Echsenmenschen

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 447
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Echsenmenschen

Beitrag von TheManOnTheMoon » 25.05.2008 21:09

Was sind den rote KW´s? Sind die ganz neu oder sind die von einem anderen Spiel?
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Benutzeravatar
Treverer
Novize
Novize
Beiträge: 12
Registriert: 21.04.2008 10:40

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Treverer » 25.05.2008 21:31

Guckst Du hier:

viewtopic.php?f=1&t=427

Viele Grüße
Treverer

Benutzeravatar
Psyborg
Heroe
Heroe
Beiträge: 283
Registriert: 02.02.2005 15:53
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Psyborg » 25.05.2008 22:28

Lutschio hat geschrieben:[...]Zu seiner Stärke - sind 4 weiße und ein roter Kampfwürfel übertrieben, oder zu schwach?[...]
Wenn die weißen und die roten Würfel bis auf die Farbe gleich sind, dann macht der Satz von Lutschio aber keinen Sinn...

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 658
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Echsenmenschen

Beitrag von CorranHorn » 26.05.2008 14:00

In meiner HQ Runde kommt solch ein Saurier sicher nicht zum Einsatz. Was soll ein solcher Brocken zwischen meinen Goblins und Orcs, den Skletten usw.? Für mich ist das kein HQ mehr, da fehlt mir der Zusammenhang.

Viele Grüße
Treverer
*hüstel* warum sollte ein carnosaurus, wie auch alle anderen echsenmenschen nicht zu HQ passen?

prämisse: man nehme die karte der "alten welt" die es im englischen gibt, welche die standorte diverser HQ relevanten orte aufzeigt und setze mit dieser: HQ ist hintergrundmäßig = warhammer.

allein aus diesem grund ist es IMHO problemlos möglich alle warhammer völker auch in HQ einzusetzen. bei besonderen charkteren und ereignissen wird es schwieriger, da man sich um die epoche und geschichte kümmern muß, bzw. man evtl. den hintergrund einhalten möchte. aber grundsätzlich ist der rahmen für echsenmensch in lustria und den südlanden damit schonmal gesetzt (HQ spielt im übrigen zur zeit von sigmar dem ersten imperator, er ist nebenbei gesagt "der kaiser" und erschlägt am ende eigenhändig den herrn morcar).

um noch etwas konkreter zu werden. mumien sind nichts anderes als verstorbene adlige der königreiche von khemri. wie diese in die alte welt oder an den rand davon kommen, kann man sich auch noch erklären, ist aber nicht SOOO wichtig für meinen punkt - viel eher möchte ich sagen: wenn die helden schon nicht gerade über das meer nach lustria schippern, so ist es doch gut möglich, dass es sie im rahmen einer kampage in die grenzgrafschaften und von dort immer weiter südlich bis in die dampfenden dschungel der südlande verschlägt.

*TATA*

so und nun ab zum dungeoncrawling in atzteken und maya tempeln. *hut-aufsetz-bullenpeitsche-an-den-gürtel-bind-und-indiana-jones-titelmelodie-pfeif* :pfeif:

@topic:
slann würde ich nicht unbedingt als gegner einsetzen, und wenn dann entweder einen SEHR jungen (der aus heldensicht immernoch irre mächtig ist) oder einen alten slann der dann faktisch nicht zu besiegen ist und nur als plotelement dient.

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2362
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Flint » 26.05.2008 14:19

Ich stimme CorranHorn in allen Belangen seines Posts zu.
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
Moses Bad
Krieger
Krieger
Beiträge: 135
Registriert: 10.11.2005 17:22
Wohnort: Kaff, aka Heilbronn

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Moses Bad » 26.05.2008 16:40

Eben, wieso sollte nicht?
Ich für meinen Teil plane sogar Tyraniden einzubauen, abzüglich der ganzen Bohrkäferschleudern und sowas, bestenfalls Zeugs spucken, ansonsten heisst es Klauen all the way baby.
Und da ich beglaubigter Spinner bin (in manchen Punkten zumindest) werd ich mir dazu dann bei gegebener Zeit auch (hey, sie passen optisch) eine Alien Queen soz. als das dicke fette mega übel Endvieh basteln ... ich weiss zumindest, DAS, wird eklig.
Helden sollen am Ende einer Queste Bluten, und nicht aussehen wie Laufstegmodells!

Benutzeravatar
Peter Sieland
Krieger
Krieger
Beiträge: 100
Registriert: 25.03.2008 20:36

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Peter Sieland » 26.05.2008 19:07

dann schaut euch mal die platte von Grimm´s Hanger lost world an
da seht ihr jede menge dinos

Benutzeravatar
Treverer
Novize
Novize
Beiträge: 12
Registriert: 21.04.2008 10:40

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Treverer » 26.05.2008 19:39

@CorranHorn

Danke für den geschichtlichen Hintergrund.
Da mein Post nun für etwas "Aufregung" gesorgt hat, betone ich nochmals: Es ist meine persönliche Meinung und meine persönliche Sicht des Spiels!

Drachen und Echsenmenschen kann ich in den Kontext zu Loretome bringen, Dinosaurier allerdings nicht. Vielleicht liegt es daran, daß die Dinos schon eine Weile ausgestorben waren, bevor der erste Alb durch die Wälder schlich.

Sicherlich stecke ich gedanklich nicht so tief in diesen "Welten" und "Völkern", das macht auch nichts, da wir HeroQuest als ein abendfüllendes Spiel betrachten, bei dem die Familie wieder um einen Tisch sitzt und gemeinsam Spaß hat, auch ohne Saurier.

Nun besprecht wieder das ursprüngliche Thema "Echsenmenschen"!

Viele Grüße
Treverer

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 447
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Echsenmenschen

Beitrag von TheManOnTheMoon » 26.05.2008 21:41

Ich hab sogar schon einen Rancor und Tusken in HQ eingebaut.
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Benutzeravatar
CorranHorn
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 658
Registriert: 23.01.2007 13:02
Wohnort: Herzogtum Brunswiek-Lümborg
Kontaktdaten:

Re: Echsenmenschen

Beitrag von CorranHorn » 27.05.2008 10:58

@Treverer

IMHO = in my humble opinion... was ich dort oben dargestellt habe, ist ebenso meine persönliche meinung. und so ist es auch mit allen anderen kommentaren der spieler hier (z.B. tusken, rancor, tyraniden...). ich denke jeder von uns betrachtet das spiel als einen schönen zeitvertreib in den man freund, bekannte und familie einbinden kann, ohne lästige rollenspielregelbücher zu wälzen oder ständig hintergrundwerke zu konsultieren.

klar, ich gebe offen zu, dass ich ein großer freund des WH hintergrunds bin und für mich persönlich den anspruch habe schöne hintergrundgeschichten zu präsentieren, selbst wenn meinen spielern der kontext nicht aufgeht. es steht aber jedem offen ob er sich daranorientieren möchte oder nicht. ich bin so offen, dass ich prinzipiell für jede einigermaßen fantasy ähnliche miniatur versuchen würde einen passenden hintergrund oder eine entsprechende lücke zu finden. eigentlich wären mir z.B. tyraniden für HQ schon zu abgedreht. nichtdestotrotz kann man sie einsetzen - es sind dann eben chaosdämonen oder mutierte insektenwesen aus der östlichen warhammerwelt.

grund für meinen post war eigentlich nur, dass ich deine aussage nicht unreflektiert dastehen lassen wollte. es klang nämlich so, als ob HQ als originäre entwicklung von GamesWorkshop nicht mit Echsenmenschen zusammenpasst.

hoffe du verstehst jetzt was ich meine! war nämlich nicht böse gemeint. und im endeffekt spielt ja jeder von uns anders - das ergibt sich zwangsläufig in ermangelung eines großen offiziellen regelwerks und einer vielzahl von alternativen minis.

Benutzeravatar
Moses Bad
Krieger
Krieger
Beiträge: 135
Registriert: 10.11.2005 17:22
Wohnort: Kaff, aka Heilbronn

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Moses Bad » 27.05.2008 16:02

Eben das insektoide Flair wars, das mir diesen Wurm ins Ohr setzte, wenn es schon Riesenspinnen gibt ....
Jedenfalls sollte, wie ja gesagt wurde, jeder mit dem spielen, was ihm bzw der Gruppe Spaß macht, denn darum gehts ja letztendlich und nicht, dass die einen den anderen vorschreiben wollen, wie das Spiel auszusehen hat, was hier bislang sowieso noch keiner versuchte - lediglich anmerkungen, dass Ideen eben bei den einen ankommen, bei den anderen eher auf Unverständnis stossen.
Helden sollen am Ende einer Queste Bluten, und nicht aussehen wie Laufstegmodells!

Benutzeravatar
Steiner
Krieger
Krieger
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2006 18:18

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Steiner » 06.10.2008 11:03

Ich wollte mal fragen, ob schon jemand diese speziellen Fallen wie Schlingpflanzen oder Fallgrube mit Schlangen als Overlays entwickelt hat.

Ich hätte da Interesse dran.
Gruß
Steiner

Benutzeravatar
Ulfhednar
Ritter
Ritter
Beiträge: 155
Registriert: 16.11.2005 09:51
Wohnort: Ortenburg
Kontaktdaten:

Re: Echsenmenschen

Beitrag von Ulfhednar » 16.12.2008 18:24

Die Frage ist ja nicht was man für Monster einsetzt sondern wie man das tut. Mir ging eine Spielergruppe auch mal auf die Nerven. Da sich die Standarttaktik eigebürgert hatte: Drauf alles wegschlagen und dann weitersuchen. Das wird langweilig. Die kamen garnicht auf die Idee über Wege nachzudenken oder mal einem Kampf aus dem Wege zu gehen. Zugegeben die Gruppe war gut aufeinander eingespielt. Lange Rede kurzer Sinn.... Jedenfalls lief mir da in Jürgens Comicshop ein schöner großer Drache von Grendel über den Weg. Schnell eine Hintergrundgeschichte erfunden und dem Drachen Werte verpasst die proportional seiner Größe entsprechen und ein Abenteuer geschrieben. Ich habe dafür eigens ein Spielfeld gebaut, daß sich der Drache (2x4Felder Stand fläche) überhaupt sinnvoll bewegen konnte. Die Werte des Drachen sind tatsächlich so, daß ihn 4 gut ausgerüstete Helden definitiv nicht besiegen können. Der Drache in der Queste war natürlich der Höhepunkt und nur scheinbar der Endgegner. Der Trick daran war, daß die Spieler begreiffen sollten, daß sie die Queste eben nur lösen können, wenn sie nicht gegen den Drachen kämpfen. Hätten sie das getan währen sie wohl alle gestorben, selbst wenn sie ihn durch ein Wunder besiegt hätten, währe die Queste verloren gewesen, denn der Drache war der Schlüssel zur Lösung und ohne ihn gab es keine Lösung.
Das war eine der spannendsten Questen die ich jemals gespielt habe und eine mit den blödesten Gesichtern die ich jemals gesehen hab, ach ja und die mit dem größten Aha Effekt ;-))

Es sollte nicht immer nur ums Draufdreschen gehen, man braucht nicht immer mehr und bessere Monster sondern immer geschickter eingesetzte und gute Stories (Seitenblich zu Timo dem Storymeister ;-)
Offizieller Ziegenmelker der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste