Minis entfärben

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
Ole Einar
Vasall
Vasall
Beiträge: 97
Registriert: 28.12.2009 21:51

Re: Minis entfärben

Beitrag von Ole Einar » 11.08.2010 20:23

Hallo
Also ich habe nach einigen Versuchen Wischphosphatierung genommen. Hat mir mal ein Maler gegeben da hab ich dann die Plastikminis hereingeworfen und gewartet. Nach ein paar Stunden bin ich dann mit einem Borstenpinsel dabeigegangen. Das Ganze hab ich mehrfach wiederholt.
Die Figuren waren aus Tal des Drachen und mit Revellfarben eher getaucht als bemalt und dann noch mit Klarlack behandelt damit auch garantiert keine Struktur mehr zu erkennen war. Hat gefunzt, war aber ne menge Arbeit. Sollte ich nochmal in die Verlegenheit kommen versuche ich vielleicht mal was anderes. :D
Ran dan die Arbeit
Ole
Es bedarf großen Geschickes, eine Flasche mit einem Kriegshammer zu öffnen.

schilli
Knecht
Knecht
Beiträge: 28
Registriert: 20.12.2011 17:17
Wohnort: Göttingen

Re: Minis entfärben

Beitrag von schilli » 06.01.2012 15:04

Ich grab mal wieder das Thema aus :D

ich hab ja schon gelesen das man PVC-Reiniger nehmen kann. Hab gestern mal im Eisenbahnladen nachgefragt und da hat mir der Verkäufer "Lux-Modelbau DLE-90 Duck- und Lackentferner" mitgegeben. Nur kann ich nicht finden was da überhaupt drin ist. Auf der Herstellerseite bin ich leider auch nicht schlauer geworden. Kennt das jemand?
Hier die Zwei die mir nicht so gefallen bzw die Farbe sehr dick drauf ist und vom Glanz nicht zu schweigen

Bild
Bild

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2343
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Minis entfärben

Beitrag von Flint » 06.01.2012 20:39

Wie beretis mehrfach geschrieben... nimm den Mellerud PVC Reiniger.

Die Farbe sieht mir nach Revell-Ölfarbe aus... wird schwierig. Versuchs einfach.
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
Dragonis
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 973
Registriert: 14.01.2005 18:23
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Minis entfärben

Beitrag von Dragonis » 09.01.2012 08:50

wir benutzen nach wie vor grafitti entferner für plastik minis, nur muss man schnell sein und nicht so lange den entferner drauflassen
Dragonis

Wenn die lebenden zu Feinden werden, kann nur die Welt der Toten Rettung bringen.

Bild

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 855
Registriert: 16.09.2008 18:53

Mellerud PVC Reiniger

Beitrag von Luegisdorf » 14.01.2012 17:42

Eine Frage zum vielgerühmten 'Mellerud PVC-Reiniger'. War letztens ins Fachhandel und fragte nach besagten Produkt. Dann meinte der Verkäufer, er hätte zwar Mellerud-Produkte, aber ein PVC-Reiniger sei ihm völlig unbekannt.

Hat das Ding einen speziellen Namen (oder Artikelnummer)? Auch auf deren Website bin ich mit PVC nicht weit gekommen.

In der Zwischenzeit hat mir der Typ vom Laden dafür ein Muster "Ablauge-Flüssigkeit" gegeben. Sah am Anfang auch ganz gut aus, aber der löst die Farbe so rasch dass man mit dem Abwaschen der Lauge gar nicht mitkommt. Der Landsknecht sieht jetzt ein wenig aus, als wäre er im Kampf gewesen (die Rüstung ist ein wenig 'fasrig' geworden) :P ... aber mit dem richtigen Anstrich kann sich auch der wieder sehen lassen. Aber seine Kollegen möchte ich lieber nicht dieselbe Erfahrung machen lassen :)

Danke für eure Antwort
Bild

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1638
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Minis entfärben

Beitrag von Sidorion » 14.01.2012 19:05

Mellerud PVC-Bodenreiniger, UBA-3005 0145, EAN: 004666010423(4)
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1045
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Minis entfärben

Beitrag von Mophus » 14.01.2012 20:05

Also ich habe den Kunststoffreiniger von Mellerud genommen:

http://www.mellerud.de/de/shop/produktd ... mobel.html

Auf der offiziellen Seite gibt es auch einen Shop, da kann man sich das Zeug direkt bestellen.

@Luegisdorf: Hast Du die "Ablauge-Flüssogkeit" auch an Zinnfiguren getestet?
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 855
Registriert: 16.09.2008 18:53

Mellerud

Beitrag von Luegisdorf » 15.01.2012 10:30

Aha soweit klar:

Entweder PVC-Bodenreiniger: http://www.mellerud.de/de/shop/produktd ... reich.html

oder Kunststoffreiniger: http://www.mellerud.de/de/shop/produktd ... mobel.html

Und wie genau habt ihr den angewendet?
Verdünnt aufgepinselt oder Figur eingelegt?
Einwirkungszeit?
Vor-, Nachbehandlung?

Welches ist wohl das bessere der beiden Produkte?
Bild

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1045
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Minis entfärben

Beitrag von Mophus » 15.01.2012 11:01

Beim Mellerud Kunststoffreiniger habe ich die Figuren eingelegt. Bei Acrylfarbe (Citadel) löste sich eben Diese nach ein paar Stunden. Bei Emailfarbe (Revell) dauerte es Tage und von Ablösen kann man dabei eigentlich nicht sprechen. Eher von einem Aufweichen.

Endverarbeitung mit der (Elektro-) Zahnbürste, bei der die Borsten auf die Hälfte gekürzt wurden (steifere Borsten = mehr Abrieb). Bei Acrylfarbe ging das recht zügig (max. einmal den Durchgang (inkl. Einweichen) wiederholen). Bei Emailfarbe habe ich fast kapituliert (seitdem kaufe ich keine bemalten Kunststofffiguren mehr). Vielleicht hätte ich Letztere ein paar Tage (Wochen?) länger einwirken lassen sollen.

@schilli: Bei den Figuren tippe ich auf Grund der Farbtöne und der Dicke des Farbauftrags auf Emailfarbe (Revell).

Zu Revell ist mir noch eingefallen, dass es von Revell eine Flüssigkeit namens "Color Ex" gab, mit dem der Emaillack anscheinend problemlos entfernt werden konnte. Auf der aktuellen Revellseite ist dieses Produkt leider nicht mehr zu finden. Aber vielleicht in der Bucht?
Zuletzt geändert von Mophus am 15.01.2012 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1638
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: Minis entfärben

Beitrag von Sidorion » 15.01.2012 11:22

Ich lege die Jungs auch ein. Manche Farbtöne lösen sich bereits nach Sekunden, andere bracuhen 24h und mehr. Eine Elektrozahnbürste macht sich in der Tat sehr gut zum Restelösen.
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1045
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Minis entfärben

Beitrag von Mophus » 15.01.2012 14:13

@schilli:

habe diesen post zu "Lux" gefunden:


http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... msg-344959

Scheint interessant zu sein. Über einen Bericht Deiner Erfahrungen würde ich mich freuen. Meine Oger wollen auch noch von alter Revellfarbe befreit werden. Probier es zur Sicherheit erst an einem Eck der Base aus, dann gehst Du auf Nummer Sicher.
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 855
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Minis entfärben

Beitrag von Luegisdorf » 15.01.2012 14:58

@Mophus: Habe gerade mal eine Zinnmini mit der Ablauge(zäh)flüssigkeit ausprobiert. Das geht ganz gut. Hab mit einem sauberen Pinsel (echte Borsten, nicht Kunststoff) die Figur eingkleistert und kurz später abgewaschen und mit einer Bürste und mit Wasser die Figur gereinigt. Nur an versteckten Stellen musste ich noch ein wenig mehr Bürstenarbeit liefern. Es ist allerdings ein wenig eine klebrige Sache und riechen tut's auch gifitg. Am besten mit Handschuhen und in gut gelüfteten Raum anwenden. Für die Umwelt wohl eigentlich auch nicht gut ... Die Mini war mit Acryl grundiert und bemalt...

Inzwischen such ich mal einen Laden der die Mellruds führt. Versand von EU in nicht EU-Land ist in der Regel recht teuer und ob das mit Flüssigkeiten bei den heutigen Zoll-Sicherheitsmassnahmen einfach so möglich ist - ich bin skeptisch..
Bild

schilli
Knecht
Knecht
Beiträge: 28
Registriert: 20.12.2011 17:17
Wohnort: Göttingen

Re: Minis entfärben

Beitrag von schilli » 15.01.2012 15:37

ich habe mir den PVC- Reiniger letzte Woche gekauft. Im Bauhaus war er auch als PVC-Reiniger ausgesprieben auf der Verpackung. Es gab aber auch einen Kunstoff - Reiniger wo aber keine Phosphate drin waren.

Bis jetzt ist auch gut alles runter gekommen. Das einzige was noch etwas hartnäckig dran bleibt ist die metallene Farbe. Aber es geht so langsam ab. Selbst die gGrundierung bekomm ich runter. :D Bei meinen Ogern hab ich nen unterschied beim ablösen gemerkt. Die roten Plastikfiguren sind etwas schwieriger zu reinigen, als die dunkel blauen Figuren.

Benutzeravatar
SirDenderan
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 784
Registriert: 26.10.2006 11:03
Wohnort: Ende der Welt....SI
Kontaktdaten:

Re: Minis entfärben

Beitrag von SirDenderan » 15.01.2012 16:31

zeigst du mal fotos ???
________________________________________________________

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage ?
________________________________________________________

schilli
Knecht
Knecht
Beiträge: 28
Registriert: 20.12.2011 17:17
Wohnort: Göttingen

Re: Minis entfärben

Beitrag von schilli » 15.01.2012 23:38

Bild
Nahe zu perfekt sauber geworden. Teilweise noch etwas Gold in den Ritzen

Bild
Leider ist nach 1 Woche immer noch was in den Ritzen wo die Bürste auch nichts bringt. Beim Schrubben bin ich leider am Starb etwas hängen geblieben

Bild
Die letzten Silberreste nach 1 Woche im Glas

Bild
Auf dem Roten ist noch ein weißer Film zurück geblieben von der Gruniderung. Beim Blauen ist alles nach 2 Tagen runter gegangen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste