HQ-DoubleBlind

Alles rund um's Thema HeroQuest, Advanced HeroQuest, Warhammer Quest. Bitte alle anderen Spiele in das Unterforum "Andere Spiele".

Moderatoren: Sanguinus, Xarres, Flint

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 215
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

HQ-DoubleBlind

Beitrag von saM » 19.07.2017 11:58

Salve ihr Götter und Dämonen der Dungeons,
ich bin gerade dabei, Regeln für ein HQ-DB zu erstellen. Und bevor ich großen Stuss mache, frag ich mal ob einer von euch schon mal sowas erstellt bzw. gespielt hat.
Lieber gut .... adaptiert, als schlecht konstruiert! :pfeif:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Commissar Caos
Heroe
Heroe
Beiträge: 463
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von Commissar Caos » 19.07.2017 14:37

Willst du regeln erstellen und diese von einem unbekannten HQ-spieler Korrekturlesen lassen?
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
Sidorion
Forengott
Forengott
Beiträge: 1609
Registriert: 06.06.2009 13:29

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von Sidorion » 19.07.2017 15:44

Ich oute mich mal als boon. Was zum Geier ist Doubleblind?
Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge.
<Esmerelda Wetterwachs>
Jeder Halm verdient die volle Aufmerksamkeit des Schnitters.
<Bill Tür>

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1028
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von Mophus » 19.07.2017 16:54

Ich interpretiere double blind so, dass auch der SL nicht weiß, wie das Verlies aufgebaut ist und mit seinen Schergen ebenfalls Erkunden muss.
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
HQ-Killy
Forenkönig
Forenkönig
Beiträge: 997
Registriert: 01.03.2010 13:44

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von HQ-Killy » 19.07.2017 22:41

Ist das nicht "heroquest ohne Spielleiter spielen"?

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 215
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von saM » 19.07.2017 22:55

@Mophus und Sidorion: bei DoubleBlind beginnen 2 Mannschaften auf jeweils einem identischen Spielplan, bei der du den Gegner erst siehst, wenn er in deinen Sichtbereich kommt, danach wird in der Regel auf einem Plan zu Ende gespielt. Und es gibt einen Spielleiter, der beide Felder überwacht, die sichtbar gewordenen Gegner platziert, aber selbst nicht mitspielt.
Bei unserer Version - ich entwickele die Idee/Regeln zusammen mit einem anderen Spieler - bleiben beide Spielfelder bis zum Ende getrennt, da durch Räume, Gänge, Zauber u.ä. die gegnerischen Figuren auch wieder aus dem Sichtfeld verschwinden können. Basis des Ganzen sind die Orginalregeln und -Heroen, natürlich leicht modifiziert. Allerdings haben wir auch das Brett etwas verändert.
Es treten zwei gleichstarke Gruppen von Heroen gegeneinander an und sich in die Quere, und natürlich kommen auch noch Monster dazu.
Der SL muss also ständig überprüfen, wer steht wo, wer sieht wen, darf natürlich beide Gruppen mit den Monstern in Bedrängnis bringen, und natürlich NICHT DEN ÜBERBLICK VERLIEREN!
@Commisar Chaos: Korrektur lesen ist nie verkehrt, Lektorat auch nicht! Willst du etwa?

Bei Interesse kann ich unsere Regeln auch hier posten.
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1028
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von Mophus » 21.07.2017 11:23

Das hat etwas. Störend finde ich nur, dass man an verschiedenen Tischen sitz. Eine Erweiterung der Song of Blades and Heroes Reihe deckt auch diese Variante ab: Song of Gold & Darkness. Da könnte man sich Ideen abschauen.
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1035
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von ADS » 21.07.2017 11:37

Einigermassen lösen könnte man das mit 2 Spielleitern, und wenn die Gruppen aufeinandertreffen (oder einzelne Mitglieder) setzen sie sich solange sie im Sichtbreich befinden an einen Tisch und wenn sie sich trennen geht es wieder wie gehabt auf beiden Tischen weiter.
So haben wir das zumindest schonmal gemacht als wir eine 3 Spielgruppen Chaos RPG Runde mit 3 SLs gemacht haben. War eine interessante erfahrung, aber gut im RPG auch etwas einfach zu handhaben, nachdem einer durch eine Tür ging welche sich z.B. als einmaliges Portal offenbarte wurde man vom SL einfach an den Tisch geschickt wo man landete.
Bei einem Miniaturenspiel welches halt viele öffentliche Informationen (Spielfeld, Figuren) hat ist das halt etwas schwieriger, da man ja auch mal zufällig als Spieler von Team 1 auf den Tisch von Team 2 schauen kann. Getrennte Räume wären da möglich, macht es aber den Sls schwieriger die Gruppen zu koordinieren.

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 215
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von saM » 21.07.2017 22:45

kleine Ergänzung: ein Tisch, zwei Bretter, zwei Teams die sich gegenüber sitzen mit einem Sichtschutz dazwischen - somit hast du als DungeonKeeper (SL) beides im Blick. Entweder daneben stehend oder auf `nem Barhocker.
TableTop-DoubleBlind ist schon was anderes als ein RPG-MultiUser, kenne ich beides von BattleTech und Shadowrun. :wink:
bei Gelegenheit mach ich mal ein Bildchen und hoffe es dann auch hochgeladen zu bekommen....
@Mophus: da muss ich doch glatt mal recherchieren, danke für den Hinweis! :ok:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Mophus
Forengott
Forengott
Beiträge: 1028
Registriert: 13.10.2010 08:43
Wohnort: BW

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von Mophus » 22.07.2017 00:43

saM hat geschrieben:
21.07.2017 22:45
kleine Ergänzung: ein Tisch, zwei Bretter, zwei Teams die sich gegenüber sitzen mit einem Sichtschutz dazwischen - somit hast du als DungeonKeeper (SL) beides im Blick. Entweder daneben stehend oder auf `nem Barhocker.
TableTop-DoubleBlind ist schon was anderes als ein RPG-MultiUser, kenne ich beides von BattleTech und Shadowrun. :wink:
bei Gelegenheit mach ich mal ein Bildchen und hoffe es dann auch hochgeladen zu bekommen....
@Mophus: da muss ich doch glatt mal recherchieren, danke für den Hinweis! :ok:
Wobei es bei SBH G&D meines Wissens nach nur darum geht, dass zwei Warbands sich innerhalb des Dungeon treffen. Der Dungeon ist da eher eine Variante des Spielfeldes. Double-blind ist nicht berücksichtigt. Ist aber schon ein Weilchen her seit ich das letzte Mal die Erweiterung gelesen habe.
Großmeister im Fuchsprellen

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 215
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von saM » 22.07.2017 11:33

also so wie bei HQ mit den entsprechenden Spielern, denen die Monster erstmal egal sind , sich gegenseitig versuchen die Schätze zu "sichern" und Morcar die Arbeit erleichtern. :kloppe:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
Commissar Caos
Heroe
Heroe
Beiträge: 463
Registriert: 26.02.2010 23:17
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von Commissar Caos » 25.07.2017 08:32

saM hat geschrieben:
19.07.2017 22:55
@Commisar Chaos: Korrektur lesen ist nie verkehrt, Lektorat auch nicht! Willst du etwa?
Klar. Schick rüber!
Cola ist gut gegen Zähne

http://commissarcaos.blogspot.de/

Benutzeravatar
Zak McKracken
Knecht
Knecht
Beiträge: 36
Registriert: 02.02.2016 13:11

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von Zak McKracken » 28.07.2017 07:39

Die Idee... finde ich auch super....

Um das ganze vielleicht etwas einfacher zu Handhaben wäre die Idee mit den Portalen nicht schlecht.... Es gibt einige Portale die einen auf das andere Brett versetzten quasi ist der Dungeon dann doppelt so groß.... Dann muss man nicht alles doppelt aufbauen... Oder Eine Map ist das erste UG und die zweite Karte das zweite UG. Zwischen beiden Ebenen gibt es mehrere Treppen. Wechselt ein Held taucht er in einer anderen Etage wieder auf und spielt mit den Leuten in dieser Etage weiter und wechselt den Tisch...

Das ist zwar etwas weg von der Double Blind Version würde aber ggf. auch gut bei sehr großen Gruppen funktionieren mit einem großen Schloss mit vielen Etagen und noch mehr Kellergeschossen...

Natürlich wäre dann der spannende Ansatz das man nur sein Sichtfeld sieht nicht mehr gegeben aber wenn man das spannedne Ende eh gemeinsam auf einer Karte spielt, geht der Verlust vielleicht...

ZAK

Benutzeravatar
saM
Adliger
Adliger
Beiträge: 215
Registriert: 25.10.2015 14:26
Wohnort: Wutzenhausen / Aschaffenburg

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von saM » 23.08.2017 14:21

Soooo..., ich denke, wir haben fertig!
Ist zwar eine "Bleiwüste" geworden, trotzdem so knapp wie möglich und so klar wie nötig.

HeroQuest-DoubleBlind

Für HQ-Held*innen fast nach Orginal-Regeln für 2 bis 8 Spieler*innen

Vorbemerkung:
Für jeden Spielercharakter werden 2 Figuren der gleichen Art benötigt, das bedeutet jeweils 4 Figuren der gleichen Art. Und die sollten leicht zu unterscheiden sein! Eine Möglichkeit wäre eine Seite mit weiblichen und die andere mit männlichen Figuren spielen zu lassen, oder bemalte (eigene Spielhälfte) und unbemalte (gegnerische Spielhälfte) Figuren zu verwenden.
Hinweis: auch Monster müssen in doppelter Ausführung zur Verfügung stehen!

Die Kontrahenten
Die Spieler teilen sich in zwei gleichstarke Mannschaften, zur Auswahl stehen auf jeder Seite folgende Helden jeweils einmal: Alb, Barbar, Zauberer und Zwerg (können auch weiblich sein).

Die Held*innen
Jede Heldin bewegt sich mit 2W6 und kämpft mit weißen Kampfwürfeln wie folgt:
Alb 2 A(ngriff) 2 V(erteidigung) Barbar 3 A 2 V Zauberer 1 A 1 V Zwerg 2 A 3 V

Der Zauberer erhält 3 Zaubersets, der Alb eines aus den normalen Zaubersets.
Allerdings sind sie für die gesamte Dauer des Spiels an die Zauber gebunden, die sie zu Beginn gewählt haben.

Jede Heldin hat eine Doppelgängerin auf dem gegenüberliegenden Spielfeld.

Spielbeginn
Startfelder sind die runden Basisfelder (rot bzw. blau) am äußeren Spielfeldrand.
Die Startfelder haben Platz für vier Figuren, zählen aber im weiteren Spielverlauf als ein einziges Feld.
Das Startfeld kann außerdem als Heilquelle genutzt werden. Beginnt ein Spieler seinen Zug auf dem eigenen (!) Startfeld, so heilt er einen Lebenspunkt (bis zum Maximum des Charakters).

Spielende und Siegbedingungen
Das Spielt endet wenn
1) entweder das Basisfeld der gegnerischen Mannschaft im inneren Spielfeldrand erobert und bis zum Ende der Spielrunde gehalten wird,
2) oder am Ende einer Runde sich keine einzige Figur des gegnerischen Teams auf dem Brett befindet
3) oder eine Mannschaft am Ende der Runde mindestens 500 Goldstücke besitzt.
Gewonnen hat die Mannschaft mit den meisten Goldstücken, bei Gleichstand das Team mit mehr Heroen auf dem Brett.

Zugreihenfolge
Welches Team beginnt, wird zu Beginn ausgelost und wechselt danach in jeder Runde.
Die Teams aktivieren abwechselnd eine Figur, die Zugreihenfolge innerhalb der Teams wird am Anfang der Runde vom Team festgelegt.

Sichtbarkeit
Auf dem jeweiligen Spielbrett werden vom SL nur die für diese Mannschaft sichtbaren gegnerischen Heroen platziert bzw. bewegt.
Betritt eine Heroin einen Gang oder Raum, in dem eine gegnerische Heroin in Sicht kommt, stellt der SL die entsprechenden Figuren auf den beiden Spielfeldern auf. Verlässt eine Figur den Sichtbereich, werden die entsprechenden Figuren von beiden Spielfeldern genommen.
Kampfunfähigkeit
Figuren, deren Lebenspunkte auf „0“ fallen, sind handlungsunfähig und werden sofort zunächst vom Brett entfernt. Wenn der Spieler am Zug wäre, bekommt er statt dessen eine Münze für den 'Fährmann'. Wenn er die dritte Münze erhalten würde, legt er alle ab und kehrt zurück. Getragene Ausrüstung wird behalten und man wird voll geheilt und ausgerüstet wieder auf dem Startfeld seines Teams aufgestellt, SOFERN dort ein Platz frei ist. Sonst erst das nächste Mal, wenn man an die Reihe kommt und der Platz frei ist. Zauberer und Alben dürfen auch verbrauchte Zauber auffrischen.

Heiltränke helfen nur, solange der Heroe noch mind. 1 Lebenspunkt besitzt!

Der Zug des Spielleiters
Am Ende jeder Runde sind die Monster (der SL ^^) am Zug, werden bewegt und können kämpfen. Monster sind immer für alle sichtbar.
Monster nehmen immer die am schnellsten erreichbare Heroenfigur ins Visier. Bei mehreren Heroen in gleicher Distanz entscheidet ein W6-Würfelwurf. Monster wittern Helden, Sicht spielt für sie keine Rolle.
Zuletzt wirft der SL für jedes der beiden Monster-Startfelder einen weißen Kampfwürfel. Bei einem Monsterschild zieht er eine zufällige Karte aus dem Monsterstapel und setzt die entsprechenden Figuren auf die jeweiligen freien Monster-Startfelder, zieht und kämpft (falls möglich).
Achtung: ist das Monster-Startfeld auf dem einen Brett besetzt und es kann kein Monster erscheinen, erscheint auch entsprechend auf dem gegnerischen Brett kein Monster.
Monster haben folgende Goldwerte:
Goblins 10, Skelette 20, Orks und Zombies 30, Fimire und Mumien 40, Chaoskrieger 50 und Gargoyle 60, streunende Monster je nach Typ.

Türen
Die Türen sind alle magisch, sie öffnen und schließen sich automatisch, sobald eine Figur eines der beiden Felder davor oder dahinter betritt bzw. verlässt.

Kartenstapel
Jede Mannschaft bekommt jeweils einen eigenen Schatzkarten- und einen Ausrüstungs-kartenstapel.
Alle gezogene Karten werden wieder in den jeweiligen Stapel gemischt.

Suche nach Schätzen
Sofern sich kein Monster im gleichen Raum oder Sichtbereich des aktiven Spielers befindet, darf nach „Schätzen“ gesucht werden. Diese Schätze werden vom „Kleinen“ Schatzkarten-stapel gezogen. In jedem Raum darf nur einmal nach Schätzen gesucht werden, danach wird der Raum auf dem Brett der suchenden Mannschaft markiert und es gibt nichts mehr zu finden. Erst wenn ein Gegner den Raum betritt und sucht, wird auch dieser Raum auf dem anderen Brett als „durchsucht“ erkennbar und entsprechend markiert!

Suche nach Ausrüstung
Zu Beginn des Spiels sind beide Schatztruhen gefüllt. Jedes Team bekommt einen "Schatzstein", der zu Spielbeginn auf die dem eigenen Startfeld am nächsten platzierte Truhe auf der eigenen Spielfeldseite gelegt wird. Ein Team darf nur die Truhe durchsuchen auf der der eigene Schatzstein liegt. Danach wechselt er auf die andere Truhe, immer wieder hin und her wenn Kisten geöffnet werden. Kisten dürfen auch durchsucht werden wenn gegnerische Spieler im Raum sind. Es genügt seinen Zug auf einem an die Truhe angrenzenden Feld zu beenden. Aus den Kisten gibt es Karten vom "Großen" Stapel der Ausrüstungsgegenstände. Ein Gegenstand darf sofort vom Team an eine beliebige Figur gegeben werden, die ihn unmittelbar anziehen muss. Auch aktuell „tote“ Teammitglieder dürfen Gegenstände erhalten.

Tragfähigkeit der Heldinnen
Jede Heldin darf nur einen Gegenstand eines Typs tragen (1 Einhandwaffe plus 1 Schild, oder 1 Zweihandwaffe und KEIN Schild, oder 1 Bogen; 1 Helm, 1 Rüstung, usw.), Tränke und Schriftrollen sowie der eine Dolch „im Stiefel“ sind davon ausgenommen. Erhält sie einen weiteren Gegenstand, darf sie aber für ihren alten Gegenstand eine neue Besitzerin wählen.

Überzählige Ausrüstung
Überzählige Ausrüstungsgegenstände kommen in den Gruppenfundus und können von anderen Helden der eigenen Gruppe jederzeit aufgenommen werden. Am Ende des Spiels sind die überzähligen Gegenstände im Fundus jeweils 5 GS wert.

Werte eines besiegten Gegners
Gegnerische Helden zu besiegen bringt 30 GS + 10 GS für jeden Gegenstand den sie aktuell tragen + 5 GS für jeden Zauber, der zu dem Zeitpunkt noch nicht verbraucht wurde.

Gruppenvermögen
Gold, egal wie erbeutet, kommt immer in die Kasse des jeweiligen Teams und ist sicher.
Edelsteine – incl. der „Stein der Weisen“ - können nur während des Spiels zu Gold gemacht werden. Befinden sich bei Spielende noch Edelsteine im Fundus, zählen sie als Ausrüstung!


Das wär`s - das Bild vom DoppelBrett, die Char-Bögen, die Score-Listen für die Spieler und die Checkliste für den SL habe ich jetzt mal unterschlagen, kann ich aber - wenn gewünscht - auch nachreichen.
Viel Spass beim lesen und ausprobieren! :wink:
Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!

Benutzeravatar
ADS
Forengott
Forengott
Beiträge: 1035
Registriert: 29.08.2006 20:28
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: HQ-DoubleBlind

Beitrag von ADS » 24.08.2017 08:32

Also die Bleiwüste es wäre einfacher zu lesen wenn nicht dieses Gendering wäre.. ^^

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste