Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Sanguinus, Xarres, Flint

Antworten
Benutzeravatar
saM
Ritter
Ritter
Beiträge: 198
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von saM » 21.02.2017 15:23

war nicht im "Herr des Schwertes" auch eine (sehr kleine) Karte drin?
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Zak McKracken
Knecht
Knecht
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2016 13:11

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Zak McKracken » 04.03.2017 16:05

Hallo Zusammen,
kann mir jemand was zu diesen Figuren erzählen? Habe Sie geschenkt bekommen und möchte Sie für HQ nutzen. Oder haben Sie irgend einen Sammlerwert... Kämpfe noch mit dem hochladen von Bildern...


https://www.dropbox.com/s/p27g79rx9ugx6 ... 5.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/333dpqvk8ri60 ... 5.jpg?dl=0

Bild
Bild

LG Zak

Benutzeravatar
knightkrawler
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 762
Registriert: 03.08.2012 10:26
Wohnort: Regensburg

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von knightkrawler » 04.03.2017 18:08

Bild 1: Die Helden aus Advanced HeroQuest/Herr des Schwertes. Wert maximal 20 €; nicht wirklich komplett ohne vier grüne runde 25mm Bases.
Bild 2: ein Gussrahmen von alternativen Charakterfiguren mit jeweils zwei Köpfen aus (wahrscheinlich!) Advanced HeroQuest: Paint Set. Wert keine Ahnung derzeit, aber auch nicht die Welt. Wurde aber auch in anderen Zusammenhängen verkauft.

Ich würde beide behalten und als HeroQuest Champions und Heroen verwenden, wenn ich mit den Original-Figuren und Oldhammer-Stil spielen wurde. Beide separat versteigern könnte sich aber auch lohnen. Recherchieren.

Bei Bild 3 und 4 hat etwas nicht geklappt, musst du neu verlinken.
BAKERMAN IS BAKING BREAD.

Benutzeravatar
Zak McKracken
Knecht
Knecht
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2016 13:11

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Zak McKracken » 06.03.2017 11:54

Ja besten Dank...

bei den anderen Bildern hatte ich versucht, die Bilder mit Vorschau rein zubekommen....
Also werden die Helden bald in meinem Dungeon antreten....

______________________________________________

Andere Frage:
Es ist immer so schwierig einen Termin zu finden für die gesamte Gruppe:

Deshalb plane eine Gruppe aus sieben Helden und mir als Dungeonmaster (wobei einer der Kollegen mich auch mal ablösen würde)
Ich glaube es kommen niemals alle gleichzeitig zusammen und bis fünf Heroen lässt sich das Spiel mühelos skalieren...

Mein Gedanke ist jeder hat seinen eigenen Helden mit Level etc. wenn nun ein Held drei mal nicht dabei war ist sein Char halt einfach dem Rest der Truppe hinterher, oder es kommt vor das auf einmal zwei Barbaren (unterschiedliche Modelle) nebeneinander kämpfen....

Wer nicht dabei sein kann, wird via WhattsApp über die laufende Mission live informiert.... Auch könnte man einen zweiten Charakter anfangen und man überlegt sich welcher heute in der Herberge bleibt (wobei ich dann Geld und Ausrüstung hin und her Geschiebe unterbinden würde)

Haltet ihr das für praktikabel oder übersehe ich etwas Wichtiges??? Ich könnte auch noch einige der alternativen Rollen einfügen...

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Xarres » 06.03.2017 14:35

Ich habe bei meiner Version damals immer versucht die noch nicht vergebenen Heldenklassen zu verteilen. Trotzdem hatte ich nix dagegen, wenn mal zwei Barbaren oder zwei Zauberer dabei waren. Du kannst die Herausforderung als Spielleiter ja immer etwas anpassen.
Gut, mein System war nun auch etwas komplexer als das Original, daher konnten sich die Helden mit ihren Fähigkeiten in unterschiedliche Richtungen entwickeln, was dann auch Flexibilität mit hinein brachte.
Was spricht denn z.B. gegen eine komplette Zwergentruppe? Oder drei Zauberer und ein Barbar? Das macht das Spiel doch erst richtig interessant.
Wenn man nun noch ein paar extra Klassen einbaut wie z.B. ein Zwergen-Ingeneur, einen Zwergen-Runenschmied und einen Zwergen-Berserker (Slayer), dann hat man auch hier Abwechslung ;)

Wer hinterher hinkt, der wird halt mit ein wenig Gold auf einen ähnlichen Stand gebracht - Oder der Schwierigkeitsgrad wird entsprechend angepasst. Hau öfter auf die stärkeren Helden, aber gib den Schwächeren auch nicht das Gefühl mit Samthandschuhen angefasst zu werden. Dann sollte alles klappen - Frei nach dem Motto eines großen deutschen Elektrokonzerns: "Hauptsache ihr habt Spaß" :ok:
"Curse you! Give me that lute!"
- The NecroDancer

Benutzeravatar
Zak McKracken
Knecht
Knecht
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2016 13:11

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Zak McKracken » 06.03.2017 15:40

Danke Xarres,....

das wird klappen, spielen im Moment nach dem System von Flint der ja zumindest einen kompletten Kampfmagier bietet, für den ich mal ein schönes Modell suchen muss. Und eine Horde von Zwergen :gargoyle: :zwerg: :zwerg: :zwerg: :zwerg: auf ihren kurzen Beinen durch den Dungeon zu jagen wäre schon super.... und wenn Charakter zurück hängt, würde ich erst mal sagen, das die anderen Spieler ihn quasi anheuern müssen und ihm etwas Ausrüstung zu finanzieren.... (damit plündert man auch ein wenig die Taschen)

Wie handhabst Du das mit dem öffnen von Räumen:
A. Alles wird aufgebaut, alle Möbel und Monster
B. Alle Möbel werden aufgestellt und nur die Monster im Sichtbereich?
C. Verdeckt dabei ein Monster das vorne in der Tür steht dahinter liegende Monster?

Ich würde es am liebsten so spielen (und ich weiß ich kann es spielen wie ICH will den ich bin der MASTER oder der DRUNKEN MASTER, je nach Urzeit)

Die Tür wird geöffnet, Held steht noch außerhalb, alle Möbel kommen rein und alle Monster im Sichtbereich, wobei Monster den Sichtbereich ja nicht unterbrechen, sondern nur die Sichtlinie! Also könnten in den äußeren Winkeln der oder hinter der Tür ecke noch eine Überraschung lauern. Held tritt auf das erste Feld, alles wird rein gestellt. Da dann nicht noch überlegen möchte kann er diesen oder jenen Winkel sehen um es einfach und schlank zu halten...

Wie spielst du das bzw. gibt es Flints Regeln etwas spezielles hierzu?

Benutzeravatar
saM
Ritter
Ritter
Beiträge: 198
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von saM » 06.03.2017 15:56

Ich spiele nicht nach Orginalregeln und nicht mit den Orginal-Heroen, sondern mit farbigen Würfeln und 15 verschiedenen.. äh, unterschiedlichen Chars, trotzdem tauchen ab und an 2 Waldefen, 2 Druiden o.ä. auf - kein Problem. Meistens fehlt sowieso genau der Fernkämpfer, der Paladin usw..
Und es wird nach und nach eine Karte aufgedeckt, wer als nächster dran ist (meistens der DM, wenn gerade der letzte seiner Helden besiegt wurde).
Ich lasse inzwischen maximal 6 Spieler zu. Als Ausgleich gibt es wahlweise mehr Gegner, mehr oder höherwertige Würfel, mehr oder fiesere Fallen...
Was ab und an die Spieler nervt sind die langen Wartezeiten. Es kann halt sein, dass einer in der einen Runde als erster, in der Folgerunde als letzter dran ist, dann ist die Wartezeit halt relativ lang, zumal wenn eine "Schlafhaube" dabei ist.
Speziell für solche "Spezialisten" nutze ich eine Sanduhr, und wenn einer nicht in die Pötte kommt, läuft ihm die Zeit davon und der nächste ist dran. (wenn er mault ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass er bei der nächsten Auseinandersetzng "bevorzugt" behandelt wird!) (wird von den Mitspielern sehr geliebt!)
Es wird alles reingestellt, sonst müsste ich ja auch verdecktes Inventar, Türen, usw. berücksichtigen und jedesmal den Zug des Spielers unterbrechen, bzw. steht ein Gegner direkt in der Türe, würde der Heroe ja komplett nicht sehen, was sonst noch im Raum ist.
Es spricht aber nichts dagegen, Überraschungen unterm Tisch oder im Schrank zu verstecken (ob mit Überraschungsangriff oder ohne, wie eine Falle)
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Xarres
Chaoslord
Chaoslord
Beiträge: 666
Registriert: 08.12.2004 18:12
Wohnort: Stuhr bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Xarres » 06.03.2017 17:08

@Zak McKracken

Ich habe immer den ganzen Raum / Gang aufgebaut, wenn die Helden eine Tür öffnen, bzw. aufdecken.
Zum einen kommt man dann nicht durcheinander, zum anderen hemmt es nicht den Spielfluss.

Interessant ist es dennoch. Ich würde es höchstens so halten, dass spätestens zum Spielzug des Bösen alle verborgenen Monster aufgestellt werden. Bei mir gab es immer die "Sichtlinie" (direkte ununterbrochene Linie von Feldmitte des Sehenden zur Feldmitte des Gesehenen) und der "Sichtbereich" (nicht von hohen Hindernissen oder Mauern blockierte Sichtlinien, Figuren zählen also nicht als blockierend). Ich würde bei so etwas immer den Sichtbereich nutzen. Denn wenn du in einen Raum hinein schaust und siehst nur eine Person, weil die dahinter liegende zweite Person durch die erste verdeckt ist, dann stimmt etwas mit deiner Sehkraft nicht. Daher würde ich nur Monster nicht aufstellen, die durch Möbel oder durch Mauern verdeckt sind.

Ich denke aber der Spielfluss wird dahingehend gehemmt, dass die Helden eher den Zug des Bösen abwarten, als blindlings hinein zu rennen.

Mittlerweile habe ich eingesehen, dass HeroQuest ein Bier&Brezel Dungeon Crawler ist und der Ansatz, es zu einem Pen&Paper (D&D, Schwarze Auge...) zu machen nicht wirklich sinnig ist. Viele Dinge werden bei uns (bzw. wurden bei mir) einfach zu sehr verkompliziert und aufgeblasen. Letztendlich kosten diese Verschlimmbesserungen nur Spielzeit und verlangsamen den Fluss. Als HQ in meiner Schulzeit auf den Markt kam, haben wir an einem Nachmittag pro Herausforderung 60 bis 90 min gebraucht und an einem Wochenend-Abend ein halbes Hexer/Karak Varn Questbuch durchgehauen. Durch mein aufgeblasenes HeroQuest DeLuxe bin ich froh, wenn ich eine einzige Herausforderung in einem 6-Stunden-Abend beendet bekomme. Das nervt mich heute echt. Die Kämpfe dauern länger, die Helden campen und heilen sich hoch, man stellt mehr Gegner auf, damit die Helden es schwerer haben, das dauert dann wieder noch länger. Buchführung durch Tragkraft, Trankzutaten, Pfeile zählen, Haltbarkeitspunkte der Waffen/Rüstungen... Nein, das will ich alles nicht mehr... oder wenigstens einfacher.
Zuletzt geändert von Xarres am 09.03.2017 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Curse you! Give me that lute!"
- The NecroDancer

Benutzeravatar
Zak McKracken
Knecht
Knecht
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2016 13:11

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Zak McKracken » 09.03.2017 07:17

Danke an alle.... ja einen schnellen Spielfluss sollte man nicht vernachlässigen....
Freue mich schon auf die nächste Runde....

Benutzeravatar
Wickie
Novize
Novize
Beiträge: 18
Registriert: 07.06.2017 21:42

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Wickie » 08.06.2017 19:26

:dafuer: ...kann mich da Xarres nur anschließen:

Zocke ab und an Descent mit Kumpels und da braucht man dann schon lange, um einen Dunegon auszuräumen.
Der ganze Kram mit Sichtbereich, irgendwelchen gedachten Linien, dies und das und sonst noch was - das verkompliziert und verlangsamt das Ganze schon sehr.
xarres hat geschrieben:
06.03.2017 15:56
Mittlerweile habe ich eingesehen, dass HeroQuest ein Bier&Brezel Dungeon Crawler ist und der Ansatz, es zu einem Pen&Paper (D&D, Schwarze Auge...) zu machen nicht wirklich sinnig ist. Viele Dinge werden bei uns (bzw. wurden bei mir) einfach zu sehr verkompliziert und aufgeblasen. Letztendlich kosten diese Verschlimmbesserungen nur Spielzeit und verlangsamen den Fluss. Als HQ in meiner Schulzeit auf den Markt kam, haben wir an einem Nachmittag pro Herausforderung 60 bis 90 min gebraucht und an einem Wochenend-Abend ein halbes Hexer/Karak Varn Questbuch durchgehauen. Durch mein aufgeblasenes HeroQuest DeLuxe bin ich froh, wenn ich eine einzige Herausforderung in einem 6-Stunden-Abend beendet bekomme. Das nervt mich heute echt. Die Kämpfe dauern länger, die Helden campen und heilen sich hoch, man stellt mehr Gegner auf, damit die Helden es schwerer haben, das dauert dann wieder noch länger. Buchführung durch Tragkraft, Trankzutaten, Pfeile zählen, Haltbarkeitspunkte der Waffen/Rüstungen... Nein, das will ich alles nicht mehr... oder wenigstens einfacher.
Bei guten Freunden, Bier&Brezel - eine gemütliche Runde HQ oder irgendwas anderes, das ist doch was Schönes! :pfeif:
Zuletzt geändert von Wickie am 09.06.2017 19:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
saM
Ritter
Ritter
Beiträge: 198
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von saM » 08.06.2017 23:07

Hey ho Wickie, etwas Nebel vor dem Monitor?
Das Zitat stammt von Xarres und nicht von mir! Ich genieße den Geruch von Angstschweiss und die Panik in den Augen, wenn nach 3 bis 4 Stunden die Heroen kurz vor dem Ende sind - in jeder Beziehung! :twisted:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Wickie
Novize
Novize
Beiträge: 18
Registriert: 07.06.2017 21:42

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Wickie » 09.06.2017 19:07

:ok: erledischt

Lordnk1
Novize
Novize
Beiträge: 4
Registriert: 04.05.2017 12:51

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Lordnk1 » 10.06.2017 22:06

Hallo liebe HQ Gemeinde.

In euren Zusatzregeln gibt es die Schriftrollen zu finden unter denen sich einige befinden die auf eine Rezepturkarte hinweisen, jetzt habe ich im Forum und auf eurer Website danach gesucht aber nichts gefunden. Könnt ihr mir bitte verraten wo ich Rezepturkarten finde, oder diese Schriftrolle gemeint ist (ich könnte mir vorstellen man zieht eine zufällige Trankkarte und beherrscht dann diese ohne auf der Experimentiertabelle zu würfeln.

Mit freundlichen grüßen Nils

Benutzeravatar
Flint
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2308
Registriert: 19.11.2004 13:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Flint » 16.06.2017 08:41

Hallo Nils.... ich verstehe die Frage nicht ganz, das müsstest Du noch einmal präziser fragen. Hilft die diese Validation?

http://www.hq-cooperation.de/regeln/val ... is%203.pdf

Auf jeden Fall ist das aus dem Beritt von dem User Zombie, der kann bestimmt antworten.
Flint Eisenbart, Sohn von Brôn, Sohn des Andurin.

Offizieller Glöckner der Kirche der geheiligten und erleuchteten Stimmchenhörer :pfeif:

Die Homepage der HQ-Cooperation

Lordnk1
Novize
Novize
Beiträge: 4
Registriert: 04.05.2017 12:51

Re: Kurze Fragen - Kurze Antworten - Ein Regel-Frage-Thread

Beitrag von Lordnk1 » 19.06.2017 16:09

Hallo Flint,
die Validation zum Tränke brauen ist mir verständlich. Mir geht es um die Validation der Schriftrollen und den dazugehörigen Kartensatz, in diesem finden sich 3 Karten mit dem Namen Rezeptur auf der unteren Kartenhälfte heißt es ^Ziehe eine Rezeptur Karte und braue den Trank mittels entsprechenden Zutaten an dem Alchemitisch^. Jedoch habe ich wie oben erwähnt die Rezeptor Karte nicht gefunden und wollte nun wissen wie man diese Schriftrollen Karte verwendet oder ob man sich als Meister da spontan etwas audenkt.

Mfg.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste