Farben für Miniaturen

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Antworten
Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Mophus »

Hier ein Beispiel für eine günstige Nasspalette. Alle Komponenten stammen von dm. Frischhaltebox medium (ca. 4cm hoch), ein mehrfach gefaltetes zugeschnittenes Allzwecktuch und Backpapier (beides Profissimo). Zusammen weniger als 4 €:

Bild

Bild

nukem
Novize
Novize
Beiträge: 17
Registriert: 13.08.2007 14:54

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von nukem »

Mophus... für was ist das jetzt genau gut?

gebe ich die Farben dann direkt auf diese "Nasspalette" ohne meinen kleinen Wasserbecher zubenutzen?

Oder ist das dafür, dass die Farben nicht eintrocken, wie es auf einer "normalen" Palette der Fall ist?

So oder so...interessant :?

nukem
Novize
Novize
Beiträge: 17
Registriert: 13.08.2007 14:54

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von nukem »

So.

hab mir das Ink-set von Vallejo gekauft mit den 3 Brauntönen und den Farben: Grün, Lila, Rot und Blau.

Allerdings gefällt mir das Ergebnis immer noch nicht sooo besonders.

so sehen die Skaven vor dem "Tuschen" mit dem Softtone aus:

Bild

und so danach:

Bild

ist jetzt nur n schneller Testversuch geworden.

Mit all den Tuschen in verschieden Farbtönen + 1, 2 Highlightschichten sieht das ganze dann so aus:

Bild

Bild

Aber es ist mir immer noch zu unruhig/dreckig...

Ich steh eigentlich auf diesen sauberen/bunten Bemalstil vom evymetal-team aus den 90igern...
will aber irgendwie nicht eeeewig an nur einer Figur hocken...oder doch?! :?

Hier ein Minotaur mit mehreren Farbschichten und dem Softtone von Vallejo..
Bild

Bild

geht schon in die richtige Richtung..aber irgenwie immer noch zudunkel, braun und dreckig :(

Meinungen? Tipps? Hilfestellung? Andere Washes?

PS: Sorry für den Bilderdienst und seine Darstellung...bessere Möglichkeiten Bilder kostenlos hochzuladen?

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von knightkrawler »

nukem hat geschrieben:Mophus... für was ist das jetzt genau gut?

gebe ich die Farben dann direkt auf diese "Nasspalette" ohne meinen kleinen Wasserbecher zubenutzen?

Oder ist das dafür, dass die Farben nicht eintrocken, wie es auf einer "normalen" Palette der Fall ist?

So oder so...interessant :?
Du gibst die Farbe rein, und verdünnst sie mit Wasser.
Die Nasspalette hat den Zweck, dass die Farben für Tage frisch bleiben. Klappe zu oder besser noch das ganze Ding in den Kühlschrank und du wirst dir viel Geld und Geduld sparen.
Außerdem kann man sich ewig Zeit lassen bei jeder Farbe.
Ich benutze nur für Washes, Metallicfarben und Flüssigmetallfarben keine Nasspalette.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Daggna
Krieger
Krieger
Beiträge: 136
Registriert: 24.03.2013 12:56

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Daggna »

Also zu den den Washes von Vallejo kann ich leider nichts sagen. Mir gefallen bis jetzt die 3 Inks von Army Painter am besten. Die Farbigen habe ich noch nicht ausprobiert nur Soft-, Strong- und Dark-Tone Ink. Die sollen aber wohl so sein wie die alten GW-Washes.

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Mophus »

@nukem: Die Fragen zur Nasspalette hat knightcrawler bereits perfekt beantwortet.

Zu deinen Figuren: Ich finde sie hervorragend! (Nur das Brusthaar des Minotaurus ist mMn zu "geometrisch" und würde ausgefranst besser aussehen. Das Auge des Sklaven hättest du vor dem Tuschen noch säubern können).

1. Kannst du mir verraten welche Farben du in welchem Schritt bei beiden Figuren verwendet hast?

2. Hast du die Inks verdünnt oder direkt aus der Flasche verwendet?

3. Viele der alten 'EAVY METAL Figuren wurden von absoluten Bemalgurus (Mike McVey - Weltklasse, Frazer Grey - der mysteriöse Meister des Enamell-Blending) mit Blending-Technik angefertigt. Die Effekte sind beeindruckend, aber die Technik ist, auch mit viel Übung, zeitaufwändig. Bei einzelnen Vitrinenstücken lohnt sich dies, aber bei dem Umfang an Minis von AHQ ist dies schon eine Herkulesaufgabe. Außerdem kann eine Bemalung auf Vitrinenniveau auf dem Spielfeld verwaschen wirken, weil der Abstand des Betrachters größer ist. Da kann eine einfache und kontrastreichere Bemalung besser wirken. Ich habe einige Minis, die mir aus der Nähe als misslungen vorkamen, aber aus der Entfernung wie auf einem Cover der alten Warhammer-Figurenschachteln aussehen, die ich als Vorlage hatte. Die Qualität des Druckes der alten 'EAVY METAL Anzeigen wirkt zudem wie ein Weichzeichenfilter. Evtl. könntest du die Highlights noch um eine Stufe heller fahren, aber sonst bist du schon auf dem Niveau vieler WH-Photos. Schau dir mal Bilder von Schlachten im Regelbuch der 4. Edition WH an und vergleiche dann bei the Citadel Collector wie die Figuren in Brian Ansells Kollektion "tatsächlich" aussehen, wenn sie hochauflösend präsentiert werden.

Benutzeravatar
DerDude
Krieger
Krieger
Beiträge: 102
Registriert: 24.09.2015 21:51
Wohnort: St. Ingbert

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von DerDude »

Ich versuche mich gerade an einer Figur für Jillsephonie. Dafür nutze ich Sarah the Seeress von Reaper.
Da gibt es eine Kristallkugel, und ganz viele Perlen und Edelsteine.

Ich krieg das mit den Steinen irgendwie nicht so richtig hin. Ich habe zwar schon einige Anleitungen zum Malen von Edelsteinen gefunden, finde aber, dass es bei mir ziemlich mies aussieht. :roll:

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Malen von Edelsteinen? Irgendwelche Tipps für Anfänger?
Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2401
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Flint »

Von (ich glaube) Vallejo gibt es einen Glanzlack.... da malst Du die Steine an, wie Du es möchtest und dann ziehst Du den Glanzlack drüber. Eignet sich auch bei Augen. Das wäre für den Beginner denke ich mit geringem Aufwand möglich. (Ich gebe zu, dass ich das auch benutze... :) )
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Benutzeravatar
DerDude
Krieger
Krieger
Beiträge: 102
Registriert: 24.09.2015 21:51
Wohnort: St. Ingbert

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von DerDude »

Ha!
Ich habe mir den Glanzlack gerade gekauft, aber noch nicht ausprobiert.
Heute Abend wird getestet :ok:
Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.

Benutzeravatar
Luegisdorf
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 883
Registriert: 16.09.2008 18:53

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Luegisdorf »

Auch ich appliziere nach dem Farbverlauf für Edelsteine immer Glanz obendrauf. Denn, auch mit perfektem Verlauf bleiben die Farben matt. Dies macht auch für alle 'normalen' Stoffe meistens Sinn, nicht aber für Edelsteinen oder Glas. Bei Perlen verwende ich Perlmutfarbe..
Bild

Benutzeravatar
HQ-Killy
Forengott
Forengott
Beiträge: 1026
Registriert: 01.03.2010 13:44

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von HQ-Killy »

Habe mir diese Woche bei LIDL mal Pastellkreide gekauft.
Das ist ja mal was geiles.
Habe das ganze an meinem aktuellen Werk zum Einsatz bringen können. (Figur ist übrigens wieder da...)
Der Effekt ist super. Die Kreide schleife ich mit einer Nagelfeile vom Block ab und verteile das Pulver dann auf die Stellen, wo ich es haben will.
Ich weiß allerdings noch nicht wie haltbar dieser "Staub" ist. Weitere Tests folgen natürlich.

Schöne Ostern Euch allen...
(Warum Ostereier bemalen, wenn man 1000 schöne Figuren und Ideen hat...)

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von knightkrawler »

Probier mal bitte, einige der Kreiden zu lackieren. Nicht auf deinen Figuren, sondern als Test auf irgendeiner Unterlage.
Ich habe das mit einem Blau gemacht, das davon schwarz wurde.
Mich würden deine Ergebnisse interessieren. Muss Gründe geben, warum Modellbauer und Figurenbemaler das Geld für teuere Pigmente ausgeben.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
Iwanhoa
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 544
Registriert: 14.01.2005 14:56
Wohnort: Das schöne Nordhessen

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von Iwanhoa »

knightkrawler hat geschrieben:Probier mal bitte, einige der Kreiden zu lackieren. Nicht auf deinen Figuren, sondern als Test auf irgendeiner Unterlage.
Ich habe das mit einem Blau gemacht, das davon schwarz wurde.
Mich würden deine Ergebnisse interessieren. Muss Gründe geben, warum Modellbauer und Figurenbemaler das Geld für teuere Pigmente ausgeben.
Der Effekt ist einfach erklärt. Pastellkreide enthält Pigmente die für basischen pH Wert ausgelegt sind. Bestimmte Sprühlacke insbesondere die auf Wasserbasis sind aber im sauren pH Bereich was dann die Pigmente oxidiert und blau zB. in schwarz umwandelt.
Bild

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 807
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von knightkrawler »

Aaaa-HA! Vielen Dank dafür.
DeutscheSchreibenGerneVieleObligationen

Benutzeravatar
HQ-Killy
Forengott
Forengott
Beiträge: 1026
Registriert: 01.03.2010 13:44

Re: Farben für Miniaturen

Beitrag von HQ-Killy »

Ebenfalls vielen Dank!!!
Ich werde das mal probieren, wenn Zeit is...

Antworten