gold aus der Tasche zu ziehen ...


Gruß
Zombie


P.S: Die Fragen zu der optionalen Validationsregel "Das Schicksal" werde ich die Tage in den gleichnamigen Thread verschieben dort beantworten ....

Benutzeravatar
Saruman
Heroe
Heroe
Beiträge: 349
Registriert: 01.09.2005 17:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Saruman » 18.07.2008 08:47

Bei mir wird das Spiel auf dem Brett entschieden und nicht im Dorf...
Ja, dem stimme ich zu. Zwischen den Herausforderungen passiert bei mir nur:
Aufräumen und neues Quest vorbereiten (mein Job) :wink: , Punkte wieder auffüllen und Ausrüstung und Co. kaufen (Helden-Job)

Wobei ich ein Kompliment aussprechen möchte: Die Ideen und kleinen Geschichten sind wirklich sehr nett...!


Einige Fragen hab ich jedoch noch. Wie handhabt ihr das mit dem Gold?
Dürfen sich die Helden untereinander etwas leihen, um die Gruppen eben besser auszustatten?
(Sollte man ggf. die Höhe der Summe und einen Zins festlegen à la Monopoly...?)
Ist freier Handel (auch Tausch der Ausrüstungen) unterander erlaubt?
Kann man die Sachen auch wieder verkaufen (an den SL)?

Ich lasse es zu, die Helden dürfen handeln und "Bank spielen" - kaufe Ausrüstung zum halben Preis zurück.

Nun würd ich gern aber mal andere Meinungen dazu hören.
Sagt doch maaa...
Danke!
"Sein Blick durchbohrt Wolken, Schatten, Erde und Fleisch...!"

Neue Quests: HeroQuest goes Mittelerde!
oder hier:
Download Komplett-Paket

Benutzeravatar
Steiner
Krieger
Krieger
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2006 18:18

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Steiner » 18.07.2008 09:21

Also ich sperre so etwas total. Bei mir sind die Helden aber auch so gierig, das die gar nicht tauschen wollen. Es kommt eher zum Kompromiss wenn die Helden sterben und ihre Ausrüstung verlieren, das der der überlebt und alles einsammelt von seinem Hab und Gut was wieder ab gibt. Aber in seinem eigenen ermessen.

Jeder muss sehen wie er durchkommt. Das macht das ganze spannend.
Gruß
Steiner

Kyle_Nemesis
Vasall
Vasall
Beiträge: 50
Registriert: 07.09.2005 18:01
Wohnort: BaWü/Nähe HD

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Kyle_Nemesis » 18.07.2008 10:05

Hallo zusammen...

Ich handhabe das so, dass am Ende der Quest die Einnahmen der Helden geteilt werden...

Wer nichts abgeben möchte, muss sich mit dem Zorn seiner Kameraden herumärgern :twisted:

Waffen und Rüstungen kann man für 50% verkaufen, beschädigtes für 25%.

Tränke, Rollen, u.ä. werden behalten. Tauschen untereinander ist nicht erlaubt. Wenn ein Held sich Geld von anderen Leihen will, müssen die eventuelle Zinsen untereinander aushandeln.

Wenn einer zu Boden geht und stirbt, nehmen normal die anderen sein Hab und Gut mit und bringen es seinem "Vetter".

Gibt bei mir aber eine Tragebegrenzung, die von Xarres stammt und die schränkt das sehr ein.

Grüße Nem

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1049
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von ADS » 18.07.2008 10:12

Saruman hat geschrieben:Einige Fragen hab ich jedoch noch. Wie handhabt ihr das mit dem Gold?
Dürfen sich die Helden untereinander etwas leihen, um die Gruppen eben besser auszustatten?
(Sollte man ggf. die Höhe der Summe und einen Zins festlegen à la Monopoly...?)
Ist freier Handel (auch Tausch der Ausrüstungen) unterander erlaubt?
Kann man die Sachen auch wieder verkaufen (an den SL)?
Da wir übers Rollenspiel damals Anfang der 90er zu Heroquest kamen, kann ich eigentlich alle fragen mit Ja beantworten. Die Spieler dürfen sich geld leihen, dürfen Gegenstände untereinander tauschen, und dürfen auch verkaufen. Beim Verkaufen gibt es aus Balancegründen die regel das der Händler die Ware für 50% des neupreises kauft. (Außer es ist beschädigt).
Bedeutet, das Einkaufen & Co wird bei uns wie im RPG gehandhabt, Ausrüstungsliste aufn Tisch, und dann gehen die Spieler auf Shopping Tour. Ausgespielt wird dabei nichts, da ja Hero Quest nicht über entsprechend Aufgebauschte Einkaufslisten verfügt und somit einfach alles Zum Listenpreis verfügbar ist (ein Verhandeln gibts also auch nicht, wie es beim RPG doch häufiger über feilschen, Marketing usw. genutzt wird^^).

In Herausforderungen können Spieler aber nur gegenstände Tauschen wenn sie sich im selben Raum befinden, oder in einem Gangstück nebeneinander stehen.

Rest wie Geldaufteilung & Co ist Gruppenvertrag, heist das müssen die Spieler (oder auch die Heroen ingame) selbst untereinander ausmachen. Da halte ich mich raus. ^^
Zuletzt geändert von ADS am 18.07.2008 10:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Saruman
Heroe
Heroe
Beiträge: 349
Registriert: 01.09.2005 17:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Saruman » 18.07.2008 10:20

Kyle_Nemesis hat geschrieben: (...) Tauschen untereinander ist nicht erlaubt. Wenn ein Held sich Geld von anderen Leihen will, müssen die eventuelle Zinsen untereinander aushandeln. (...)
Danke für das Feedback...


Das wirft eine neue Frage auf:
Dürfen die Helden bei dir im Dungeon etwas tauschen, sich etwas übergeben (Nein, hihi, nicht kotzen :wink: ) ?

Denkbar:
Es folgt ein Massenangriff: Der Zauber hat eine Stärkungstrank gefunden vorhin und gibt ihn nun
lieber dem Barbaren, damit er richtig aufräumen kann...
Dürfen sie bei dir das? Bei mir schon...
"Sein Blick durchbohrt Wolken, Schatten, Erde und Fleisch...!"

Neue Quests: HeroQuest goes Mittelerde!
oder hier:
Download Komplett-Paket

Benutzeravatar
Steiner
Krieger
Krieger
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2006 18:18

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Steiner » 18.07.2008 12:16

Bei mir nur wenn die Helden direkt nebeneinander stehen. Zählt eine Aktion!!!
Gruß
Steiner

Benutzeravatar
Saruman
Heroe
Heroe
Beiträge: 349
Registriert: 01.09.2005 17:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Saruman » 18.07.2008 12:22

Steiner hat geschrieben:Bei mir nur wenn die Helden direkt nebeneinander stehen. Zählt eine Aktion!!!

Ja genau - so war's gemeint.... :)
"Sein Blick durchbohrt Wolken, Schatten, Erde und Fleisch...!"

Neue Quests: HeroQuest goes Mittelerde!
oder hier:
Download Komplett-Paket

Kyle_Nemesis
Vasall
Vasall
Beiträge: 50
Registriert: 07.09.2005 18:01
Wohnort: BaWü/Nähe HD

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Kyle_Nemesis » 21.07.2008 13:32

Genau so handhabe ich das auch

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Wehrter » 23.02.2009 12:45

Liebe Freunde und Liebhaber von Hero Quest,

ich stelle hier NUR eine Variante zur bestehenden Ereignistabelle vor.

Im Entwurf 10 wurde von den Problemen berichtet, daß die Ereignistabelle in der Spielpraxis sich als Realitätsfremd herausstellte.

Nach meiner Meinung liegt das Problem an der Würfelwahrscheinlichkeit, denn beim Wurf von zwei W10 liegt die Wahrscheinlichkeit eines jeden Würfels 1:10, daß ein Ereignis erwürfelt wird, selbst bei zweimaligen Würfeln eines W10 verringert sich die Wahrscheinlichkeit nur bei den sogenannten Schnapszahlen (22,33 …) erwürfelt zu werden.
Von daher erscheint eine spezielle Anordnung der Ereignisse nicht sinnvoll.

Ich schlage deswegen vor, daß man zwei W6 benutzt, denn beim Wurf von zwei W6 ist die Wahrscheinlichkeit am größten eine 7 zu erwürfeln und die Wahrscheinlichkeit verringert sich immer mehr, umso mehr man sich der 2 und 12 nähert.

Da in der bestehenden Ereignistabelle 100 Möglichkeiten von Ereignissen bestehen, müsste man mit den zwei W6 elf Tabellen nehmen und hätte somit 121 Möglichkeiten von Ereignissen (erster Wurf mit zwei W6 = Tabelle, zweiter Wurf ist Ereignis).

Die elf Tabellen werden jetzt vielleicht viele Erschrecken, aber man kann diese genauso auf DIN A 4 Blätter festhalten wie die jetzige Tabelle!

Nun noch mal zur Würfelwahrscheinlichkeit und der Aufgliederung der Ereignisse:

Beim ersten Wurf ist die Wahrscheinlichkeit am größten Tabelle 7 zu erwürfeln, beim zweiten Wurf ist ebenfalls die Wahrscheinlichkeit am größten, unabhängig welche Tabelle beim ersten Wurf ermittelt wurde, das Ereignis Nr. 7 zu erwürfeln.
Daher würde ich empfehlen, das Ereignis Nr. 7 auf allen Tabellen mit „Keine besonderen Vorkommnisse“ zu versehen. (Blieben noch 110 Möglichkeiten von Ereignissen!).

Da die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist Tabelle und/oder Ereignis 2&3 sowie 11&12 zu erwürfeln, empfehle ich hier die harten und kraßen Ereignisse, ob positiv oder negativ, hier zu platzieren.
Umso näher man sich der 7 nähert (Ereignis und Tabelle) sollte das Ereignis immer schwächer und/oder belangloser werden.
Da in der aktuellen Liste eigentlich nur 40 Ereignisse aufgelistet sind würde ich weiter empfehlen Ereignis 2&3 sowie 11&12 als ein Ereignis zusammenzulegen, würde dann noch 88 Ereignismöglichkeiten ergeben, vielleicht kann man noch die Ereignis 4&5 sowie 9&10 zusammenlegen und man hätte noch 66 Möglichkeiten von Ereignissen, aber ich finde, daß man schon 88 Ereignisse erarbeiten sollte! (Ein paar Vorschläge reiche ich noch im Anschluss nach.)

Ich stelle somit dieses Grundgerüst dem Forum frei darüber zu entscheiden, ob es Interesse daran hat und es genauer ausarbeiten will, oder ob es nur ein Haufen Orkscheiße ist :wink:

Benutzeravatar
Wehrter
Forengott
Forengott
Beiträge: 1508
Registriert: 12.02.2009 07:16
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Validation: Zwischen den Herausforderungen - Entwurf 11

Beitrag von Wehrter » 23.02.2009 12:45

Unabhängig wie die Variante beurteilt wird, hätte ich noch ein paar Gedanken zum Thema „Zwischen den Herausforderungen“ und der Ereignistabelle.

1. Ich stelle mir den Einzug in die Stadt so vor:
Müde und erschöpft ziehen die Helden vor die Stadt, wo sie dann evtl. ihre Landsknechte bezahlen. Dann geht es in die Taverne, wo dann das Zimmer mit Vollpension genommen wird. Wer sich das nicht leisten will oder kann, sollte trotzdem für den Lebensunterhalt etwas abdrücken, denn man muß zumindest etwas essen und trinken. Ich denke da an 10 Gold.
Wer sich nicht mal das leistet, muß hungern und beginnt die nächste Herausforderung mit einem KK-Punkt weniger!

Wenn man in die Taverne eingekehrt ist, nimmt man ein Bad, um den Kampfesschmutz abzuwaschen und die wunden zu reinigen und bei entsprechender Notwendigkeit und wenn man es sich leisten kann, geht man zum Heiler. Danach geht man zum Vergnügen über.

Ab hier tritt dann die Ereignistabelle in kraft!

2. Ich finde den Gedanken nicht schlecht, bei mehreren Ereignissen denn Helden eine Wahl zulassen, bzw. es von ihren Gold abhängig zu machen. Mir schweben folgende Ereignisse vor:

A. Während der Aufenthaltszeit der Helden findet ein Markt statt, oder ein fahrender Händler ist gerade in der Stadt und es werden Dinge angeboten, die es sonst nicht zu kaufen gibt, wie z.B. Tränke, mag. Rüstungen oder Waffen, etc. Hiermit ließen sich einige Ereignisfelder füllen.
B. Bei Ereignissen wie z.B. beim Taschendieb oder der Stadtwache ließen sich so quasi Miniherausforderungen machen und dieses Ereignis wird dann auf dem Spielbrett entschieden wie es ausgeht.
C. Es findet in der Stadt ein fest statt, wo zur Belustigung der Bevölkerung einige Veranstaltungen stattfinden, wie Wettrennen, Bogenschießen und Zweikämpfe. Hier können die Helden teilnehmen, wenn sie möchten und wenn sie sogar als Sieger vom Brett gehen, können sie sich etwas Gold einstreichen.
D. Für etwas Gold oder einen Gegenstand könnten die Helden einen Tipp erhalten und somit einen extra Auftrag (Bonusherausforderung) an Land ziehen! Man könnte sich hier vielleicht überlegen, ob der Tippgeber auch ein Betrüger sein könnte!????

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste