Validation: Bewusstlosigkeit und der Tod - Entwurf 8

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Xarres, Flint, Sanguinus

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Validation: Bewusstlosigkeit und der Tod - Entwurf 8

Beitrag von Zombie » 11.11.2007 21:04

Liebe Freunde des HeroQuest!

Dieser Thread stellt eine von verschiedenen Regelergänzungen dar, die gemäß folgendem Hintergrund diskutiert und weiter optimiert werden können:

Gemeinsame Regelerweiterung: Validation des "Buches der Bücher"

In diesem Thread hier geht es um die Situation Körperkraft = 0

Die Änderungen zu dem letzten Entwurf beruhen auf den Spielberichten, die im Thread "Spielberichte: Ohnmacht, Lähmung und der Tod - Entwurf 7" diskutiert wurden.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
..........Entwurf 8..........Entwurf 8..........Entwurf 8..........Entwurf 8..........Entwurf 8..........Entwurf 8...........
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Bewusstlosigkeit und der Tod

Anstelle des abrupten Exitus eines Heroen und dem damit verbundenen Ausscheiden des Spielers auf dem Höhepunkt der Spielspannung, stellt diese Regel den realitätsnahen "Showdown" dar. Der Spieler erhält die Möglichkeit, ein bildliches Ende oder ein besseres Schicksal seiner Spielfigur mitzuerleben. An Letzteres klammert der Spieler zwangsläufig seine allerletzte Hoffnung, wodurch weitere spannende Spielminuten gewonnen werden. Im Gegenzug für diese Bevorteilung der Heldenspieler erhält der Spielleiter die Möglichkeit des Plünderns und weiterer Findigkeiten, um Reichtum und Ausstattung der Gefährten zu schmälern.

Bild
Abb: Ein lebloser Körper, tot oder nur bewußtlos?

Keine Körperkraftpunkte mehr


Sobald ein Held seinen letzten Körperkraftpunkt verliert, haut ihn der Treffer um. Ihm wird schwarz vor Augen und er ist nicht mehr in der Lage, von alleine einen Heiltrank zu sich zu nehmen.

Er würfelt W10 auf die Ohnmacht-Tabelle und sieht was passiert. Hat er jedoch soviel Punkte verloren, dass die Körperkraft (KK) < 0 ist, erübrigt sich das Würfeln auf die Tabelle. Er ist tot!

Bild

Nicht nur kaputte Knochen (bei KK=0 und KK<0)

Ob durch die Wucht des Angriffes bzw. Sturzes auch Habseligkeiten zu Bruch gehen, entscheidet wieder ein Würfel. Der Gefallene wirft hierzu einmal einen W10. Der Spielleiter verkündet den Schaden gemäß Sturztabelle:

Bild

Weiterhin muss jeder Heroe, der stürzt, mit einem Würfelwurf festlegen, wie viele Goldmünzen er verliert. Durch den Sturz platzt einer der Goldsäcke am Gürtel und W10x20 Goldmünzen kullern durch die Ritzen in den Bodenfliesen und verschwinden auf Nimmerwiedersehen.

Hinweise zur Ohnmacht-Tabelle:

Bleibende Schäden

...können am Ende der Herausforderung bei einem Heiler behoben werden. Er verlangt 100 Golddublonen für seine Inanspruchnahme.

...können mit einem Anti-Serum behoben werden, das man aus 4 Trankzutaten brauen kann.

Tränke verabreichen

Dem Bewusstlosen kann durch Einflößen eines Heiltrankes geholfen werden. Dies gilt als eine Aktion und kann nur durchgeführt werden, wenn der Helfer selber am Zug ist und sich auf einem angrenzenden Feld befindet. Das Einflößen kann nur stattfinden, wenn beide sich nicht in unmittelbarer Nähe eines Monsters aufhalten.

Gnadenstoß

Ein bewusstloser Heroe wird nicht erneut angegriffen, da die Gegner seinen Tod annehmen.

Weitere Optionen:

Plündern

Ein am Boden liegender Heroe kann von einem Monster mit mehr als einem Intelligenzpunkt auf Kosten einer Aktion ausgeplündert werden, solange sich keine Heroen oder Gefolgsleute auf den angrenzenden Feldern des Gefallenen aufhalten. Kleidungsgegenstände wie Rüstungen, Armbänder und Mäntel werden nicht berücksichtigt, da das Aufnehmen zu viel Zeit kosten würde.

Greift sich ein Monster die Beute, kann der Spielleiter den "Beute-Marker" zur Kennzeichnung des fliehenden Monsters unter diese Figur legen.
Bild
Abb: "Beute-Marker" zum Ausschneiden und Sammeln

Die übrigen Gefährten sollten einem mit Beute fliehenden Monster nachsetzen und versuchen, es nicht aus den Augen zu verlieren. Denn, sollte es am ANFANG seines Zuges aus dem Blickfeld sämtlicher Heroen und Landsknechte verschwunden sein, kann es die Gelegenheit nutzen und unbeobachtet durch einen geheimen Weg fliehen. Das Diebesgut ist dann verloren und das Monster wird ins Schattenversteck gestellt. Gleiches gilt, wenn es dem diebischen Monster gelingt, die Herausforderung über einen öffentlich sichtbaren Ausgang zu verlassen (Wendeltreppe / Tür am Rand des Brettes).

Bild
Abb: Zombies sind zu blöd zum Plündern

Geht ein Heroe außer Sichtweite seiner Kameraden zu Boden, so läuft er Gefahr, durch plötzlich auftauchende Kreaturen seiner kompletten Habe beraubt zu werden. Dies geschieht automatisch, wenn es keinem seiner Gefährten gelingt, innerhalb der nächsten Runde wenigstens in seine Sichtweite zu gelangen, um die feigen Plünderer zu verscheuchen und sie an ihrem Vorhaben zu hindern...

Bild
Abb: Beispiel für Plündern außerhalb der Sichtlinie! Nachdem der Alb zu Boden fällt, stellt sich ein weiterer Ork dem Zauberer in den Weg. Damit ist es für den Zauberer ausgeschlossen, innerhalb seiner nächsten Runde in Sichtweite seines Gefährten zu gelangen...sämtliche Besitztümer des Alben werden für immer verloren sein. Denn bis zur übernächsten Runde haben von der Decke krabbelnde Kobolde und sonstige feige Kreaturen aus geheimen Verstecken den auf dem Boden liegenden längst von seinem Habe befreit und sind blitzschnell wieder entschwunden.

Tragen des Ohnmächtigen

Der Bewusstlose kann auch von einem Helden oder Gefolgsmann getragen werden. Das Tempo des Tragenden halbiert sich bei dieser Aktion (1 Würfel oder ggf. aufrunden). Der Tragende kann keine Angriffe mehr führen und verteidigt sich mit einem Kampfwürfel weniger. Das Aufnehmen und das Absetzen des Unglücklichen gilt für den Tragenden als jeweils eine Aktion.

Söldnertreue

Im Todesfall eines Heroen müssen alle Landsknechte und Söldner nach dem Ende der Kampfhandlungen jeweils einen Stimmungstest mittels eines Kampfwürfels durchführen:

Bild
Abb: Als Sir Ragnar im Kampfe um die verbotene Stadt gefallen war, hielten seine Söldner einen Moment lang inne...


Schädel:
Der Gefolgsmann wird zum Rächer und kämpft bis zum Ende der Herausforderung mit einem zusätzlichen Kampfwürfel weiter.

Heroenschild:
Der Gefolgsmann fühlt sich an seinen Eid gebunden und absolviert seinen Dienst ganz normal weiter.

Monsterschild:
Der Gefolgsmann ist völlig verstört, verfällt der Desillusionierung und begibt sich Richtung Ausgang. Es sei denn, die übrigen Heroen können ihn gegen die Zahlung von 50 Golddublonen neu motivieren...

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
ENDE ENTWURF 8:::::::::::::::::::: ENDE ENTWURF 8:::::::::::::::::::: ENDE ENTWURF 8::::::
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Gruß Zombie


P.S.: Einwände, Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen sind wie immer gern gesehen...

eine PDF-Version dieses Entwurfes wird in Kürze auf der Regelseite der HQ-Cooperationdownloadbar sein...

Bild
Abb.: Ein Auszug aus dem "Buch der Bücher" (eine lose Regelblatt-Sammlung)

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Beitrag von Zombie » 20.01.2008 17:35

Liebe Freunde des HeroQuest!

Spielbericht zur "Kurzen Besinnungslosigkeit":

Eine dunkle Sackgasse schien für den Alben zur tödlichen Falle zu werden. Nach dem Hieb eines Chaoskriegers sackte der Heroe, dessen Körperkraft auf 0 sank, wankend zu Boden. Der Wurf auf die Ohnmachtstabelle ließ die entsetzte Gruppe noch einmal aufatmen: "Der Treffer führte nur zu einer kurzen Besinnungslosigkeit. ...also eine Runde aussetzen und anschließend mit einem Punkt Körperkraft wieder aufstehen und weiterspielen."

Das Unverhoffte: Nachdem die Runde vorüber war, stand der Chaoskrieger weiterhin neben dem zur Besinnung kommenden Alben. Der Spieler befürchtete nun, dass der Heroe nach dem Aufraffen endgültig totgeschlagen werde. Nach kurzer Klärung stand das weitere Vorgehen fest:

Der auf dem Boden zur Besinnung kommende, kann solange er es für nötig hält, weiter auf dem Boden liegen bleiben...z.B. bis die Luft rein ist.

War durch den Regeltext eigentlich auch so zu interpretieren...
Vielleicht ist trotzdem noch eine genauere Formulierung im Regeltext nötig:


Der Treffer führte nur zu einer kurzen Besinnungslosigkeit. Du musst
mindestens eine Runde aussetzen und kannst anschließend mit einem Punkt Körperkraft wieder aufstehen und weiterspielen.


Gruß Zombie

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 447
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Beitrag von TheManOnTheMoon » 21.01.2008 00:29

Da kann man ja gleich ins Dorf gehen.

Chaoskriegers sollte man schon meinen, dass die das bemerken, ob da einer tot ist oder sich doch noch bewegt.

Zu einfach sollte man es den Heronen auch nicht machen.

Wenn man dahin etwas ändern will, sollte man das dann vielleicht von der Art der gefahr abhänig machen, aber was für ein herone ist das, der am Boden bleibt, wärden die anderen den Sack voll bekommen?
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1050
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Beitrag von ADS » 21.01.2008 08:31

Dort halten wir es so wie die Roughnecks:
Jeder Heroe hat zu kämpfen! keiner drückt sich!

In dem Fall, ein Spieler der wieder zur Besinnung kommt, steht auf und darf vonmir aus davonlaufen, aber am Boden rumliegen ist nicht (Außer er will geplündert werden).

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Beitrag von Zombie » 22.01.2008 19:16

Liebe Freunde des HeroQuest!

TheManOnTheMoon meinte:

Wenn man dahin etwas ändern will, sollte man das dann vielleicht von der Art der gefahr abhänig machen, aber was für ein herone ist das, der am Boden bleibt, wärden die anderen den Sack voll bekommen?
Nun, die Gefahr bestand darin, die Rübe vom Hals geschlagen zu bekommen. Da war es ratsam, dieselbe geduckt zu halten...

ADS schrieb:
In dem Fall, ein Spieler der wieder zur Besinnung kommt, steht auf und darf vonmir aus davonlaufen, aber am Boden rumliegen ist nicht (Außer er will geplündert werden).
Davonlaufen ging nicht, weil der Chaoskrieger ihm in der Sackgasse den Weg versperrte.
Plündern lohnte nicht, weil die übrigen Gefährten von der anderen Seite bereits zu Hilfe eilten.

Gruß Zombie

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 447
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Beitrag von TheManOnTheMoon » 23.01.2008 01:32

Nur die harten kommen in den Garten.

Wer liegen bleibt und noch nicht tot ist, wird gehauen;-)
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Scipione
Adliger
Adliger
Beiträge: 228
Registriert: 14.01.2005 17:10
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von Scipione » 23.01.2008 13:19

Hmm.. jaein .. hmm.... also ich würde ja etwas komplizierteres favourisieren, aber da schreien bestimmt gleich wieder alle auf *g*

Ich mein, das in so nem Fall der Heroe lieber "toter Hund" spielt, wenn sein Kollege innerhalb der nächsten Runde sich schon helfend um die Ecke kämpft wäre ja ok und verständlich...

Aber wenn son "alleingang Superman" irgendwo am Arsch des Dungeons meint, er müsste nun den bewusstlosen faken, kommt sich bei mir schon der hinterhältig, böse Gedanke ob dem Chaoskrieger nicht die Axt aus der Hand fällt, wenn ihr versteht was ich meine (;
All the stats in the world don't help if all you can roll are shield's

Benutzeravatar
Steiner
Krieger
Krieger
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2006 18:18

Beitrag von Steiner » 25.01.2008 16:01

Mal ne Frage! Was haltet ihr davon eine Sparte einzuführen, das man als Geist für das Böse kämpfen muss, statt Tod zu sein (bis ans Ende des Quest) . Und je Verlust eines KKP eines Heroes Geld verdienen.
Gruß
Steiner

Benutzeravatar
TheManOnTheMoon
Heroe
Heroe
Beiträge: 447
Registriert: 14.01.2005 15:23
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Beitrag von TheManOnTheMoon » 25.01.2008 22:26

Und was will ein Geist mit Geld?

Und warum soll man das machen? Wenns halt etwas schwerer werden soll, kommen halt 3 Monster mehr mit auf den Tisch.
S´gäbbd drei Soadde fonn Mänsche: Solsche, wo bis drei zäähle könne unn solsche, wo´s nädd könne.

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Beitrag von Zombie » 29.01.2008 20:47

Klingt ziemlich hart...

Es gibt in einer weiteren, bisher noch nie veröffentlichen Validationsregel "Wiederbelebung" die Möglichkeit, einen toten Heroen u.a. bis vor einen Altar zu schleppen, um dort die Götter anzurufen und für seine Wiederauferstehung zu beten... Das Ganze kann allerdings auch schief gehen, so dass der tote Heroe dann als Zombie zurückkehrt.

Als kleiner Ulk theoretisch ausreichend...

Gruß Zombie

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Beitrag von Zombie » 29.01.2008 20:48

@ Steiner: Klingt ziemlich hart...

Eine Alternative:

Es gibt in einer weiteren, bisher noch nie veröffentlichen Validationsregel "Wiederbelebung" die Möglichkeit, einen toten Heroen u.a. bis vor einen Altar zu schleppen, um dort die Götter anzurufen und für seine Wiederauferstehung zu beten... Das Ganze kann allerdings auch schief gehen, so dass der tote Heroe dann als Zombie zurückkehrt.

Als kleiner Ulk theoretisch ausreichend...

Gruß Zombie

Benutzeravatar
SirDenderan
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 784
Registriert: 26.10.2006 11:03
Wohnort: Ende der Welt....SI
Kontaktdaten:

Beitrag von SirDenderan » 29.01.2008 21:02

DAS ist lustig !


........dann sollte der Heroen/Zombie aber etwas stärker sein als ein 08/15 Zombie
________________________________________________________

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage ?
________________________________________________________

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1050
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Beitrag von ADS » 30.01.2008 12:10

Zumindest in die Zahl der Angriffs und Verteidigungswürfe sollten dann beim Zombie genauso hoch sein wie beim entsprechend zum Zombie mutierten Heroen. :twisted:

Benutzeravatar
Zombie
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 05.01.2005 22:32
Wohnort: Höllengrube

Beitrag von Zombie » 30.01.2008 20:27

Sicher??

Wenn einer der Heroen ausfällt, dann haben es die anderen doch schon schwer genug, oder?

Gruß
Zombie

Benutzeravatar
Horus
Vasall
Vasall
Beiträge: 68
Registriert: 06.09.2006 18:39
Wohnort: Berlin

Beitrag von Horus » 30.01.2008 23:08

Zumindest im Bereich Angriffswürfel mache ich mir da keine Sorgen:
Das wären doch eh nur 1-2KW, da höhere Werte durch Waffen kommen. Außerdem besitzen Barbaren den zusätzlichen Kampfwürfel nur als Sonderregel. Diese haben Zombies aber nicht.

Resultat: Einige Zombies wären dadurch nur benachteiligt, da sie nur einen KW hätten.

PS: Das ganze ist als :wink: gemeint

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste